Aurélie Engel Honigkäfer (Käfer-Reihe)

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(3)
(6)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Honigkäfer (Käfer-Reihe)“ von Aurélie Engel

Setting und Atmosphäre sind spannend und es gibt viele erotische Szenen. Jeanne agiert für mich ab und an unlogisch. Sonst gelungen.

— Tru1307
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [Rezension] Honigkäfer

    Honigkäfer (Käfer-Reihe)

    Tru1307

    20. June 2013 um 22:19

    Aurélie Engel ist mir bereits durch ihre erotischen Kurzgeschichten bekannt gewesen, so dass ich ziemlich gespannt auf ihren erotischen Roman war. Durch die Kurzgeschichten kannte ich den angenehmen, zumeist packenden Stil der Autorin. Sie beschreibt direkt, ohne niveaulos zu wirken. Auch bei Honigkäfer war das wieder der Fall. Dennoch bin ich nach Ende der Lektüre nur teilweise überzeugt, was hauptsächlich an der Hauptfigur des Buches lag. Die Geschichte beginnt sehr spannend, als Jeanne, die Protagonistin, plötzlich, auf dem Weg durch Frankreich zu ihrer kranken Großmutter, erst ausgeraubt und dann auch noch entführt wird. Fortan soll sie als Sexsklavin für drei sehr unterschiedliche Brüder dienen, was zu einigen Verwicklungen führt. Gerade zu Beginn musste ich ab und an schlucken, weil die Szenen für mich nach Vergewaltigung klangen, aber die Autorin hat meiner Ansicht nach immer gerade noch die Kurve bekommen, so dass es nicht komplett in diese Richtung abdriftete. Das Setting hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte spielt im 18. Jahrhundert in Frankreich und ich konnte mir die Kleidung, die Gebäude, den Wald und so manche Begebenheit wunderbar vorstellen. Aurélie Engel hat es in dieser Hinsicht geschafft, mein Kopfkino zu aktivieren. Die komplette Geschichte ist hier total stimmig. Die Handlung wird übrigens aus der ICH-Perspektive von Jeanne erzählt, wodurch man eigentlich die Protagonistin leichter verstehen kann. Warum ich mit dem Buch nicht komplett umgehauen hat, lag tatsächlich an der Protagonistin. Mit Jeanne wurde ich die meiste Zeit nicht warm. Sie ist 17 Jahre alt, hat bislang keine positiven Erfahrungen mit dem Thema Erotik/Sex gemacht und macht trotzdem jedes erotische Spiel mit, als hätte sie jahrelange Erfahrung. Sie denkt auch mehr darüber nach, was Balthasar (ihr Entführer) von ihr hält und wie es ihm geht, anstatt an eine mögliche Flucht. Hier hört für mich die Logik auf, da gerade am Anfang des Buches doch härtere Szenen zu finden sind, die ein solchen Verhalten für mich unglaubwürdig machen. An ihre Verwandte, die sie besuchen sollte, wird kaum noch ein Gedanke verschwendet und später verteidigt sie Balthasar sogar noch vor seinen beiden Brüdern. Die drei männlichen Hauptcharaktere hingegen waren sehr unterschiedlich gestaltet, so dass praktisch jede sexuelle Richtung vertreten war. Es gibt viele, viele Sexszenen und mir persönlich zu wenige tiefere Gespräche zwischen den Figuren. Ich hätte mir mehr Hintergründe zu den drei Brüdern gewünscht, aber vor allem auch zu Jeanne. Außer den paar Informationen, die man schnell zu Beginn der Handlung bekommt, bleibt Jeanne blass. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich der Fortsetzung eine Chance geben werde. Irgendwie hat es mich einfach nicht komplett gepackt. Im Vergleich zu Honigkäfer gefielen mir die Kurzgeschichten um Längen besser, so dass ich im Endeffekt doch enttäuscht war. Trotzdem ist das Buch nicht schlecht. Mich hat die Geschichte nicht mitreißen können, aber ich habe schon viele positive Bewertungen entdeckt, so dass es wohl auch eine Geschmacksfrage ist. Bewertung Honigkäfer hatte viele interessante Ansätze, konnte mich aber letztendlich nicht ganz überzeugen. Das Setting ist super, ebenso der Stil der Autorin. Auch das Niveau stimmt, aber ich wurde mit Jeanne nicht wirklich warm. Oft konnte ich ihre Handlungen nicht nachvollziehen, weswegen ich nur begrenzten Lesespaß hatte. Wer gerne erotische Romane liest und über logische Fehler hinwegsehen kann, darf aber gerne zugreifen.

    Mehr
  • Rezension zu "Honigkäfer (Käfer-Reihe)" von Aurélie Engel

    Honigkäfer (Käfer-Reihe)

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. January 2013 um 13:56

    "Honigkäfer" von Aurélie Engel ist ein erotischer Roman über Jeanne, die sich plötzlich als Gespielin und Hausmädchen dreier Brüder wiederfindet. Jeanne ist unterwegs nach Cassis, als sie von einem düster wirkenden Mann auf einem Pferd entführt wird. Er nimmt sie mit in sein abgelegenes Haus und sperrt sie dort in ein Verlies ein. Schon bald ahnt sie ihr Schicksal, ein Dasein als Hausmädchen... - und als Liebesgespielin für den verschlossenen, geheimnisvollen Balthasar - sowie seine zwei Brüder. Trotz all der offenen Fragen beginnt sie Gefallen zu finden an den neuen Erfahrungen. Sie verliebt sich mehr und mehr in Balthasar, doch je weiter sich die Beziehung der vier entwickelt, desto mehr Fragen stellen sich Jeanne. Was ist das Geheimnis der Brüder? Dieser Roman ist interessant, abwechslungsreich, in lebendiger Sprache und alles andere als platt. Niveauvolle Lese-Erotik, durchaus empfehlenswert. Was mich dagegen sehr gestört hat an dieser e-book-Ausgabe: die unglaublich hohe Anzahl an Rechtschreib- und Tippfehlern sowie ausgelassenen oder vertauschten Worten. Fast auf jeder Seite ist etwas zu finden, schade, dass da nicht ordentlicher und genauer gearbeitet wurde!

    Mehr
  • Rezension zu "Honigkäfer (Käfer-Reihe)" von Aurélie Engel

    Honigkäfer (Käfer-Reihe)

    Raka

    16. July 2012 um 10:34

    Eine junge Frau, die sich auf dem Weg zu ihrer kranken Großmutter befindet wird von einer ziemlich zwielichtigen Gestalt entführt wird. Der Mann sperrt sie in einen Kerker und vergewaltigt sie mehrfach. Trotz allem beginnt Jeanne sich in ihren Entführer zu verlieben. Doch alles ändert sich, als sie das Geheimnis der Brüder erfährt, die abgeschieden auf einem großen Anwesen leben. Dieses Buch, das sich sehr schön lesen lässt, ist für alle geeignet, die Romantic Fantasy lieben. Die Autorin zeichnet ein spannendes Bild von vier Personen, die unterschiedlicher gar nicht sein könnten. Obwohl die Hauptpersonen Brüder sind, unterscheiden sie sich so sehr, dass man meinen könnte, dass es sich nicht um Brüder handelt. Aber genau das macht die Geschichte um das Geheimnis der jungen Männer gerade spannend. Auch Jeanne, die weibliche Hauptperson wird treffend dargestellt. Sie entwickelt sich von dem hilflosen und entführten Mädchen zu einer Frau, die auch einmal Kontra geben kann. Dieses Buch ist sehr gelungen, auch wenn manche Szenen ziemlich heftig dargestellt werden. Besonders der Schluss hat mich überzeugt!

    Mehr
  • Rezension zu "Honigkäfer (Käfer-Reihe)" von Aurélie Engel

    Honigkäfer (Käfer-Reihe)

    passionelibro

    11. July 2012 um 09:51

    Die Geschichte spielt vor langer Zeit und Jeanne ist ein junges Mädchen, welches zu ihrer kranken Großmutter nach Cassis geschickt wird, um ihr zu helfen. Auf dem Weg dorthin wird sie von einem Mann entführt und in sein Haus gebracht. Der gutaussehende Balthasar benutzt sie als Liebesgespielin und Hausmädchen und nach ein paar Tagen erfährt sie, dass sie dies ebenfalls für seine 2 Brüder Victor und Lucien wird. Da Jeanne sich in Balthasar verliebt hat, beginnt nun der Kampf um ihn, bei dem sie von seinen 2 Brüdern unterstützt wird. Sie merkt, dass irgendetwas mit den 3 Brüdern nicht stimmt, kann es sich aber nicht erklären. So hat die Geschichte abgesehen von der erotischen Seite auch durchaus einen Erzählstrang, der einen gefesselt hält. Das Buch der Debütautorin Aurèlie Engel ist sehr erotisch, aber nicht platt geschrieben und für Liebhaber dieses Genre sicherlich ein Leckerbissen.

    Mehr
  • Rezension zu "Honigkäfer (Käfer-Reihe)" von Aurélie Engel

    Honigkäfer (Käfer-Reihe)

    BeckyHH

    03. July 2012 um 21:57

    Ich muss sagen, dass ich das Buch bereits zwei Mal gelesen habe. Auf den ersten Seiten war ich geschockt von der brutalen Art doch das ging schnell in Spannung und Neugierde über. Ich war so neugierig auf den weiteren Verlauf der Story, dass ich das eBook kaum noch beiseite legen konnte. In der Geschichte geht es um drei Brüder die alle ein gemeinsames, dunkles Geheimnis haben, welches gegen Ende der Story gelüftet wird. Die junge Jeanne wurde eigentlich nur zu dem Zweck entführt, den drei Brüdern auf sexuelle Weise zu dienen. Doch je mehr man von dem Buch liest, desto klarer wird dem Leser/der Leserin, dass es für einen der drei mehr als nur ein netter Spaß ist und Jeanne trotz der vielen kalten Nächte in der Kerkerzelle doch recht gut behandelt wird. Am Anfang dreht sich die Geschichte nur um Balthasar und Jeanne. Er entführt sie in sein Domizil, sperrt sie in eine Zelle im Keller und benutzt sie wann immer er will. Doch dann tauchen unerwartet noch die Brüder Lucien und Victor auf und die unerfahrene Jeanne stellt fest, dass alle drei ihre eigenen Vorlieben haben. Mehr möchte ich gar nicht erzählen, denn das würde nur zu viel Verraten. Aber für alle die es abwechslungsreich und ziemlich heiß mögen.. kauft euch dieses eBook. Es wird euch nicht enttäuschen! ;-) Ich möchte mich auch bei Aurelié für dieses wundervolle Rezensionsexemplar bedanken! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht es zu lesen. Copyright © 2012 by Rebecca Humpert

    Mehr
  • Rezension zu "Honigkäfer (Käfer-Reihe)" von Aurélie Engel

    Honigkäfer (Käfer-Reihe)

    Letanna

    02. July 2012 um 17:52

    Die Inhaltsangabe gibt sehr gut wieder was in dem Buch passiert, also werde ich auf diesen jetzt nicht mehr eingehen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und das Buch liest sich sehr schön. Das Cover passt sehr gut zum Inhalt und die Frau passt durchaus zur Beschreibung von Jeanne. Das Buch ist wirklich sehr erotisch, es gibt in jedem Kapitel erotische Szenen, die teilweise auch nicht immer romantisch sind. Die drei Brüder Balthasar, Lucien und Viktor sind alle in ihrer Art völlig unterschiedlich. Jeanne finde sich sehr schnell mit ihrem Schicksal ab, die Bettgefährtin der drei zu sein und fügt sich sehr schnell den drei Brüdern. Sie entwickelt aber recht schnell Gefühle für den ältesten der Brüder, Balthasar. Natürlich gibt es auch ein Geheimnis, dass die Brüder hüten und das am Ende der Geschichte enthüllt wird. Hier hätte die Autorin für meinen Geschmack mehr ins Detail gehen können. Laut Autorin plant diese noch weitere Bücher über die anderen Bücher.

    Mehr
  • Rezension zu "Honigkäfer (Käfer-Reihe)" von Aurélie Engel

    Honigkäfer (Käfer-Reihe)

    Bathory

    30. June 2012 um 12:08

    4 1/2 Sterne für den wilden Honigkäfer Das Coverbild und die Schrift finde ich passend. Einfach aber schön. Inhalt: Frankreich 1764. Die siebzehnjährige Jeanne Clevaux wird auf den Weg nach Cassis, wo sie ihre erkrankte Großmutter besuchen will, von dem gutaussehenden Balthasar entführt und in ein düsteres Herrenhaus verschleppt. Dort soll sie ihn und seinen zwei Brüdern als Bettgefährtin dienen. Doch mehr und mehr bekommt sie das Gefühl, dass mit den Brüdern etwas nicht stimmt... Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort mitgerissen, er liest sich leicht und vermittelt das Geschehen und die Gefühle der Charaktere gut. Man wird sofort ins Geschehen mit hineingezogen und dann geht es auch gleich zur Sache. Die Erotikszenen sind explizit beschrieben und nicht zu empfehlen für zart besaitete. Trotz ihrer Häufigkeit werden sie nicht eintönig oder langweilig, die Autorin zeigt Kreativität und Gefühl. Der mysteriöse Balthasar lässt eine Frau nicht so schnell emotional nahe kommen. Er ist zu Beginn ein verschlossener Charakter und so behandelt er seinen "Honigkäfer" Jeanne ziemlich grob. Der zweite Bruder erscheint ein paar Kapitel später und zeigt sich als Gentleman. Der dritte Bruder Victor taucht etwa bei der Hälfte auf und ist der jüngste von ihnen. Sein Charakter unterscheidet sich ebenfalls deutlich von den anderen, was ich sehr gut fand. Obwohl Jeanne allen dreien zur Verfügung stehen soll, zeigt Balthasar immer häufiger so etwas wie Eifersucht, was bei ihm schnell in verzweifelte Wut umschlägt. Zwischen den häufigen und meist brutalen Liebesszenen kommt auch die Geschichte um das Geheimnis der drei Geschwister langsam in Gang. Unverständlich war mir Jeannes Verhalten doch etwas, wieso sie sich mehr Gedanken darum macht, ob Balthasar sie hasst, als um ihre kranke Großmutter, zu der sie doch ursprünglich wollte. Während der ersten Buchhälfte verhält sie sich noch recht devot, was sich in der zweiten Hälfte glücklicherweise ändert. Nicht zuletzt dank Lucien und Victor kommt Jeanne mehr aus sich heraus und zeigt Zähne, was Balthasar wiederum zunächst nicht zu passen scheint. Auch beginnt sie häufiger Fragen zu stellen, wodurch alles kommunikativer wird. Beide müssen sich ihre Gefühle für einander eingestehen, wobei Balthasar ein Starrkopf ist. Ziemlich gegen Ende erfährt Jeanne, was es mit den Brüdern auf sich hat und mit ihren Träumen. Mich hat es nicht überrascht, genauso wenig wie das Ende. Trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich werde die zukünftigen Werke der Autorin sicher in Augenschein nehmen. Fazit: Ein sehr erotisches Buch, gut geschrieben. Für jeden zu empfehlen, der sowohl Liebe, als auch härtere Liebesszenen haben möchte. Und das recht häufig. Wer aber wert auf eine spannende und gut durchstrukturierte Geschichte und weniger Erotik legt, sollte zuerst eine Leseprobe nehmen. Info: Obwohl das Buch an sich abgeschlossen ist, hat die Autorin einen zweiten Teil angekündigt, in dem vermutlich ein anderer Bruder den Hauptcharakter geben wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Honigkäfer (Käfer-Reihe)" von Aurélie Engel

    Honigkäfer (Käfer-Reihe)

    LaDragonia

    25. June 2012 um 13:38

    Zum Inhalt: Die 17jährige Jeanne Clevaux wird von ihren Eltern nach Cassis geschickt, um dort ihrer Großmutter ein wenig zu helfen. Auf dem Weg dorthin fällt sie eines Nachts allerdings dem gutaussehenden Balthasar in die Hände und wird von ihm in ein weit abgelegenes Haus entführt. Dort erfährt sie nach einiger Zeit, dass sie nicht nur als Liebesgespielin für ihn da sein soll, sondern ebenso für seine beiden Brüder Lucien und Viktor. Die drei könnten unterschiedlicher gar nicht sein. Lucien, der geborene Gentleman, immer höflich und zuvorkommend ihr gegenüber. Viktor, der Kraftprotz, der bei ihr doch zahm wie ein Kätzchen wird. Und Balthasar, dunkel, undurchsichtig und unnahbar. . Zumindest die beiden Brüder Balthasars scheinen durchaus nett zu ihr zu sein. Doch Balthasar gibt sich ihr gegenüber immer unnahbarer und verschlossener, umso mehr sie versucht ihn für sich einzunehmen. Trotz der Verführungskünste der Drei hat Jeanne das Gefühl etwas stimmt nicht mit den Dreien. Denn sie haben ein dunkles tödliches Geheimnis. Kann Jeanne dieses Geheimnis überleben und wird sie es schaffen Balthasars Herz für sich zu gewinnen? . Meine Meinung: Wer Nalini Singh und Lara Adrian mag, wird den "Honigkäfer" lieben. Eine wunderbare sehr sexy Liebesgeschichte mit sehr viel Erotik. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Es ist wirklich für jeden Geschmack ein Lieblingsbruder dabei und sie sind wunderbar beschrieben so dass das Kopfkino wirklich auf Hochtouren läuft. Was bei diesem Roman wirklich etwas für sich hat. . Gewundert hat mich zwar schon zwischendurch mal ein bisschen das die Protagonistin nicht einmal versucht zu fliehen, aber wenn man ihren familiären Hintergrund kennt, kann man es auch wiederum verstehen. Und die Brüder kümmern sich ja nun wirklich sehr um sie. Genauso wie man Balthasars Zwickmühle verstehen kann, nachdem man hinter das tödliche Geheimnis gekommen ist. Aber lest selber, ich will hier nicht zuviel verraten, denn glaubt mir, wer erotische Romane mag, für den lohnt sich die Lektüre wirklich. . Fazit: Eine ganz neue Autorin, die Fans dieses Genres mit diesem Debüt wirklich eine ganz tolle mitreißende Liebesgeschichte vorgelegt hat. Bitte mehr davon!!! Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen und trotz einiger kleiner Schönheitsfehler komme ich nicht umhin ihm 5 Sterne zu verpassen. Vielen Dank liebe Aurelié Engel, das ich den "Hönigkäfer" testlesen durfte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.