Aurelius Augustinus Kommentar zum Johannesevangelium

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kommentar zum Johannesevangelium“ von Aurelius Augustinus

Die In Johannis Evangelium Tractatus, deren Abfassung den Kirchenlehrer über Jahre begleitet hat, sind ein Spiegel des theologischen Ringens im 5. Jahrhundert: Einerseits war die Unterscheidung der beiden Naturen in Christus schon Teil des kirchlichen Glaubens, andererseits musste die Lehre vom präexistenten Logos, von der Gottheit Christi und seiner Menschwerdung gegen immer wieder aufsprießende Irrlehren verteidigt werden. Dafür bot das Johannesevangelium eine hervorragende Textvorlage. Wie Ernst Dassmann festgehalten hat, wollen sowohl der Bischof von Hippo als auch der Liebesjünger «die Offenbarung der Christusbotschaft tradieren, indem sie sie in die Zeit und den Raum ihrer eigenen Gegenwart übersetzen». – An Gültigkeit hat diese Botschaft nichts verloren.

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen