Audrey Harings Sharj und das Wasser des Lebens

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 24 Rezensionen
(9)
(13)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sharj und das Wasser des Lebens“ von Audrey Harings

Für Sharj ist es ein Tag wie jeder andere. Doch plötzlich ist sie mit ihrem Freund José in einer vollkommen anderen Welt. Dort soll sie den König retten. Als Elfe und Drache stürzen die beiden von einem Abenteuer in das nächste und müssen gegen böse Wesen kämpfen. Der Drache wird entführt, da ist es gut, dass Sharj, die Elfe, bereits zwei Freunde gefunden hat, die ihr helfen möchten, José aus den Fängen der bösartigen Stumps zu befreien. Während Sharj sich in dieser fantastischen Welt behauptet, schmieden ihre Pflegeeltern einen teuflischen Plan, um Sharj für immer loszuwerden.

Eine schöne Geschichte !

— Fuchs234
Fuchs234

Die Geschichte lässt uns schnell in eine Fantasy Welt tauchen, die wunderschön aber leider auch gefährlich ist, ...

— Buch_Versum
Buch_Versum

Wunderschöne Fantasygeschichte für kleine Leser . Liebevoll gestaltete Zeichnungen und tolle Charaktere runden das ganze ab

— jawolf35
jawolf35

ein schön gestaltetes Buch mit tollen Bildern, charmanten Hauptfiguren und einer spannend geschriebenen Geschichte

— Tante_Joya
Tante_Joya

Tolle fantasievolle Geschichte für Kinder und ein Appell an die Freundschaft.

— coala_books
coala_books

wunderschönes Buch. Ich habe es mit den Kindern meiner Klasse (dritte Klasse Grundschule) gelesen.

— Biehnchen
Biehnchen

Schönes Fantasy-Märchen für Kinder

— Aglaya
Aglaya

Tolle Illustrationen, aber eher für jüngere Leser geeignet

— steffis-und-heikes-Lesezauber
steffis-und-heikes-Lesezauber

Eigentlich eine schöne Geschichte, konnte mich aber dennoch nicht ganz überzeugen. Die tolle Aufmachung hätte aber 5 Sterne verdient :)

— Jashrin
Jashrin

Schöne kindgerechte Fantasygeschichte

— bea76
bea76

Stöbern in Kinderbücher

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Einfach super!!! Ich bin ein mega Penny Fan...meine Lieblings Kinderbuch Reihe ...und meine Tochter hat alle Bücher und 2 CDs😍 "schwärm"

SunnyCassiopeia

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchtipps gesucht - dicke Mädchenbücher (8 - 10 Jahre)

    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Und zwar suche ich Buchempfehlungen für eine bald 9-jährige fleißige Leserin. Die Bücher sollten eher neueren Erscheinungsdatums sein, da sie die älteren schon alle aus der Bibliothek verschlungen hat. Die typischen Bücher für 8-Jährige hat sie in der Regel so schnell durchgelesen, dass sie sich fast nicht mehr so recht lohnen. Besonders gefallen haben ihr die Lola-Bücher von Isabel Abedi oder auch Liliane Susewind von Tanya Stewner, eben schöne Mädchenbücher, die lustig und unterhaltsam sind. Ganz wichtig wäre auch, dass die Bücher nicht zu spannend sein dürfen (sie ist recht ängstlich, sodass sowas wie Harry Potter gar nicht geht) und die Bücher sollten eben nicht ganz so dünn sein. Auch Bücher im Tagebuch und -Comicstil sind nichts. Außerdem sind Geschichten mit modernen teschnischen Geräten und Dingen (Handy, PC, Internet, Videospiele etc.) sowie Liebesgeschichten für sie nicht interessant. Gesucht sind also einfach schöne Mädchenbücher, die unterhaltsam sind! Es müssen keine Reihen sein, dürfen es aber natürlich. Gern auch Bücher empfehlen, die an sich eine höhere Altersempfehlung haben, wenn sie ansonsten passen könnten. Ich danke euch :)

    Mehr
    • 50
  • Sharj!

    Sharj und das Wasser des Lebens
    Fuchs234

    Fuchs234

    24. December 2016 um 20:06

    Eine wunderschöne Geschichte für Kinder,
    leider bin ich schon zu alt dafür und daher war es mir etwas zu kindlich.
    Aber es ist wirklich eine wunderbare Geschichte über eine  fantastische Welt mit Feen, Drachen, etc.
    Schöne Bilder sind auch dabei , damit konnte man sich die Personen viel besser vorstellen.
    Eine tolles Geschenk für Kinder :)

  • Wunderschöne Geschichte,...

    Sharj und das Wasser des Lebens
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    27. October 2016 um 11:52

    Ich liebe es einfach zu lesen und das möchte ich natürlich auch an meine nächste Generation weiter geben, jedoch ist diese heut zu Tage einfach schwierig zu fesseln oder neugierig zu machen :) Daher haben wir das wunderschöne Ritual aus den Kindertagen übernommen und lesen vor dem Zu Bett gehen drauf los. Beim jetzigen Altersstand wird mir sogar auch was vorgelesen, daher war ich positiv überrascht dass trotz einfacher Wortwahl soviel bildlich & spannend beschrieben wird. Man braucht nicht nachfragen und kann super dem Inhalt des Buches folgen. Wird gefesselt und ist erfreut über die Vielfalt der Charakter sich schnell seine Favoriten ausschauen. Die Geschichte lässt uns schnell in eine Fantasy Welt tauchen, die wunderschön aber leider auch gefährlich ist, hierbei kommen Sharj und Jose ins Spiel. Sharj ist auch auf dem wunderschönen Cover, der einen dazu ein lädt in Ihre Welt einzutauchen. Empfehlenswert sogar auch für das Alter von 10 Jahren <3 ~ Anmerkung meines Sohnes: ~ #Otto ist voll hässlich, aber man braucht einen versteckten Bösewicht, sonst wird es zu langweilig #Claudia muss blind sein... #spannend, #Verwandlung in einen Drachen wäre auch mal was. Vielen Dank für das Lesevergnügen und das Lesevergnügen an den Verlag !

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Sharj und das Wasser des Lebens" von Audrey Harings

    Sharj und das Wasser des Lebens
    Literaturtest

    Literaturtest

    Liebe Lovelybooksleserinnen und -leser,

    wir verlosen 3 Exemplare des spannenden Fantasyrromans "Sharj und das Wasser des Lebens" von Audrey Harings.
    Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr uns einfach mitteilen, warum ihr eines der Exemplare gewinnen möchtet.

    Viel Glück! :)

    • 23
  • Sharj und das Wasser des Lebens

    Sharj und das Wasser des Lebens
    Wurm200

    Wurm200

    27. August 2016 um 18:42

    Audrey Harings Sharj und das Wasser des Lebens Books on Demand Autor: Audrey Harings wurde 1969 in Trier geboren. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Töchtern, einem Neffen, vier Katzen und zwei Hunden an der südlichen Costa Blanca (Spanien). Die Idee zu diesem Buch hatte sie bereits 2005. Inspiriert wurde sie durch eine Keramikfigur, die im Schaufenster eines Möbelladens stand. Als sie die Figur sah, eine Elfe auf einem Drachen reitend, flog ihr die Geschichte sozusagen in den Kopf. Sie konnte gar nichts dagegen tun. Nachts träumte sie weitere Kapitel. Nach einigen Tagen kaufte ihr Mann die Figur. Und so begann sie zu schreiben, erst voller Enthusiasmus, dann langsamer – und als sie selbst zwei wundervolle Töchter hatte, vollendete sie die Geschichte schließlich. Sharj und das Wasser des Lebens ist das erste Buch dieser vierteiligen Fantasyreihe. (Quelle: audreyharings) Sharj lebt seit dem Tod ihrer Eltern in einer Pflegefamilie. Als die Mutter ihre Tochter und Sharj wie jeden Morgen zur Schule fährt, hat sie dabei beinahe einen Unfall mit einem Hasen. In der Schule angekommen, bekommen die Schüler ein Projekt, welches Sie an den See führt. Die perfekte Gelegenheit also für Sharj nach dem Hasen vom Morgen zu schauen. Das Buch besteht aus insgesamt 42 Kapiteln. Die Kapitelanfänge sind hier jedoch sehr besonders gestaltet, denn wir finden zu fast jedem Kapitel ein Bildchen. Diese Bildchen sind sehr schön anzuschauen. Leider muss ich hier auch gleich einen kleinen Negativpunkt anführen, denn es gibt nicht zu jedem Kapitel ein Bild. Bei denen, wo das Bild fehlt, ist der Kapitelanfang sehr lieblos geworden. Außerdem ist mir bei fast jeden Bildern die schlechte Qualität aufgefallen. Dies sorgt dafür, dass manche Bildchen etwas unscharf wirken. Wenn wir das Buch aufschlagen, finden wir sofort eine Auflistung, samt Bild, von allen Charakteren, denen wir im Laufe des Buches begegnen werden. Dies ist sehr gut, vor allem da diese Bildchen uns beim Bild im Kopf helfen, dies ist teilweise nämlich etwas schwer, da die Charakterbeschreibungen fehlen. Da es sich bei dem Buch um ein Kinderbuch handelt, habe ich natürlich auf einige Faktoren achtgegeben, die bei Büchern für Erwachsene nur eine untergeordnete Rolle spielen. So ist die Schriftgröße wirklich gut, da Kinder diese leichter lesen können. Außerdem lässt sich das Buch allgemein sehr gut lesen. Leider findet sich dann aber auch einkleiner Logikfehler im Buch wieder, der aber kaum ins Gewicht fällt. So redet Sharj davon, dass sie nicht mehr laufen kann, dabei hat sie Flügel zum fliegen. Diese benutzt sie dann auch einige Seiten weiter in einem anderen Kontext. Cover: Die Hauptfarbe des Covers ist Grün. Auf der Vorderseite finden wir ein großes Bild, welches eines der Hauptcharaktere zeigt. Dabei sehen wir sie einmal in ihrer menschlichen Gestalt und einmal in ihrer fantasy Gestalt. Damit haben wir einen direkten Bezug zum Inhalt des Buches. Außerdem hilft uns das Cover, sich diesen Charakter bildlich vorzustellen. Fazit: Unter dem Aspekt, dasx es sich um ein Buch für Kinder handelt, muss ich sagen ist dies ein halbwegs gelungenes Buch. Leider ist es aber nicht das beste Buch, das ich jemals, für Kinder gelesen habe. Die Story ist gut und es bleibt abzuwarten wie die Nachfolger werden. Alles in allem gibt es von mir 3/5 Sterne. Klappentext: Für Sharj ist es ein Tag wie jeder andere. Doch plötzlich ist sie mit ihrem Freund José in einer vollkommen anderen Welt. Dort soll sie den König retten. Als Elfe und Drache stürzen die beiden von einem Abenteuer in das nächste und müssen gegen böse Wesen kämpfen. Der Drache wird entführt, da ist es gut, dass Sharj, die Elfe, bereits zwei Freunde gefunden hat, die ihr helfen möchten, José aus den Fängen der bösartigen Stumps zu befreien. Während Sharj sich in dieser fantastischen Welt behauptet, schmieden ihre Pflegeeltern einen teuflischen Plan, um Sharj für immer loszuwerden. (Quelle: Amazon) Autor: Audrey Harings Titel: Sharj und das Wasser des Lebens Verlag: Books on Demand Genre: Jugendbuch Seiten: 244 Preis: 13,99 ISBN: 978-3741208614http://wurm200.blogspot.de/

    Mehr
  • Rezension zu „Sharj und das Wasser des Lebens“ von Audrey Harings

    Sharj und das Wasser des Lebens
    Yvi33

    Yvi33

    06. August 2016 um 15:36

    Meine Meinung:Als Sharj und ihr Freund José einem kleinen Hasen helfen, bittet dieser sie um Hilfe, ihren König zu retten. Und schneller als die Beiden sich versehen befinden sie sich als Elfe und Drache in einem großen Abenteuer. Sharj und José haben einen schwierigen Weg vor sich. Doch mit ihrer Freundschaft, Ehrlichkeit und Selbstlosigkeit sind sie bestens gerüstet, für die Aufgaben, die ihnen bevorstehen. Das Buch ist leicht verständlich und sehr flüssig geschrieben. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten. Dadurch eignet es sich wunderbar zum Vorlesen aber auch schon zum Selbstlesen. Es passt sehr gut zur angegebenen Zielgruppe ab 8 Jahren.Sharj und ihre Freunde sind sehr freundlich und liebevoll beschrieben. Man schließt sie sofort ins Herz. Das Buch ist sehr spannend und die Zeit verfliegt nur so beim Lesen.Das Buch ist toll illustriert. Fast jedes Kapitel beginnt mit einer liebevollen ganzseitigen Zeichnung. Dazu sehen wir auch Bilder der Charaktere, um die es im jeweiligen Kapitel geht. Am Anfang des Buches gibt es auch eine Doppelseite mit Zeichnungen und Namen aller Charaktere. Das finde sehr schön gemacht.Ich kann die Geschichte jedem empfehlen, ob groß oder klein.Cover:Das Cover ist ebenfalls genauso schön gezeichnet, wie die Illustrationen im Buch.Fazit:Ein zauberhaftes Buch für die ganze Familie.

    Mehr
  • Leserunde zu "Sharj und das Wasser des Lebens" von Audrey Harings

    Sharj und das Wasser des Lebens
    AudreyHarings

    AudreyHarings

    Liebe Lovelybooks-LeserInnen und Leser,  bald stehen die großen Ferien an! Neben den vielen Freizeitaktivitäten will man es doch abends oder bei Regentagen auch einmal ruhiger angehen lassen und was ist da besser als eine fabelhafte und spannende Geschichte rund um fremde Welten und fantastische Abenteuer!?      Worum geht es in "Sharj und das Wasser des Lebens"?   Für Sharj ist es ein Tag wie jeder andere. Doch plötzlich ist sie mit ihrem Freund José in einer vollkommen anderen Welt. Dort soll sie den König retten. Als Elfe und Drache stürzen die beiden von einem Abenteuer in das nächste und müssen gegen böse Wesen kämpfen. Der Drache wird entführt, da ist es gut, dass Sharj, die Elfe, bereits zwei Freunde gefunden hat, die ihr helfen möchten, José aus den Fängen der bösartigen Stumps zu befreien. Während Sharj sich in dieser fantastischen Welt behauptet, schmieden ihre Pflegeeltern einen teuflischen Plan, um Sharj für immer loszuwerden.   Wie kommt man zu so einer Geschichte ?   Die Idee zu diesem Buch hatte ich bereits 2005. Inspiriert wurde ich durch eine Keramikfigur, die im Schaufenster eines Möbelladens stand. Als ich die Figur sah, eine Elfe auf einem Drachen reitend, flog mir die Geschichte sozusagen zu. Ich konnte gar nichts dagegen tun. Nachts träumte ich weitere Kapitel und nach einigen Tagen kaufte mein Mann die Figur. Und so begann ich zu schreiben, erst voller Enthusiasmus, dann langsamer – und als ich selbst zwei wundervolle Töchter hatte, vollendete ich die Geschichte schließlich.   Sharj und das Wasser des Lebens ist das erste Buch dieser vierteiligen Fantasyreihe.     Jetzt bin ich gespannt, was ihr als Testleser sagt und wie eure Meinung dazu ist. Vielleicht gibt es ja auch Inspirationen für den zweiten Teil.   Ich freue mich auf einen regen Austausch und wünsche euch viel Spaß beim Lesen!   Audrey Harings   www.audreyharings.com

    Mehr
    • 89
  • Reise in eine fantasievolle Welt

    Sharj und das Wasser des Lebens
    jawolf35

    jawolf35

    05. August 2016 um 21:33

    Mögt ihr Elfen ,Drachen und mystische Wesen ?Habt ihr Lust auf eine Reise in eine andere Welt ?Dann ist das Buch "Sharj und das Wasser des Lebens " von Audrey Harings genau das richtige für Euch .Zum Inhalt .Nach dem Tod ihrer Eltern lebt die 15 jährige Sharj bei der Familie Mayers .Nach außen hin freundlich hegen diese aber dunkle Pläne um an Sharjs Erbe zu gelangen .Eines Tages fährt Shartjs Pflegemutter einen Hasen an ohne sich um diesen zu kümmern .Dies läßt Sharj keine Ruhe und so nutzt sie die Zeit eines Schulausflugs um mit ihrem besten Freund Jose den Hasen zu finden .Und rutscht durch seine Rettung in ein ungeahntes Abenteuer in einer mysteriösen Welt .....Zum Buch : Geeignet ist dieses Buch für Kinder ab 8 Jahren Das Buch umfasst 244 Seiten welche sich in 40 Kapitel unterteilen .Die Länge dieser ist absolut Kindgerecht gewählt und jedes Kapitel in sich abgeschlossen .Die Schriftgröße ist absolut passend so das auch junge Leser hier ohne Probleme lesen können ohne in den Spalten zu rutschen .Der Schreibstil ist altersgerecht und läßt sich einfach und flüssig lesen .Jedes Kapitel beginnt mit einer wunderschönen Ilustation in der die jungen Leser jeweils die Hauptprotagonisten dieses heraus sehen können .Meine Meinung : Für mich ein wirklich gut gelungenes Fantasybuch für die Kleinen .Eine schöne Geschichte die sicher bei vielen kleinen Elfenfans sehr gut ankommen wird.Kreativ und fantasievoll geschrieben mit 2 Hauptprotagonisten die man einfach mögen muss und die zeigen was Freundschaft bedeutet.Die Illustrationen sind meiner Ansicht nach nochmal das i Tüpfelchen ,denn sie machen das Buch gerade für die jüngeren perfekt ,passend zu jeden Kapitel wunderschön bunt und detailreich.Von mir eine klare Leseempfehlung mit Vorfreude auf den nächsten Band  

    Mehr
  • Fantasievolles Kinderbuch

    Sharj und das Wasser des Lebens
    coala_books

    coala_books

    02. August 2016 um 11:35

    Audrey Harings hat ein wundervolles und fantastisches Kinderbuch geschrieben, in dem Mann Sharj auf ihrer Reise in eine Welt voller magischen Wesen begleitet. Kindgerechte Sprache und ein einfach zu folgender Schreibstil machen leicht für Jung und Alt, der Geschichte zu folgen. Mit viel Fantasie wurde eine spannende Geschichte voller Fantasiewesen gestrickt, in der die Freundschaft an erster Stelle steht. Aber auch die Nebenhandlung in der realen Welt ist mehr als spannend und man fiebert regelgerecht mit. Die Figuren sind sympathisch und liebevoll gezeichnet, die Pflegefamilie jedoch etwas zu grausam und platt, hier etwas weniger nicht so offensichtlich gewirkt.Alles in allem eine wunderbare Kindergeschichte, welche die Fantasie anregt und auch wunderbar gemeinsam gelesen werden kann. Das abtauchen in fremde fantastische Welten gelingt spielend und kann gut unterhalten.

    Mehr
  • Unterhaltsame und spannende Fantasy für Kinder

    Sharj und das Wasser des Lebens
    LunaLit

    LunaLit

    01. August 2016 um 20:27

    Seit dem Tod ihrer Eltern, sie kamen bei einem Flugzeugabsturz ums Leben, lebt die fünfzehnjährige Sharj bei einer Pflegefamilie. Die Mayers, Pflegemutter Claudia und Pflegevater Otto geben sich in Sharjs Gegenwart freundlich und zuvorkommend. Das Mädchen ahnt nicht, dass die Pflegeeltern es nur auf ihr Vermögen, welches die Eltern ihr hinterließen, abgesehen haben. Für ein Schulprojekt soll Sharj mit ihrem Freund José Wasserproben aus einem nahen See entnehmen. Plötzlich geraten sie in eine andere Welt. Sharj verwandelt sich in eine Elfe, José in einen Drachen. Gemeinsam entdecken sie die fantastische Welt voller Abenteuer und fremder Wesen. Als José entführt wird, macht sich Sharj auf die gefährliche Suche nach ihrem Freund. Wird sie ihn finden und können sie den König retten? „Sharj und das Wasser des Lebens“ ist eine spannende Fantasy Geschichte für Kinder ab 8 Jahren. Sie spielt in der realen Welt und in einer fantastischen. Dies spiegelt sich auch im hervorragenden Cover ( die menschliche Sharj und Sharj als Elfe ) wieder. Zu Beginn eines jeden Kapitels befindet sich eine wundervolle, bunte Illustration, die dem Leser zeigt, in welcher Welt er sich gerade befindet und welche Personen darin handeln werden. Der Schreibstil der Autorin Audrey Harings ist flüssig, spannend und kindgerecht. Sie versteht es, die Schauplätze anschaulich zu beschreiben und neue Wesen zu entwerfen. Ich konnte mich schnell in Sharjs Welt einfinden und habe sie gerne bei ihrem Abenteuer begleitet. Besonders gut gefallen hat mir, wie die Autorin die einzelnen Handlungsstränge und Personen miteinander verknüpft, ja regelrecht miteinander verwebt. Bei der Altersempfehlung bin ich hin und her gerissen. Die Handlung und der Schreibstil ist für die Zielgruppe ab 8 Jahren durchaus angemessen. Jedoch gibt es in dem Buch einige Szenen, die mir für Achtjährige nicht geeignet erscheinen, da sie zu grausam für diese Altersgruppe sind. Möglicherweise wäre es angemessen, jüngere Kinder beim Lesen zu begleiten oder ihnen das Buch vorzulesen.

    Mehr
    • 2
  • charmantes Kinder- bzw. Jugendbuch

    Sharj und das Wasser des Lebens
    Tante_Joya

    Tante_Joya

    31. July 2016 um 17:05

    Sharj war mir von Anfang an sympathisch, auch wenn sie es nicht leicht hat. Ihre Pflegeeltern haben Sharj aufgenommen weil sie reichlich Geld geerbt hat, nutzen sie aus und lassen sie Hausarbeiten verrichten, die eigentlich Aufgabe der Pflegemutter wären, doch Sharj macht das alles trotzdem und bleibt immer nett dabei. Auch ihr bester Freund José hat ein reines Herz, und so werden die beiden bei einem Ausflug für ein Schulprojekt von einem wunderlichen Hasen ausgewählt, um die verborgene Welt voller Elfen, Drachen und anderer Wesen vor dem bösen König aus dem Nachbarland zu retten. Gut, dass Sharj den wunderlichen Hasen getroffen hat, denn in der normalen Welt schmieden ihre Pflegeeltern einen finsteren Plan, um sie loszuwerden und trotzdem an ihr Geld zu kommen. Gut, dass ein kleiner weißer Hase manchmal auch ein ganz großer Retter sein kann.Beim Lesen musste ich manchmal an andere Geschichten denken wie zum Beispiel Alice im Wunderland (der weiße Hase und die andere Welt), doch diese Geschichte ist dann doch ganz anders umgesetzt und ich fand sie sogar als Erwachsene noch spannend und sehr charmant. Ich bin gespannt, wie es mit Sharj und Josè weiter geht.Die Figuren finde ich gut beschrieben, zum Beispiel wurde Otto nicht nur durch sein Aussehen auf den Bildern unsympathisch, sondern auch durch die Beschreibung.Die Schrift ist etwas größer und die empfohlene Altersangabe von 8-12 Jahre erscheint mir passend. Mir sind nur wenige kleine Fehlerchen aufgefallen, zum Beispiel ein Leerzeichen wo keines hingehört, aber darüber kann man gut hinwegsehen denke ich. Allerdings habe ich mich die ganze Zeit gefragt, wie man die Protagonistin wohl aussprechen soll. Ich habe mich dann für "Schari" entschieden.Dieses Buch hat mich vor dem Lesen vor allem durch das Cover angesprochen, und als ich es dann in Händen hielt konnte ich noch viele weitere tolle Zeichnungen im selben Stil entdecken. Ganz am Anfang sind die Hauptfiguren der Geschichte mit kleinen Porträts abgebildet, und diese findet man auch immer wieder im ganzen Buch. Vor fast jedem (größeren) Kapitel findet sich eine Zeichnung mit kleinen Bildern der Figuren, die in dem Kapitel vorkommen, und einem großen Bild passend zum Inhalt, so dass man gleich ein wenig eingestimmt wird auf das was kommen wird. So ist dieses Buch nicht nur etwas zum Lesen, sondern auch zum anschauen.Mein Fazit: ein schön gestaltetes Buch mit tollen Bildern, charmanten Hauptfiguren und einer spannend geschriebenen Geschichte. Von mir gibt es dafür 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Mir hat das Buch gut gefallen

    Sharj und das Wasser des Lebens
    numinala

    numinala

    30. July 2016 um 17:43

    Sharj - ein liebes, nettes, hilfsbereites 15jähriges Mädchen - ist ein Waisenkind. Ihre Eltern starben vor zwei Jahren bei einem Unglück und seitdem lebt sie bei Ihrer Pflegefamilie Claudia, Otto und deren Tochter Mona. Als Sharj mit Ihrem besten Freud Jose unterwegs ist, geraten die beiden plötzlich in ein unglaubliches Abenteuer. Sie finden sich in einer anderen Welt wieder - Sharj als Elfe und Jose als Drache. Ihr Auftrag dort ist es, den kranken König zu retten, dessen Feinde es gar nicht abwarten können, dass er stirbt und sie sein Königreich erobern können. Während die beiden mit ihrer Rettungsaktion beschäftigt sind, geht das Leben in der realen Welt weiter. Und da braut sich Etwas gegen Sharj zusammen. Ihre Pflegeeltern mögen das Geld, das auf Sharj zu ihrem 18. Geburtstag wartet, weitaus lieber als das Mädchen selbst. Es wäre doch zu schade, wenn Claudia und Otto wieder arbeiten müssten um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Viel schöner wäre es doch, wenn Sharj verschwinden würde und das Erbe ihre Eltern den Beiden zufallen würde. Ein böser Plan nimmt Gestalt an.... Fazit Das Buch selber ist sehr schön gestaltet. Zu Beginn findet man kleine Zeichnungen zu den einzelnen Charakteren. Fast jedes der 40 Kapitel startet mit einer schönen Illustration, die zum jeweiligen Inhalt des Geschriebenen passt. Die Kapitel sind zumeist recht kurzgehalten, sodass sie sich sowohl zum Lesen als auch zum Vorlesen sehr gut eignet. Der Schreibstil ist flüssig, die Geschichte einfach und kindgerecht und doch fantasievoll gehalten. Die Altersangabe von 8 - 12 dürfte stimmig sein, obwohl es natürlich 12-jährige Kinder geben wir, denen es zu wenig Action enthält, genauso 8-jährige Kinder, denen Ottos angehender Plan zu grausam sein wird... was er ja auch ist! Mir selber hat das Buch gut gefallen - die Bilder und auch die Geschichte empfand ich ansprechend - obwohl ich ja nun sehr weit außerhalb der Zielgruppe zu finden bin *hüstel*. Trotzdem wäre auch ich für einen zweiten Teil zu haben - schließlich möchte auch ich wissen, wie Otto und Claudia scheitern (das müssen sie schließlich) und wie es mit Sharj und Jose weiter geht - denn ich könnte mir vorstellen, dass es noch einige Abenteuer zu bestehen gilt! Ich bin gespannt ;0) Viele Grüße von der Numi

    Mehr
  • Schönes Fantasy-Märchen für Kinder

    Sharj und das Wasser des Lebens
    Aglaya

    Aglaya

    29. July 2016 um 19:15

    Sharj und José werden von einem sprechenden Hasen gebeten, den erkranken König Sloma zu retten. Kaum haben sie zugestimmt, befinden sie sich schon in einer fremden Welt – und auch in fremden Körpern… Das grosse Schriftbild und die farbigen Illustrationen zeigen deutlich, dass „Sharj und das Wasser des Lebens“ ein Kinderbuch ist. Die Sprache ist eher einfach gehalten, sodass sie auch für junge, ungeübte Leser verständlich bleibt. Auf erfahrene Leser kann der Schreibstil mit den kurzen, einfach gehaltenen Sätzen jedoch etwas zäh wirken. Jedes Kapitel beginnt mit einem ganzseitigen bunten Bild, das die Kapitelhandlung zusammenfasst und auf dem auch zu erkennen ist, aus welcher Perspektive das jeweilige Kapitel erzählt wird. Die Anzahl der Charaktere bleibt überschaubar, sodass auch jüngere Leser den Überblick behalten können. Zudem befindet sich am Anfang der Geschichte eine Auflistung aller Charaktere zusammen mit einem Portrait. Die Figuren sind, wie es bei Kinderbüchern nicht selten ist, eher grob gezeichnet. Sie sind klar gut oder klar böse, Nuancen dazwischen sucht man vergebens. Dabei sind die Bösen auch noch dumm und hässlich, die Guten dagegen klug und hübsch. Ältere Leser werden dies wohl wie ich etwas zu banal finden. Aufgefallen ist mir bei den Figuren besonders, dass die beiden Protagonisten zwar bereits 15 Jahre alt sind, auf mich aber deutlich jünger gewirkt haben und sich daher auch für jüngere Kinder als Identifikationsfigur eignen.  Auch die Handlung richtet sich eher an jüngere, noch wenig geübte Leser, da sie doch sehr gradlinig verläuft und wenig Überraschungen bietet. Wer viel und oft liest, wird sich den Ablauf schon bald denken können. Für Erwachsene hat das Buch zugegebenermassen etwas wenig zu bieten. Die Geschichte ist zwar unterhaltsam, bietet aber nichts Neues und die Figuren sind sehr klischeebeladen. Ich bin aber überzeugt, dass Kinder, die ja schliesslich die Zielgruppe dieses Buches sind, grossen Spass beim Lesen (oder vorgelesen bekommen) haben werden und empfehle es für die Alterskategorie bis etwa 10 Jahre gerne weiter (die Autorin gibt als Altersempfehlung 8-12 an, ich denke aber, mit 12 ist man schon etwas aus der Zielgruppe raus). Allzu jung oder sehr sensibel sollten die Leser oder Zuhörer dann aber doch nicht sein, vor allem in den Szenen in der realen Welt kann es für empfindliche Gemüter doch etwas erschreckend zu und her gehen. Mein Fazit Schönes Fantasy-Märchen für Kinder – für Erwachsene etwas zu einfach gehalten.

    Mehr
  • Gute Idee, Umsetzung eher schwach

    Sharj und das Wasser des Lebens
    Eva-Maria_Obermann

    Eva-Maria_Obermann

    27. July 2016 um 21:49

    Sharj lebt bei Pflegeeltern, seit ihre Eltern bei einem Unfall gestorben sind. Dort fühlt sie sich geborgen, ahnt aber nichts von den wahren Gedanken ihrer Pflegeeltern. Während Sharj eines Tages bei einem Schulausflug mit ihrem besten Freund José in eine magische Welt reisen muss, um dort einem König das Leben zu retten, plant ihr Stiefvater, sie zu vergiften. Ahnungslos machen sich Sharj als Elfe und José als Drache auf die Suche nach dem Wasser des Lebens und müssen mehr als nur einen Feind besiegen. Die Idee, die Geschichte auf zwei Ebenen verlaufen zu lassen, hat mir sehr gefallen. Die Illustrationen sind sehr farbenfroh und fantasievoll, kindgerecht und trotzdem spannend. Und auch der Handlungsstrang ist kindgerecht aufgebaut. Schön ist, dass auch einige Nebenfiguren etwas mehr Raum bekommen. Es mag am Genre des Kinderbuchs liegen, aber mir waren die Figuren dennoch zu stereotypisch. Der böse Stiefvater ist hässlich und stinkt Dass seine Frau dagegen als wunderschön beschrieben ist, allerdings ziemlich faul, mag vielleicht einem Kind noch plausibel erscheinen, ein etwas älterer Leser wird bei so krassen Gegensätzen schon stutzig. Ähnlich ist es bei Sharjs Pflegeschwester und deren Freundin, die sowohl intellektuell, als auch vom Verständnis her einfach weit auseinander stehen. Sharj selbst ist in Bezug auf ihre Stiefeltern verklärend naiv, was unglaubwürdig wird, wenn sie als Elfe durchaus das Böse erkennt. Die magische Welt ist gut gezeichnet und die Idee, Sharj und José zu verwandeln, wirklich gut, da sie so viel stärker eintauchen können. Wichtiges Element in diesem Roman ist der Zufall, der sowohl Sharj und José hilft, als auch dafür sorgt, dass der Plan, Sharj zu vergiften, vereitelt wird. Von kleineren Fehlern abgesehen (wie vertauschte Namen, sich wiederholende Beschreibungen) ist für mich ein großes Manko, dass manche Elemente unausgereift bleiben. Falls hier eine Fortsetzung geplant ist, könnten diese Lücken noch gefüllt werden. Hier aber lassen die Leerstellen gerade jüngere Leser rätselnd zurück. Das Buch weist ein gutes Grundgerüst auf, das leider nicht immer genutzt wurde. Offene Handlungsstränge und ein etwas unausgereifter Stil haben dafür gesorgt, dass Sharj und das Wasser des Lebens mir weniger gut gefallen hat. Vielleicht können manche dieser Punkte in einem Kinderbuch noch nachgesehen werden, aber ich finde, auch junge Leser sollten nicht mit unausgereiften Texten konfrontiert werden.

    Mehr
  • Fantastisches Kinderbuch mit geradliniger Handlung

    Sharj und das Wasser des Lebens
    _zeilenspringerin_

    _zeilenspringerin_

    27. July 2016 um 00:41

    Zunächst einmal möchte ich die wunderschönen Illustrationen in dem Buch erwähnen. Im Stil des Covers findet sich vor jedem Kapitel eine ganzseitige Illustration, die zum Kapitel passt und mit kleinen Bilchen der Charaktere zeigt, welche Figuren im folgenden Kapitel eine Rolle spielen. Hieran werden Kinder bestimmt ihren Spaß haben, aber auch ich habe mir die detailverliebten Bilder gerne angesehen. Die Handlung dieses ersten Bandes einer Reihe ist klar umrissen, geradlinig und sollte somit auch für die entsprechende Altersgruppe leicht verständlich sein. Die 15-jährige Sharj wird gemeinsam mit ihrem besten Freund José in eine andere Welt hineingezogen. Dort sollen die beiden das Wasser des Lebens finden, um dem totkranken König Sloma das Leben zu retten. Dabei treffen die beiden auf allerlei fantasische Wesen und müssen einige Abenteuer bestehen. In einem parallelen Handlungsstrang schmieden Sharjy Adoptiveltern in der realen Welt einen Plan, wie sie Sharj aus dem Weg räumen und so ihr Erbe erbeuten können. Die Charaktere sind klar der Kategorie "gut" oder "böse"zuzuordnen, so dass auch jüngere Leser sich leicht orientieren und mit den positiven Charakteren mitfiebern können. Weiter hervorgehoben wird die Antipathie für die Bösewichte auch durch besipielsweise das unattraktive Äußere von Sharjs Stiefvater, der als stinkender, hässlicher, dicker Mann mit verfaulten Zähnen beschrieben wird. Die entstehenden Probleme, die Sharj und José lösen müssen, werden schnell und einfach gelöst, so dass die jüngeren Leser der Handlung leicht folgen können. Hierbei werden dem Leser außerdem Werte wie Freundschaft und Hilfsbereitschaft näher gebracht.  Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und mit größtenteils einfachen Worten und kurzen Sätzen sehr kindgerecht. Mir sind hier aber einige Wort-Wiederholungen aufgefallen sind, die ich als störend empfunden habe.  Etwas irritiert hat mich anfangs, dass Sharj und José als Protagonisten bereits 15 Jahre alt sind, obwohl das Buch eigentlich für 8-12-jährige Kinder vorgesehen ist. Meist sind in Kinderbüchern die Protagonisten genauso alt wie die Leser der Bücher um Identifikationsfiguren zu schaffen. Da sich allerdings Sharj und José recht kindlich verhalten, wird dieses "Problem" schnell ausgeräumt. Fazit:  Sharj und das Wasser des Lebens ist eine schöne, fantastische Geschichte, an der nicht nur jüngere Leser Gefallen finden werden, sofern sie sich von dem doch sehr einfachen Schreibstil nicht beirren lassen.

    Mehr
  • weitere