Gekittete Herzen

von Aurelia Velten 
4,7 Sterne bei27 Bewertungen
Gekittete Herzen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

N

Marc versucht alles , um Ella zurück zu gewinnen. Denn er hatte sie schwer verletzt und muss nun alles tun , das sie ihm wieder vertraut

bine174s avatar

Eine Liebesgeschichte um ein junges Paar, das um seine Liebe und das Vertrauen kämpfen muss

Alle 27 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gekittete Herzen"

Vor fünf Monaten floh Ella Rossi aus Boston – mit gebrochenem Herzen und allerhand Selbstzweifeln im Gepäck. Zu Hause warten nur ein Medienskandal und Freunde, die sie plötzlich verachten. Das hat man wohl davon, wenn man mit einem Profisportler wie Marc Dean zusammen ist. Obwohl er Mist gebaut hat, liegt die Schuld in den Augen aller bei Ella.
Um ihr geliebtes Café weiterzuführen, kehrt sie schließlich zurück und muss schnell feststellen, dass sich ihr Leben komplett gewandelt hat. Manche Dinge ändern sich jedoch nie: Marc hat es sich in den Kopf gesetzt, alles wiedergutzumachen.
Als seine Freunde Wind davon bekommen, was vor fünf Monaten wirklich passiert ist, stehen sie hinter Ella und machen Marc das Leben schwer. Einst hätte Ella das sicher nicht so sehr genossen, aber genau das ist es gerade – sowohl sie als auch Marc sind nicht mehr dieselben wie früher …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783946210078
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Hippomonte
Erscheinungsdatum:31.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne20
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    N
    Nina_Sollorz-Wagnervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Marc versucht alles , um Ella zurück zu gewinnen. Denn er hatte sie schwer verletzt und muss nun alles tun , das sie ihm wieder vertraut
    Gekittete Herzen / sehr aufwühlende Geschichte

    In " Gekittete Herzen " versucht Marc alles , um Ella zurück zu gewinnen.
    Denn er hatte sie schwer verletzt und muss nun alles tun , das sie ihm wieder vertraut.
    Die Story ist emotional, man darf mit den beiden mitfiebern und die verschiedensten und die tollsten Sachen erleben.
    Es bleibt bis zum Ende hin spannend und abwechslungsreich.
    Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5🌟🌟🌟🌟🌟Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    bine174s avatar
    bine174vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Liebesgeschichte um ein junges Paar, das um seine Liebe und das Vertrauen kämpfen muss
    Ella und Marc


    Im Rahmen der #5weeks5books-Challenge wurde auch dieses Buch in den Reigen aufgenommen, und das hat mich sehr gefreut, denn es stand bereits länger auf meiner Wunschliste und so bekam ich nun Gelegenheit, es auch gleich zu lesen.


    Hier gefällt mir das Cover sehr gut und hat mich gleich angesprochen. Ich interpretiere es so, dass die Frau weg will, jedoch vom Mann zurückgehalten wird, was auch gut den Charakter der Handlung wiederspiegelt.


    Das Buch ist Band 7 der "Boston Berserks"-Reihe, kann jedoch ohne Probleme unabhängig voneinander gelesen werden. 


    Der Schreibstil ist sehr flüssig, und die Handlung wird aus Ellas Sicht erzählt, zwischendurch kommt auch Marc zu Wort.


    Die Autorin hat sehr gut geschafft, Ellas Gefühle darzustellen, wie sehr sie von Marc verletzt wurde und wie schwer sie sich tut, nun wieder Vertrauen zu fassen. Auch Marcs Bemühungen, sie für sich zu gewinnen, ihr Vertrauen zu gewinnen, seine Gewissensbisse ihr gegenüber für sein Verhalten wurden toll dargestellt.


    Gut gefallen hat mir auch, wie sich die beiden langsam wieder annähern, und was sich Marcs Teamkollegen einfallen lassen, um ihn dafür zu bestrafen, was er Ella angetan hat.


    Mir war jedoch - vor allem gegen Ende - Ellas Verhalten zu übertrieben, sie hat ihn meiner Meinung nach viel zu sehr bestraft für sein Verhalten, ihn zu sehr leiden lassen und ich fand auch ihr Verhalten in Situationen, wo gar nichts war, übertrieben eifersüchtig. Und ich habe nicht verstanden, warum sie den Teamkollegen von Marc so superschnell verzeiht, obwohl auch diese ihr Schlimmes angetan haben.


    Marc war mir auf jeden Fall der sympathischere Charakter, er hat sich um Ella bemüht, hat versucht, seine Fehler wiedergutzumachen und hat ehrlich bereut.


    Fazit: "gekittete Herzen" ist ein Liebesroman um ein junges Paar, dem Schlimmes wiederfahren ist, und das sich nun bemüht, wieder zusammenzufinden. Die Autorin hat die Schwierigkeiten der beiden in diesem Zusammenhang sehr gut herausgearbeitet. Ich vergebe gern eine Leseempfehlung für eine Geschichte, die nicht zuckersüß ist, sondern die Schwierigkeiten einer Liebe und Vertrauensaufbau zeigt.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    saskia_heiles avatar
    saskia_heilevor einem Jahr
    wundervoll, Emotionen pur, ich liebe die Geschichte

    *INHALT*

    Vor fünf Monaten floh Ella Rossi aus Boston – mit gebrochenem Herzen und allerhand Selbstzweifeln im Gepäck. Zu Hause warten nur ein Medienskandal und Freunde, die sie plötzlich verachten. Das hat man wohl davon, wenn man mit einem Profisportler wie Marc Dean zusammen ist. Obwohl er Mist gebaut hat, liegt die Schuld in den Augen aller bei Ella. Um ihr geliebtes Café weiterzuführen, kehrt sie schließlich zurück und muss schnell feststellen, dass sich ihr Leben komplett gewandelt hat. Manche Dinge ändern sich jedoch nie: Marc hat es sich in den Kopf gesetzt, alles wiedergutzumachen. Als seine Freunde Wind davon bekommen, was vor fünf Monaten wirklich passiert ist, stehen sie hinter Ella und machen Marc das Leben schwer. Einst hätte Ella das sicher nicht so sehr genossen, aber genau das ist es gerade – sowohl sie als auch Marc sind nicht mehr dieselben wie früher … »Gekittete Herzen« ist der siebte Band der Boston Berserks-Reihe. Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden – jeweils mit abschließendem Ende.

    *FAZIT*

    Ella floh aus Boston, hinter sich lässt sie ein riesen Medienskandal und Freunde die sie verachten und Marc ist an diesem Schlamassel schuld.
    Der Profisportler baut Mist und Ella muss es ausbaden.
    Man kennt doch diese Badboys die eigentlich keine sind sondern eigentlich liebe, romantische, verknallte Typen die ihre große Liebe gefunden haben.
    Marc hat alles versaut, mit dem Gedanken bei seiner Exfreundin Claire, hat er Ella ziehen lassen, obwohl er weiß das sie die richtige für ihn ist.
    Zwischen beiden gibt es ein wahres hin und her der Gefühle, man fühlt mit die Protagonisten ob aus Wut, trauer, Verzweiflung oder Zuneigung und Liebe.
    Aurelia hat alles in einem verpackt was den Leser mitreißt und praktisch zum weiter lesen zwingt.
    Hat mir sehr gut gefallen, da ich das Buch gelesen habe ohne die anderen Bände zu kennen, kann ich dazu sagen das es unabhängig von den anderen Lesbar ist.
    Ich bleibe definitiv an der Reihe dran , da sie mir sehr gut gefällt.
    Sympatische Protagonisten, schöner Schreibstil da macht das lesen spaß.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    NickyMohinis avatar
    NickyMohinivor einem Jahr
    Kurzmeinung: Die Geschichte hat mich sehr berührt. Sie ist voller Herzblut, Liebe, Trauer, Zerrissenheit & Gefühl. Ich habe sie wirklich gefühlt.
    voller Herzblut, Liebe, Trauer, Zerrissenheit und Gefühl - Gänsehaut pur

    "Gekittete Herzen" ist der siebte Teil der "Boston Berserks" Reihe. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.

    In Italien konnte Ella sich wieder richtig wohlfühlen. Seit sie vor 5 Monaten, wegen eines gebrochenen Herzens, aus Boston geflohen ist, brauchte sie eindeutig eine Auszeit. Nun will sie wieder nach Hause kommen und sich um ihr Café kümmern, doch dort erwarten sie die Medien, die die ehemalige Beziehung von ihr und Marc in der Luft zerreißen und Ella als die Böse hinstellen. Dabei hat Marc Mist gebaut. Doch das wissen nur die beiden und niemand sonst.
    Ella hat sich in den letzten Monaten stark verändert, doch als sie auf Marc trifft, weiß sie nicht mehr, wer sie wirklich ist. Zu allem Überfluss tut Marc alles, um seine große Liebe zurück zu bekommen. Als die Boston Berserks dann erfahren, was wirklich zwischen den beiden passiert ist, stehen alle auf der Seite von Ella und unterstützen sie. Sie zeigen Marc, dass er einen riesengroßen Fehler gemacht hat, auch wenn er das selbst bereits weiß und begriffen hat. Ella genießt die Unterstützung von Marcs Freunden und bemerkt dabei, dass sowohl ihre ehemalige Liebe, als auch sie sich extrem verändert haben. Doch muss das unbedingt etwas Schlechtes sein? Kann man eine zerbrochene Liebe und das Vertrauen wieder kitten?

    Das Cover zeigt die Hauptprotagonistin Ella. Sie steht mit dem Rücken zu uns, schaut und bewegt sich nach vorn, in Richtung Zukunft und weg von der Vergangenheit. Marc, der Hauptprotagonist, hält ihre Hand, und versucht sie aufzuhalten, damit sie nicht allein geht. Für mich hätte es kein besseres Cover geben können, weil es ausnahmslos zum Buch passt und die Gefühle und Gedanken von Marc und Ella widerspiegelt.

    Ella weiß nicht mehr wirklich, wer sie ist. Seit der Trennung von Marc hat sie sich stark verändert, sie ist ernster, realistischer und härter geworden, hat aber von ihrer zarten, fröhlichen Art zum Glück noch etwas behalten. Wenn sie in ihrem Café arbeitet, scheint sie fast wieder die Alte zu sein. Etwas in ihr ist für immer zerbrochen und sie kann Marc nicht mehr vertrauen. Doch die junge Frau gibt nicht auf und das zeigt, was für eine wundervolle Protagonistin sie ist.

    Marc ist seit dem Unfall am Boden zerstört, denn mit diesem furchtbaren Ereignis hat er alles verloren, was ihm lieb war. Dazu hat er stark mit Albträumen und den Erinnerungen an den Unfall zu kämpfen. Alles was er will, ist seine Ella zurück zu bekommen und dafür legt er sich mächtig ins Zeug. Ich finde ihn bemerkenswert, weil er trotz des Traumas weiterhin so stark ist. Außerdem ist er sowohl charmant, liebevoll und sanft, als auch hart, mutig und eine Kämpfernatur.

    Die Geschichte von Ella und Marc hat mich sehr berührt. Sie ist voller Herzblut, Liebe, Trauer, Zerrissenheit und Gefühl. Ich habe sie wirklich gefühlt und bekomme noch jetzt eine Gänsehaut, wenn ich nur an die Beiden und das Buch denke.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MartinaSuhrs avatar
    MartinaSuhrvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein kurzweiliger und unterhaltsamer Liebesroman, der nicht nur die schönen Seiten der Liebe betrachtet...
    Wenn Liebe schmerzt...

    Gesamteindruck:
    Dieser Roman war meine erste Beserks-Erfahrung und das erste Buch von Aurelia Velten überhaupt, das ich gelesen habe, und ich bin mir sicher, es wird nicht das letzte sein.
    Das Cover war (nachdem ich die Geschichte kannte) zwar passend, aber hätte mich jetzt nicht zum Lesen verleitet, dennoch bin ich froh, dass mich die Optik nicht zurückgehalten hat und ich mich auf diese tolle Story eingelassen habe.
    Der Schreibstil von Aurelia Velten ist flüssig und angenehm. Man kommt leicht in die Handlung rein und kann sich die Situationen und Figuren sehr gut vorstellen. Da ich keinen weiteren Teil der Beserks-Reihe kenne, hatte ich keine Vorkenntnisse die Figuren betreffend (ich bin also ganz unvoreingenommen an Marc herangegangen). Ella ist super, sie ist sympathisch und ich habe absolut mit ihr mitfühlen können. Marc war schon etwas schwieriger, denn sein Charakter hat mich manchmal ziemlich gefordert und genervt. Mir hat gefallen, wie die Autorin die zerbrochene Liebe und deren Ursachen geschildert hat, wie sie verdeutlicht hat, wie sehr beide unter den Verletzungen leiden, und wie schwer es ist, neues Vertrauen aufzubauen. Auch wenn mich die Geschichte wirklich gut unterhalten hat und ich die Handlung recht gelungen fand, hat mir doch in manchen Situationen ein wenig mehr Pepp gefehlt. Die Handlungsbogen hätten das ein oder andere Mal gerne noch etwas schwungvoller gezogen werden können, doch das ist jammern auf hohem Niveau.

    Mein Fazit:
    Ein wirklich schöne Liebesgeschichte, die nicht nur die Glücksmomente einer Liebe beleuchtet, sondern auch zeigt, wie schmerzhaft sie sein kann und wie wichtig Vertrauen ist. Ich hatte wirklich sehr emotionsgeladene und unterhaltsame Lesestunden mit Ella und Marc und bin neugierig auf die anderen Beserks und ihre Liebesgeschichten. Klare Leseempfehlung für Romance-Fans, besonders für diejenigen, die heiße Sportler mögen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Emotional und fantastisch

    Im Rahmen der Romance Woche habe ich dieses Exemplar erhalten. Das Cover und der Titel passen meiner Meinung sehr gut zur Geschichte.

    Auch wenn es sich hier um Band 7 der Boston Berserks Reihe handelt, kann man meiner Meinung nach, die Bücher unabhängig voneinander lesen. Dieser Band ist der erste Band, den ich von Aurelia gelesen habe und ich wurde nicht enttäuscht.

    Der Schreibstil von Aurelia ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Die Dialoge sind frech, spritzig, aber auch nachdenklich.

    Die Charaktere sind mir alle sehr sympathisch und Ella sowie Marc sind mir an Herz gewachsen. Auch die anderen Charaktere spielen hier eine sehr gute Rolle und Ellas Bruder ist für mich der beste Bruder auf der Welt :)

    Die Handlungen sind voller Gefühl, Panik, Angst, Vertrauen und man merkt die gefühlvolle Schreibweise der Autorin.

    Die Themen wie Panik, Depression und Angst sind sehr gut im Roman aufgenommen geworden und ich konnte lachen, weinen, nachdenken und mitfiebern..

    Auch der Vertrauensbruch zeigt hier wie sich Menschen entwickeln, wenn man das Vertrauen eines anderen missbraucht hat. Ebenfalls erkennen kann man, wie manche sogenannten Freunde einem das Messer in den Rücken werfen, wenn sie nicht die ganze Wahrheit kennen.. Leider ist es auch so im realen Leben so. Daher empfinde ich die Geschichte sehr realistisch geschrieben, was mir besonders gut gefallen hat.

    Viel weiter möchte ich nun nicht mehr auf das Buch eingehen, denn jeder sollte es selber lesen :)

    Mein Fazit:

    "Auch wenn dies Band 7 ist, ist es dennoch unabhängig von den anderen zu lesen, aber VORSICHT SUCHTGEFAHR. Da ich jetzt die Charaktere schon lieb gewonnen habe, werde ich mir auch noch die anderen Bände davor zulegen. Tolle Geschichte mit realistischen Handlungen und Themen wie Panik und Co. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung" 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Bjjordisons avatar
    Bjjordisonvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ganz nett
    Teil 7

    Das Buch ist der siebte Teil der Boston Berserks Reihe und in diesem Teil geht es um Marc und Ella. Beide hatten vor einiger Zeit ein schlimmes Erlebnis und das Vertrauen zwischen den beiden war weg. Die Autorin erzählt uns auf eine sehr beeindruckende Weise, wie die zwei versuchen ihre Vergangenheit zu verarbeiten und wie sie trotzdem auch versuchen wieder zusammen zu kommen, denn gerade Ella merkt, dass sie ohne Marc nicht leben kann. Ich fand die Geschichte richtig unterhaltsam, denn ich fand es interessant und spannend zu erfahren, ob die beiden wieder zueinander finden werden. Stellenweise dachte ich es ist besser, wenn nichts mehr zwischen den laufen wird, aber ich wurde überrascht. Schön fand ich, dass wir als Leser einen Einblick in den Basketball Sport bekommen. Die Hauptcharaktere fand ich sympathisch. Die zwei wirkten recht authentisch in ihrem Verhalten und in ihren Taten. Persönlich fand ich dieses Mal den Mann Marc in dieser Geschichte besser und sympathischer, denn manche von Ellas Reaktionen sind nicht in Ordnung. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut. Sie erzählt uns die Geschichte hauptsächlich aus Ellas Sicht. Ansonsten lässt sich das Buch sehr leicht und flott lesen. Toll Das Cover gefällt mir gut. Es wirkt sehr erfrischend. Fazit: 4 von 5 Sterne. Das Buch kann ich definitiv weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    iris_knuths avatar
    iris_knuthvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Emotionen Pur!
    Taschentücher-Alarm

    Dieses Buch hat mich sehr bewegt. Und ich empfehle ganz klar Taschentücher bei dem Buch. 

    Das ist das erste Buch der Autorin was ich gelesen habe. Und man kann es sehr gut lesen ohne die anderen vorher zu kennen. Der Schreibstil ist Sehr Modern .locker und leicht. Man hatte keine Probleme in das Buch zu kommen. 


    Das Cover ist einfach klasse und perfekt zur Story. Der Titel und der Klappentext macht einen total neugierig auf das Buch. 

    Ich war sofort in Boston und in der Story mittendrin dabei. Dieses Buch ist einfach purer Emotionen und lässt kein Auge trocken. 

    Die Charakter sind einfach wunderbar beschrieben beschrieben und ich fand sie alle super Sympatisch. Auch die Nebencharakter sind einfach klasse und sehr gut beschrieben. 

    Es ist wie eine große Familie. Alle halten zusammen und das Ende war einfach perfekt.

    Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar,was aber nicht meine Meinung beeinflusst hat. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MissRose1989s avatar
    MissRose1989vor einem Jahr
    Emotional geladen...

    Das Cover zu Gekittete Herzen ist wirklich schön bunt und stimmig gestaltet, man sieht im Hintergrund eine schöne Häuserfront und eine angedeutete Strasse und Bäume. In Vordergrund sieht man eine Frau, die schon mal vorausläuft und den Leser an der Hand mitzieht, was wirklich mal ein anderes Cover ist, aber wirklich schön gemacht. Ella kommt nach Bosten zurück und ist voller Selbstzweifeln, weil das, was in der Vergangenheit passiert ist, hängt ihr immer noch sehr nach und auch ihre Freunde finden das Verhalten von Marc echt nicht okay und machen ihm das Leben schwer, aber Marc will eigentlich alles wieder gut machen, was aber nicht so einfach ist, weil da lief schon einiges schief...Ella und Marc sind zwei Charaktere, die Aurelia Velten sehr vielschichtig präsentiert, Ella ist sehr zerbrechlich und voller Zweifel, die einfach durch das, was sie erlebt hat, noch verstärkt werden und trotzdem ist sie so warmherzig und so lieb, man schliesst sie einfach ins Herz. Marc hingegen war zunächst wirklich unsympathisch, aber das wird im Laufe des Buches immer besser und man merkt auch, dass sie einfach zusammen passen. Natürlich muss man auch sehen, dass sie die gemeinsame Vergangenheit verändert hat, den sie stehen zunächst einfach vor den Scherben einer grossen Liebe, die einfach nicht spurlos an einem Menschen oder besser Buchcharakter vorbei geht, was aber sowohl Ella wie auch Marc wirklich sehr nah am Leser und sehr authentisch macht. Aurelia Velten hat einen wirklich schönen Stil, die Seiten lesen sich einfach so weg, auch wenn man dann aus der Boston Berserks - Reihe bisher keinen Teil gelesen hat, da die Geschichte zwischen Ella und Marc trotz der Vergangenheit gut durchkommt und man da keine Problem mit anderen Teilen hat, die man vorher aus der Reihe nicht kannte. Aurelia Velten holt den Leser wahnsinnig ab und nimmt ihn mit in alle Emotionen, die sie in das Buch gepackt hat. 

    Fazit:
    Gekittete Herzen ist wirklich ein schöner Roman, den man auch unabhänigig von der Boston Berserks - Reihe lesen kann, da er in sich abgeschlossen ist. Durch die Spannung, die man schon aus dem Klappentext mitnimmt, die tollen Charaktere und den schönen fliessenden Stil von Aurelia Velten liest sich das Buch weg wie nichts und die etwas mehr als 350 Seiten fliegen nur so dahin, das man das Ende erst bemerkt, wenn die Seiten ausgehen und so sollte es bei einem Buch immer sein. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    Buecher_Weltvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Das Problem zwischen Ella und Marc wird endlich gelöst
    Velten, Aurelia - "Gekittete Herzen"


    Cover
    Die junge Frau auf dem Cover passt sehr schön zu der Beschreibung von Ella Rossi, der Protagonistin aus dem Roman. Die Art, wie sie auf dem Cover abgebildet ist, kann viele Bedeutungen haben. Zum Einen wendet sie sich ab, was auch im Roman passiert, nachdem ihre große Liebe Marc Dean ihr weh getan hat. Zum Anderen streckt sie die Hand nach hinten aus. Vermutlich, um nach Marc zu greifen um ihn in eine gemeinsame, glücklichere Zukunft zu ziehen. Beides passiert in dem Buch, von daher ist das Cover sehr passend. 


    Inhalt 
    Raffaella 'Ella' Rossi ist eine junge, liebenswerte Frau, die das Café und Restaurant ihrer Eltern selbständig weiter führt. Bekannt ist sie schon aus den vorherigen Berserks-Romanen der Autorin Aurelia Velten. Sie hat das Team mit ihren Kochkünsten zusammen gehalten und war irgendwie die gute Seele der Mannschaft. Niemand hätte gedacht, das sich ein Frauenheld wie Marc Dean, der zu dem auch immer in Schlägereien verwickelt war, sich von dieser Frau zähmen lässt. Doch ein Unfall und eine einzige Entscheidung hat alles zunichte gemacht und Ella für immer verändert. Sie floh nach Italien zu ihrer Großmutter um Marc und alles was mit ihm zusammenhing zu vergessen. Doch Marc ist kein Typ, der sehr schnell aufgibt. Ella erkennt, dass sie ohne ihn nicht leben kann. Doch die Eifersucht ist sehr stark und Vertrauen so gut wie gar nicht mehr vorhanden. Ella stellt Marc vor eine Herausforderung. Er solle sie so nehmen, wie sie jetzt ist. Rachsüchtig, stark und nicht mehr so naiv wie früher. Keine junge Frau mehr, die alles und jedem schnell verzeiht. Dazu soll er ihr auch noch beweisen, dass er es mit der Treue auch wirklich ehrlich meint. 
    Ich muss sagen, ich habe in diesem Roman mehr Mitleid mit Marc als mit Ella. Die Art und Weise wie sie mit der Situation umgeht, mag ich nicht. Sie hat sich zwar verändert, was für das Buch ja auch notwendig war, ihre Figur ist nun erwachsener als früher. Sie hat mehr Durchsetzungsvermögen und lässt sich nicht mehr so leicht auf der Nase herum tanzen. Aber meiner Meinung nach bestraft sie Marc für Situationen, wofür er nichts kann (Ich spiele hier zum Beispiel auf die Situation im Kino an bzw bei der Physiotherapeutin).
    Meine Sympathie in diesem Roman gehört ganz und ausschließlich Marc. Er war früher ein Frauenheld, aber auch er hat sich verändert. Ja, er hat Fehler gemacht.  Aber er bereut sie und hat sich dafür entschuldigt. Was mir gefallen hat, ist, das Ella seine Beweggründe dann doch verstanden hat. Ganz witzig fand ich, wie das Team mit der Sache umgegangen ist und wie sie Ella in dem Bemühen, Marc eifersüchtig zu machen, geholfen haben.
    Im Großen und Ganzen eine tolle neue Story um die Berserks aus der Feder von Aurelia Velten. Liebe, Verrat, Romantik, all das ist vorhanden. 


    Schreibstil 
    Die Story ist meistens aus der Sicht der Protagonistin erzählt. Doch ab und zu wurde auf Marc umgeschwenkt. Meistens hat man es mitbekommen, da die Kapitel unterteilt waren. Aber manchmal War ich auch verwirrt. In dem einen Satz hat noch Ella erzählt und im nächsten Satz um gleichen Abschnitt hatte ich den Eindruck, Marcs Sichtweise zu lesen. Es war ein wenig verwirrend. Doch trotz alle hat mir das Lesen dieses Romans wieder sehr viel Spaß gemacht und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. 


    Fazit 
    Eine tolle neue Sportlerstory. Für jeden Fan der Basketball-Reihe und auch für andere Leser ein wahres Lesevergnügen.


    4/5 Bücher 

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks