Audrey Niffenegger

 4.1 Sterne bei 4.822 Bewertungen
Autorin von Die Frau des Zeitreisenden, Die Zwillinge von Highgate und weiteren Büchern.
Autorenbild von Audrey Niffenegger (©Foto: (c) Christopher Schneberger)

Lebenslauf von Audrey Niffenegger

Die Kunst des Schreibens: Audrey Niffenegger ist eine amerikanische Schriftstellerin und Künstlerin. Sie wurde am 13. Juni 1963 in South Haven, Michigan geboren. Sie besuchte das „Arts Institute of Chicago“, wo sie 1985 den Grad eines Bachelor of Fine Arts erlangte. 1991 schloss sie den Master of fine Arts an der Northwestern University ab. Am Columbia College in Chicago unterrichtete sie das Fach „Interdisziplinäre Künste zwischen Buch und Bild“. Daneben unterrichtete sie an der Universität auch in Hochdruckverfahren, Zeichnen und Siegeln. Audrey Niffenegger ist künstlerisch tätig und entwarf viele Zeichnungen, Bilderbücher, Gemälde und Fotografien. Ihre Werke sind in der Galerie Printworks in Chicago ausgestellt. Audrey Niffenegger wurde aber vor allem durch ihre Romane bekannt. Der erfolgreichste davon ist ihr Debütwerk „The Time Traveller’s Wife“ („Die Frau des Zeitreisenden“). 

Alle Bücher von Audrey Niffenegger

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Frau des Zeitreisenden9783596163908

Die Frau des Zeitreisenden

 (4.341)
Erschienen am 01.11.2005
Cover des Buches Die Zwillinge von Highgate9783596512003

Die Zwillinge von Highgate

 (280)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches Die Nachtbibliothek9783862200337

Die Nachtbibliothek

 (18)
Erschienen am 09.11.2012
Cover des Buches Drei Schwestern9783100524041

Drei Schwestern

 (4)
Erschienen am 20.10.2006
Cover des Buches Katzen und Gespenster9783596906680

Katzen und Gespenster

 (0)
Erschienen am 23.11.2017
Cover des Buches Die Frau des Zeitreisenden9783839890462

Die Frau des Zeitreisenden

 (23)
Erschienen am 11.02.2011
Cover des Buches Die Zwillinge von Highgate9783866109582

Die Zwillinge von Highgate

 (15)
Erschienen am 28.10.2009

Neue Rezensionen zu Audrey Niffenegger

Neu

Rezension zu "Die Frau des Zeitreisenden" von Audrey Niffenegger

Eine Geschichte über das Warten
Julia79vor 5 Tagen

Es fällt mir schwer, dieses Buch zu beurteilen. 

Ich kann es in jedem Fall weiter empfehlen, wenn man ein Faible für tragische Liebesgeschichten hat. Es lässt sich gut lesen, die Sprache ist leicht verständlich und die Idee des Zeitreisens als genetische Erkrankung neu und interessant und gut konstruiert! Das Thema bietet allerhand philosophische Denkansätze. 

Nun zu den Gründen, warum es einfach nicht für mehr als 3 Sterne ausgereicht hat, und wer nach dem oberen Abschnitt denkt "das ist genau mein Fall" liest ab hier einfach nicht weiter! 

Mir ist zum einen die Sprache teilweise einfach zu salopp. Ich hätte es mir anspruchsvoller und poetischer gewünscht, aber entweder die Autorin oder die Übersetzung weisen für meinen Geschmack einfach Mängel auf. 

Zum anderen hab ich mit der Ankündigung einer "wunderschönen Liebesgeschichte" und "Romantik" so meine Probleme. Ist es romantisch, wenn am Ende einer tot ist und der andere bis an sein Lebensende auf ihn wartet? Nein. Traurig ist das richtige Wort. Es ist ein ganz, ganz trauriges und tragisches Buch, eine Geschichte über das Warten, über die Angst zu verschwinden, über die Angst, verlassen zu werden, über Sorgen. 

Ich hätte mir mehr positive Gefühle erhofft, mehr "Leben" für Clare und Henry. Die einzige positive Energie in dem Buch kommt von Alba. 

Es war wohl irgendwie nicht mein Fall, mit seiner ganzen Tragik und Traurigkeit und Ernsthaftigkeit und ich habe zum Schluss furchtbar geweint. Und deshalb ist es kein romantisches Buch, Romantik lässt einem das Herz warm werden und nicht kaputt brechen. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Frau des Zeitreisenden" von Audrey Niffenegger

Schöner Liebesroman
HeLo23vor 13 Tagen

Ich bin durch Zufall auf dieses Buch aufmerksam geworden und obwohl ich eigentlich kein Fan von Fantasy/Zeitreisen bin hat mir der Roman wirklich gut gefallen. Anfangs waren die Zeitsprünge etwas verwirrend, speziell weil Henrys Alter so stark geschwankt hat. Man wusste auch nie so genau was er schon erlebt hat/weiß und was nicht. Clare wurde kontinuierlich älter, da war es etwas übersichtlicher. Nach ein paar Kapiteln hatte ich mich aber gut eingefunden und konnte die Story genießen.


Sehr berührend und schön geschrieben 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Frau des Zeitreisenden" von Audrey Niffenegger

Die Frau des Zeitreisenden
lenihvor 2 Monaten

Clare lernt Henry kennen, da ist sie gerade erst 6 Jahre alt, während Henry bereits 36 Jahre alt ist. Henry trifft Clare zum ersten Mal mit 28 Jahren, Clare ist da jedoch 20 Jahre alt. Klingt verwirrend? Ergibt aber Sinn. Denn Henry ist ein Zeitreisender. Ein Gendefekt bewirkt, dass er unkontrolliert in die Vergangenheit oder die Zukunft reist. Er weiß nicht, wann es wieder passiert oder wohin es ihn dann verschlägt. Es gibt nur eine Konstante. Und die heißt Clare.

Ich gebe zu, am Anfang tat ich mich für einen kurzen Moment etwas schwer mit den Zeitsprüngen. Auch wenn man vor jedem Kapitel erfährt, in welcher Zeit Henry und Clare sich gerade befinden und wie alt sie sind, musste ich doch zu Beginn des Buches ab und zu ein paar Seiten zurückblättern und noch einmal kurz nachlesen, was als letztes passiert war. Aber das hat sich relativ schnell gelegt und ich war schon bald tief in dieser außergewöhnlichen Liebesgeschichte gefangen.

Ich befürchtete zuerst, das Thema Zeitreisen würde hier wie in einigen SciFi-Filmen verarbeitet. Nämlich, dass Henry sich vor dubiosen Regierungsorganisationen verstecken muss, die es auf seine DNA abgesehen haben, um hinter das Geheimnis seiner Fähigkeit zu kommen. Doch zum Glück war dies nicht ansatzweise Thema. Im Gegenteil. Audrey Niffeneggers „Die Frau des Zeitreisenden“ ist ein wunderschöner Liebesroman, in dem es um ein Paar geht, das trotz aller Widrigkeiten versucht, immer wieder zueinander zu finden und ein normales Leben zu führen.

Bis auf ein paar ganz kleine, eher winzige Abstriche hat mir dieses Buch wirklich ausgesprochen gut gefallen. Die Autorin lässt die Handlung über einen Zeitraum von mehreren Jahrzehnten spielen und als Leserin habe ich dabei gespürt, wie sich die Figuren weiterentwickelt haben. Mal ist Clare diejenige, die weiß, was in Henrys Zukunft passieren wird, weil sie es in ihrer eigenen Vergangenheit bereits erlebt hat, mal ist es umgekehrt. Bei diesem ganzen Hin und Her in der Zeit war für mich alles immer logisch, so kompliziert es auch erscheinen mag. Die Erzählweise ist eher ruhig. Zwischendurch gibt es ab und zu Andeutungen auf den Ausgang und auch einige Ereignisse sind recht dramatisch, aber ich habe mich beim Lesen nie atemlos gefühlt. Und das passte auch zur Handlung. Clares und Henrys Liebesgeschichte ist so allumfassend und allein aufgrund der Situation etwas ganz Besonderes. Man hat beim Lesen das Gefühl, Teil von etwas Großem zu sein, das nicht einfach schnell dahin geschrieben wurde, sondern sich aufbaut, immer mehr Raum einnimmt und unweigerlich auf etwas zuläuft. Es ist schwer, zu beschreiben, was ich beim Lesen empfunden habe. Es war vielleicht die Gewissheit, die auch Clare und Henry spüren, nämlich dass, trotz aller Widrigkeiten, ihr Leben nur miteinander Sinn ergibt, egal, wie viel Zeit sie gemeinsam haben und egal, wie das Ganze ausgeht.

Wie oft ich das Buch auch beiseitelegen musste, beim Weiterlesen wusste ich immer (abgesehen vom Anfang), wo ich zuletzt mit Henry oder Clare aufgehört hatte. Es passiert mir sonst öfter mal, dass ich, wenn ich nach einer Lesepause ein Buch wieder zur Hand nehme, erst einmal einen oder zwei Abschnitte lesen muss, um mich wieder zu erinnern, was als letztes passiert war. Hier war es so, dass ich, bevor ich wieder zu Lesen begann, unwillkürlich bereits alles bisherige schon im Kopf hatte Revue passieren lassen und sofort wieder wusste, wo ich einsteige. Die Zeitsprünge sollten also niemanden davon abhalten, diesen wunderschönen Liebesroman zu lesen. Man findet schnell in die Geschichte und wenn man erst einmal drin ist, lässt sie einen bis zum Schluss nicht mehr los.

Ich habe nur sprachlich ein ganz klitzekleines bisschen was zu mäkeln. Ich finde, der Roman ist toll geschrieben, aber ich mag es nicht so gern, wenn bei einer sonst sehr niveauvollen Sprache bei Sexszenen plötzlich Wörter auftauchen, die eher ordinär sind. Das bricht für mich immer den Lesefluss. Hier war das ab und zu der Fall und mich hat es etwas gestört, aber nicht genug, um einen Punkt abzuziehen. Darum kann ich für dieses Buch eine uneingeschränkte Leseempfehlung aussprechen. 

Für mich ist dies ein Buch mit leisen Tönen, das keine riesigen Jubelstürme und emotionalen Ausbrüche auslöst, dafür aber tief ins Herz geht und sicher sehr lange, wenn nicht ein Legen lang, in Erinnerung bleiben wird. Es ist auch nicht gerade kurz, aber das Durchhalten hat sich für mich definitiv gelohnt.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ich habe mir vor kurzem "Die Zwillinge von Highgate" gekauft & würde es wandern lassen.

Es gelten die üblichen Regeln:
1. Geht gut mit dem Buch um. Da ich es gebraucht gekauft habe, hat es leider schon einen Bruch im Rücken. - Die ich hasse. Also bitte keine weiteren.
2. Max. 4 Wochen. Ich denke jedoch, dass jeder weniger Zeit braucht. Bitte auf gar keine Fall die 4 Wochen überschreiten, da das Buch sonst wohl nie wieder bei mir ankommt.3. Erfragt selbstständig die Anschrift vom folgenden Leser.
4. Sollte das Buch verloren gehen: Post - beider zahlen je die Hälfte. Leser - zahlt allein das Buch. Je nachdem ob ich es in vergleichbaren Zustand nochmal günstig ergattern kann, fallen bloß die Kosten an. Ansonsten ein neues Taschenbuch!
5. Jeder tut dem Nachleser eine nette Postkarte/Lesezeichen oder so rein. Damit man gleich noch ein Lesezeichen hat & etwas zum Behalten.
6. Die Liste beschränke ich zunächst auf 10 Personen. Warteliste möglich. & ich halte mir offen, dass Buch dann noch noch x-beliebe Personen weiter wandern zu lassen.

Viel Spaß beim Lesen ^^.

Liste:
0. koeniginvonsaba hat ihr Buch auf eine lange Reise geschickt.
1. Punxie hat das Buch an Deli weitergeschickt.
2. Deli hat das Buch wieder auf die Reise geschickt.
3. Fake_Illusion hat "Die Zwillinge von Highgate" weitergeschickt.
4. Waldschrat hat über die Weihnachtstage aufs Buch aufgepasst & es dann verschickt.
5. Schnippsi liest fleißig. [ungefähr am 9.Januar erhalten]
6. LaDragonia
7. justitia
8. 
9.
10.
Warteliste:
1.
58 Beiträge
Zum Thema

Hallo!

Da ich mich schon bei ein paar Wanderbuchlisten eingetragen habe, ist hier nun mein 1. Wanderbuch.

Es ist eine sehr schöne Geschichte, die sehr berührt.

Inhalt:
Inniger könnte eine Liebe nicht sein, als die zwischen Henry De Tamble und Clare Abshire. Als sie sich kennenlernten, war sie 20, er 28. Sie verliebte sich auf der Stelle in ihn, im festen Glauben, Henry schon ewig zu kennen. Was als Liebesfloskel reichlich abgenutzt klingt, trifft bei diesem seltsamen Paar den Nagel auf den Kopf. Tatsächlich kennt Clare ihren Zukünftigen schon seit ihrem sechsten Lebensjahr. Verwirrend? Nicht, wenn man die Umstände kennt, die diese Beziehung zu etwas Besonderem machen. Der recht sprunghafte Henry leidet nämlich am sogenannten "Chrono-Syndrom". In entscheidenden Momenten neigt er dazu, urplötzlich zu verschwinden, um an anderer Stelle in Zeit und Raum unvermittelt (und splitternackt) wieder aufzutauchen. Henry De Tamble ist ein Zeitreisender! Um etwaigen Fehlkäufen vorzubeugen: Bei Audrey Niffeneggers Erstling handelt es sich -- trotz des suggestiven Titels -- nicht um Science Fiction. Die Autorin (die sich augenscheinlich in der rothaarigen Renaissance-Beauty Clare optisch verewigt hat, wie das Umschlagfoto auf hübsche Art beweist), legt eine die Sinne verwirrende und verschachtelte Liebesgeschichte vor.Niffenegger betreibtein regelrechtes Vexierspiel. Zwei, die einander bedürfen, durchschreiten ein langes Leben politischer und kultureller Umwälzungen. Kunst, Literatur (Clare bevorzugt Rilke), Drogen, Punkrock, ja selbst der 11. September, werden clever in die Handlung verwoben. Ihren besonderen Reiz erhalten Henrys Zeitreisen durch die Tatsache, dass er in die Zukunft blicken kann und damit sehr diskret umgehen muss. Der Umstand, dass ein Ereignis stattfindet und sich später erst ankündigt, beansprucht sämtliche verfügbaren Hirnwindungen des Lesers, wenngleich das Paradox der Begegnung Henrys mit seinem jüngeren/älteren Ich logisch nicht befriedigend aufgelöst wird Die ständigen Zeitsprünge, in denen Clare und Henry sich in der Erzählung abwechseln, sind nicht unanstrengend. Dass der Leser dennoch den Faden nicht verliert, spricht für Niffeneggers erzählerische Qualitäten. Eine anrührende Saga über die Unvergänglichkeit der Liebe in einer sich stetig verändernden Welt. Oder könnte es auch umgekehrt sein? (Quelle: lovelybooks)

Wie funktioniert das Wanderbuch?
Wenn ihr Interesse an dem Buch habt, schreibt einfach hier in den Thread und dann trag ich euch in die Liste ein :)
Ich verschicke das Buch an den 1. in der Liste und der schickt es nachdem er/sie es gelesen hat an den nächsten.
Jeder hat circa 2 Wochen Zeit, damit die anderen nicht so lange warten müssen ;) Wenns doch mal ein bisschen länger dauert, machts aber auch nichts. Wenn man fertig ist, fragt man bei dem nächsten per Nachricht nach der Adresse.
Schreibt hier bitte kurz eine Mitteilung in den Thread, wenn das Buch bei euch angekommen ist oder ihr es weiterversendet.

Falls das Buch verloren geht, teilen wir alle die Kosten für ein Neues.


Ich verschicke an: (verschickt am 03.04.)

LaDragonia
Punxie
Xige
buechermaus25

JackJackson

Cuchilla_Pitimini
rosebud

Fruehlingsgewitter

Fluf

chatty68


>>> zurück zu mir!

86 Beiträge
Zum Thema
Kann mir jemand gute Bücher zum Thema Zwillinge empfehlen?
11 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Audrey Niffenegger wurde am 13. Juni 1963 in South Haven (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Audrey Niffenegger im Netz:

Community-Statistik

in 6.304 Bibliotheken

auf 374 Wunschlisten

von 93 Lesern aktuell gelesen

von 45 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks