Audur Jónsdóttir

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(6)
(7)
(0)
(0)
Audur Jónsdóttir

Lebenslauf von Audur Jónsdóttir

Auður Jónsdóttir wurde am 30. März 1973 in Reykjavík geboren. 1997 debütierte sie mit ihrer Kurzgeschichte »Gifting« die in der Literaturzeitschrift Andblær abgedruckt wurde. Seither veröffentlicht sie ihre Werke in Zeitungen und Anthologien. Ihren Debütroman »Bliss« veröffentlichte sie 1998 und wurde für den Islandic Literatur Prize nominiert. Ihr erstes Kinder- und Jugendbuch veröffentlichte sie 2001 mit »Total freedom«. 2009 arbeitete sie als Hausdramaturgin für das Reykjavik City Theater. Sie lebt mit ihrem Ehemann heute in Reykjavík, nach Stationen in Kopenhagen und Barcelona.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wundervoll!

    Wege, die das Leben geht

    Eori

    22. June 2017 um 22:00 Rezension zu "Wege, die das Leben geht" von Audur Jónsdóttir

    KlappentextDrei Frauen, drei Generationen und ein Sommer, der alles entscheidet.Eyja muss Schluss machen mit dem Chaos in ihrem Leben. Das denken vor allem ihre Großmutter, ihre Mutter und ihre beste Freundin Rúna. Deshalb verbringt sie den Sommer mit Rúna im idyllischen Schweden. Dort soll sie zu sich selbst finden, von ihrem Verflossenen loskommen und Zeit zum Schreiben haben. Denn Eyja hat einen Traum: Sie möchte Schriftstellerin werden. Doch so ganz einfach ist es mit dem neuen Leben dann doch nicht…Erster EindruckDas Cover ...

    Mehr
  • Ein Buch über starke isländische Frauen

    Wege, die das Leben geht

    skywatcher

    26. May 2017 um 10:56 Rezension zu "Wege, die das Leben geht" von Audur Jónsdóttir

    Wer sich für isländische Literatur interessiert, wird an Audur Jónsdóttir nicht vorbeikommen, vor allem in ihrem eigenen Land wird die Schriftstellerin und Journalistin viel gelesen. "Wege, die das Leben geht" ist ein typischer isländischer Roman, denn es kommen viele starke Frauen darin vor!Eyja, die in einer unglücklichen Ehe mit einem deutlich älteren Mann lebt, soll laut ihrer Großmutter und Mutter endlich ihr Leben selbst in die Hand nehmen und ihren Traum verwirklichen: Schriftstellerin werden. Dafür fährt Eyja zu einer ...

    Mehr
  • Schreiben - eine Begabung!

    Wege, die das Leben geht

    Angie*

    02. January 2017 um 14:24 Rezension zu "Wege, die das Leben geht" von Audur Jónsdóttir

    Inhalt: Ein Island der Westfjorden - ein Island verschiedener Generationen . Die sehr junge Eyja hat ihr Leben selbst in die Hand genommen. Alkohol, Drogen, Party-Leben und allgemeine Orientierungslosigkeit haben sie dazu gebracht einen älteren , bodenständigen Mann aus den Westfjorden, der auch ihr Vater sein könnte, zu heiraten. Sie liebt und lebt sorglos mit dem alkoholkranken Garri und ihrer Schwester Agga zusammen und ist  selber auch dem Trinken nie abgeneigt. Ein seltsames Trio.  Endlich greifen Mutter, Grossmutter und ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt" von Audur Jónsdóttir

    Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt

    Anin

    08. August 2011 um 13:22 Rezension zu "Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt" von Audur Jónsdóttir

    „Heute liegt kein Schnee, und der Mond lässt sich nicht blicken. Finsternis liegt über der Welt und verschluckt dieses Land, in dem man sich sieben Monate des Jahres am liebsten von Schokolade ernähren würde, um das Hirn mit Endorphinen zu ertränken.“ Als Sunna an einem frostigen und finsteren Dezembermorgen in Island das Internet anschaltet, springt ihr die Suchmeldung einer vermissten jungen Frau ins Auge. Es handelt sich um Arndis Theodorsdottir ihre ehemals beste Freundin. Obwohl sich die beiden Frauen aus den Augen verloren ...

    Mehr
  • Rezension zu "Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt" von Audur Jónsdóttir

    Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt

    savanna

    07. August 2011 um 20:37 Rezension zu "Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt" von Audur Jónsdóttir

    Wenn man auf einer Insel zu Hause ist, hat die Aussage „Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt“ eigentlich immer Gültigkeit. Davon, in Erinnerungen weit über das umliegende Meer zu reisen, handelt dieser Roman. Die Enkelin des isländischen Literatur-Nobelpreisträgers Halldór Laxness hat mit „Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt“ eine Freundschaftsgeschichte zu Papier gebracht, die als erste ihrer Veröffentlichungen auch in deutscher Sprache erschien. Audur Jónsdóttir gehört mit Jahrgang 1973 zu den jüngeren ...

    Mehr
  • Rezension zu "Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt" von Audur Jónsdóttir

    Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt

    michael_lehmann-pape

    26. June 2011 um 14:34 Rezension zu "Jenseits des Meeres liegt die ganze Welt" von Audur Jónsdóttir

    Island-Verhältnisse Die überschaubare, fast intime Welt Islands mit seiner beeindruckenden Landschaft und den letztlich relativ nur wenigen Einwohnern ist der Ort, an dem Audur Jónsdóttir schreibt und auch ihren neuen Roman ansiedelt. Arndís, die ehemals beste Freundin Sunnas, wird vermisst. Sunna ist schockiert. Nicht nur, weil in Island Gewaltverbrechen oder das einfache Verschwinden von Personen weiterhin nicht zur Tagesordnung gehört, sondern auch, weil Sunna einiges weiß über ihre Freundin. Auch über dunkle Ereignisse der ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.