Das wundersame Fräulein Gelblich

von Audrey Harings und Stefanie Ziermann
4,9 Sterne bei17 Bewertungen
Das wundersame Fräulein Gelblich
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Alexlauras avatar

Ein fantastisches Kinderbuch. Ein Buch für die gesamte Familie.

Vampir989s avatar

wunderschöne Kindergeschichte

Alle 17 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das wundersame Fräulein Gelblich"

Fantastische und geheime Welten sind Alltag für Greta Gelblich. Um dahin zu gelangen, muss sie einfach nur ihre Kellertür öffnen!
Allerdings ist sie dort nicht alleine: Mit ihrem fischigen Freund Pupsi lässt sie sich auf ein gefährliches Abenteuer ein, in welchem böse Gegner und Gefahren auf die beiden lauern...
Greta muss jedoch nicht nur hier auf der Hut sein. Ausgerechnet sie, als Analphabetin, hat die Stelle an einer Schule bekommen und ihr erster Arbeitstag endet in einer Katastrophe. Ob das gut geht?
Kann Pupsi ihr dabei helfen? Und was spielen die Waisen Lena und Lisa für eine Rolle, wenn es für Greta darum geht, zwischen Fantasie und Realität ihren Weg zum Glück zu finden?
Eine wundersame und aufregende Geschichte über Freundschaft, Familie und Toleranz.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9788494667381
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:292 Seiten
Verlag:AH Tales and Stories S.L.
Erscheinungsdatum:15.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne15
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Nicoles-Leseeckes avatar
    Nicoles-Leseeckevor 10 Tagen
    Fantastische Kindergeschichte

    Die Autorin vermittelt in der Geschichte eine Botschaft
    über Familie, Toleranz und Freundschaft.
    Diese Themen bringt sie spannend, lustig, einfühlsam vor allem aber kindgerecht auf den Punkt.
    Durch die liebevollen Illustrationen wird die Geschichte
    wunderbar abgerundet.

    Fazit:
    Ein Buch mit Lerneffekt und einer klaren Botschaft.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Alexlauras avatar
    Alexlauravor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein fantastisches Kinderbuch. Ein Buch für die gesamte Familie.
    Das wundersame Fräulein Gelblich

    Fräulein Gelblich bekommt einen neuen Job in der Schule. Es gibt nur ein großes Problem, sie ist Analphabetin und so endet ihr erster Tag in einer Katastrophe. Dadurch wird sie schnell zur Außenseiterin und wird gehänselt. Sie hat aber eine Möglichkeit dieser für sie traurigen Welt zu entfliehen, wenn sie die Kellertür öffnet befindet sie sich in einer fantastischen und geheimen Welt.

    Das Buch richtet sich an Kindern und ist mit viel Liebe und Fantasie geschrieben. Der Spannungsbogen bleibt aufrecht erhalten, sodass wir es gerne weitergelesen hatten. Das Buch hat viele fantastische Bilder, diese regen die Fantasie zusätzlich an.

    Für mich schafft die Autorin den Spagat zwischen einen spannenden Kinderroman und so schwierigen Themen wie Ausgrenzung, Anderssein und Waisenkindern. Und das Ganz endet mit einem schönen Happy End.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: wunderschöne Kindergeschichte
    wunderschöne Kindergeschichte

    Klapptext :
    Fantastische und geheime Welten sind Alltag für Greta Gelblich. Um dahin zu gelangen, muss sie einfach nur ihre Kellertür öffnen! 
    Allerdings ist sie dort nicht alleine: Mit ihrem fischigen Freund Pupsi lässt sie sich auf ein gefährliches Abenteuer ein, in welchem böse Gegner und Gefahren auf die beiden lauern...
    Greta muss jedoch nicht nur hier auf der Hut sein. Ausgerechnet sie, als Analphabetin, hat die Stelle an einer Schule bekommen und ihr erster Arbeitstag endet in einer Katastrophe. Ob das gut geht?
    Kann Pupsi ihr dabei helfen? Und was spielen die Waisen Lena und Lisa für eine Rolle, wenn es für Greta darum geht, zwischen Fantasie und Realität ihren Weg zum Glück zu finden?

    Ich habe das Buch zusammen mit meiner Tochter gelesen und es hat uns in den Bann gezogen.Die Seiten flogen nur so dahin und einmal angefangen mit Lesen wollten wir gar nicht mehr aufhören.Der schreibstil war angenehm leicht und locker und sehr kindgerecht.Deshalb ist es ideal zum Vorlesen für Vorschulkinder und Selbslesen für Schulanfänger.Aber auch Erwachsene werden Ihren Spass daran haben.Wir haben Greta Gelblich und Pupsi kennen gelernt.Wir fanden sie sehr sympatisch und haben sie gleich in unser Herz geschlossen.Aber auch Konrad,die Waisenkinder Lena und Lisa sowie die Schülerin Rabia waren sehr nett und liebreizend.Alle Charaktere wurden sehr gut beschrieben und wir konnten sie uns gut vorstellen.Wir haben mit Greta viele spannende und fantastische Abenteuer erlebt.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so waren wir teilweise direkt im Geschehen dabei.Wir haben mit gelitten,mit gebangt und mit gefühlt.Durch die sehr ansprechende ,gefühlvolle und fesselnde Erzählweise der Autrin wurden wir förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Meine Tochter war total begeistert.Auch die Fantasiewelt wird einfach sehr ansprechend und bildhaft beschrieben.so hatten wir das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zuerleben.Aber auch der Humor kommt auf keinem Fall zu kurz.Bei einigen Situationen haben wir uns köstlich amüsiert und viel geschmunzelt.Die Handlung blieb von Anfang bis zum Ende sehr spannend und interessant.Deshalb kam bei meiner Tochter nie Langeweile auf und sie hatte Spass am Lesen.Die Autorin spricht auch gewisse Themen in der Geschichte an und versteht es diese geschickt in das Buch einzubauen.Da geht es Mobbing und Kindesadoption und wie man damit umgehen sollte.Aber auch Toleranz,Respekt,Hilfsbereitschaft,gegenseitige Achtung und Freundschaft werden als Botschaften an die Kinder vermittelt.
    Bemerkenswert sind auch die vielen wunderschönen und kindgerecht gestalteten  Illustriationen im Buch.Sehr lustig und ansprechend für Kinder.Es gibt ihnen noch mer Anreiz diese Lektüre zu lesen.
    Das Cover ist auch einfach nur fantastisch und traumhaft schön.Es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab.
    Wir hatten viel Freude beim Lesen dieses Buches und waren überwältigt und begeistert.Diese Lektüre ist sehr empfehlenswert und gehört einfach in jedes Kinderzimmer.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Aglayas avatar
    Aglayavor 7 Monaten
    Berührende Kindergeschichte über Freundschaft

    Nach dem Tod ihrer Mutter fühl sich Greta Gelblich ziemlich einsam. Ihr einziger Freund ist der Fisch Pupsi, den sie auf seinen Abenteuern im Meer begleitet. Obschon sie Analphabetin ist, findet sie eine Anstellung an einer Schule und findet nicht nur dort neue Freunde…

    Die Geschichte wird in der dritten Person in der Vergangenheit erzählt. Meist fokussiert der Erzähler auf Greta, aber auch andere Figuren werden näher beleuchtet. Greta ist eine Figur, die nicht nur der Leser, sondern auch die anderen Charaktere des Buches schnell ins Herz schliessen. Sie ist freundlich, ehrlich und immer bereit, anderen zu helfen.

    Die Handlung ist aus zwei Strängen aufgebaut, einerseits begleiten wir Greta durch ihren Alltag, der nach dem Tod ihrer Mutter komplett auf den Kopf gestellt wird, andererseits erleben wir zusammen mit ihr und Pupsi Abenteuer auf dem Meeresgrund (ob diese nur eingebildet sind oder ob das Buch in einer Fantasiewelt spielt, in der diese tatsächlich möglich sind, wird offen gelassen. In meinen Augen ist diese Frage aber auch nicht wirklich relevant in einem Kinderbuch). Die beiden Stränge hätten auch gut separat von einander in zwei Büchern erzählt werden können, sie stören sich gegenseitig aber nicht.

    Optisch ist das Buch klar für Kinder gedacht. Die Schrift ist gross genug, um auch Leseanfänger anzusprechen und die meisten Seiten sind mit schwarz/weissen Illustrationen verziert. In Farbe währen diese noch schöner anzuschauen, aber das hätte wohl den Kostenrahmen gesprengt. Der Schreibstil der Autorin Audrey Harings ist einfach genug, um Kinder nicht zu überfordern, ohne dabei für Erwachsene langweilig zu wirken. Mich hat das Buch jedenfalls sehr gerührt und zum Schluss hatte ich doch tatsächlich ein paar Tränchen in den Augen.

    Mein Fazit
    Berührende Kindergeschichte über Freundschaft

    Kommentieren0
    45
    Teilen
    M
    MaschaHvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschöne Kindergeschichte über Andersein und Toleranz
    Wunderschöne Kindergeschichte über Andersein und Toleranz


    Der Schreibstil ist wie von der Autorin schon bekannt äußerst kindgerecht, flüssig und fantasievoll gehalten. Man ist nach wenigen Seiten mitten in der Geschichte mit dabei. Die relativ kurzen Kapitel eigen sich auch gut für jüngere Leser, sind aber auch super zum Vorlesen geeignet. Das Ganze wird durch sehr gelungene Bilder untermalt und liebevoll dargestellt.
    Die Geschichte selbst für die jungen Leser teils ins Reich der Fantasie, andererseits wird auch die Realität, einfach das wahre Leben bestens dargestellt. Es geht um Mobbing, Ausgrenzung und anders sein. Themen die in der heutigen Zeit leider oft schon Grundschüler erleben müssen. Das wundersame Fräulein Gelblich hat es, auch u.a. wegen ihres Aussehens nicht leid im Leben. Aber durch ihre liebevolle, mitfühlende Art wächst sie dem kleinen wie dem großen Leser sofort ans Herz. Auch das schwierige Thema von ungeliebten Kindern bzw. Adoption wird sehr kindgerecht bearbeitet. Auch Spannung und Liebe kommen nicht zu kurz.
    Kurzum alles was ein Kinderbuch braucht, das auch das Herz von Erwachsenen berührt. Und nicht zuletzt die wichtige Botschaft für Toleranz, Mitgefühl und dem Glauben an sich selbst.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Diana182s avatar
    Diana182vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: fantastische Kindergeschichte, welche die Fantasie anregt
    Das wundersame Fräulein Gelblich

    Das Cover ist fantasievoll gestaltet und macht deutlich, dass es sich um ein Kinderbuch handeln könnte. Davon neugierig geworden, wollte ich natürlich sehr schnell mehr erfahren.


    Aber auch der Klappentext verspricht eine fantasiereiche Geschichte, die meinem Sohn sicherlich gefallen dürfte…So mussten wir natürlich schnell mit dem lesen beginnen!


    Der Einstig in die Geschichte gelingt schnell und problemlos. Wir lernen Fräulein Gelblich kennen und merken sofort, welch ein zauberhaftes Wesen sie ist. Doch leider bleibt diese anderen Mitwirkenden noch verborgen und es gelingt nicht immer alles einfach und problemlos- schon gar nicht als Analphabetin an einer Schule. So wird auch unser Fräulein mit manch Problemen konfrontiert, die hier aber sehr kindgerecht verpackt und dargestellt wurden.


    Besonders gefallen haben uns natürlich auch die Ausflüge in die Fantasiewelt, die unser Kopfkino stets mit tollen Bildern versorgte. Hier haben wir uns auch pudelwohl gefühlt und hätten uns manchmal auch solch einen Rückzugsort gewünscht.


    Die Autorin besitzt einen fantasiereichen, einfühlsamen, mitreißenden Schreibstil, der die kleinen Leser und Zuhörer gekonnt durch eine magische Geschichte führt. Hier beneidete ich die Schriftstellerin öfters für ihre tollen Ideen, die wirklich passend eingefügt wurden. Nichts wirkte unrealistisch oder realitätsfern- alles fügt sich sehr gut und bildet letztendlich ein stimmiges Gesamtbild, welches die Geschichte umfassend und passend abschließt.


    Aber auch die schönen Zeichnungen und Bilder möchte ich an dieser Stelle lobend hervorheben. Diese haben meinem Sohn sehr gefallen und ihn stets sehr gut durch die Geschichte geführt.


    Mein Fazit:
    Eine fantasiereiche, gut durchdachte Geschichte, welche die Leser schnell in ihren Bann zieht.


    Probleme werden kindgerecht verpackt und sehr gut gelöst.


    Da mein Sohn stets wissen wollte, wie die Geschichte weiter geht, und abends sogar freiwillig ins Bett ging, kann ich die Geschichte wirklich nur empfehlen und vergebe sehr gerne volle Punktzahlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Mamaofhannah07s avatar
    Mamaofhannah07vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Viele Emotionen, zwei magische Parallelwelten mit einem positiven Ende
    Fräulein Gelblich wundersam rosa und klitzeklein

    Das wundersame Fräulein Gelblich von Audrey Harings


    Greta Gelblich hat es nicht leicht im Leben. Als Findelkind, Analphabetin, äußerlich nicht hübsch anzusehen, ohne Freunde, doch mit einem großen Herzen tut sie sich schwer im Alltag. Hoffnung schöpft sie, als sie die im Waisenhaus lebenden Zwillinge Lisa und Lena kennen lernt. Auch der Postbote Konrad und die Schülerin Rabia schaffen es, das Greta Mut fast und ihren Weg nach vor geht. Zuflucht vor der Realität findet sie in einer magischen Unterwasserwelt, die sich hinter einer Kellertür verbirgt. Dort verwandelt sie sich in ein kleines zart rosa Wesen mit üppiger Kopfbedeckung. Gemeinsam mit ihrem kugelfischähnlichen orangen Freund Pupsi erlebt sie zahlreiche spannende Abenteuer. Sitzend in einer Pupsblase trifft sie auf Schleimfische, die schreckliche Hilda, singende Meerjungfrauen, ein Muschelorakel und einen diebischen Meeresmaulwurf.

    Audrey Harings verfasste eine wundervolle bewegende Geschichte, geleitet durch eigene Erfahrungen und Begebenheiten. Sie erschafft zwei Parallelwelten, die sich zum Schluss zu einem großen Ganzen zusammenfügen. Dieser Kontrast aus Wirklichkeit und Fantasie schaffen es die Spannung bis zum Ende aufrecht zu erhalten. Zwei Geschichten verpackt in einfühlsame gut verständliche Zeilen lassen den Leser teil haben an der Welt der wundersamen Fräulein Gelblich. Kindgerecht und mit einer großen Portion Happy End hinterlässt diese Lektüre ein angenehmes Gefühl.

    Ich habe diese Geschichte meinen beiden Kindern (10 und 8 Jahre) vorgelesen. Sie waren gefesselt von der ersten Minute an. Sehr interessiert haben sie Fragen gestellt und wollten schnell wissen, wie es weiter geht...! Beide und auch ich haben Greta und ihre zauberhafte Geschichte um Freundschaft, Familie und Toleranz ins Herz geschlossen. 

    Kommentieren0
    36
    Teilen
    MimisLandbuechereis avatar
    MimisLandbuechereivor 7 Monaten
    Die Wichtigkeit der inneren Werte…

    Zum Inhalt:

    Fantastische und geheime Welten sind Alltag für Greta Gelblich. Um dahin zu gelangen, muss sie einfach nur ihre Kellertür öffnen!
    Allerdings ist sie dort nicht alleine: Mit ihrem fischigen Freund Pupsi lässt sie sich auf ein gefährliches Abenteuer ein, in welchem böse Gegner und Gefahren auf die beiden lauern...
    Greta muss jedoch nicht nur hier auf der Hut sein. Ausgerechnet sie, als Analphabetin, hat die Stelle an einer Schule bekommen und ihr erster Arbeitstag endet in einer Katastrophe. Ob das gut geht?
    Kann Pupsi ihr dabei helfen? Und was spielen die Waisen Lena und Lisa für eine Rolle, wenn es für Greta darum geht, zwischen Fantasie und Realität ihren Weg zum Glück zu finden?
    Eine wundersame und aufregende Geschichte über Freundschaft, Familie und Toleranz.


    Meine Gedanken zum Buch

    Ich habe das Buch gemeinsam mit meinen Kindern gelesen und ihre Meinung fließt in die Bewertung mit ein.

    Sehr schön sind die tollen Illustrationen von Stefanie Ziermann.

    Das Cover ist wunderschön bunt und kindgerecht und zeigt Frl. Gelblich in ihrer fantastischen geheimen Welt im Keller. Meine Kinder hat das Cover sehr gut gefallen.

    Greta Gelblich kann nicht lesen und schreiben, da sie sich früh um ihre kranke Mutter kümmern musste. Sie legt nicht viel Wert auf ihr Aussehen und wirkt etwas schmuddelig, aber sie hat ein gutes und großes Herz. Im ihrem Keller hat sie ein Geheimnis, eine fantastische Unterwasserwelt, in der sie sich mit ihrem Freund Pupsi trifft und so manches Abenteuer erlebt.
    Als sie eine Anstellung in einer Schule findet, ändert sich ihr Leben. Sie trifft auf gemeine aber auch auf sehr nette Menschen, die ihr helfen und sehen was für ein toller Mensch sie ist. Als sie in der Nähe eines Waisenhauses in einem Café sitzt, lernt sie zufällig die beiden Waisenkinder Lena und Lisa kennen. Die drei verstehen sich auf Anhieb hervorragend und können schnell nicht mehr ohne einander sein. Auch die Liebe findet Greta und beschließt, dass sie für immer mit den Zwillingen Lena und Lisa zusammen sein möchte. Ihre neuen Freunde helfen ihr die bürokratischen Hürden zu bewältigen und Greta hofft die Mädchen zu sich holen zu können.

    Die Autorin erzählt die Geschichte von Greta Gelblich kindgerecht und flüssig, so dass es für die Kinder kein Problem war der Handlung zu folgen. Die Grundthemen Toleranz und innere Werte wurden gut vermittelt.

    Lieblingslesezeichen:

    Es zählt das, was im Inneren eines Menschen ist. Denn, was nutzt dir der schönste Mensch, wenn er ... wenn er dich weggibt und nicht lieb hat.

    Seite 130


    Fazit

    Ein sehr schönes Buch, das die Fantasie anregt und Toleranz, Verständnis und die Wichtigkeit der inneren Werte hervorhebt.

    4 Sterne

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    D
    dru07vor 8 Monaten
    wieder einmal ein sehr schönes und lehrreiches kinderbuch

    Greta Gelblich hat neben ihrem Alltag noch eine fantastische und geheime Welt. Diese erreicht sie über ihre Kellertür. Dort trifft sie auf ihren Freund Pupsi den Fisch. Mit Pupsi erlebt sie so manches Abenteuer. Greta hat es nicht leicht. Sie ist Analphabetin und hat eine Putzstelle an der Schule bekommen. Ihr erster Arbeitstag endet in einer Katastrophe. Als sie wieder einmal im Cafe sitzt, wird sie auf die zwei Waisenkinder Lena und Lisa aufmerksam.

     

    Habe das Buch zusammen mit meinem Sohn gelesen. Uns hat es wieder einmal sehr sehr gut gefallen. Audrey schreibt so tolle Kinderbücher und verpackt dabei so lehrreiche Themen. Dieses mal ging es wieder um Toleranz. Es war wieder einmal sehr spannend und sehr flüssig geschrieben. Wir konnten gar nicht aufhören zu lesen und wollten unbedingt wissen wie es mit Greta und den Zwillingen ausgehen wird. Im Buch waren wieder sehr viele und sehr schöne Bilder, die uns sehr gut gefallen haben. Wir sind schon auf das nächste Buch sehr gespannt. Wir können leider nur 5 von 5 * geben (würden gerne mehr * geben, aber das geht ja leider nicht J)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    E
    engel-07vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wundervolle Geschichte über Familie, Toleranz und Freundschaft
    Eine wundervolle Geschichte über Familie, Toleranz und Freundschaft

    Greta Gelblich kann nicht lesen und schreiben, da sie ihre kranke Mutter bereits als Kind gepflegt hat und dadurch vil Schulunterricht verpasst hatte. Außerdem ist sie noch dicklich und hat einen Damenbart. Kaum verwunderlich in unserer oberflächlichen Welt, das sie keine Freunde hat. Wobei einen Freund hat sie, nämlich Pupsi den Fisch. Mit ihm zusammen erlebt sie in ihrer geheimen Welt fantastische Abenteuer.

    Eines Tages bekommt sie ihre erste Arbeitstelle. Außegrechnet an einer Schule. Der erste Arbeitstag endet in einer Katastrophe.
    Außerdem lernt sie die Zwillinge Lena und Lisa kennen die in einem Waisenhaus leben. Greta fühlt sich auf wundersame Weise mit ihnen verbunden. Ob sie füreinander bestimmt sind?

    Audrey Hastings hat hier " nicht ganz einfache" Themen ganz toll und kindgerecht in eine Geschichte eingeflochten. Was bedeutet Familie, Toleranz und Freundschaft wirklich? Ist das Äußere wirklich so wichtig? oder kommt es auf die inneren Werte an?
    Die Charaktere die Audrey Hastings erweckt sind wirklich einizgartig, gefühlvoll und authentisch. Es ist wirklich eine ganz eigene Welt. Ergänzt wird die Geschichte durch die liebvollen Ilustrationen, die sich perfekt in die Seiten einfügen. Der Erzählstil ist leicht und flüssig, genau richtig für Kinder von 8- 12 Jahren.

    Eine gefühlvolle Geschichte über Toleranz, Familie und Freundschaft. Mit den liebevollen Zeichungen und den authentischen Figuren eine wundervolle Geschichte, nicht nur für Kinder.


    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    AudreyHaringss avatar

    Das wundersame Fräulein Gelblich

    ###YOUTUBE-ID=eHWHCZM0zSg###

    Fantastische und geheime Welten sind Alltag für Greta Gelblich. Um dahin zu gelangen, muss sie einfach nur ihre Kellertür öffnen!
    Allerdings ist sie dort nicht alleine: Mit ihrem fischigen Freund Pupsi lässt sie sich auf ein gefährliches Abenteuer ein, in welchem böse Gegner und Gefahren auf die beiden lauern...
    Greta muss jedoch nicht nur hier auf der Hut sein. Ausgerechnet sie, als Analphabetin, hat die Stelle an einer Schule bekommen und ihr erster Arbeitstag endet in einer Katastrophe. Ob das gut geht?
    Kann Pupsi ihr dabei helfen? Und was spielen die Waisen Lena und Lisa für eine Rolle, wenn es für Greta darum geht, zwischen Fantasie und Realität ihren Weg zum Glück zu finden?
    Eine wundersame und aufregende Geschichte über Freundschaft, Familie und Toleranz.

    Dieses Kinderbuch empfehle ich ab einem Lesealter von 10 Jahren. Es werden 20 Bücher verlost. Das Buch hat 292 Seiten und ist reich bebildert, alleine dies ist ein Augenschmaus. Hier hat Stefanie Ziermann ganze Arbeit geleistet.

    Ich bin selbst dabei und freue mich auf einen regen Austausch.
    Anbei auch ein Video mit der Buchvorstellung.

    Hier mal eine kleine Kostprobe des Buches:

    https://indd.adobe.com/view/ba6a7f2a-a8d9-482e-98e2-1d63f10e4979


    Buchtrailer:

    https://youtu.be/9m-X4vRnHNE


    Eure Audrey

    www.audreyharings.com


     



    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks