Aurelia L Porter Nicholas

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nicholas“ von Aurelia L Porter

Zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts … Der kleine Nicholas wächst als Sohn eines aufstrebenden Londoner Geschäftsmannes auf. Seine von einer romantischen Sehnsucht erfüllte Mutter flieht mit ihm des Öfteren vor dem Trubel Londons in ihren Heimatort, ein südenglisches Küstenstädtchen. Dort wird Nicholas' Phantasie durch die keltische Mythologie der Urgroßmutter geprägt. Familiäre Spannungen, insbesondere die Ablehnung seitens des Vaters und Großvaters, lassen Nicholas in Traumwelten Zuflucht finden, die im zunehmenden Maße seine Wirklichkeit beeinflussen. Als seine Träume eines Tages ein dunkles Geheimnis ans Licht bringen, sind er und seine Mutter fortan einer diffusen Bedrohung ausgesetzt. Mutig begeben sie sich dennoch auf Wahrheitssuche, wobei sie Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit überschreiten müssen. Immer tiefer geraten sie in die Wirren ihrer eigenen Familiengeschichte. Ein Buch, das den Leser mitnimmt in eine für uns verloren gegangene, nicht mehr sichtbare Welt. »Doch sei gewarnt, es könnte sein, dass die Wahrheit, die wir dir erzählen werden, dir deinen Verstand raubt ...«

Stöbern in Fantasy

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Eine ganz andere Geschichte die ich erwartet hätte.. schade

Naddy111

Sonnenblut

Eine düster-romantische und schaurig-schöne Romeo und Julia Geschichte

Sit-Hathor

Vier Farben der Magie

Ein Abenteuer in einer Welt, die aus vier Welten besteht. Spannend und magisch!

faanie

Die Gabe der Könige

Eine etwas andere Geschichte, die einen in ihren Bann zieht und nicht mehr los lässt.

Anni_book

Eisige Gezeiten

Bester Teil bis jetzt :)

Sylinchen

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Ein mystischer und solider Einstieg!

LovelyBuecher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Nicholas" von Aurelia L Porter

    Nicholas
    hexhex

    hexhex

    06. October 2010 um 12:29

    Nicholas – Zwischen den Welten, das Erstlingswerk von Aurelia L. Porter, erzählt die Geschichte des kleinen Nicholas, der Mitte des 19. Jh im viktorianischen England aufwächst. Es ist eine Zeit, in der sich die Welt durch technische Fortschritte und bahnbrechende wissenschaftliche Erkenntnisse im Umbruch befindet. So gerät Nicholas zwischen die realistische Welt seines Vaters, einem ehrgeizigen Londoner Geschäftsmann, und der romantischen Welt seiner schöngeistigen Mutter. Aber auch die unterschiedlichen Welten der anderen Familienmitglieder machen es ihm schwer, Orientierung zu finden. Da ist der strenggläubige Großvater, der ein stetes Auge auf die Frömmigkeit seines Enkels hat, die irischstämmigen Urgroßeltern, die Nicholas’ Phantasie durch die Sagen der heidnischen Welt der Kelten beflügeln, die rational denkende und für ihre Zeit hochemanzipierte Tante, die sich nicht scheut, die Dinge beim Namen zu nennen, als auch ein globetrottender, lebeleichter Patenonkel, der von seinen Reisen allerlei frischen Wind mit auf die Insel bringt. Sie alle prägen und verwirren Nicholas’ Weltbild, das noch im Entstehen bereits aus den Fugen gerät. Doch dieser Roman ist weit mehr als nur eine spannungsgeladene Familiengeschichte mit historischem Hintergrund. Von der ersten Zeile an ahnt der Leser, dass Nicholas anders ist, als andere Kinder und seine Träume ihm verschlüsselte Botschaften übermitteln. Es geht mystisch zu in diesem Buch, das einen durch Freud und Leid des kleinen Protagonisten führt und am Ende in einer Tragödie endet. Damit ist der Autorin ein Crossover aus historischem Familienroman und Mystery gelungen. Wer sich in beiden Kategorien wohl fühlt, ist hier bestens aufgehoben.

    Mehr