Audrey Harings Sharj und das Salz der Erde

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 19 Rezensionen
(8)
(9)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Sharj und das Salz der Erde“ von Audrey Harings

Sharj und José sind gerade mit dem Rad unterwegs, als der Kompass die beiden wieder in eine andere Welt transportiert: nach Terra Salinas. In dieser Welt lebt der böse Herrscher Mula, der den Kindern alles Spielzeug weggenommen hat. Die Eltern verkauft er als Sklaven an eine andere Provinz, die Kinder sind ihm vollkommen ausgeliefert. Mula verwandelt sie in Maschinen mit dem Ziel, eine Armee aufzustellen.
Diesmal kommen Sharj und José an unterschiedlichen Orten an und müssen lange ohne die Hilfe des anderen zurechtkommen.
Schaffen sie es, die Kinder zurückzuverwandeln und wieder mit ihren Eltern zu vereinen? Können sie die Bösen besiegen? Sharj und José erleben wieder ein spannendes und gefährliches Abenteuer.
Und auch Zuhause ist einiges los: José wird einen kleinen Hund bekommen! Dieser Welpe ist etwas ganz Besonderes. – Der immerwährend böse Otto hat mit Widrigkeiten zu kämpfen, und Dr. Krüger macht eine unglaubliche Entdeckung.

Es hat uns Freude bereitet, das Buch zu lesen! Wir waren Beide (Mutter & Kind) gespannt wie es mit dem Erbe und Otto und Claudia we

— Buch_Versum

Eine etwas schwarz-weiße Welt, die mir trotzdem gut gefallen hat. Sharjs Abenteuer sind immer wieder schön! ❤

— Kady

Zu viele Wiederholungen, noch mehr Rechtschreibe-- und Grammatikfehler, dafür aber super tolle Bilder.

— StMoonlight

Sharj´s Abenteuer gehen weiter

— Sturmhoehe88

Diesmal könnten uns Sharjs Abenteuer wieder voll und ganz überzeugen

— jawolf35

Knappe 4 Sterne für eine leicht dystopische, wenn auch kindliche Geschichte!

— Obsidian_26

Ein tolles Buch für Kinder, dass zeigt das man auch alleine was erreichen kann

— Annabeth_Book

Bisher der beste Band

— MaschaH

Wir finden es super

— WallyundTim

Tolles Kinderbuch, bisher der beste Teil, hat uns sehr gut gefallen

— Biehnchen

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

So niedlich! Eine schöne Weihnachtsgeschichte nicht nur für die Kleineren :)

Vanii

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Geschichte <3

    Sharj und das Salz der Erde

    Yunika

    13. December 2017 um 11:40

    Das Cover finde ich schön illustriert und passt sehr gut zur Geschichte. Man weiß genau, auf was man sich einlässt und das finde ich sehr gut.Die Aufmachung des Buches finde ich toll und sehr aufwändig. Bei einigen Kapiteln sind ganze Seiten illustriert und das lockert alles noch einmal auf. Die Schrift ist groß und für Kinder angenehm zu lesen.Auch der Inhalt klingt nicht nur spannend, sondern ist es auch. Wie auch in den Bänden davor, werden Sharj und José in eine faszinierende Welt gezogen, in der es drunter und drüber läuft. Wieder wird man mit einer Welt konfrontiert, die den Kindern etwas lehren soll und ist dabei so gut verpackt, dass es kindgerecht ist.Sprachlich war das Buch sehr angenehm zu lesen. Der Stil ist leicht und flüssig und genau richtig, dass Kinder in der Geschichte versinken können. Aber auch mit hat die Geschichte gefesselt. Sie ist sehr bildlich, jedoch ohne zu viel zu beschreiben.Die Charaktere sind teilweise ja bekannt. Aber auch diese entwickeln sich immer weiter. Man muss sie einfach gernhaben. Sie sind klar und tiefgründig charakterisiert und fallen nicht aus ihren Rollen.Alles in allem eine tolle Geschichte, die jung und alt in ihren Bann zieht. Sie bietet einen tollen, bildlichen Schreibstil und liebevoll ausgearbeitete Charaktere. Darüber hinaus bietet die Geschichte ein spannendes Abenteuer, dass eine klare Aussage hat. Mir hat die Geschichte sehr gefallen und ich kann sie nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Sharj und das Salz der Erde" von Audrey Harings

    Sharj und das Salz der Erde

    Literaturtest

    Liebe Lovelybooksleserinnen und -leser,wir verlosen 20 Exemplare des spannenden Fantasyromans "Sharj und das Salz der Erde" von Audrey Harings. Es handelt sich hierbei zwar um den dritten Teil, ihr könnt das Buch aber problemlos ohne Vorwissen lesen, da es eine Zusammenfassung der vorherigen Teile beinhaltet.Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr uns einfach mitteilen, warum ihr eines der Exemplare gewinnen möchtet.Viel Glück! :)

    Mehr
    • 10
  • …fantasievoll…spannend…aktionistisch…

    Sharj und das Salz der Erde

    Buch_Versum

    14. November 2017 um 21:14

    Es ging weiter, Sharj und Jose gehen auf Ihr 3, Abenteuer. Diesmal stranden Sie in einer komischeren Umgebung als davor. Außerdem sind Sie verändert...aber auch auch bei Otto und Claudia tut sich einiges... Das Cover ist wie die vorherigen, wunderschön mit einer kunst- und fantasievolle Zeichnung, ein Blickfang. Dieser zieht einen sofort in seinen Bann. Der Klapptext ist stimmig, so das man neugierig wird und weiter lesen möchte. Die Hauptprotagonisten sind Sharj und Jose sowie Otto und Claudia. Sharj entwickelt sich von Band zu Band weiter, Sie begeistert mit Ihren Mut und Ihren Ideen, zeigt sich aber auch verletzlich und ängstlich. Sehr sympathischer Charakter. Jose ist ein toller Freund, immer für Sharj da und mutig sowie liebenswert. Er ist sehr einfallsreich und kommt mit seinen Ideen aus jeder bremsligen Situation. Claudia und Otto sind wie Tag und Nacht, Otto hässlich und böse und Claudia wunderschön und anscheinend mit einem Gewissen. Der 3. Band der Reihe ist unterscheidet sich durch die Alleinhänge der Charakter von den vorherigen Bänden. Jedoch merkt man dass die beiden Hauptprotagonisten sich trotzdem zu arbeiten um ans Ziel zu kommen. Der Schreibstil von Audrey Harings ist toll. Die Autorin schreiben fließend, mitreißend, so das wissen möchte wie das Abenteuer ausgeht. Die Erzählweise ist emotional, fesselnd und unterhaltsam. Der Leser nimmt teil an Sharjs Abenteuer und hofft auf Rettung. Das Buch zeichnet sich durch die Rettung der Roboter aus. Fazit:_____ Ich liebe lesen und möchte dies natürlich auch an meine nächste Generation weiter geben. Daher haben wir das wunderschöne Ritual aus den Kindertagen übernommen und lesen vor dem Zu Bett gehen drauf los. Beim jetzigen Altersstand wird mir sogar auch was vorgelesen, daher war ich positiv überrascht dass trotz einfacher Wortwahl soviel bildlich & spannend beschrieben wird. Man braucht nicht nachfragen und kann super dem Inhalt des Buches folgen. Die Geschichte lässt uns schnell in eine Fantasy Welt eintauchen, die wunderschön aber leider auch gefährlich ist, hierbei kommen Sharj und Jose ins Spiel. Es hat uns Freude bereitet, das Buch zu lesen! Wir waren Beide (Mutter & Kind) gespannt wie es mit dem Erbe und Otto und Claudia weiter geht. Der perfekt beschriebene AntiCharakter, den man nicht mögen will und dieser einen Freude durch seine Niederlage bereitet. Fazit meines Kindes:________________Die Idee mit den Robotern war faszinierend, aber auch die Veränderung der Situation und Meinungsunterschiede zwischen Claudia und Otto haben gefesselt. Sehr amüsant war das mit dem Transportmittel zum Schluss der Geschichte. Das Buch ist unterhaltsam, fantasievoll und reißt einen mit. Gefühlvoll, mitreißend & amüsant. Empfehlungswert ! Vielen Dank für das Lesevergnügen & Rezi Exemplar an den Verlag.

    Mehr
  • Sharj 3

    Sharj und das Salz der Erde

    Kady

    13. November 2017 um 22:45

    Inhalt: In Teil 3 der Sharj-Reihe geht's für Sharj und José wieder in eine andere Welt. Diesmal müssen sie Kinder retten, die in Maschinen verwandelt wurden und von ihren Eltern getrennt.Doch auch Sharj und José sind getrennt worden. Schaffen sie es, diese Aufgabe zu bewältigen?Meine Meinung: Mir gefällt auch der dritte Teil der Sharj-Reihe gut.Ich mag an den Büchern einen Punkt, der gleichzeitig ein Kritikpunkt ist: sie sind sehr schwarz-weiß, was die Charaktere betrifft. Auf der einen Seite ist das interessant, auf der anderen Seite ist es nicht wirklich realistisch und auf Dauer etwas nervig.Mir gefällt außerdem, dass die Autorin ihr Buch nutzt, um auf Probleme und Bedürfnisse hinzuweisen, zum Beispiel gefiel mir der Vergleich, dass sich Kinder in Maschinen verwandeln. Gerade heutzutage wird viel verlangt von Kindern und Jugendlichen - fast wie von Maschinen. Und Audrey Harings betont, dass eine Kindheit immer noch das wichtigste ist.Besonders diese Aussage hinter dem Buch, die ich dort gesehen habe, gefiel mir sehr gut und hat dem Buch einige Pluspunkte gebracht.Das Buch ist farbig illustriert. Wie auch bei dem zweiten Band, den ich hier habe, sind die Illustrationen einfach schön und passen wunderbar zum Inhalt, ebenso wie das Cover.Insgesamt eine gelungene Geschichte mit aktuellen Themen und schönen Bildern. Ich kann das Buch empfehlen, auch wenn der schwarz-weiße Teil mich auf Dauer etwas genervt hat...

    Mehr
  • Sharj und das Salz der Erde

    Sharj und das Salz der Erde

    Wurm200

    10. November 2017 um 19:33

    Audrey Harings Sharj und das Salz der Erde AH Tales and Stories Autor: Audrey Harings wurde als einziges Kind ihrer Eltern 1969 in Trier geboren. Schon mit 11 Jahren rezensierte sie Kinderbücher für das ZDF. Damals gab es bis zu 10 Mark für jedes besprochene Buch. Ihre Eltern waren Sänger und schrieben außerdem Schlagertexte, bei welchen Audrey sich schon damals einbrachte. Ihr Vater betreute das Kabelpilotprojekt Ludwigshafen und war Redakteur einer Fernsehsendung. So schnupperte Audrey schon früh den Duft der Kunst. Als Jugendliche schrieb sie Kurzgeschichten für die Schülerzeitung. Auch betreute sie Lesegruppen für ausländische Kinder. 2016 veröffentlichte sie ihr erstes Buch. Ihre Passion ist es Kinderbücher für Kinder zu schreiben und zwar nur für Kinder. (Quelle: audreyharings) Das letzte Abenteuer von Sharj und José liegt gerade hinter ihnen, da bekommt Sharj eine traurige Nachricht vom Tod eines Familienmitglieds. Außerdem hält der Nachbar eine Überraschung parat, denn José darf einen der Welpen behalten. Seine Wahl fällt dabei leicht, denn einer sticht besonders hervor. Und weil das alles noch nicht genug für die beiden st, werden Sharj und José von ihrem Kompass in eine neue Welt gebracht. Diesmal müssen die beiden das Abenteuer jedoch allein beginnen, denn sie werden voneinander getrennt in der Welt abgesetzt. Das Buch erstreckt sich über 15 Kapitel, die alle einen eigenen Titel tragen und fast immer mit einem Bild anfangen (leider gilt dies nicht für jedes Kapitel). Die Kapitel selbst sind dann nochmals in Abschnitte unterteilt, wobei manche dieser Abschnitte mit einer Zeichnung eines Roboters unterteilt sind, auch hier sieht man direkt die Verbindung zum Inhalt. Auf den Bildern vor jedem neuen Kapitel sieht man einen kleinen Vorgeschmack auf das, was im Kapitel kommen wird. Außerdem befinden sich am unteren Rand des Bildes die Abbildungen der Charaktere, welche in dem Kapitel mitspielen. Eine Auflistung aller Charaktere des Buches bekommt der Leser dabei schon am Anfang mit an die Hand, dabei ist ein kleines Detail positiv zu bewerten und das ist die Umrandung der kleinen Bildchen, welche aus einem Roboter besteht. Dies ist ein kleines aber liebevolles Detail, das gut zum Inhalt passt. Wo wir gerade bei den Charakteren sind, komme ich zu deren Ausarbeitung innerhalb des Buches. Ein wirklicher Tiefgang bei den Charakteren fehlt im Laufe der Reihe, was meines Erachtens aber nicht sonderlich schlimm ist, da wir es hier mit einem Kinderbuch zu tun haben. Ihren Rollen jedoch, bleiben die Charaktere treu und verhalten sich auch in diesem Band getreu ihrer Rolle (die fiesen Stiefeltern, hilfreiche Sharj und José, usw.). Kommen wir wieder zum Anfang des Buches, denn dort fällt zu Beginn wieder das Bild mit den zwei Händen auf, welches schon auf der Rückseite vom Cover zu sehen ist, diesmal jedoch in Schwarz-Weiß. Was mir ebenfalls sehr gut gefällt, ist die sehr ausführliche Zusammenfassung der bisherigen Bände. Durch diese Zusammenfassung lässt sich dieses Buch sogar ohne die vorherigen Bücher gut lesen und verstehen, jedoch ist zu raten auch die Vorgänger zu lesen, zumal diese es wert sind zu lesen und es einige Handlungsstränge aus den Vorgängern gibt, die nun besser ins Bild passen als vorher. Wo wir gerade beim Thema Verständnis sind, komme ich gleich zum Schreibstil der Autorin, welcher auch in diesem Band gewohnt leicht zu lesen ist und das besonders für Kinder. Dies liegt auch an der recht großen Schrift und die Länge der einzelnen Kapitel, die für Kinder perfekt sind. Außerdem fällt auf, dass an manchen Wörtern im Text eine kleine Ziffer steht, die zeigen soll, dass dieses Wort am Ende der Seite erklärt wird, so wird Unverständnis vorgebeugt. Auch die vielen Abbildungen, welche sehr liebevoll gestaltet sind, tragen zum Erlebnis und Verständnis der Kinder bei, auch wenn diese die Fantasie der Kinder leicht eindämmt, da die Autorin zum Beispiel das Aussehen der Charaktere durch die Abbildungen vorgibt. Das Buch endet dann in einem recht offenen Ende, welches auf ein weiteres Abenteuer hoffen lässt, leider aber für meinen Geschmack etwas schnell abgehandelt wurde. Cover: Das Cover ist größtenteils in einem Schwarzblau gehalten. Auf der Vorderseite befindet sich ein eingerahmtes Bild, auf dem wir die zwei Hauptcharaktere in ihrer “verwandelten” Form sehen, wie sie in einer Wüste vor dem Hintergrund von Pyramiden stehen. Über diesem Foto befindet sich der Titel, welcher sich gut abhebt. Auf der Rückseite des Covers fällt uns ein Bild auf, welches sehr an das berühmte Bild “Die Erschaffung Adams” von Michelangelo erinnert. Wir sehen auf dem Buch anstatt zwei Menschenhänden jedoch die Hand eines Roboters und die eines Menschen. Dieses Bild passt zu dem Inhalt des Buches wirklich gut. Auch dieses Cover ist vom Konzept her den Vorgänger Bänden ähnlich, was mir persönlich auch sehr gut gefällt, da man so auf einen Blick sieht, dass es sich bei den Büchern um eine Reihe handelt. Fazit: Dieses Buch bildet ein weiteres Kapitel in der Reihe von Sharj und José Abenteuer, dass einige Punkte der Vorgänger aufgreift und weitererzählt. Dank toller Zusammenfassung für Neueinsteiger genauso geeignet wie für bereits kundige Leser. Von mir gibt es 4/5 Sterne. Klappentext: Sharj und José sind gerade mit dem Rad unterwegs, als der Kompass die beiden wieder in eine andere Welt transportiert: nach Terra Salinas. In dieser Welt lebt der böse Herrscher Mula, der den Kindern alles Spielzeug weggenommen hat. Die Eltern verkauft er als Sklaven an eine andere Provinz, die Kinder sind ihm vollkommen ausgeliefert. Mula verwandelt sie in Maschinen mit dem Ziel, eine Armee aufzustellen. Diesmal kommen Sharj und José an unterschiedlichen Orten an und müssen lange ohne die Hilfe des anderen zurechtkommen. Schaffen sie es, die Kinder zurückzuverwandeln und wieder mit ihren Eltern zu vereinen? Können sie die Bösen besiegen? Sharj und José erleben wieder ein spannendes und gefährliches Abenteuer. Und auch Zuhause ist einiges los: José wird einen kleinen Hund bekommen! Dieser Welpe ist etwas ganz Besonderes. – Der immerwährend böse Otto hat mit Widrigkeiten zu kämpfen, und Dr. Krüger macht eine unglaubliche Entdeckung. (Quelle:AH Tales and Stories ) Autor: Audrey Harings Titel: Sharj und das Salz der Erde Verlag: AH Tales and Stories Genre: Kinderbuch Seiten: 324 Preis: 13,99 ISBN: 978-8494667336http://wurm200.blogspot.de/

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Sharj und das Salz der Erde

    Aglaya

    07. November 2017 um 20:08

    Zum dritten Mal werden Sharj und ihr Freund José in eine fremde Welt gerufen, um den dortigen Bewohnern zu helfen. Dieses Mal landen sie auf einen Planeten, auf dem sich alle Kinder langsam im Maschinen verwandeln.Sharj und das Salz der Erde ist der dritte Band um die 15-jährige Sharj und ihren Freund José. Die Bände bauen locker aufeinander auf, können aber auch ohne Vorkenntnisse verstanden werden. Zu Beginn erklärt eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Geschehnisse alles, was man zum Verständnis wissen muss.Die Geschichte wird in der dritten Person aus der Sicht eines allwissenden Beobachters erzählt. Durch die gewählte Perspektive erhält der Leser Einsicht in die Gedankengänge (beinahe) aller beteiligten Figuren, allerdings können so die einzelnen Charaktere nicht besonders vertieft dargestellt werden. Wie auch bei den Vorgängern ist mir hier aufgefallen, wie viel jünger die beiden Protagonisten wirken, als sie es tatsächlich sein sollten. So wünscht sich der 15-jährige José einen Hund, bei den Nachbarn wurde vor wenigen Tagen ein Wurf geboren, und José kann nicht wirklich nachvollziehen, weshalb er noch keinen der blinden und tauben, vollständig auf Muttermilch angewiesenen Welpen nach Hause nehmen darf…Wie von den Vorgängern gewohnt ist auch in diesem Band die Handlung aus zwei Strängen zusammengesetzt, von denen einer hier bei uns und ein anderer in einer fremden Welt spielt, die später von Sharj und José besucht wird. Während ich die Figuren in unserer Welt alle bereits von den Vorgängern her kannte, werden im zweiten Handlungsstrang sehr viele neue Charaktere eingeführt, sodass ich zu Beginn Schwierigkeiten hatte, sie alle zu unterscheiden. Das gab sich aber im Laufe der Lektüre, sodass ich mich gut zurecht fand. Die geradelinige Handlung ist klar auf Kinder ausgerichtet, für Erwachsene ist sie etwas zu vorhersehbar.Der Schreibstil der Autorin Audrey Harings ist auch im dritten Band der Reihe eher einfach gehalten und merklich auf Kinder ausgerichtet. Auch hier sind wieder das grosse Schriftbild sowie die ganzseitigen farbigen Illustrationen zu finden. Allzu jung oder ängstlich sollten die Leser allerdings nicht sein, da die Geschichte doch einige etwas gruselige Stellen enthält. Ich würde das Buch für Leser von 8-12 Jahren empfehlen.Mein FazitGelungene Fortsetzung

    Mehr
  • Wüstensalz

    Sharj und das Salz der Erde

    StMoonlight

    05. November 2017 um 14:02

    Sharji und José werden vom magischen Kompass nach Terra Salina teleportiert. Es handelt sich hier um eine andere Welt, in der Mula regiert. Ein böser und finstere Herrscher, der ganz eigene Pläne verfolgt. So hat Mula den Kindern nicht nur das ganze Spielzeug geraubt, sondern verwandelt sie in Maschinen. Die Eltern können nichts dagegen tun, denn sie wurden als Sklaven in weit entlegene Winkel geschickt und müssen dort für ihren skrupellosen Herrscher schuften. Die beiden Erdlinge möchten den Kindern helfen, aber ihnen bleibt nicht viel Zeit. – In der Nebenhandlung erfährt der Leser noch zwei andere Geschichte, so z.B. wie Sharjis habgieriger Onkel versucht an ihr Erbe zu kommen und wie José auf den Hund kommt. Der Ansatz der Geschichte ist gut und sie hat durchaus spannende Elemente. Die Umsetzung hapert leider, denn manche ist einfach viel zu wirr und wieder andere könnte einfach gestrichen werden, ohne das es auffallen würde. Bei Sharj und das Salz der Erde handelt es sich um den dritten Band einer Reihe. Die Romane sind allerdings auch unabhängig lesbar – und genau das sollte man auch tun, denn wer bereits den Vorgänger kennt, wir hier mit ständigen Wiederholungen aus den Vorgängerbänden gestraft. Bereits direkt am Anfang gibt es eine komplette (!) Zusammenfassung („Was bisher geschah“) des bisher erlebten. Als ich die Autorin darauf hinwies, dass es sehr mühsam sei, wenn man schon zuvor die Geschichte selbst gelesen hat, bekam ich zur Antwort, ich müsse es ja nicht lesen. *Ohne Worte* Aber auch in der Geschichte selbst werden immer wieder Handlungen und Aktionen erneut aufgerollt. Der Leser benötigt hier viel Durchhaltevermögen, um das Buch nicht genervt an die Seite zu legen. Zu den ständigen Wiederholungen  kommen jede Menge Rechtschreibe- und Grammatikfehler. Hier nur eine kleine Auswahl: S. 123 „… und da wir davon ausgingen, dass Ihr die Steine eilig benötigen WÜRDEN, blieb ich zurück.“ S. 124 „… irgendwie war [ER] sich sicher, dass in dieser Kiste Juwelen waren.“ S. 142 „… um noch [EIN]mal Abschied von Tante Lilli zu nehmen.“ S. 150 „Das Salz, das wird einfach AUF auskippt.“ … Hervorzuheben sind dafür die wirklich tollen Bilder. Allesamt farbig, (meist) ganzseitig und stets passend zum gerade Gelesenen. Leider kann ich das Buch absolut nicht empfehlen. Vielleicht lässt sich die Autorin irgendwann einmal dazu herab, diese Reihe zu überarbeiten. - Da ich auch schon eine andere Reihe von ihr gelesen habe, weiß ich, dass sie es besser kann! Offensichtlich liegen Audrey Harings Kinderbücher wesentlich besser, als Jugendliteratur.  

    Mehr
  • Sharj´s Abenteuer

    Sharj und das Salz der Erde

    Sturmhoehe88

    21. October 2017 um 09:06

    Format: Kindle Edition Dateigröße: 7776 KB Seitenzahl der Print-Ausgabe: 165 Seiten Verlag: AH Tales and Stories S.L. (30. Juli 2017) Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l. Sprache: Deutsch ASIN: B074FF3VTX Preis TB: 13,99€ Preis Kindle: 5,79€ Inhaltsangabe zu „Sharj und das Salz der Erde“ von Audrey Harings Sharj und José sind gerade mit dem Rad unterwegs, als der Kompass die beiden wieder in eine andere Welt transportiert: nach Terra Salinas. In dieser Welt lebt der böse Herrscher Mula, der den Kindern alles Spielzeug weggenommen hat. Die Eltern verkauft er als Sklaven an eine andere Provinz, die Kinder sind ihm vollkommen ausgeliefert. Mula verwandelt sie in Maschinen mit dem Ziel, eine Armee aufzustellen. Diesmal kommen Sharj und José an unterschiedlichen Orten an und müssen lange ohne die Hilfe des anderen zurechtkommen. Schaffen sie es, die Kinder zurückzuverwandeln und wieder mit ihren Eltern zu vereinen? Können sie die Bösen besiegen? Sharj und José erleben wieder ein spannendes und gefährliches Abenteuer. Und auch Zuhause ist einiges los: José wird einen kleinen Hund bekommen! Dieser Welpe ist etwas ganz Besonderes. – Der immerwährend böse Otto hat mit Widrigkeiten zu kämpfen, und Dr. Krüger macht eine unglaubliche Entdeckung. Meine Meinung Ein Dankeschön an die Autorin, für dieses Rezensionsexemplar. Auch im 3 Teil um Sharj´s Abenteuer geht es spannend weiter. Wie schon in den teilen zuvor, besticht auch Teil 3 durch wunderbar dargestellte Illustrationen, die passend zur Geschichte abgebildet sind. Der Schreibstil wie ich gewohnt bin, wieder gerecht für Kinder geschrieben, ebenso verständlich, so das es keinerlei Probleme gab. Ebenso war es flüssig und sehr angenehm, auch was das lesen betraf. Und hat dieser Teil ebenso wie die Teile zuvor sehr gut gefallen, weswegen ich auch hier eine klare Kauf und Leseempfehlung aussprechen kann. 5/5 Sterne

    Mehr
  • Leserunde zu "Sharj und das Salz der Erde" von Audrey Harings

    Sharj und das Salz der Erde

    AudreyHarings

    Liebe Lovelybooks-LeserInnen und Leser,       für den drittenTeil meiner Fantasygeschichte rund um Sharj freue ich mich erneut auf eine spannende Leserunde! Bitte lasst euch nicht von der Fortsetzung abschrecken, auch am Anfang des dritten Teils gibt es nämlich wieder eine Zusammenfassung der Handlung der ersten beiden Teile, sodass ihr nichts verpasst.        Worum geht es in "Sharj und das Salz der Erde"?      Sharj und José sind gerade mit dem Rad unterwegs, als der Kompass die beiden wieder in eine andere Welt transportiert: nach Terra Salinas. In dieser Welt lebt der böse Herrscher Mula, der den Kindern alles Spielzeug weggenommen hat. Die Eltern verkauft er als Sklaven an eine andere Provinz, die Kinder sind ihm vollkommen ausgeliefert. Mula verwandelt sie in Maschinen mit dem Ziel, eine Armee aufzustellen. Diesmal kommen Sharj und José an unterschiedlichen Orten an und müssen lange ohne die Hilfe des anderen zurechtkommen. Schaffen sie es, die Kinder zurückzuverwandeln und wieder mit ihren Eltern zu vereinen? Können sie die Bösen besiegen? Sharj und José erleben wieder ein spannendes und gefährliches Abenteuer. Und auch Zuhause ist einiges los: José wird einen kleinen Hund bekommen! Dieser Welpe ist etwas ganz Besonderes. – Der immerwährend böse Otto hat mit Widrigkeiten zu kämpfen, und Dr. Krüger macht eine unglaubliche Entdeckung.Leseempfehlung für Kinder ab 8 Jahre.       Ich freue mich auf einen regen Austausch mit euch und wünsche euch schon jetzt viel Spaß beim Lesen!      Audrey Harings        www.audreyharings.com  

    Mehr
    • 68
  • Spannendes Kinderbuch mit sehr schönen Illustrationen

    Sharj und das Salz der Erde

    grit0707

    19. October 2017 um 12:39

    Klappentext:Sharj und José sind gerade mit dem Rad unterwegs, als der Kompass die beiden wieder in eine andere Welt transportiert: nach Terra Salinas. In dieser Welt lebt der böse Herrscher Mula, der den Kindern alles Spielzeug weggenommen hat. Die Eltern verkauft er als Sklaven an eine andere Provinz, die Kinder sind ihm vollkommen ausgeliefert. Mula verwandelt sie in Maschinen mit dem Ziel, eine Armee aufzustellen. Diesmal kommen Sharj und José an unterschiedlichen Orten an und müssen lange ohne die Hilfe des anderen zurechtkommen. Schaffen sie es, die Kinder zurückzuverwandeln und wieder mit ihren Eltern zu vereinen? Können sie die Bösen besiegen? Sharj und José erleben wieder ein spannendes und gefährliches Abenteuer.Und auch Zuhause ist einiges los: José wird einen kleinen Hund bekommen! Dieser Welpe ist etwas ganz Besonderes. – Der immerwährend böse Otto hat mit Widrigkeiten zu kämpfen, und Dr. Krüger macht eine unglaubliche Entdeckung.Meine Meinung:Wir haben bereits die beiden ersten Teile „Sharj und das Wasser des Lebens“ sowie „Sharj und der Feuerkristall“ gelesen und waren daher natürlich auf den dritten Teil der Buchreihe gespannt. Das Cover ist diesmal nicht ganz so fantastisch, aber siencefiction-mäßig zum Inhalt gestaltet. Es hat uns gleich sehr gut gefallen. Die Illustrationen in dem Buch sind auch sehr schön und geben vor jedem Kapitel schon einen Hinweis auf das kommende Geschehen. Der Schreibstil von Adrey Harings ist wie gewohnt flüssig und kindgerecht. Die Kapitel haben die richtige Länge und die Schriftgröße ist für junge Leser ebenfalls optimal. Die Geschichte ist wieder sehr spannend geschrieben. Sharj versucht die Kinder zu retten, die Mula in Roboter verwandelt hat und José die Eltern, die Mula versklavt hat. Natürlich spielt auch Otto wieder eine Rolle, der sehr geldgierig und bösartig ist. Die verschiedenen Handlungsstränge passen sehr gut zueinander und wie es sich für ein Kinderbuch gehört, findet natürlich alles ein gutes Ende. Mein Fazit:Der dritte und vorletzte Teil dieser Buchreihe hat uns wieder schöne Lesestunden beschert. Die Kinder waren begeistert und haben das ganze Buch hindurch mit Sharj und José mitgefiebert. Das Buch kann auch unabhängig von den Vorgängern gelesen werden, was ich persönlich immer sehr wichtig finde. Von uns gibt es eine klare Leseempfehlung und die volle Punktzahl. 

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung an der nicht nur jüngere Leser ihre Freude haben werden

    Sharj und das Salz der Erde

    _zeilenspringerin_

    12. October 2017 um 22:34

    Endlich geht das Abenteuer von Sharj und José in die nächste Runde. Die Aufmachung des Buches entspricht der der vorherigen beiden Bände. Das Buch enthält wieder wunderschöne Illustrationen und zeigt zu Beginn der Kapitel, welche Charaktere im Folgenden eine Rolle spielen werden. Diese Bilder sind toll dafür geeignet, sie mit Kindern gemeinsam zu betrachten und darüber zu spekulieren, was denn als nächstes passieren könnte. Zu Beginn des Buches gibt es eine recht ausführliche Zusammenfassung darüber, was bisher geschehen ist, so dass man sich hier wieder wunderbar in die Handlung hinein versetzten kann, auch wenn das Lesen des vorherigen Bandes bereits länger zurück liegt. Theoretisch könnte man also auch mit diesem dritten Band starten, aber empfehlen würde ich dies nicht, da man sonst vielleicht doch nicht alle Zusammenhänge und Hintergründe versteht und euch vor Allem dann zwei wundervolle Geschichte entgehen würden. Recht schnell stürzen Sharj und José in ihr nächstes Abenteuer, in dem sie dieses Mal den Einwohnern von Terra Salinas helfen sollen. Dort wurden die Kinder zunächst von ihren Eltern getrennt und werden nun vom bösen Herrscher Mula in Maschinen verwandelt. Doch dieses Mal landen Sharj und José an unterschiedlichen Orten in Terra Salinas und müssen auf sich allein gestellt herausfinden, welche Aufgabe sie in dieser fremdartigen Welt haben und wem genau sie wie helfen müssen. Mir hat besonders gefallen, dass in "Sharj und das Salz der Erde" mehr Zeit auf die Beschreibungen der Welt gelegt wird, so dass man ein besseres Bild vor Augen hat, wo man sich hier eigentlich befindet. Neben dem Handlungsstrang mit Sharj und José laufen wie bereits bekannt parallel auch andere Handlungsstränge wie der von Sharjs Pflegeeltern, die sich gerade im Haus der kürzlich verstorbenen Großtante von Otto befinden. Hier erlebt man immer mehr, wie habgierig Otto in Wirklichkeit ist und was für ein böser Charakter er ist. besonder gefreut habe ich mich allerdings darüber, dass seine Frau langsam beginnt sich zu ändern und ihr Handeln zu hinterfragen. Das Buch ist wieder sehr kindgerecht geschrieben, spricht aber auch komplexer Themen an. Es gibt sowohl Charaktere, mit denen die kleinen Leser sich identifizieren können, als auch solche gegen die schnell eine Abneigung entsteht. Dabei werden die mittlerweile doch recht zahlreichen Handlungsstränge sehr gut und nachvollziehbar verknüpft. Allerdings erfordern diese vermutlich auch, dass Kinder sich beim Lesen konzentrieren müssen, da sie sonst vielleicht nicht alle Zusammenhänge nachvollziehen können.   Fazit: "Sharj und das Salz der Erde" stellt eine gelungene Fortsetzung dar, in der sich Sharj und José in ein neues spannendes Abenteuer stürzen müssen. Die diversen Nebenhandlungsstränge ergeben immer mehr ein Gesamtbild und zeigen, in welche Richtung sich die Geschichte weiter entwickeln wird. Ich sehe dem Finale der Reihe voller Vorfreude entgegen und kann die Bücher besonders für Kinder sehr empfehlen.

    Mehr
  • Spannend ...

    Sharj und das Salz der Erde

    jawolf35

    05. October 2017 um 09:10

    ..geht es mit dem dritten Band aus der Reihe weiter .Diesmal verschlägt es  Sharj und Jose auf einen fremden Wüstenplaneten dessen Herrscher es sich zur Aufgabe gemacht hat die Kinder zu verklagen und in Roboter zu verwandeln um sein Reich so zu gestalten wie er es will und auch in der Menschenwelt geht es spannend weiter ,welches Geheimnis steckt wohl hinter der unbekannten Leiche und welche Intrigen spinnt wohl Vater Otto wieder....Auch wie die Vorgänger besticht dieser Band wieder durch seine schönen und zur Geschichte passenden Illustrationen .Der Schreibstil ist gewohnt Kindgerecht gehalten und lässt sich so auch von jüngeren Leser leicht und flüssig lesen .Für uns ist dies der bisher beste Teil gewesen wobei ich nicht benennen kann woran es genau lag denn auch die Vorgänger gefiehlen  uns schon gut ,umso gespannter sind wir natürlich wie es nun im nächsten Teil weitergehen mag 

    Mehr
  • Sharj und das Salz der Erde

    Sharj und das Salz der Erde

    Annabeth_Book

    02. October 2017 um 07:30

    Klappentext:Sharj und José sind gerade mit dem Rad unterwegs, als der Kompass die beiden wieder in eine andere Welt transportiert: nach Terra Salinas. In dieser Welt lebt der böse Herrscher Mula, den den Kindern alles Spielzeug weggenommen hat. Die Eltern verkauft er als Sklaven an eine andere Provinz, die Kinder sind ihm vollkommen ausgeliefert. Mula verwandelt sie in Maschinen mit dem Ziel, eine Armee aufzustellen.Diesmal kommen Sharj und José an unterschiedlichen Orten an und müssen lange ohne Hilfe es anderen zurechtkommen.Schaffen sie es, die Kinder zurückzuverwandeln und wieder mit ihren Eltern zu vereinen? Können sie die Bösen besiegen? Sharj und José  erleben wieder ein spannendes und gefährliches Abenteuer. Und auch Zuhause ist einiges los: José wird einen kleinen Hund bekommen! Dieser Welpe ist etwas ganz Besonderes. - Der immerwährende böse Otto hat mit Widrigkeiten zu kämpfen, und Dr. Krüger macht eine unglaubliche Entdeckung.Autorin:Audrey Harings wurde 1969 in Tier geboren. Schon mit 11 Jahren rezensierte sie Bücher fürs ZDF.Heute betreut sie Lesegruppen für ausländische Kinder. Inhalt:Kaum sind Sharj und José von ihrem letzten Abenteuer daheim, da wartet schon das nächste auf sie. Doch diesmal ist es anders, sie müssen sich anfangs alleine durchschlagen, da sie beide an verschiedenen Orten gelangt sind. Während Sharj bei den Kindern ist, ist José bei den Eltern gelandet. Treffen die beiden in der Geschichte noch zusammen und retten gemeinsam die Kinder?Erster Satz:"Schneller", ertönte eine Stimme , immerfort.Meine Meinung:Ich habe mich sehr freut als ich die Fortsetzung von Sharj und von José von dem Verlag zugeschickt bekommen habe und war sehr gespannt darauf in welches Abenteuer die beiden sich nun wieder stürzen.Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, es ist ist ähnlich gestaltet wie sein Vorgänger, nur finde ich diesen nicht ganz so ansprechend für Kinder. Ich hätte mir vielleicht die reitenden Kindern auf der Vepa gewünscht.Das Innere des Buches ist wieder mit wunderschönen Bildern gestaltet und ich fand es immer sehr spannend was für ein Bild mich bei einem neuen Kapitel erwartet, ich denke das Fördert auch das Lesen für die Kinder.Das Buch hier ist dicker, als sein Vorgänger und die Geschichte in der Welt Terra Salinika war auch um einiges ausgebauter was mir sehr gut gefallen hat.  Diesmal sind hier Sharj und José getrennt und sie zeigen, dass man auch etwas schaffen kann, wenn man alleine ist und etwas will.Sharj stößt sehr schnell auf Kira, die den Hilferuf "abgesetzt" hat, zusammen mit ihrem Freund Sek , der in meinen Augen in der Geschichte etwas zu kurz gekommen ist. Ich hätte mehr über ihn gehört und erfahren. Sharj und Kira arbeiten zusammen und kommen leider nicht so schnell wie erhofft hinter das Geheimnis von Mula.Josè der bei den Eltern ankommt ist, muss erst noch zu den Mädchen gelangen und er erfährt auch das Geheimnis,da er sich unbeabsichtigt als der Sohn von Can ausgibt.Im Allgemeinen finde ich das Buch sehr verständlich für Kinder geschrieben. Was mir persönlich auch sehr positiv aufgefallen ist, das hier in diesem Buch das lästige Mami und Papi weg war, was ich im letzten Band bemeckert habe. Finde es schön, dass die Autorin Mama und Papa geschrieben hat.Was ich auch noch toll finde, ist das ganz hinten im Buch steht, wann die Fortsetzung erscheint, so weiß man als Leser wie lange man sich gedulden muss.

    Mehr
  • Sharj und das Salz der Erde

    Sharj und das Salz der Erde

    natti_ Lesemaus

    18. September 2017 um 10:12

    Ein sehr schönes buntes Cover, das schon ein Blickfang ist.Der Schreibstil ist sehr einfach und somiz gut lesen. Da eingentlich für Jugendliche gedacht, ist es auch so geschrieben, einfach und praktisch. Hier kommen die helden sehr schnell auf Lösungen und Schlussfolgerungen, die auch meistens klappen. Für ältere Leser fehlt hier die spannung, aber es ja für jüngere Leser gedacht.Die Fortseetzug ist mal wieder gut gelungen, die Abenteur von Sharj und Jose gehen rasant weiter und selbst das Abenteuer mit Sharjs Pflegevater Otto und dessen Frau kommen nicht zu kurz. Man Rätzelt mit, was wohl passiert und warum und wie es mit Otto weiter geht. Auf eine weitere Fortsetzung bin ich gespannt.

    Mehr
  • Bisher der beste Band

    Sharj und das Salz der Erde

    MaschaH

    16. September 2017 um 19:26

    Mir persönlich hat dieser Band bisher am besten gefallen. Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr kindgerecht, schön flüssig und leicht verständlich. Die nicht allzu langen Kapitel sind auch für jüngere LeserInnen geeignet. Untermalt wird die Geschichte durch sehr ansprechende Bilder.Die Geschichte selbst lässt wie schon in den anderen Bänder die Hauptdarsteller wieder in einer Fantsiewelt landen. In dieser trennen die bösen Herrscher die Eltern von ihren Kinder. Sie nehmen den Kindern die Spielzeuge weg und lassen sie zu Robotern werden.Das Buch soll vor Augen führen wie wichtig Spielen für die kindliche Entwicklung ist. Leider ist auch in der Realität Kinderarmut und Kinderarbeit ein Thema, dass leider immer noch nicht aus der Welt geschafft ist. Die Geschichte ist sehr spannend und bildhaft geschrieben, sowohl Kinder als auch Erwachsene können in das Geschehen eintauchen und mit dabei sein. Das  Buch zeigt auch, dass es nicht nur gute Menschen auf der Welt gibt und konfrontiert die jungen Leser mit dieser Tatsache. Es zeigt aber auch, dass es Menschen gibt, die für andere da sind und sich für sie einsetzen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks