Aurélie Engel Die Frau des Pelzhändlers (HISTORYA)

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Frau des Pelzhändlers (HISTORYA)“ von Aurélie Engel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Frau des Pelzhändlers (HISTORYA)" von Aurélie Engel

    Die Frau des Pelzhändlers (HISTORYA)
    angel2212

    angel2212

    10. November 2012 um 22:22

    Die Frau des Pelzhändlers Aurelia Engel ❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦ Zum Inhalt: Die siebzehnjährige Jelisa würde vor vierzehn Tagen an den neunundzwanzig Jahre älteren Pjotr verkauft. Da sie zwar aus einer adeligen, aber sehr armen Familie kommt, blieb ihren Eltern nichts anderes übrig, als ihre Tochter zu verkaufen. Doch schon in Jelisas Hochzeitsnacht bemerkt sie das sie nicht viel mehr für ihren Ehemann ist, als ein Möbelstück, das nur dazu dient, seine Gelüste zu befriedigen. Doch als Pjotr auf einer Reise nach St. Petersburg ist, und der junge Fallensteller Luca, auf dem Gut vorbei schaut, um seine Felle zu verkaufen, ändert sich so einiges für die junge Jelisa. Beide sind vom ersten Augenblick an, fasziniert von dem anderen. Und durch Luca lernt sie erst mal was es heisst zu Lieben. Meine Meinung: Die Frau des Pelzhändlers ist eine Kurzgeschichte, in der es der Autorin allerdings gelingt, alles wesentliche auf diesen wenigen Seiten auf den Punkt zu bringen. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, doch auch dieser passt einfach zu der Geschichte hinzu. Die Hauptprotagonistin, Jelisa, ist sehr kindlich beschrieben, doch im Laufe der kurzen Geschichte, entwickelt sie sich sehr schnell weiter. Ein absoluter Erwachsenen Roman mit sehr erotischen Szenen. Sehr zu empfehlen, für mal eben zwischendurch.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Frau des Pelzhändlers (HISTORYA)" von Aurélie Engel

    Die Frau des Pelzhändlers (HISTORYA)
    saskia_heile

    saskia_heile

    20. October 2012 um 13:17

    *inhalt+ eine hochzeit die schon 2 wochen her ist, eine liebe die keine liebe sein kann so wie Fjodor seine Jelisa behandelt als wäre sie ein stück mübel in seinen haus. als beginnt sich zu wenden als der herr im haus auf eine reise geht. der Fallensteller Luca kommt daher und haut Jelisa mit seinenaussehen förmlich um. Sie beginnen eine leidenschaftliche liebe auszuleben heimlich nachts in der Küche, Olga bemerkt dies und sieht we glücklich Jelisa mit ihm ist, gemeinsam wird ein Plan erstellt wie Jelias das haus ohne bemerkt zu werden verlassen kann. in dem sinne ein offenes ende aber man kann sich denken das es auch ein Glückliches ende sein könnte. Fazit anfangs ungewöhnlich und grobe handlung was diesen Fjodor und Jelisa angeht. was sich bishin zum spannensten und erregensten entwickelt durch Luca. Sehr schöne Szenen man konnte sich sehr gut darin hineinversetzen und mitträumen. zu dem noch das die Olga erst gegen Luca war hat sie sich doch noch zum guten gewendet und das glück von Jelisa unterstützt was ich sehr schön fand das sie in dem sinne ihren Zögling nich hängen ließ und diesen Plan um sie entlich glücklich zu sehen unterstützte. wie schon erwähnt ein so gesehenes Offenes Ende aber man kann sich die geschichte weiter träumen und einsehen das dieses Geschichte wohl ein Happyend haben wird. das in dem sinne vllt Jelisa und Luca heiraten würden, kinder kriegen usw.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Frau des Pelzhändlers (HISTORYA)" von Aurélie Engel

    Die Frau des Pelzhändlers (HISTORYA)
    LeseJulia

    LeseJulia

    19. October 2012 um 11:28

    Heiße Geschichte für kalte Tage Inhalt Jelisa ist 17 und wurde erst vor zwei Wochen mit dem reichen, aber alten Fjodor Trubezkoi verheiratet. Der Pelzhändler hat jelisa ihren Eltern abgekauft und benutzt sie nun zum Befriedigen seiner Gelüste - ohne Rücksicht auf die Gefühle Jelisas. Als ein wilder Schneesturm tobt und der grobe Pelzhändler gerade zu Verkäufen in St. Petersburg weilt, findet der junge Fallensteller Luca den Weg zum Haus der unglücklichen Jelisa. Luca passt so gar nicht ins Klischee der Fallensteller, denn er ist jung, extrem gutaussehend und rührt eine Seite in Jelisa, die sich bis dahin nicht kannte.... Fazit Eine sehr heiße Geschichte über ein unbedarftes, recht naives Mädchen und einen tollen Liebhaber, der auch das Herz rührt. Der Schreibstil ist flüssig und die kleine, aber feine Geschichte packt einen von Anfang bis Ende. Sehr gelungen fand ich die Nebenfigur der Amme Olga, die Jelisa zur Seite steht und das Herz auf dem rechten Fleck hat. Gern hätte ich das Ende noch etwas ausführlicher gehabt und gewußt, ob es sich so ausgeht, wie sich die Protagonisten das vorgestellt haben. Ich bin gespannt auf weitere kleine erotische Schmankerl der Autorin.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Frau des Pelzhändlers (HISTORYA)" von Aurélie Engel

    Die Frau des Pelzhändlers (HISTORYA)
    Nefertari35

    Nefertari35

    17. October 2012 um 22:11

    Die Frau des Pelzhändlers - Aurelie Engel (Kurzgeschichte) Kurze Inhaltsangabe: Die 17jährige Jelisa, die aus einer adligen, aber verarmten Familie stammt, wurde an den reichen Pelzhändler Pjotr verkauft. Noch in der Hochzeitsnacht bemerkt Jelisa, das ihr jetziger Ehemann ein rücksichtloser Klotz ist, der nur seine Bedürfnisse stillt und sie nur benutzt. Als Jelisas Mann einmal in St. Petersburg weilt, findet ein Fallensteller, trotz eines schweren Schneesturms, den Weg in das Haus der jungen Frau. Jelisa war der Meinung, das alle Fallensteller grobschlächtig, alt und bärtig sein müßten, nachdem sie bisher nur solche gesehen hatte.Der junge Mann, der die Arbeit seines kranken Vaters fortführt, heißt Luca und weckt ungeahnte Sehnsüchte und Gefühle in Jelisa. Werden die beiden zueinanderfinden? Schreibstil: Der Stil ist in dieser Geschichte etwas einfacher und naiver gehalten. Das Mädchen hat von Liebe, Zärtlichkeit und Zuneigung, sowie gegenseitigem Respekt keine Ahnung und ist dementsprechend eher kindlichem Gemüts, was sich aber sehr schnell ändert. "Die Frau des Pelzhändlers" bringt viele Emotionen mit - Traurigkeit, Hingabe, Verliebt sein und Liebe, Zuneigung, Leidenschaft, Einsamkeit, Zusammengehörigkeit und einige mehr. Trotz der wenigen Seiten schafft es die Autorin wieder einmal, den Leser in Bann zu ziehen und bis zum Schluß nicht mehr loszulassen. Eigene Meinung: Sehr gut. Der naiv-kindliche Stil war an einigen Stellen etwas störend, aber ich habe bald darüber hinweggelesen. Erstaunlich wiel schnell, das unerfahrene Ding, Luca nachgibt, aber sie haben ja auch nicht alle Zeit der Welt und für Jelisa ist das eine gänzlich neue Erfahrung. Sie wird als Frau wahrgenommen,nicht als Gegenstand. Ich fand die Story sehr schön geschrieben und die Umsetzung prima. Ich gebe 5 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Frau des Pelzhändlers (HISTORYA)" von Aurélie Engel

    Die Frau des Pelzhändlers (HISTORYA)
    merlin78

    merlin78

    17. October 2012 um 18:20

    Die 17jährige Jelisa wurde vor gerade einmal zwei Wochen an den Pelzhändler Fjodor Trubezkoi verschachert und lebt seither als seine Frau in der einsamen Festung. Einzig ihre Amme Olga steht ihr in dieser grausamen Zeit hilfreich zur Seite, denn der Ehemann nutzt die Nächte mit seiner frisch angetrauten Frau voll aus. Als ihr Mann außer Haus ist, bekommt sie unerwartet Besuch von dem Fallensteller Luca. Der attraktive, junge Mann ist gleich beim ersten Anblick von Jelisa fasziniert. Als sie sich nachts in der Küche wiedertreffen, ist er bereit, Jelisa zu zeigen, was es wirklich heißt, zu lieben. Auf den wenigen Seiten schafft es die Autorin spielerisch, die Atmosphäre und die Gefühle der jungen Frau einzufangen. Sehr lebendig schildert sie sowohl Leid, als auch Freuden und fesselt so an die Geschichte. Der Handlungsstrang ist vorhersehbar, allerdings wirkt das nicht störend, eher passend zu der Erzählung. Die beiden Protagonisten erscheinen plastisch und bilden ein solides Duo. Eine Kurzgeschichte, die verführt, fesselt und erst zum Schluss entlässt. Wenn auch nicht ganz realistisch, dennoch mitreißend und einfühlsam. Aber nichts für Kinder oder Jugendliche! Ein ausschließlicher Erwachsenen-Roman!

    Mehr