Aurélie Engel Der General des Varus (HISTORYA)

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(1)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der General des Varus (HISTORYA)“ von Aurélie Engel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der General des Varus (HISTORYA)" von Aurélie Engel

    Der General des Varus (HISTORYA)

    hexe2408

    04. February 2013 um 11:13

    Mir hat die Kurzgeschichte gut gefallen. Juna ist eine starke Persönlichkeit, was für Frauen in der damaligen Zeit ja nicht wirklich typisch ist, damit passt sie für mich ganz wunderbar in dieses erotische Abenteuer hinein. Sie stach für mich auch mehr heraus als Marcus, obwohl er ja eigentlich der Krieger ist. Worauf das zwischen den beiden hinausläuft war zwar relativ schnell klar (aber bei Kurzgeschichten kann man sich ja auch nicht erst 50 Seiten lang kennenlernen), kam aber nicht zu plump rüber, da die Anziehung und Erregung die in der Luft lag total gut beschrieben war. Das Gewitter als Hintergrundkulisse gefiel mir auch echt gut, ich selbst liebe es ja, angekuschelt dem Regen zu lauschen und abzuwarten was dann so passiert. Der Höhepunkt, nicht nur für Juna und Marcus, waren dann natürlich die beiden heißen Szenen. Klasse geschrieben, gut vorstellbar und ziemlich anregend, da kann man sich gut vorstellen, dass es den beiden gefallen hat.

    Mehr
  • Eine Frau, die weiß was sie will

    Der General des Varus (HISTORYA)

    Loony_Lovegood

    05. December 2012 um 19:17

    Eine Frau, die weiß was sie will Diese erotische Kurzgeschichte spielt im Teutoburger Wald zur kriegerischen Zeit der Germanen und Römer. Juna, eine junge und hübsche Germanin, streift durch den Wald um Pilze zu sammeln, dabei trifft sie ganz unverhofft auf den Feind. Einen hünenhaften, starken und voll bewaffneten Römer auf seinem Pferd. Aus Angst vor Vergewaltigung und Tod versucht sie sich vergebens vor ihm zu verstecken, doch der Zusammenstoß der beiden ist unvermeidlich. Der Römer heißt Marcus, ein General des Varus, und ist sehr höflich und zurückhaltend gegenüber Juna. Als plötzlich ein heftiges Gewitter ausbricht, nimmt Juna den Römer mit in eine Schutzhütte. Dort verführt Juna den Römer mit aller Kunst der Liebe und sie verbringen leidenschaftliche Stunden miteinander. Das Ende verrate ich hier nun mal nicht, denn die Geschichte ist ja kurz genug. Gerade am Anfang der Geschichte sticht der pittoreske Schreibstil der Autorin heraus. Man genießt es regelrecht die Zeilen wie ein Schwamm aufzusaugen. Die Erotikszenen sind sehr leidenschaftlich, aber in dieser Geschichte geht irgendwie alles viel zu schnell. Man hätte die Erotikszenen ruhig noch etwas ausschmücken können. Das ist auch der einzige Kritikpunkt an der Geschichte. Ein bisschen mehr Tiefgang hätte der Geschichte gut getan und dann wären es auch 5 Sterne geworden. Denn an sich ist es eine sehr schöne Geschichte, nur leider viel zu schnell zu Ende.

    Mehr
  • Rezension zu "Der General des Varus (HISTORYA)" von Aurélie Engel

    Der General des Varus (HISTORYA)

    irishlady

    27. November 2012 um 13:21

    Im Teutoburger Wald wird bald die Schlacht der Schlachten zwischen Rom und Germanien geschlagen werden. Doch vorher trifft eine junge Dame auf einen römischen General. Feind und Feind...doch schnell keimt Sympathie auf und der Regen treibt die beiden in einen kleinen Schuppen.... Heiß und knisternd kommt die Geschichte um den General des Varus daher. Auch hierbei handelt es sich um eine erotische Kurzgeschichte von Aurélie Engel, bei der die Erotik nicht zu kurz kommt...;) Bei dieser Geschichte ging mir leider alles ein bisschen zu schnell. Die Leidenschaft und auch das erotische Prickeln hätte noch etwas mehr sein können und das Ende etwas länger...aber ansonsten niveauvoll geschrieben und schön zu lesen...

    Mehr
  • Rezension zu "Der General des Varus (HISTORYA)" von Aurélie Engel

    Der General des Varus (HISTORYA)

    InaVainohullu

    21. November 2012 um 11:13

    Aurelie Engels Kurzgeschichten sind fabelhaft !!! Ihr Schreibstil ist leicht und sie versteht es ihre Leserinnen für einen Augenblick aus dem Alltag zu holen und zu verzaubern. Hier hat es mir jedoch ein bisschen an Ernsthaftigkeit und Spannung gefehlt. Die beiden Protagonisten waren zwar toll beschrieben, aber die Dialoge der beiden waren mir stellenweise etwas zu unreif. Und leider kommt bei den Kurzgeschichten das Ende immer viel zu schnell, das ist zwar kein Mangel, aber hier wäre das Ende, denke ich, noch etwas ausbaufähiger gewesen, zumal mir die Szene vor dem Ende echt gut gefallen hat und schon einen Hauch von Tragik hatte. Im Großen und Ganzen fand ich die Geschichte aber mal wieder toll und freue mich schon darauf mehr von Aurelie Engel lesen zu dürfen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der General des Varus (HISTORYA)" von Aurélie Engel

    Der General des Varus (HISTORYA)

    Dreamworx

    Von dieser Autorin bin ich ein großer Fan, allerdings hat mir diese Geschichte diesmal nicht so sehr gefallen, mir ging das alles viel zu schnell und für mich kam da gar nicht so richtig Spannung auf, wie das bei den bisherigen Werken der Fall ist. Auch das Ende war mir fast zu einfach, ein wenig Geplänkel und alles ist gut. Trotz alledem, der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, sie versteht es, den Leser um den Finger zu wickeln und die Phantasie anzuregen. Bei mir gelingt das nicht vielen Autoren, deshalb werde ich auch weiterhin Bücher und Geschichten von Frau Engel lesen!!!

    Mehr
    • 2

    kornmuhme

    21. November 2012 um 10:48
  • Rezension zu "Der General des Varus (HISTORYA)" von Aurélie Engel

    Der General des Varus (HISTORYA)

    Steffi153

    06. November 2012 um 16:05

    Im tiefen Wald trifft die junge Germanin Juna auf den General des Varus und Römer Marcus. Auch wenn die beiden Völker zutiefst verfeindet sind, knistert es gewaltig zwischen den Beiden, auch wenn sie es erstmal vorsichtig und schüchtern zu verbergen versuchen. Als starker Regen einsetzt verstecken sie sich in einer abgelegenen Hütte und verbringen schließlich nach anfänglicher Scheu eine leidenschaftliche Zeit miteinander. Marcus will die Schöne nach einem geplanten Übergriff wiedersehen, doch Juna hat ein Geheimnis: auf die Römer lauert eine Falle - doch sie darf nichts verraten. Wird Marcus sie wieder treffen können oder ist ihre heimliche aufkeimende Leidenschaft bereits erstickt? Eine schöne Kurzgeschichte wird hier erzählt, in welche man es schnell schafft einzutauchen. Die Charaktere sind trotz der Kürze der Handlung gut durchdacht und sympathisch, man kann sie sich sehr gut vorstellen und mit ihnen fühlen. Die erotischen Szenen sind sehr angenehm und anziehend geschrieben und verschaffen angenehmes Prickeln. Der Schreibstil ist ebenfalls sehr angenehm und man wird in der Geschichte einfach mitgerissen und verführt. Ich würde mich darauf freuen, vielleicht noch mehr von der Autorin zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der General des Varus (HISTORYA)" von Aurélie Engel

    Der General des Varus (HISTORYA)

    Nefertari35

    31. October 2012 um 07:56

    Der General des Varus - Aurelie Engel (Kurzgeschichte) Kurze Inhaltsangabe: Die junge Germanierin Luna ist im Wald unterwegs, um Pilze zu suchen, obwohl sie weiß, das Römer in der Gegend sind. Die Römer und ihr eigenes Volk sind bis aufs Blut verfeindet und es ein Hintergrund geplant, um die Römer aufzureiben. Das Mädchen trifft im Wald auf einen schwer bewaffneten Römer, der sich als General des Varus ausgibt und Marcus heißt. Zwischen den beiden ist trotz anfänglicher Vorsicht sofort eine starke Anziehung zu spüren. Obwohl sie nicht einmal miteinander reden dürften, flüchten sie bei dem aufkommenden Gewitter in eine Hütte und verleben leidenschaftliche Stunden. Marcus verspricht der jungen Frau, sie nach dem Gefecht zu holen, aber sie weiß von dem Hinterhalt und läßt in gehen. Wird er wiederkommen? Wird Luna ihr Volk verlassen? Schreibstil: Die Story ist sehr schnell aufgebaut und rasant erzählt. Obwohl die Protagonist sich eigentlich, aufgrund ihrer Herkunft, hassen müßten, geben sie der Leidenschaft nach. Die erotischen Szenen sind wie immer schön geschrieben und geben der Phantasie etwas zu tun. Man merkt in der Geschichte aber trotzdem immer, das beide versuchen, ihren Völkern treu zu bleiben, um keinen Verrat zu begehen. Dies muß sehr schwer sein. Eigene Meinung: Ich liebe ja die Kurzgeschichten von Aurelie Engel, aber dieses Mal fand ich den Schluß zu unrealistisch. Die Geschichte hätte so bestimmt passieren können, weil die Germanier ja als leidenschaftliches Volk galten und die Römer auch nicht gerade prüde waren. Ich werde dem Schluß hier nicht vorgreifen, das darf jeder Leser gerne selber herausfinden. Die Geschichte selber fand ich wieder super erzählt und die Erotik-Szenen sehr prickelnd und fantasieanregend. Aurelie schafft es einen an die Geschichte zu fesseln, bis sie zu Ende ist und selbst dann wirkt sie noch nach. Ich gebe dieses Mal vier Sterne und freue mich auf weitere tolle Storys!

    Mehr
  • Rezension zu "Der General des Varus (HISTORYA)" von Aurélie Engel

    Der General des Varus (HISTORYA)

    Bathory

    31. October 2012 um 07:51

    Der General und die Germanin! INHALT: Germanien, im Jahre 9 nach Christus. Die drei Legionen des Stadthalter Varus sind auf dem Weg in ihr Winterlager, als ein charismatischer Fürst der Cherusker und ausdrücklicher Freund der Römer namens Arminius das Gerücht über einen Aufstand der germanischen Stämme verbreitet. Varus glaubt ihm und macht sich mit seinen Legionen auf einen Weg durch wenig bekanntes Gelände. Einer seiner Generäle jedoch zweifelt am Wahrheitsgehalt dieser Information und begibt sich auf Spurensuche. Dass ihn diese Suche jedoch direkt in die Arme einer kapriziösen hellblonden Germanin treiben würde, hätte er sich niemals erträumt... Als Juna im Wald dem gutaussehenden Römer Marcus begegnet, fürchtet sie von ihm vergewaltigt oder gar ermordet zu werden. Doch der Mann stellt sich als ganz anders heraus. Als ein Unwetter aufzieht ziehen sich beide in eine Hütte zurück. Juna fühlt sich zu dem Fremden hingezogen, aber er ist ihr Todfeind! Im Verlauf der Geschichte kristallisiert sich erst heraus, wer hier wirklich in Gefahr ist. Die Germanin oder der Römer. Der Schreibstil lässt sich flüssig und angenehm lesen, die Beschreibungen finde ich gut und die Charaktere sind mir auch sympathisch. Ebenfalls gut gefallen hat mir, dass Juna nicht so ein hilflosen naives Mädchen ist, sondern eine selbstbewusste Germanin. Und Marcus, den römischen General empfinde ich auch als einen interessanten Charakter. Außerdem sind in der Story geschichtliche Hintergrundinformationen gut gesät. Sie sind nicht zu viel vorhanden, sondern gerade richtig, dass es nicht anstrengend oder langweilig beim Lesen wird. Woran ich willkürlich denken musste beim Lesen war, dass Juna kleiner ist als Marcus, was für erotische Geschichten sehr passend ist, aber die Römer waren früher ziemlich klein und die Germanen schon größer. Das aber nur so nebenbei, da es für eine erotische Story so natürlich besser ist! Die erotischen Szenen sind wie immer sehr gut und prickelnd gelungen. Wer die Autorin kennt, wird nicht enttäuscht sein und wer nicht, sollte sie kennenlernen. FAZIT: Eine kurze aber durchaus gelungene erotische Story im Jahre neun nach Christus.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks