Die Abenteuer des Odysseus

Die Abenteuer des Odysseus
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Abenteuer des Odysseus"

Auguste Lechner versteht es meisterhaft, die klassischen Sagen in einer ungewöhnlich spannenden und angemessenen Weise nachzuerzählen und den Jugendlichen einen neuen Zugang zur Sagenwelt zu erschließen. Eine außerordentlich fesselnde Lektüre, die schon Generationen begeistert hat! Jetzt neu überarbeitet.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783401500232
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:293 Seiten
Verlag:Arena
Erscheinungsdatum:01.01.2008

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ginevras avatar
    Ginevravor 4 Jahren
    Typisch Schullektüre?


    Der Kampf um Troja ist nach 10 Jahren endlich vorüber - die Kämpfer sehnen sich nach ihrer Heimat und ihren Frauen. Doch nun bricht für den König von Ithaka, Odysseus, und seine Männer, eine Zeit voller Abenteuer an: Stürme stören die langersehnte Heimreise, sein Schiff wird an verschiedene unbekannte Küsten getrieben. Auf der Insel der Kyklopen gerät er mit Polyphem aneinander - und sticht ihm sein einziges Auge aus. Das Unglückliche daran: Polyphem ist der Sohn Poseidons, des Meeresgottes, der Odysseus`Heimfahrt aus Rache und mit allen Mitteln versucht, zu verhindern.
    Doch glücklicherweise ist Pallas Athene, die Göttin der Weisheit, auf der Seite des Ithakers: ihre klugen Ratschläge helfen dem tapferen Helden, zahlreiche Abenteuer zu bestehen. Doch zu Hause wartet die größte Herausforderung, da sein Schloss inzwischen von den Freiern seiner Frau Penelope belagert wurde...


    Die österreichische Autorin Auguste Lechner lebte von 1905 bis 2000 und schrieb zahlreiche Jugendbücher, besonders über die Sagen des Altertums. Sie wurde mit dem "Europäischen Jugendbuchpreis" für ihr Gesamtwerk ausgezeichnet. Ihr ist wichtig, dass Kinder und Jugendliche aus ihren Werken lernen, dass das Humane über das Böse siegt. Kritiker sehen darin eine "vereinfachende Schwarz-Weiss-Malerei".


    Als mein 12-jähriger Sohn dieses Buch im Deutschunterricht lesen sollte, freute ich mich, denn ich kannte nur die altmodischere Fassung von Gustav Schwab (ca. 1838). Mein Sohn kannte natürlich Percy Jackson und war an dem Buch wirklich interessiert. 
    Grundsätzlich werden Odysseus Abenteuer ausführlich und gut verständlich beschrieben. Die Feindbilder sind klar, aber der Held Odysseus wird in meinen Augen schon differenziert dargestellt - oft zweifelt er, gerät in Versuchung, ist auf fremde Hilfe angewiesen - die Kritik der "Schwarz-Weiss-Malerei" kann ich so nicht unterstreichen.  
    Was mich und meinen Sohn dafür gestört hat, waren die oftmals ziemlich langatmigen Schilderungen der zahlreichen "tosenden" Stürme. Die Abenteuer "in fremden Gefilden" wurden dagegen recht spannend und anschaulich erzählt. Wir lernen viele fantastische und berühmte Figuren und Orte kennen: die Sireneninsel, die Zyklopen, die schöne Circe, Skylla und Charybdis, den Hades...
    Die Ankunft in Ithaka hingegen zog sich wieder etwas zu sehr in die Länge, bis es dann doch zu einem spannenden "Showdown" kommt. 
    Das Buch finde ich insgesamt sehr unübersichtlich, es hätte in viel mehr Kapitel unterteilt werden können, vielleicht mit ansprechenden Zeichnungen und einer wirklich modernen Sprache. Vielleicht gibt es einen Mittelweg zwischen Auguste Lechner und Rick Riordan?!


    Fazit: als Schullektüre stellenweise etwas langatmig, aber durchaus lesenswert und immer wieder interessant. Die graphische Gestaltung und die Sprache könnten noch viel moderner und kindgerechter sein. 3 von 5 Sternen!



    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Sanny-s avatar
    Sanny-vor 7 Jahren
    Rezension zu "Die Abenteuer des Odysseus" von Auguste Lechner

    Ich fand das Buch richtig geil, obwohl ich es in der 6. Klasse als Schullektüre lesen musste. Trotz der relativ vielen Seiten (wenn man in der 6. Klasse ist), hab ich es gerne gelesen. Und im Nachhinein halte ich es für gut, dass wir es damals lesen mussten, denn so erhielt man wichtige Grundlagen der griechischen Mythologie, die im Laufe der Schulzeit ja immer wieder angesprochen und thematisiert wird.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    _Lotusblume_s avatar
    _Lotusblume_vor 8 Jahren
    Rezension zu "Die Abenteuer des Odysseus" von Auguste Lechner

    Ich hab das Buch in der Schule gelesen und ich fands so dermaßen langweilig. Ich weiss nicht, was alle an dem Buch finden, aber vielleicht war ich einfach nur zu jung (6. Klasse)

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    JuliaOs avatar
    JuliaOvor 10 Jahren
    Rezension zu "Die Abenteuer des Odysseus" von Auguste Lechner

    Autguste Lechner schafft es die Sagen in einer absolut faszinierenden Weise zu erzählen. JEdes ihrer Bücher dass ich bisher gelesen habe war spannend von der ersten bis zur letzten Seite.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    jass avatar
    jas
    T
    Tintay
    petronellas avatar
    petronella
    SnowWhitesNightmaress avatar
    SnowWhitesNightmares
    Aimees avatar
    Aimee
    verena83s avatar
    verena83

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks