Wolfsmal

von Aurelia L. Night 
4,6 Sterne bei34 Bewertungen
Wolfsmal
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (32):
leoseines avatar

Echt sehr schön geschrieben worden

Kritisch (1):
Miri-Mondis avatar

Leider sehr vorhersehbar und eine eher unsympathische Protagonistin

Alle 34 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wolfsmal"

›Wenn all die Sagen, Mythen und Legenden wahr wären, welches Schicksal würde
dich erwarten?‹
In einer Welt voller Magie und Geheimnissen zu leben war für Emilia immer ein
Traum. Dieser entwickelt sich jedoch zu einem Albtraum, als sie an ihrem 18.
Geburtstag in eben jene Welt gerät und die tiefen Abgründe erkennt, die sich ihr
auftun.
Denn nicht alles, was die Magie bereithält, ist zauberhaft. Dies muss Emilia auf
einem schmerzhaften Weg ohne Zurück lernen - denn, wie es scheint, sind Götter
egoistische Wesen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783946843177
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:248 Seiten
Verlag:Tagträumer Verlag
Erscheinungsdatum:19.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne22
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Jessica_Dianas avatar
    Jessica_Dianavor 5 Tagen
    Wolfsmal

    Cover. Das Cover gefällt mir für einen Fantasy-Roman sehr - dieser Ausdruck vom Wolf der für mich Treue symbolisiert hat mein Herz erwärmt...

    Inhalt:
    ›Wenn all die Sagen, Mythen und Legenden wahr wären, welches Schicksal würde
    dich erwarten?‹
    In einer Welt voller Magie und Geheimnissen zu leben war für Emilia immer ein
    Traum. Dieser entwickelt sich jedoch zu einem Albtraum, als sie an ihrem 18.
    Geburtstag in eben jene Welt gerät und die tiefen Abgründe erkennt, die sich ihr
    auftun.
    Denn nicht alles, was die Magie bereithält, ist zauberhaft. Dies muss Emilia auf
    einem schmerzhaften Weg ohne Zurück lernen - denn, wie es scheint, sind Götter
    egoistische Wesen.

    Fazit: Der Schreibstil im Buch sorgt dafür, dass man es verschlingen möchte - man fliegt nur so durch die Seiten und ist richtig in seinem Element. Die Charaktere sind nahbar und man kann sich sehr gut in Ihre Gefühlswelt hineinversetzen. Wolfsmal ist ein toller Auftakt, der mit vielen unvorhersehbaren Wendungen punkten kann.Der Schluss macht einen neugierig auf den zweiten Teil und ich freue mich darauf ihn hoffentlich bald zu lesen - 5 von 5 Sternen ♥

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buecher-Eules avatar
    Buecher-Eulevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Süßes Jugendbuch mit knackigen Werwölfen
    Schönes mystsiches Jugendbuch

    Ein Jugendbuch rund um Werwölfe, alte Götter, Mythologie, Familienband, Freundschaft und Liebe.
    Emilias eigentlich normales Leben ändert sich schlagartig, plötzlich soll sie ein Werwolf sein und zwei gutaussehende Werwolfbrüder streiten sich um sie.  Ihre Mutter, die sie nie gesehen hat, tauch mit einem ganzen Rudel Werwölfe auf, das plötzlich ihre Familie sein will und zu guter Letzt muss sie auch noch auf eine neue Schule, auf der fast alle Übernatürlich sind. Ihre Zimmergenossin ist ausgerechnet ein Succubus. Und Emilia selbst soll die Nachfahrin eines Gottes ein.
    Ziemlich viel auf einmal, doch Emilia trägt es mit meist mit Fassung. Für meinen Geschmack manchmal mit zu viel Fassung. Ein Bisschen mehr Hysterie und Bockigkeit hätten unserer Heldin bestimmt gut zu Gesicht gestanden.
    Ansonsten eine süße, mystische Geschichte, die alles hat: Liebe, Verwirrung, einen Sunnyboy, einen Badboy, Götter, Wölfe und vieles mehr.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    leoseines avatar
    leoseinevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Echt sehr schön geschrieben worden
    Wunderschön

    Wo Liebe wächst, gedeiht Leben.

    Wo Hass aufkommt, droht Untergang.

    -Mahatma Gandhi-

    (Zitat)

    Die Geschichte hat einen echt in den Ban gezogen und man fühlte sich als würde man ein Teil der Geschichte zu sein. Hatte auch mit meinen Emotionen zu kämpfen gehabt. Super gut geschrieben und ich bin schon sehr gespannt auf das 2 Band von Wolfsmal.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    mrs_deloss avatar
    mrs_delosvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Anfangs kam ich etwas schwer rein und mir ging einiges zu schnell, aber das änderte sich und ich war vertieft im Geschehen.
    Das wilde Tier in dir...

    Klappentext

    Wenn all die Sagen, Mythen und Legenden wahr wären, welches Schicksal würde  dich erwarten? 
    In einer Welt voller Magie und Geheimnissen zu leben war für Emilia immer ein  Traum. Dieser entwickelt sich jedoch zu einem Albtraum, als sie an ihrem 18.  Geburtstag in eben jene Welt gerät und die tiefen Abgründe erkennt, die sich ihr  auftun.
    Denn nicht alles, was die Magie bereithält, ist zauberhaft. Dies muss Emilia auf  einem schmerzhaften Weg ohne Zurück lernen - denn, wie es scheint, sind Götter
    egoistische Wesen.

    Meine Meinung
    Ich bin durch einen anderen Account auf das Buch aufmerksam geworden.
    Das Cover hat mich einfach gefesselt, ich musste wissen, wie das Buch ist. Der Klappentext hat meine Neugier geweckt und somit habe ich mir dieses Buch gekauft. Außerdem bin ich immer offen für neue Werwolf Romane. Davon könnte ich nie genug bekommen.

    Anfangs hatte ich Startschwierigkeiten und auch so manche Stellen fand ich, gingen mir zu schnell von der Handlung her. Aber  nach diesen anfänglichen Schwierigkeiten wurde ich in das Geschehen von Emilia und ihren Freunden hineingezogen.
    In den richtigen Momenten wurden bei mir die passenden Gefühle herausgeholt und man hat eigentlich nur noch mit Emilia mitfühlen können. Ich habe ihr Verhalten verstanden und hätte ehrlich gesagt nicht anders gehandelt, um jemanden zu retten.

    Und was war das bitte für ein Ende? Liebe Aurelia, du kannst mir doch nicht solch einen Cliffhanger hinterlassen, ohne mich vorher zu warnen. Ich MUSS den zweiten Band haben. 

    Fazit 
    Jeder, der die nordische Mythologie und Fabelwesen toll und faszinierend findet, dem lege ich dieses Buch ans Herz. Ich danke Aurelia L. Night dafür, dass sie solch ein tolles Buch geschrieben hat und den Tagträumer Verlag danke ich, weil sie Wolfsmal veröffentlicht haben.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    linchensbuechers avatar
    linchensbuechervor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Spannendes Buch für Fans von Mythen und Sagen!
    Mythen und Sagen Fans aufgepasst!

    Emilia ist bis zu ihrem 18. Geburtstag ganz normal, doch dann wird sie in etwas Magisches hineingezogen. Denn was passiert, wenn die alten Sagen und Mythen auf einmal Realität werden und man selber ein Teil davon ist.

    Emilia, die Protagonistin gerät mit einem Mal in eine komplett neue und fantastische Welt mit neuen Freunden und Abenteuern, denn bisher war ihr Leben allein Mit ihrem Vater und seiner Stiefmutter sehr langweilig und unbedeutsam. Emilia ist anfangs sehr verwirrt und genervt von dem, was mit ihr passiert, aber sie versucht sich mit ihrem neuen Schicksal zu arrangieren. Sie ist eine interessante Figur, die mit vielen Neuerungen zu kämpfen hat und es nicht einfach hat, trotzdem bleibt sie stark und kämpft.
    Das Buch ist sehr spannend geschrieben und man kann es einfach nicht mehr weglegen. Ich selbst habe es in einem Tag durchgelesen. Es ist auch sehr schön flüssig und spannend geschrieben.
    Das Cover des Buchs ist auch sehr mystisch gestaltet und macht neugierig auf die Geschichte.

    Fazit:
    Das Buch bekommt von mir 4,5 von 5 Sterne. Es war sehr fesselnd und es hat sehr viel Spaß gemacht zusammen mit Emilia in die Mythen und Sagen einzutauchen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Rajets avatar
    Rajetvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Für Fans von alten Mythen und Sagen zum erleben im hier und heute - spannend und magisch.
    Entdecke den Wolf in dir ....

    Fragt ihr euch auch manchmal wenn all die Sagen, Mythen und Legenden wahr wären, welches Schicksal und Leben dich erwarten würden? Die Autorin lässt uns dies anhand von Emilia hautnah mitterleben. Wenn man an seinem 18.Geburtstag erfährt wer man ist und welcher Alptraum sich daraus entwickeln kann. Den wir wissen ja alle Magie ist nicht immer zauberhaft – manchmal öffnen sich auch Abgründe.

    Das Buch ist so geschrieben das man es am liebsten in einem Stück durchlesen möchte. Spannend und flüssig – einfach wie alle Bücher der Autorin.

    Das Cover ist ein Traum in blau mit dem beherrschenden Wolfskopf in einem Kreis von Runen. Aber auch die untere Hälfte des Covers und die Rückseite sind wundervoll gestaltet. Aber auch die Kapitelüberschriften sind super schön gestaltet.

    Der Klappentext hört sich spannend an und macht neugierig auf ein schönes und magisches Buch.

    Fazit:
    Für einen Fan von alten Mythen, Wölfen und magischer fantastischen Geschichten ein absoluter Hauptgewinn. Spannende – man möchte nicht aufhören zu lesen. Und man kann sich schon auf Band 2 freuen und wie es weiter geht.

    Zum Inhalt:
    Emilia träumte immer davon einer Welt voller Magie und Geheimnissen leben zu dürfen. Aber dass sich so ein Leben dann zu einem wahren Alptraum entwickeln würde damit hat sie nicht gerechnet. Den an ihrem 18.Geburtstag gerät sie in eben diese Welt und den tiefen Abgründen die sich damit in ihrem Leben auf tun. Denn alles hat eine glänzende und eine matte Seiten auch die Magie. Emilia lernt das leider auf die schmerzvolle Weise kennen – denn Götter sind egoistische Wesen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    UnsereBuecherwelts avatar
    UnsereBuecherweltvor 8 Monaten
    Fesselnder Auftakt!

    Mit diesem Buch habe ich einen Ausflug in die Welt von Emilia und die Welt der Götter, Mythen und Werwölfe gemacht!

    Wie es mir ergangen ist?
    Ich war wirklich gefangen in der Geschichte und durchweg gespannt wie es weiter geht, hatte jedoch auch einen dicken Kritikpunkt! Wie diese Kombi geht, erläutere ich nun! ;-)

    Aurelia L. Nights Schreibstil ist wie für mich gemacht: locker, leicht und zackig!
    Sie schreibt mit einer guten Mischung aus Dramatik, Action und einer selbstverständlichen Lockerheit, ohne dabei jemals den roten Faden oder die Glaubwürdigkeit zu verlieren!
    Sämtliche Charaktere werden sehr umfangreich beschrieben, so dass ich ein klares Bild vor Augen hatte. Längen gab es für mich gar keine, weil die Handlung für mich durchweg fesselnd war. So hätte ich die Geschichte wohl in einem Rutsch verschlungen, wenn ich denn die Zeit dazu gehabt hätte.

    Manche Jugendleser oder Liebhaber der „leichten Lektüre“ könnten vielleicht vom Prolog etwas abgeschreckt werden, denn der liest sich schwerer und dient dazu, uns Vorab-Hintergrundinformationen und Wissen zur Götter-Mythologie zu liefern.
    Sehr gut gelungen wie ich finde und ihr solltet da unbedingt am Ball bleiben, denn mit dem ersten Kapitel dreht die Geschichte auch schon wieder zum besagten locker-leichten Jugend-Fantasy-Buch!

    Die Story an sich ist alles andere als leicht! Nur so viel: es erwartet euch eine mehr als eigensinnige Emilia, deren Leben urplötzlich auf dem Kopf steht, weil sie Teil einer Welt sein soll, von der sie noch nicht einmal wusste, dass diese existiert!
    Ich mochte Emilia sehr, sie ist sehr eigensinnig, an den passenden Stellen auch unsicher, aber sie steht konsequent zu ihren Gedanken und Handlungen.

    Die Geschichte hat etwas von diesem „Besondere-Schule-für Außergewöhnliche-Flair“, ohne dabei aber zu sehr in die Tiefe zu gehen, denn der Augenmerk liegt bei Emilia, ihrer neuen Clique und den Werwölfen. Die Mythologie der Götter spielt eine große Rolle und natürlich die Liebe ...
    Tja, hier bin ich nach Teil 1 immer noch leicht verwirrt und stecke ein wenig im Gefühlschaos, denn es ist nicht nur ein männliches Wesen, zu dem sich Emilia hingezogen fühlt und mir geht es ehrlich gesagt auch nicht anders!

    Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, was mich da für eine Entwicklung im Folgeband erwarten wird, zumal das Ende von diesem Schätzchen hier auch nicht gerade harmonisch war. Band 2 ruft mich also ganz laut!

    Auch wenn ich sehr begeistert von dem Buch bin, muss ich in der Endbewertung jedoch leider ein „Büchlein“ abziehen.

    Es gibt diesen einen Kritikpunkt, der sich leider durch das gesamte Buch gezogen hat. Emilia hat in meine Augen leider sämtliche Veränderungen in ihrem Leben zu einfach und leicht hingenommen. Sie war zwar immer schockiert über neue Ereignisse oder unerwartete Begegnungen, aber manchmal konnte ich ihre Emotionen nicht richtig fühlen, weil sie einfach immer weiter gemacht hat, ohne etwas wirklich zu hinterfragen oder anzuzweifeln, egal was passiert ist.

    Hier stand der Autorin vielleicht auch der von mir so gelobte, rasante Schreibstil etwas im Weg, denn für Grübeleien und Zögerungen hatte Emilia einfach keine Zeit! ;-)

    Da es sich aber um das Debüt der Autorin handelt, sollte das kein Grund sein, dem Buch keine Chance zu geben, denn die Geschichte ist wirklich klasse und absolut lesenswert ;-)

    ++ Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten, was aber keinesfalls meine ehrliche Meinung beeinflusst hat. ++

    Fazit

    Ein toller Auftakt einer Fantasy-Dilogie, in der Werwölfe und die Götter-Mythen im Vordergrund stehen. Eine starke und liebenswerte Protagonistin rundet die rasante Story ab, die viele Abenteuer und eine Menge Action verspricht.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Anshas avatar
    Anshavor 8 Monaten
    Tolles Debüt mit kleineren Schwächen

    Das war mein erstes Buch der Autorin und defintiv nicht mein letztes.Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd, sodass ich das Buch nur so inhaliert habe und überrascht war wie schnell ich durch war.Hier lernt man Emilia kennen und bis zum Schluss bleibt die Sicht aus der erzählt wird auch von ihr.
    Wo fange ich am besten an!? Ich liebe ja die nordische Mythologie und hier spielte sie eine zentrale Reihe was man schon im Prolog bemerkt und zieht sich die ganze Geschichte auch so durch :)
    Hier sind viele interessante Charaktere die die Geschichte lebendig machen.

    Fangen wir bei Emilia an. Ich mochte sie sehr auch wenn ich zwischendurch so meine Probleme mit ihr hatte. Ich empfand sie als starke Protagonistin mit viel Mut, gleichzeitig fand ich sie aber manchmal auch total naiv. Die Beziehung zu ihren Eltern war sehr kompliziert und das Verhalten mehr als daneben und obwohl sie das zuerst kritisiert, vergibt sie beiden dann doch für mich viel zu schnell. Auch die ganze Situation rund um ihr Schicksal und die Entscheidungen die sie treffen muss, ergibt sie sich viel zu schnell. Obwohl die Folgen schwerwiegend sind und sie keine Garantie hat. Andersherum gehört dazu dann eben auch eine große Portion Mut dazu.
    Finn & Valentin fand ich klasse. Auch wenn beide zwischendurch auch ein paar Sympathiepunkte eingebüßt haben, haben sie die doch schnell auch wiedererlangt. Beide waren sehr interessante Charaktere. Sehr loyal. Charmant. Einfach tolle Typen.
    Aber auch die Clique rund um Valentin waren mir schnell sehr sympathisch.
    Emilias Vater und seine Frau hielten sich die Waage. Ich konnte den Vater grade am Anfang kaum nachvollziehen und fand ihn sehr widersprüchlich. Es dauerte ziemlich lange bis sein Verhalten nachvollziehbar war und ich ihn besser verstehen konnte.Ihr Onkel war auch eher eine schwierige Angelegenheit.Aber ihre Mom, ihre kleine Cousine und ihre Tante waren mir schnell sympathisch.
    Die Geschichte konnte durch immer wiederkehrende überraschende Wendungen überzeugen. Der Spannungsbogen wurde bis zum Schluss aufrecht erhalten werden und auch die Liebesgeschichte war sehr süß. So wie die ganze Geschichte sehr süß war - so hatte man zwar ausreichend Potenzial zum schwärmen aber doch fehlte mir um mich komplett zu überzeugen das gewisse etwas.
    Dennoch spreche ich hier eine klare Leseempfehlung aus und war froh, dass ich direkt Band 2 hatte um weiterzulesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lucy-die-Buecherhexes avatar
    Lucy-die-Buecherhexevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine packende Geschichte mit tollen Charakteren und einer interessanten Welt voll mit Mythen. Ich habe es einfach nur geliebt.
    So wie das Cover ist auch der Inhalt einfach fantastisch.

    ›Wenn all die Sagen, Mythen und Legenden wahr wären, welches Schicksal würde
    dich erwarten?‹
    In einer Welt voller Magie und Geheimnissen zu leben war für Emilia immer ein
    Traum. Dieser entwickelt sich jedoch zu einem Albtraum, als sie an ihrem 18.
    Geburtstag in eben jene Welt gerät und die tiefen Abgründe erkennt, die sich ihr
    auftun.
    Denn nicht alles, was die Magie bereithält, ist zauberhaft. Dies muss Emilia auf
    einem schmerzhaften Weg ohne Zurück lernen - denn, wie es scheint, sind Götter
    egoistische Wesen.


    Da ich zuvor bereits Asentochter gelesen habe, war ich mit dem leichten und sehr flüssigen Schreibstil der Autorin bereits vertraut. Das Buch lässt sich wunderbar in einem Zug lesen und man möchte eigentlich auch nicht aufhören. Es ist spannend und bietet mit seiner schönen Liebesgeschichte den perfekten Lesestoff für einen gemütlichen Leseabend.


    Die Protagonistin Emilia ist mir vom ersten Moment an ans Herz gewachsen. Ich mochte ihre Art einfach und konnte mich wunderbar in sie hinein versetzen. Ich habe mit ihr gelitten, mich mit ihr zusammen verliebt und mit ihr gemeinsam diese Welt voller Werwölfe, Hexen und Götter kennengerlent.


    Doch nicht nur Emilia hat mich verzaubert, sondern auch ihren Gefährten Valentin mochte ich von Beginn an. Das Knistern zwischen den beiden war einfach sofort spürbar und obwohl sich die Autorin Zeit lässt mit der Liebegeschichte, weiß man einfach sofort, dass die beiden zusammen gehören.


    Das Beste kam jedoch erst zum Schluss. Das Ende dieses Buches hat mich einfach umgehauen. Ich habe jede einzelne Seite geliebt und mit den Protagonisten gehofft. Ich freue mich schon so riesig auf den zweiten Band.


    Fazit: Eine packende Geschichte mit tollen Charakteren und einer interessanten Welt voll mit Mythen.



    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Franzis-Lesewelts avatar
    Franzis-Leseweltvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Absolute lese Empfehlung! Dieses Buch hat alles was man sich bei Fantasy wünscht.
    Ich bin begeistert!

    Klappentext

    Wenn all die Sagen, Mythen und Legenden wahr wären, welches Schicksal würde dich erwarten?
    In einer Welt voller Magie und Geheimnissen zu leben war für Emilia immer ein Traum. Dieser entwickelt sich jedoch zu einem Albtraum, als sie an ihrem 18. Geburtstag in eben jene Welt gerät und die tiefen Abgründe erkennt, die sich ihr auftun.
    Denn nicht alles, was die Magie bereithält, ist zauberhaft. Dies muss Emilia auf einem schmerzhaften Weg ohne Zurück lernen - denn, wie es scheint, sind Götter egoistische Wesen. 


    Meine Meinung

    Das Cover ist der Wahnsinn, findet ihr nicht auch? Ich liebe Wölfe und dieser hier sprang mir oft ins Auge.
    Der Schreibstil ist wie gewohnt locker und angenehm zu lesen. Ich durfte schon '161011' von der Autorin lesen und war hier wie bei den anderen Buch sofort drin. Es ist eine Junge und sehr frische Art des Schreibens was mich sehr begeistert.
    Der Inhalt des Buches hat mich sofort gepackt. Die Charakter sind sympathisch und so schön umschreiben, so das ich mitten drin im geschehen war.   Nicht nur mit Spannung konnte die Autorin mich packen sonder auch mit jeder menge Gefühl, sowohl gutes als auch trauriges. Alles in allem möchte ich nicht lang drum herum reden sondern einfach sagen: ICH MUSS DEN NÄCHSTEN TEIL LESEN!

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks