Augusten Burroughs

(220)

Lovelybooks Bewertung

  • 219 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 2 Leser
  • 37 Rezensionen
(71)
(88)
(43)
(13)
(5)

Lebenslauf von Augusten Burroughs

Augusten Burroughs wurde 1965 in Pittsburgh geboren. Er war u. a. Hundetrainer, Segelschneider und Ladendetektiv, bevor er mit neunzehn als Werbetexter Karriere machte. Nachdem schon sein Roman Sellevision Aufmerksamkeit erregt hatte, wurde Krass! in den USA die Überraschung des Büchersommers 2002 und hielt sich in den Bestsellerlisten monatelang ganz vorn. Der Autor, der in direkter Linie von König James II. von Schottland abstammt, lebt mit seinem Freund und zwei Hunden in Manhattan.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch

    Teleshop

    Hamlets_Erbin

    21. August 2016 um 23:18 Rezension zu "Teleshop" von Augusten Burroughs

    "Gefühle sind wie das Wetter, sie gehen vorbei." (S.245) Inhalt: Ein Teleshopping-Sender. 5 Moderatoren. Da ist Max, der nach einem versehentlichen exhibitionistischen Zwischenfall gefeuert wird. Da ist Peggy Jean, eine der Topverkäuferinnen, die plötzlich merkwürdige E-Mails bekommt. Da ist Trish, Tochter aus reichem Haus, die unbedingt Karriere machen will. Da ist Leigh, die eine Affäre mit ihrem verheirateten Boss Howard unterhält und sich mehr erhofft. Und da ist Bebe, die sich etwas Authentisches bewahrt hat und eine ...

    Mehr
  • Rezension zu "Trocken!" von Augusten Burroughs

    Trocken!

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. April 2012 um 19:46 Rezension zu "Trocken!" von Augusten Burroughs

    _*Ab und zu rotten sich ein paar Gefühle zusammen und feiern in meinem Kopf eine Party. Dann wieder kommt es mir vor, als würden sie sich geschlossen verdünnisieren, bis ich überhaupt nichts mehr fühle.*_ Vor vielen Jahren las ich Augusten Burroughs‘ Erstling _Krass!_ – der mich wirklich aus den Socken gehauen hat. Sein Nachfolgeroman _Trocken!_ ist noch einmal einen Zacken schärfer. Diese Lektüre hat mich während vier Zug- und Bahnfahrten begleitet und absolut süchtig gemacht. Burroughs schreibt einfach fantastisch – ungeschönt, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Krass!" von Augusten Burroughs

    Krass!

    TheSaint

    31. March 2012 um 17:46 Rezension zu "Krass!" von Augusten Burroughs

    Ein sehr schräges Buch... streckenweise sogar zu schräg für mich! Ich bezweifle, dass es sich hier um eine Biographie handelt, obwohl der Roman als solches verkauft wird...Ohne Zweifel interessant zu lesen. Kurzweilig geschrieben aber sehr gewöhnungsbedürftig.

  • Rezension zu "Krass!" von Augusten Burroughs

    Krass!

    HelgaR

    17. September 2011 um 13:57 Rezension zu "Krass!" von Augusten Burroughs

    Der Titel "Krass!" passt in diesem Fall wie die Faust aufs Auge. Unglaublich was sich hier alles abspielt. Augusten kommt aus einem total desolatem Milieu, der Vater ist Alkoholiker, die Mutter schreibt Gedichte und will damit groß herauskommen. Er hat auch noch einen älteren Bruder, der angeblich leicht autistisch ist und mit sechzehn bereits von zu Hause auszieht. Die Mutter verlässt schließlich seinen Vater, nimmt Augusten zwar mit, landet aber selbst beim Psychiater, bei dem sie schließlich dann auch Augusten ablädt. Man kann ...

    Mehr
  • Rezension zu "Krass!" von Augusten Burroughs

    Krass!

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. February 2011 um 12:08 Rezension zu "Krass!" von Augusten Burroughs

    Dieses Buch ist so krass, man würde es zurück ins Regal stellen, weil es so an den Haaren herbeigezogen scheint, wüsste man nicht, dass es sich um eine Autobiografie handelt. Die Eltern des kleinen Augusten haben sich getrennt, die Mutter kommt mit ihrem Leben nicht klar, die meiste Zeit verbringt sie beim Psychiater. Dass dieser dem Jungen schamlos sein "Masturbatorim" vorstellt, kann wohl der krankesten Phantasie nicht entspringen und ist dabei längst nicht die schlimmste Erfahrung, die Augusten verarbeiten muss. Spätestens als ...

    Mehr
  • Rezension zu "Krass!" von Augusten Burroughs

    Krass!

    bücherelfe

    Rezension zu "Krass!" von Augusten Burroughs

    Ja, die Geschichte wird ihrem Titel gerecht. Sie ist krass, sie ist abgedreht und sie hat mich überhaupt nicht angesprochen. Ich hab das Buch nach etwa hundert Seiten abgebrochen.

    • 2
  • Rezension zu "Mögliche Nebenwirkungen" von Augusten Burroughs

    Mögliche Nebenwirkungen

    Babscha

    12. November 2010 um 23:50 Rezension zu "Mögliche Nebenwirkungen" von Augusten Burroughs

    Der vom Leben unverstandene, traumatisierte, manchmal verzweifelte, komplex- und allergiebeladene, aggressive, sarkastische, durch sein Leben taumelnde, aber auch sensible, unbeholfene, empathische, phantasiebegabte, liebenswerte Autor der tollen Erfolgsbiographien „Krass“ und „Trocken“ erzählt uns hier abgeklärt und mit gekonntem Sprachwitz viele weitere verrückte Episoden und Anekdoten aus seiner Kindheit in einem abweisenden, gefühlskalten Elternhaus, von seinen Jugenderlebnissen als Freak und Außenseiter, seiner jahrelangen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Werbepause" von Augusten Burroughs

    Werbepause

    Jetztkochtsie

    28. October 2010 um 23:07 Rezension zu "Werbepause" von Augusten Burroughs

    GEIL! Tut mir leid, trotz durchaus vorhandenem Sprachgefühl, Intellekt und Ausdrucksfähigkeit fällt mir für dieses Hörbuch wirklich kein anderes Wort ein. Es ist GEIL! Und zwar durchaus im Sinne von SUPER, GENIAL, PRIMA als auch im Sinne von begehrenswert, gierig, etc. Die Texte sind bitterböse, beginnen bei der wirklich schweren Kindheit in einer Professorenfamilie, entwickeln sich über den Glauben ein entführter Vanderbilterbe zu sein, gehen über hundekothaufenfressende Oppossums und landen schließlich bei einer Französischen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Possible Side Effects" von Augusten Burroughs

    Possible Side Effects

    compulsivereader

    25. August 2010 um 20:11 Rezension zu "Possible Side Effects" von Augusten Burroughs

    Die Selbstwertproblematik eines Autors in Kurzgeschichten. Ziemlich genauso wie Magical Thinking: Witzig, kurzweilig, am Rande des guten Geschmacks.

  • Rezension zu "Teleshop" von Augusten Burroughs

    Teleshop

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. July 2010 um 17:24 Rezension zu "Teleshop" von Augusten Burroughs

    Satirisch und überspitzt, das aber auf sehr humorvolle und charmante Weise werden die Leben von Mitarbeitern eines Homeshopping-Kanals geschildert. Wie viel Wahrheit aber auch in dem Buch steckt, merkt man spätestens als Peggy Jean fragt: "Was hast du uns denn heute wieder Schönes mitgebracht?" Sitzt das Lächeln, sitzen die Haare, sitzen die Kinder auch brav in der Schule? Nicht in allen Fällen. Wie schnell es mit der Perfektion vorbei ist, wenn man unter Beobachtung einer anspruchsvollen Zuschauerschaft steht und die Kamera ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.