Aurélie Neyret

 4.7 Sterne bei 27 Bewertungen
Autor von Crissis Tagebücher 01, Crissis Tagebücher 02 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Aurélie Neyret

Cover des Buches Crissis Tagebücher 01 (ISBN:9783842010383)

Crissis Tagebücher 01

 (11)
Erschienen am 10.08.2015
Cover des Buches Crissis Tagebücher 02 (ISBN:9783842018518)

Crissis Tagebücher 02

 (8)
Erschienen am 17.12.2015
Cover des Buches Crissis Tagebücher 03 (ISBN:9783842018525)

Crissis Tagebücher 03

 (5)
Erschienen am 13.10.2016
Cover des Buches Crissis Tagebücher 04 (ISBN:9783842018532)

Crissis Tagebücher 04

 (3)
Erschienen am 16.02.2017
Cover des Buches Crissis Tagebücher 05 (ISBN:9783842018549)

Crissis Tagebücher 05

 (0)
Erschienen am 12.07.2018

Neue Rezensionen zu Aurélie Neyret

Neu

Rezension zu "Crissis Tagebücher 01" von Aurélie Neyret

Begleite Crissi durch ihr buntes Leben
AHackervor 2 Monaten

Crissis Tagebücher sind wahrscheinlich sogar einer meiner Lieblingscomicreihen <3
Ich bin eh allgemein ein großer Fan von Comics. Und ich liebe wunderhübsche, gezeichnete Bilder, die man für einige Minuten bestaunen kann.
Das Cover hat mich sofort angesprochen. Ich liebe diese bunten Verzierungen auf jeden Band und dann das kleine, ovale Bild in der Mitte, wo Crissi und ein jeweils passender Hintergrund zum Band zu sehen ist. Ich habe alle Bände gelesen (leider gibt es nur 5) und habe sie auch alle mit der Höchstpunktzahl bewertet.

Wieso? Nun, ich liebe diese Comicreihe einfach. Vielleicht ist es nicht die komplexeste Story von allen, aber die Zeichnungen und die liebenswürdigen Charaktere machen es dafür umso besser ❤️
Die Geschichte handelt von Crissi, einem kleinen zehnjährigen Mädchen. Mit ihren Freundinnen Erica und Line erlebt sie bunte und aufregende Abenteuer. Crissis großer Traum ist es, Autorin zu werden (!!!), deshalb beobachtet sie fremde Leute aus ihren Fenster und denkt sich allerlei Geschichten zu ihnen aus, die sie ihrer Freundin, einer älteren, erfahrenden Autorin, Anna Schöngärtner, zeigt.

Crissi schnüffelt gerne in anderen Leben herum - kann man so sagen. Das gefällt nicht jeden, wie ihrer Mutter, doch sie hilft verschiedenen Menschen und tut somit auch etwas Gutes. Doch mit der Zeit muss sie die Konsequenzen ihres Handelns tragen und sich ihrer eigene Vergangenheit stellen, die sie zu verdrängen versuchte.
Aber auch die anderen Charaktere sind wunderschön und auf ihre Art symphatisch: Wie Line, die sehr kreativ und offen ist. Sie muss auch meistens Streitschlichter zwischen Erica und Crissi spielen. Erica hingegen ist mehr impulsiv und dickköpfig. Sie ist auch diejenige, die mit den Einfällen von Crissi nie wirklich einverstanden ist. Trotzdem ist sie eine sehr gute und treue Freundin.
Auf den ersten Blick mag der Comic wie ein Kinder-Bilderbuch wirken, doch mit der voranschreitenden Story merkt man, dass er durchaus auch für Erwachsene geeignet ist. Auch finde ich es toll, dass es viel Interpretationsraum gibt. Zum Beispiel Crissis Freundin, die Autorin Anna Schöngärtner und ihre Freundin aus alten Tagen. Die beiden bringt Crissi in Band 4 wieder zusammen und auch in Band 5 sind sie zu sehen, wie sie, wie alle anderen vorher getroffenen Charaktere, in den Himmel schauen, um sich den Sternschnuppenregen anzusehen. Manche mögen denken, dass sie nur Freunde sind, aber ich habe da immer mehr als nur Freundschaft hinein interpretiert. Die Panels mit ihnen schienen mir einfach so vetraut und innig - aber das kann jeder so sehen, wie er möchte.

Für mich sind die Comics einfach eine Art zum Entspannen und Träumen ❤️❤️❤️

Kommentieren0
36
Teilen

Rezension zu "Crissis Tagebücher 02" von Aurélie Neyret

Rezension zu "Crissis Tagebücher - 2 - Hektors Buch"
Zsadistavor 2 Jahren

Es sind die großen Ferien. Line und Erica sind nicht da und Crissi ist es total langweilig. Sie beobachtet eine ältere Frau, die jeden Dienstag den gleichen Bus zur gleichen Zeit nimmt. Und welch seltsames Buch hat sie da immer dabei?

Als ihre beiden Freundinnen wieder zurück sind, will Crissi und bedingt das Rätsel um die alte Frau lösen. Doch sie denkt nur an sich und stößt ihren beiden Freundinnen ständig vor den Kopf.

Crissi hat ja schon immer ihren eigenen Kopf und wenn sie etwas aufgespürt hat, gibt es für sie kein Halten mehr. Nun übertreibt sie aber gewaltig und Erica kündigt ihr die Freundschaft.

Fängt sich Crissi wieder und gesteht ihrer Mutter die Lügen und versöhnt sich wieder mit ihren Freundinnen? Und vor allem, kann sie das Rätsel um die alte Frau lösen?

„Crissis Tagebücher 2 – Hektors Buch“ ist der zweite Band um die Tagebücher von Crissi aus der Feder der Autoren Auelie Neyret und Joris Chamblain.

Auch hier ist der Comic wieder fantastisch gezeichnet. Die Bilder sind wirklich sehr schön und man kann richtig darin versinken.

Diesmal ist Crissis Charakter aber wirklich hart an der Grenze. Ich kann Erica hier nur Recht geben, wenn sie ihr die Freundschaft kündigt. Ich hoffe hier, dass die Sache bei den jüngeren Lesern Wirkung zeigt. Egoismus ist nicht sehr schön, vor allem, bei den Freunden nicht.

Die Geschichte selbst ist sehr herzlich und schön. Ich kann das Buch wirklich an junge und junggebliebene Leser weiter empfehlen. 

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Crissis Tagebücher 01" von Aurélie Neyret

Rezension zu "Crissis Tagebücher - Der versteinerte Zoo"
Zsadistavor 2 Jahren

Schriftstellerin werden, das ist Crissis größter Traum. Der beste Weg dorthin ist, ein Tagebuch zu führen. Und so schreibt sie ihre Abenteuer auf, die sie mit ihren beiden Freundinnen erlebt.

Beim Bau ihres Baumhauses im Wald treffen die drei Freundinnen, Crissi, Line und Erica auf einen geheimnisvollen Mann. Crissi will unbedingt wissen, was es mit dem Mann auf sich hat. Doch er verschwindet immer so schnell. Eines Tages kann sie ihm folgen und was sie dort an dem Ort vorfindet, lässt sie staunend verharren. Sie muss sich das näher ansehen.

„Crissis Tagebücher – Der versteinerte Zoo“ ist ein Comic aus der Feder der Autoren Joris Chamblain und Aurelie Neyret.

Der Comic ist wirklich toll gestaltet. Am Anfang ist er einem Tagebuch nachempfunden. Der Text ist in Schreibschrift und es sind gemalte Bilder, von Crissi selbst natürlich, vorhanden.

Die Geschichte selbst ist dann als normaler Comic erzählt. Die Bilder sind wirklich wunderschön gestaltet. Und als es dann auch endlich der versteinerte Zoo vorkommt, konnte ich über die Idee und Ausführung wirklich nur staunen. Was für eine wundervolle Idee!

Die Geschichte und die Ausführung des Comic sind wirklich gelungen. Ich kann den Comic nur weiter empfehlen. 

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks