Aurelia Velten

 4.7 Sterne bei 178 Bewertungen
Autorin von Gekittete Herzen, Vergeben & Vergessen und weiteren Büchern.
Aurelia Velten

Lebenslauf von Aurelia Velten

Aurelia Velten wurde 1993 in Süddeutschland geboren und wuchs zweisprachig auf. Ihr multikultureller Hintergrund findet sich auch in ihren Büchern wieder. Schon sehr früh entwickelte sie ihre Leidenschaft für das Geschichtenerzählen. Neben ihrem Psychologiestudium versucht sie, so viel wie möglich zu schreiben, was oft in Chaos endet ... Zum Glück gibt es zum Stressabbau Schokolade!

Neue Bücher

Gekittete Herzen halten besser

Neu erschienen am 07.12.2018 als Taschenbuch bei Hippomonte.

Gekittete Herzen halten besser

 (14)
Neu erschienen am 18.11.2018 als E-Book bei Hippomonte Publishing e.K..

Alle Bücher von Aurelia Velten

Sortieren:
Buchformat:
Gekittete Herzen

Gekittete Herzen

 (27)
Erschienen am 31.03.2017
Rache: Die Kinder der Götter

Rache: Die Kinder der Götter

 (22)
Erschienen am 01.12.2017
Vergeben & Vergessen

Vergeben & Vergessen

 (23)
Erschienen am 15.03.2016
Wenn Eis schmilzt

Wenn Eis schmilzt

 (15)
Erschienen am 09.03.2018
Gekittete Herzen halten besser

Gekittete Herzen halten besser

 (14)
Erschienen am 18.11.2018
Sonnenschein und Finsternis

Sonnenschein und Finsternis

 (13)
Erschienen am 11.11.2016
Bei Rot nicht wenden

Bei Rot nicht wenden

 (11)
Erschienen am 28.07.2016
Verfolgung

Verfolgung

 (11)
Erschienen am 03.08.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Aurelia Velten

Neu
AprilsBuechers avatar

Rezension zu "Gekittete Herzen halten besser" von Aurelia Velten

Zuckersüß passend zur Jahreszeit
AprilsBuechervor 5 Tagen

London und Davide sind ein sehr ungleiches Paar, das jedoch umwerfend zusammenpasst. Während sie durch ihr Elternhaus zu absoluter Disziplin erzogen wurde, die sich hauptsächlich unterkühlt und gefühlslos zeigte, hatte er eine angenehm warme Erziehung, die ihn zu einem Mann mit Gefühlen gemacht hat.


Schon immer verliebt in ihn, aber zu scheu es zuzugeben, versteckt sich London hinter seiner Schwester und schmachtet aus der Ferne. Ausgerechnet kurz vor Weihnachten scheitert Davides Ehe und er verliert sich in einem ONS - ohne zu wissen, dass sich sein komplettes Leben daraufhin ändern wird.

Kommentieren0
0
Teilen
Letannas avatar

Rezension zu "Verfolgung" von Aurelia Velten

leider nicht so gut wie Teil 1
Letannavor 6 Tagen

Nach langer Zeit ist die Furie Alec aus dem Tartaros entkommen. Hier sass sie unschuldig fest, weil man sie verraten hat. Jetzt will sie Rache nehmen und ihren Verräter jagen. Der Hundertarmige Cal hat es sich in dem Kopf gesetzt, ihr zu helfen, was ihr gar nicht passt. Trotzdem kommen sich die beiden näher und Alec muss lernen, ihm zu vertrauen. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten Teil der Reihe Die Kinder der Götter. Hauptfigur ist dieses Mal die Furie Alec, eine von Tisiphone Schwestern. Zwar schreibt der Verlag, dass man die Teile auch als Einzelbände lesen kann, was ich persönlich jetzt nicht bestätigen kann. Zwar ist dieses Mal eine andere Furie die Hauptfigur, aber die Handlung spielt zeitlich nach Teil 1 und bezieht sich auch auf diesen Teil. Also sollte man die Reihe schon in der richtigen Reihenfolge lesen. 

Ich muss gestehen, dass mir der 2.  Teil nicht so gut gefallen hat. Teil 1 fand ich richtig toll, aber dieser Teil hier kann leider nicht richtig mithalten. Erst einmal bin ich schlecht rein gekommen, ich fand die Handlung am Anfang sehr verwirrend und es dauert echt lange bis es mal ein paar Erklärungen von der Autorin gibt. Dann mochte ich Alec ehrlich gesagt nicht besonders. Ihren  “Wahnsinn” fand ich persönlich eher nervig als interessant und auch ihre Sprunghaftigkeit fand ich sehr anstrengend. Die Liebesgeschichte zwischen ihr und Cal konnte mich leider auch nicht so überzeugen, das gingt mir einfach zu schnell, das wurde insgesamt nicht so gut transportiert.

Von mir gibt es dieses Mal 3 von 5 Punkten.

Kommentieren0
4
Teilen
AiHaninozukas avatar

Rezension zu "Gekittete Herzen halten besser" von Aurelia Velten

Wunderschöner Weihnachtsroman mit tollem Humor!
AiHaninozukavor 12 Tagen

Farblich ist das Cover wirklich sehr gelungen. Die Farben harmonieren miteinander, bringen aber die gewünschte Winter/Weihnachtsstimmung mit sich und gefallen mir sehr gut.

Die Geschichte fängt mitten im Geschehen an und ich war sofort mitten drin. Obwohl ich den Erzählstil aus der "Ich"-Perspektive bevorzuge, hat mir Aurelias Schreibstil trotz der "Erzähler-Perspektive" gefallen. Sie schafft es einen in die Geschichte mitzunehmen und sich den Figuren nah zu fühlen. Ich hatte keinerlei Schwierigkeiten die Gedankengänge oder Handlungen der Charaktere nachzuvollen, weil sie sehr authentisch wirken. London und Davide haben einen herrlichen Humor und es hat Spaß gemacht, die Dialoge zwischen den beiden zu verfolgen und ich musste definitiv mehr als einmal schmunzeln. Die beiden sind wirklich sehr harmonisch und süß miteinander umgegangen.

Man kann das Buch auf jeden Fall ohne Vorkenntnisse der Reihe lesen, die mit 8 Vorgängern schon eine ordentliche Länge vorweisen kann. Man lernt neben London und Davide auch noch seine Schwester (die beste Freundin von London), deren Freund und seine Eltern kennen. Die haben für mich ein sehr typisches, italienisches Temperament und gehen alle sehr herzlich miteinander um - das ist so süß!

Die Geschichte hat hier und da einen kurzen Tiefgang, man lernt doch schon sehr viel über die Figuren kennen und kann somit nachvollziehen, wie sie zu der Person geworden sind, die sie heute darstellen. Diese Nähe zu den Figuren zu haben gefällt mir immer sehr gut, es wirkt einfach runder, authentischer, wenn man nachvollziehen kann, warum Figur X so denkt und handelt.

Neben der Geschichte um London und Davide gibt es das Thema London und ihre Eltern. Diesen Handlungsstrang fand ich ebenfalls wirklich interessant, auch wenn er nicht viel von dem Buch einnimmt. Hauptsächlich geht es wirklich um London und Davide und wie die beiden sich richtig kennenlernen. Und diese Geschichte ist perfekt für die kalten Wintertage, weil sie so zuckersüß und herzwärmend ist.

Ich hatte vorher noch nie etwas von der Autorin gehört, geschweige denn gelesen. Umso überraschter war ich, dass ich das Buch so toll fand. Der Schreibstil, die Figuren, der Plot - alles hat gestimmt. Es gab keine überflüssigen Szenen, die das Buch langatmig wirken lassen haben und auch keine Szenen, die für ein weiteres Buch werben sollen und eine Lücke lassen. Das Buch ist stimmig in sich abgeschlossen und das mag ich sehr gerne. Gerade bei so langen Reihen möchte ich ungerne alle Bücher vorher lesen müssen, wenn mich nur eine Geschichte interessiert.

Wer also eine kleine Geschichte (die mit 246 Seiten ja doch eher länger ist, als man von einer Kurzgeschichte erwartet) für die kühlen Wintertage sucht, oder um sich die Weihnachtsstimmung nach Hause zu holen, ist hier bestens bedient. Sympathische, liebenswerte - und vor allem wirklich erwachsene und reife Figuren, die auf künstliches Drama absolut verzichten können, toller Weihnachtsflair und ein Schreibstil, der einen alles um sich herum vergessen lässt, machen das Buch zu einer absoluten Empfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Paranormal Romance | Spannend, heiß und voller Liebe!

„Vergiss alles, was du über Wahnsinn weißt. Ich benutze ihn wie andere Giftpfeile. Jedes Gift hat eine Quelle, so auch mein Wahnsinn – die Vergangenheit, mein Leid, mein Tod.
Nur was, wenn ich gegen mein eigenes Gift nicht länger immun bin?“ 

– Tisiphone, eine der drei Furien

Bist du bereit für »Rache: Die Kinder der Götter« von Aurelia Velten?Dann bewerbe dich direkt für eines von 10 Rezensionsexemplaren für die Leserunde und erfahre wie es Sophie ergeht.
Als Furie ist es Sophies Aufgabe, die schlimmsten Verbrechen zu rächen. Über die Jahrtausende hat sie dadurch schon einiges mit angesehen, dennoch überrascht es sie, als sie von den olympischen Göttern den Auftrag bekommt, den Daimonenkönig zu jagen.
Daimonen sind friedfertige Wesen und wachen über die Menschen. Trotzdem macht Sophie sich auf, den des Mordes angeklagten Lysandros mit Wahnsinn zu bestrafen. Als ihr klar wird, dass sie verraten wurde, ist es fast zu spät. Plötzlich hat sie es mit einem halb wahnsinnigen, gar nicht mehr so sanften, viel zu dominanten Daimon zu tun.
Um Lysandros’ Volk vor einem Krieg zu bewahren, müssen sie den Verräter finden.


Leseprobe via Blick ins Buch
Aurelia Velten wurde 1993 in Süddeutschland geboren und wuchs zweisprachig auf. Ihr multikultureller Hintergrund findet sich auch in ihren Büchern wieder. Schon sehr früh entwickelte sie ihre Leidenschaft für das Geschichtenerzählen.
Neben ihrem Psychologiestudium versucht sie, so viel wie möglich zu schreiben, was oft in Chaos endet ... Zum Glück gibt es zum Stressabbau Schokolade!


Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust auf diesen Paranormal Romance - Roman haben.  Wir vergeben dafür 10 Bücher als E-Book im Wunschformat. 

Aufgabe: Wie ist dein Eindruck zur Leseprobe? Schreibe uns deinen Antwort direkt mit deinem Formatwunsch!

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks 

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Aurelia Velten wurde am 08. November 1993 in Deutschland geboren.

Aurelia Velten im Netz:

Community-Statistik

in 131 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks