Augusten Burroughs

 3.9 Sterne bei 219 Bewertungen
Autor von Krass!, Trocken! und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Augusten Burroughs

Augusten Burroughs wurde 1965 in Pittsburgh geboren. Er war u. a. Hundetrainer, Segelschneider und Ladendetektiv, bevor er mit neunzehn als Werbetexter Karriere machte. Nachdem schon sein Roman Sellevision Aufmerksamkeit erregt hatte, wurde Krass! in den USA die Überraschung des Büchersommers 2002 und hielt sich in den Bestsellerlisten monatelang ganz vorn. Der Autor, der in direkter Linie von König James II. von Schottland abstammt, lebt mit seinem Freund und zwei Hunden in Manhattan.

Neue Bücher

Teleshop

Neu erschienen am 19.10.2018 als Taschenbuch bei ROWOHLT Repertoire.

Alle Bücher von Augusten Burroughs

Sortieren:
Buchformat:
Krass!

Krass!

 (83)
Erschienen am 01.02.2006
Trocken!

Trocken!

 (53)
Erschienen am 01.06.2006
Teleshop

Teleshop

 (23)
Erschienen am 02.07.2007
Mögliche Nebenwirkungen

Mögliche Nebenwirkungen

 (15)
Erschienen am 02.06.2008
Werbepause

Werbepause

 (13)
Erschienen am 01.12.2006
Teleshop

Teleshop

 (0)
Erschienen am 19.10.2018
Werbepause

Werbepause

 (1)
Erschienen am 20.08.2007
KRASS!

KRASS!

 (1)

Neue Rezensionen zu Augusten Burroughs

Neu
Hamlets_Erbins avatar

Rezension zu "Teleshop" von Augusten Burroughs

Kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch
Hamlets_Erbinvor 2 Jahren

"Gefühle sind wie das Wetter, sie gehen vorbei." (S.245)

Inhalt: Ein Teleshopping-Sender. 5 Moderatoren. Da ist Max, der nach einem versehentlichen exhibitionistischen Zwischenfall gefeuert wird. Da ist Peggy Jean, eine der Topverkäuferinnen, die plötzlich merkwürdige E-Mails bekommt. Da ist Trish, Tochter aus reichem Haus, die unbedingt Karriere machen will. Da ist Leigh, die eine Affäre mit ihrem verheirateten Boss Howard unterhält und sich mehr erhofft. Und da ist Bebe, die sich etwas Authentisches bewahrt hat und eine Kontaktanzeige aufgibt. Sie alle begleitet der Autor eine Zeit lang.

Meinung: Ich habe die Geschichte mit Interesse gelesen. Sie war kurzweilig, amüsant, clever konstruiert und verfügte über eine gewisse Boshaftigkeit. Als Satire auf Konsumgewohnheiten und Medienmenschen funktionierte sie hervorragend (obgleich sie vielleicht noch etwas mehr zugespitzt hätte werden können). 
Natürlich wurden nicht alle Charaktere vom Autor gleichberechtigt behandelt, und besonders die Figur der Trish erschien für die Handlung verzichtbar, aber alles in allem hatte er sein Personal gut im Griff, und die Protagonisten, deren gemeinsames Merkmal ihre Oberflächlichkeit war, ließen sich sogar unterscheiden.

Fazit: Nette Unterhaltung für zwischendurch. 

"Seine Depression war das beste Haustier, das er sich zurzeit vorstellen konnte, ein Haustier, das ständig neue Nahrung forderte, und seine Lieblingsgerichte waren Fernsehsendungen, die am Tage liefen." (S.200)

Kommentieren0
9
Teilen

Rezension zu "Trocken!" von Augusten Burroughs

Rezension zu "Trocken!" von Augusten Burroughs
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

_*Ab und zu rotten sich ein paar Gefühle zusammen und feiern in meinem Kopf eine Party. Dann wieder kommt es mir vor, als würden sie sich geschlossen verdünnisieren, bis ich überhaupt nichts mehr fühle.*_

Vor vielen Jahren las ich Augusten Burroughs‘ Erstling _Krass!_ – der mich wirklich aus den Socken gehauen hat. Sein Nachfolgeroman _Trocken!_ ist noch einmal einen Zacken schärfer. Diese Lektüre hat mich während vier Zug- und Bahnfahrten begleitet und absolut süchtig gemacht. Burroughs schreibt einfach fantastisch – ungeschönt, ehrlich, traurig und auch verdammt witzig. Es machte Spaß, dieses Buch zu lesen – und es tat weh. Obwohl einige Personen und Ereignisse laut Autor verändert wurden, ist der Großteil stark autobiografisch geprägt – und diese Tatsache macht dieses Buch so unglaublich berührend und lesenswert.

Der gerade 24-jährige Hauptprotagonist, den wir zu Beginn bei seinen Alkoholexzessen, anschließend durch den Entzug und im letzten Teil durch die schwierige Zeit als trockenen Alkoholiker im Barparadies New York, bzw. genauer: Manhattan, begleiten, ist immer – wirklich immer – liebenswert und anrührend. Selten empfand ich auch nur ansatzweise Antipathie. Ich litt, freute, ärgerte mich mit ihm – aber eben immer MIT ihm, nie hegte ich eine Abneigung GEGEN ihn. Und das, obwohl es wahrlich genug Gelegenheiten gegeben hätte. Aber die Tatsache, dass Augusten die wohl beschissenste Kindheit und Jugend hatte, die ein Junge haben kann – ebenfalls schonungslos ehrlich nachzulesen in _Krass_ – lässt ihn einfach nur einen Menschen sein, der auf Grund von vielen Umständen in die Alkoholsucht gerutscht ist – was ich an vielen Stellen nachvollziehen konnte.

Was das Entscheidende ist: Er macht eine Entwicklung durch. Er reflektiert – nicht nur über seine Umwelt, sondern vor allem sich selbst. Er erkennt seine Probleme und lernt – zugegeben nicht sofort und auch nicht geradlinig – daraus. Das macht ihn mehr als glaubwürdig. Und auch der Leser lernt.

Und ist es nicht das, was Bücher so wundervoll macht?

Kommentieren0
15
Teilen
TheSaints avatar

Rezension zu "Krass!" von Augusten Burroughs

Rezension zu "Krass!" von Augusten Burroughs
TheSaintvor 7 Jahren

Ein sehr schräges Buch... streckenweise sogar zu schräg für mich! Ich bezweifle, dass es sich hier um eine Biographie handelt, obwohl der Roman als solches verkauft wird...Ohne Zweifel interessant zu lesen. Kurzweilig geschrieben aber sehr gewöhnungsbedürftig.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 219 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks