Aurora Rose Reynolds

 4.4 Sterne bei 465 Bewertungen
Autorin von Until Love: Asher, Until Love: Trevor und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Aurora Rose Reynolds

Die Frau eines Navy-Soldaten: Aurora Rose Reynolds ist eine US-amerikanische Schriftstellerin. Als Ehefrau eines Navy-Solaten hat sie schon das ganze Land bereist. So hatte sie genug Möglichkeiten Inspirationen für ihre nächsten Bestseller zu sammeln. Seitdem ist sie New York Times, USA Today und Wall Street Journal Bestsellerautorin. Darüber hinaus wurde sie schon durch ein Autorenportrait im Online-Magazin des Cosmopolitans geehrt. Heute lebt sie zusammen mit ihrem Ehemann in Tennessee.

Neue Bücher

The Wrong/Right Men

Erscheint am 14.08.2020 als Buch bei Romance Edition.

Falling for Colton

 (29)
Neu erschienen am 08.05.2020 als Buch bei Romance Edition.

Alle Bücher von Aurora Rose Reynolds

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Until Love: Asher9783903130128

Until Love: Asher

 (67)
Erschienen am 12.08.2016
Cover des Buches Until Love: Trevor9783903130142

Until Love: Trevor

 (41)
Erschienen am 02.12.2016
Cover des Buches Until Love: CashB06XJL7LPT

Until Love: Cash

 (37)
Erschienen am 10.03.2017
Cover des Buches Until You: December9783903278097

Until You: December

 (34)
Erschienen am 10.01.2020
Cover des Buches Underground Kings: Kenton9783903130340

Underground Kings: Kenton

 (32)
Erschienen am 04.08.2017
Cover des Buches Until Love: Nico9783903130289

Until Love: Nico

 (31)
Erschienen am 09.06.2017
Cover des Buches Until You: July9783903130388

Until You: July

 (31)
Erschienen am 13.10.2017
Cover des Buches Falling for Colton9783903278219

Falling for Colton

 (29)
Erschienen am 08.05.2020

Neue Rezensionen zu Aurora Rose Reynolds

Neu

Rezension zu "Until You: June" von Aurora Rose Reynolds

eine wirklich schöne Liebesgeschichte in der es oft heiß hergeht
Sarih151vor 14 Tagen

In „Until You: June“, dem dritten Band der gleichnamigen Reihe von Aurora Rose Reynolds findet mit June eine weitere Tochter von Asher Mayson ihr Liebesglück.


Aus den vorangegangenen Bänden weiß man schon,

dass June bereits verheiratet war, die Ehe jedoch ein unglückliches Ende fand.

In Sachen Liebe hatte June allerdings auch danach kein glückliches Händchen.

Weil ihr letzter Freund in kriminellen Machenschaften verstrickt war,

bekommt sie von Freunden und Familie Wachschutz,

zu dem überraschenderweise auch ihr Exmann Evan gehört.

Eigentlich würde June ihm am liebsten aus dem Weg gehen, und seine Anwesenheit ignorieren.

Doch ausgerechnet bei ihm findet sie den Schutz und die Geborgenheit nach der sie sich so lange gesehnt hat, und auch ihre Gefühle kann sie bald nicht mehr länger unterdrücken …


Nachdem ich erst vor Kurzem Jax' und Ellies Geschichte gelesen habe,

hatte ich einfach große Lust auf Junes Geschichte,

und der damit verbundenen 2. Chance – Liebesgeschichte.


Dem Geschehen im Buch kann man hier auch wieder gut folgen, wenn man die anderen Teile noch nicht gelesen hat.

Da man aber auf bekannte Gesichter trifft, und auch im Hinblick auf manche Story gespoilert wird, ist es schöner, wenn man diese bereits kennt.


Der Schreibstil ist wieder angenehm und leicht.

Die Geschehnisse werden aus den Perspektiven von June und Evan erzählt.

Man kann sich in die Beiden so ganz gut hineinversetzen.


Überwiegend, hat mir Junes und Evans Geschichte, sehr gut gefallen!

Es war so schön zu verfolgen, wie sie sich wieder näher kommen,

und alte, unterdrückte, Gefühle sich wieder an die Oberfläche kämpfen. ♥

Dabei bin ich sonst gar nicht so der Typ, für „aufgewärmte“ Liebesgeschichten.

Aber June und Evan auf ihrem Weg zu begleiten, hat mir richtig Spaß gemacht

und Herzklopfen beschert.


June ist eine sehr sympathische, junge Frau.

Sie ist zwar ruhig, dennoch aber aufgeschlossen

und vor allem weiß sie, was sie will.

June lässt sich von nichts und niemandem so schnell unterkriegen.


Evan passt gut zu den herrischen Mayson-Männern.

Er gibt zwar gerne mal den Ton an,

tut dies jedoch auf eine ganz süße und sexy Art.

Sein Beschützerinstinkt gegenüber June ist auch sehr stark ausgeprägt.

Evan hat ein paar harte Jahre hinter sich,

die ihm auch seine erste Ehe mit June kosteten und ihn noch heute belasten.


June und Evans haben mich förmlich, von der ersten Seite an, in ihren Bann gezogen.

Ich habe so sehr mit ihrer Beziehung mitgefiebert und gehofft …

Die Zwei sind aber auch ein tolles Pärchen, das sich ergänzt wie Yin und Yang.


Soe gibt es auch ganz viele schöne und herzerwärmende Momente zu erleben,

ebenso auch sehr viele intime.

Gegen Ende nahm mir das allerdings ein wenig überhand, weil sie in gefühlt jedem Kapitel zur Sache kamen …

Vielleicht hätten sie ein mal weniger zwischen den Laken verschwinden,

und dafür lieber ihre Vergangenheit aufarbeiten sollen.

Denn vor allem der Grund für ihre Scheidung, die ja vor allem mit Evans seelischer Verfassung einhergingen, kamen insgesamt etwas zu kurz.


Natürlich wäre dieses Buch kein würdiger Nachfolger aus dem Mayson-Universum, wenn die Familie nicht dabei wäre.

So gibt es tolle Szenen und Momente mit den älteren und jüngeren Frauen,

aber auch mit den Vätern und Cousins.

Der Zusammenhalt spielt wie immer eine sehr große Rolle.


Außerdem gibt es wieder einige spannende Momente.

Ich tat mich wieder einmal etwas schwer damit,

was daran lag, dass die Entwicklung für mich, in Bezug auf die eigentliche Story, nicht wirklich Sinn machte ...

Vor allem fürs Herz, war es aber wieder einmal, eine sehr schöne Lovestory!


4 von 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Y

Rezension zu "Until Love: Asher" von Aurora Rose Reynolds

etwas überbeschützender Kerl, und eine Frau die auf eigenen Beinen stehen will
Yassis_Kopfkinovor 22 Tagen

November freut sich auf die Zeit mit ihrem Vater, den sie endlich besser kennenlernen will. Sie lässt New York und damit all die schrecklichen Erinnerungen hinter sich und zieht nach Tennessee, um für ihren Dad als Buchhalterin in dessen Strip Club zu arbeiten. Dort trifft sie auf Asher Mayson, den stadtbekannten Playboy und unverschämt attraktiven Frauenheld. Am liebsten hätte November mit dem dreisten Kerl nichts zu tun. Doch da hat sie die Rechnung ohne Asher gemacht, der November für sich gewinnen will – und wenn er dafür sämtliche Regeln des guten Anstandes außer Kraft setzen muss …

Also ich muss sagen, mir hat die Geschichte von November (auch wenn ich den Namen echt nicht besonders dolle finde) und Asher (den Namen finde ich eigentlich ganz cool) richtig gut gefallen. Es war eine gute Mischung aus Humor, ein wenig Spannung und vor allem heißen Szenen. Es fing bereits spannend an. Dazu kann ich jedoch kaum etwas sagen, ohne zu spoilern also lasse ich das lieber. Die Spannung, die ich Anfangs hatte, ging mir persönlich dazwischen leider mal ein wenig verloren. War jetzt nicht super schlimm, ich habe die Story dennoch gerne gelesen und es war schön, mitzuerleben wie die beiden sich… näher gekommen sind. Nicht das Asher ihr da großartig eine Wahl gelassen hätte. Das fand ich eigentlich echt heiß. Aber die Sache, um die es eigentlich Anfangs, und dann wieder am Ende ging, wurde dazwischen nur oberflächlich behandelt, und ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich sogar kurzzeitig gar nicht mehr daran dachte, bis es am ende wieder Fahrt aufgenommen hat.
Trotzdem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Ich steh auf Novembers Dad. Ich steh total auf den ersten Moment in dem sich November und Asher getroffen haben. Und ich liebe vor allem seine Familie. Auf die Brüder bin ich wirklich sehr gespannt, und werde die Reihe wohl ganz bald schon weiter lesen. Auf jeden Fall eine Empfehlung von mir. November ist echt eine tolle Frau, und Asher… zu solchen Kerlen fällt mir selten etwas anderes ein außer absolut heiß.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Until You: Jax" von Aurora Rose Reynolds

überaus romantische und locker-leichte Liebesgeschichte
Sarih151vor einem Monat

„Until You: Jax“ ist der zweite Band der gleichnamigen Serie von Aurora Rose Reynolds.

Jax' Geschichte deutete sich schon in „Until You: July“ an,

sodass es hier nun ein Wiedersehen mit der vom Schicksal geschlagenen Ellie gibt.


Nachdem Ellie aus ihrer Gefangenschaft befreit wurde, kommen sie und ihre kleine Tochter bei Jax, bei dem der Beschützerinstinkt geweckt wurde, unter.

Jax Hilfsbereitschaft ist vorbildlich, wenn auch nicht ganz ohne Hintergedanken.

Während er alles dafür gibt, um ihnen das Leben so angenehm wie möglich zu machen,

und ihnen die Welt zu Füßen zu legen,

versucht er auch Ellies Herz zu erobern.

Denn Jax ist sich sicher, dass sie die Eine ist.

Doch nach den Schrecken, die Ellie erlebt hat,

hat der Schutz ihrer Tochter oberste Priorität.


Ellies und Jax' Geschichte knüpft zeitnah an den ersten Band an.

Was einerseits zwar schön ist, wenn man die Bücher direkt hinter einander liest,

führte bei mir zu Wissenslücken.

Leider nämlich liegt dieses Buch für mich schon etwas länger zurück.

Weil so leider einige Dinge im Unklarem bleiben,

eignet sich dieser Teil nicht unbedingt als Einzellektüre.

Der Liebesgeschichte kann man im Großen und Ganzen aber dennoch gut mitverfolgen.


Der Schreibstil war angenehm und locker.

Man taucht abwechselnd in die Perspektiven von Ellie und Jax ein.


Die Protagonisten habe ich sehr gern gemocht.

Jax ist ein wirklich umwerfender Mann,

manchmal ein bisschen herrisch, aber immer darauf bedacht,

dass es seinen Lieben gut geht.

Obwohl Jax durchaus auch anders kann,

ist er sehr fürsorglich und familienbewusst.

Ellie ist eine ganz Liebe.

Sie ist zurückhaltend und eingeschüchtert,

kann aber auch die Krallen ausfahren.


Die Geschichte der Zwei ist sehr romantisch und harmonisch.

Obwohl das wirklich schön war,

hat mir zuweilen auch etwas gefehlt,

so zum Beispiel die Aufarbeitung von Ellies Erlebnissen.

Außerdem war mir das Liebesgedöns, vor allem am Anfang, zu übertrieben.

Mit Ellies Hintergrund finde ich es unrealistisch,

sich so schnell auf jemanden einzulassen …


Ganz doll ins Herz,

habe ich die Momente mit Ellies Tochter, geschlossen.

Nicht nur, dass die Kleine unheimlich süß ist,

da gab es solch tolle Momente voller Liebe und Harmonie.

Aww … ♥


Ein bisschen Sorge hatte ich, dass die Autorin wieder in ihr altbekanntes Muster verfällt.

Das große Drama am Ende blieb zum Glück aus,

ein bisschen Spannung gab es aber dennoch.

Auch wenn das jetzt eher etwas oberflächlich abgehandelt wurde …


Insgesamt hat mir die Geschichte von Ellie und Jax aber gut gefallen!

Sie bot locker-leichte Unterhaltung mit viel Charme, Humor und Liebreiz.


4 von 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks