Auguste Lechner , Friedrich Stephan Die Nibelungen

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(15)
(15)
(1)
(5)

Inhaltsangabe zu „Die Nibelungen“ von Auguste Lechner

Auguste Lechner versteht es meisterhaft, die klassischen Sagen in einer ungewöhnlich spannenden und angemessenen Weise nachzuerzählen und den Jugendlichen einen neuen Zugang zur Sagenwelt zu erschließen. Eine außerordentlich fesselnde Lektüre, die schon Generationen begeister t hat! Neu überarbeitet

Eine gute Zusammenfassung der Nibelungensage

— Friederike_290702

spannend, aber einfach nicht mein Thema

— MoWilliams

Sehr gut lesbar und spannend bis zur letzten Seite. Empfehlenswert!

— jockel12

Verständliche Literatur. :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ist für jeden verständlich erzählt worden. Das Buch finde ich sehr gut....

— Lovely-Book

Stöbern in Kinderbücher

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Eine Fünf in Mathe, eine abgebissene Gummischlange...und ein ganz und gar zauberhaftes Kinderbuch!

kruemelmonster798

Der Weihnachtosaurus

Ein absolutes Must-Have. Überzeugt in allen Bereichen und sollte in jedem Kinderzimmer vorhanden sein.

lexana

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Nina Blazon schafft es wieder einmal uns zu verzaubern.

Nora_ES

Die verkehrte Stadt. Die wahrscheinlich seltsamste Geschichte, die du je gelesen hast

Eine phantasievolle Geschichte die mir sehr gefallen hat

Nachtschwärmer

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Spannung, Magie, fantasievolle Wesen, es fesselt mit seiner Geschichte, begeistert mit seinen Charakteren- ein wahres All-Age Kinderbuch

Buchraettin

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Es ist eine spannende Kriminalgeschichte, die zum Mitermitteln einlädt mit einem besonderen Flair durch das Kaufhaus

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Literatur ab 12 Jahren

    Die Nibelungen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. November 2014 um 10:28

    "Das Nibelungenlied" enstand im 13.Jahrhundert und wurde auf Mittelhochdeutsch geschrieben.  Der Autor ist unbekannt.  Das Nibelungenlied enthält einen wahren Kern , der umschmückt mit Sagen ist. Auguste Lechner hat das Nibelungenlied aus dem Mittelhochdeutsch übersetzt und es sehr verständlich gemacht. In dem Buch geht es um Betrug, Eifersucht, Mord, Rache, höfische Pracht, Heldentaten und vieles mehr. Besonders gut hat mit das Glossas (die Worterklärung) am Ende des  Buches gefallen.

    Mehr
  • Hochzeit und Fall eines Volkes

    Die Nibelungen

    vienna

    Hochzeit und Fall eines Volkes das Cover Es ist schlicht und puristisch. Es überwiegt ein satter, dunkler Grünton, die Schrift hingegen leuchtet nahezu unaufdringlich in einem türkisen Farbton. Titel und Name der Autorin finden sich im unteren Drittel des Buchs wieder. Eine Schar nordischer und kampfbereiter Helden scheint dem Betrachter auf dem Titel des Buchs entgegenzumarschieren. Nicht weiter aufregend, aber das Cover ist durchaus angemessen. die Story Die Nibelungensage ist Thema dieses Buches. Es dreht sich um den fast unbesiegbaren und strahlend schönen Siegfried, den düsteren und kalten Hagen, die bezaubernd schöne Kriemhild und viele mehr sowie all die Mythen und Sagen, die sich um diese Personen spinnen. Der Kampf mit dem Drachen, das verhängnisvolle Lindenblatt, der Nibelungenschatz, der im Rhein versenkt wurde, kurzum Gier, Rache, Liebe, Eifersucht, Mord und Totschlag und zahlreiche Heldentaten. das Fazit Als Heranwachsende war ich fasziniert von der Nibelungensage. In Erinnerung hatte ich jedoch lediglich Siegfried, der mit dem Drachen kämpft und die schöne Kriemhild. Das habe ich zum Anlaß genommen, dieses Buch zur Hand zu nehmen, meine Erinnerung zu beleben und meine Begeisterung ggf. neu zu entfachen. So ganz ist das nicht gelungen, muß ich zugeben. Es war ganz interessant von Siegfrieds Taten zu lesen, dem intriganten Hagen zu folgen und all die Verstrickungen und Verwicklungen nachzulesen, die in der Nibelungensage beschrieben werden. Ich hatte auch nie Mühe in diese Zeit hinabzutauchen und mich als Teil dieser doch befremdend agierenden Völker zu fühlen. Das ist ohne jede Frage ein Verdienst der Autorin, deren wunderbar zeitgemäßer Schreibstil mich verzaubert hat und um dessenthalben ich gerne noch ein paar Seiten mehr gelesen hätte. Aber im letzten Teil des Buchs wurde einfach zu viel gemordet. Sinnlos und nicht mehr nachvollziehbar. Das hat mir das Lesen dann zu sehr verleidet. Dennoch 3 Sterne ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Die Nibelungen"

    Die Nibelungen

    JuliaO

    28. July 2008 um 18:42

    Ebenso wie alle anderen Bücher die sie geschrieben hat einfach toll. Super spannend und gut verständlich geschrieben.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks