Aurora Rose Reynolds Until Love: Cash

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(11)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Until Love: Cash“ von Aurora Rose Reynolds

Erneut verliebt in die Mayson-Brüder

— lesemaedel
lesemaedel

Ganz süß für zwischendurch

— lilia
lilia

Der beste Teil der Reihe!

— xxxSunniyxxx
xxxSunniyxxx

Liebe findet ihren Weg. Das kann man in diesem Buch sehr schön nachlesen.

— Soulmate14
Soulmate14

Atemberaubend und liebenswert!!

— MartinaJacobsen
MartinaJacobsen

Interessante Story mit kleinen Schwächen

— Bjjordison
Bjjordison

Stöbern in Romane

Mittsommerleuchten

Von mir eine eingeschränkte Leseempfehlung für Frauen, die ein nette aber weniger anspruchsvolle Sommerlektüre suchen.

Mauela

Gott, hilf dem Kind

Ein sehr schönes Buch - berührend und überraschend. Absolute Leseempfehlung. 4+-Sterne.

naninka

Museum der Erinnerung

3,5 Sterne!

Isaopera

Sturm

Zwei Novellen - zwei Frauenschicksale außergewöhnlich erzählt. Beeindruckend und aktuelle, ungewöhnlich gut erzählt ...

FrauGoldmann_Buecher

Der Himmel über Palermo

... ist eine schöne Erzählung über die Liebe der Blandine von Bülow, und eine weniger bekannte Episode aus dem Leben der Wagner-Familie.

FrauGoldmann_Buecher

Das Haus der schönen Dinge

Eine interessante Geschichte über eine Jüdische Familie leider mit einen Schwächen

lenicool11

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender denn je

    Until Love: Cash
    lesemaedel

    lesemaedel

    27. April 2017 um 16:01

    Mit dem dritten Teil der "Until Love"-Reihe lernen wir die Geschichte von Cash und Lilly kennen. Den Anfang konnten wir ja schon in "Until Love-Trevor" erfahren. Und ich war doch ziemlich bestürzt und sauer. Mal ehrlich - Cash lässt seine Lilly sitzen und das auf eine total miese Art und Weise. Jetzt im nach hinein klärt sich das Ganze aus Cashs Sicht für uns Leser auf, aber zwischenzeitlich musste ich tief Luft holen. Das Jules nicht richtig tickt war mir von Anfang an klar!Ich war wieder voll im Leben der Mayson-Brüder und ihren Familien gefangen. Die Autorin hat auf ihre Weise Leidenschaft und Thrill gekonnt gemixt und mich mit einem kurzen Telefonat zwischen den Jungs auf Band 4 neugierig gemacht.

    Mehr
  • Eine süße Liebesgeschichte, allerdings vom Inhalt her nichts neues

    Until Love: Cash
    lilia

    lilia

    03. April 2017 um 11:34

    Ich habe das Buch als Rezensionxemplar vom Verlag erhalten. Mich hat vorallem der Inhalt an gesprochen, für mich hat es sich genau nach einer Geschichte angehört die mir gefällt.Am Anfang gibt es einen Prolog, der vier Jahre zuvor spielt.  Man erfährt als Leser wie Lilly und Cash sich kennenlernen und ineinander verlieben und wie es plötzlich zwischen den beiden aus ist. Der Einstieg ist mir super leicht gefallen, eine tolle Schreibweise der Autorin. Und man merkt als Leser sofort das Knistern zwischen Cash und Lilly. Dann gibt es einen Zeitsprung und man befindet sich in der Gegenwart.Durch Zufall treffen Lilly und Cash wieder aufeinander. Cash erfährt von seiner Tochter Ashlyn, von der er die ganze Zeit nichts wusste.Natürlich will der gutaussehende Cash Lilly und seine Tochter zurück und tut alles für sie.Lilly, die Hauptprotagonistin ist alleinerziehende Mutter und wurde damals ganz schön übel von Cash abserviert. Damit hat sie heute immer noch zu kämpfen, auch wenn es Irrungen und Wirrung zwischen Cash und Lillys Geschichten gibt, finde ich hat sie ihm zu schnell verziehen. Und wird meiner Meinung nach dadurch ganz schön Abhängig von CashDie Liebesgeschichte ist sehr schön. Vorallem die Szenen mit den zwei Kindern sind sehr süß, sie runden die Geschichte ab.Es gibt auch ein bisschen Drama in diesem Buch, denn erstmal  müssen Cash und Lilly ihre Vergangenheit aufarbeiten und dann hat Cash auch noch ein ziemliches Biest als Exfrau. Diese macht es der neuen/ alten Liebe überhaupt nicht leicht und funkt immer wieder dazwischen. Das ganze hat das Buch auch nochmal spannend gemacht.Das Buch ist immer abwechselnd aus der Sicht von Lilly und Cash geschrieben.FazitEine schöne Liebesgeschichte, die Seiten fliegen beim Lesen nur so davon. Ein bisschen Drama und ein Hauch von Spannung ist auch dabei. Erotische Szenen dürfen auch nicht fehlen, wobei diese keine Überhand übernehmen.Allerdings ist die Geschichte nicht neu und ist für mich für Zwischendurch mal ganz nett zu lesen. Wer für ein paar Stunden ein bisschen Ablenkung sucht und in einen Liebesgeschichte flüchten möchte, dem kann ich dieses Buch  nur empfehlen.

    Mehr
  • Tolle Protagonisten und ein starker Familienzusammenhalt!

    Until Love: Cash
    Brunhildi

    Brunhildi

    25. March 2017 um 15:28

    Reihenfolge:1. Asher2. Trevor3. Cash4. Nico (Juni 2017)Meine Meinung:Das Cover hat mich auch Anhieb angesprochen. Man sieht einen super gut durchtrainierten Mann - der Bart ist allerdings Geschmackssache :D Das Cover passt perfekt zu den ersten beiden Bänden der Reihe.Vorab möchte ich sagen, dass ich die ersten beiden Bände nicht gelesen habe. Man kann dieses Buch jedoch auch lesen, ohne die anderen zu kennen. Dennoch sollte man nicht mit diesem Band anfangen, wenn man die ersten beiden noch lesen möchte, weil diese zeitlich alle nacheinander handeln.Der Klappentext fasst den Inhalt sehr gut zusammen, weshalb ich dazu gar nichts weiter sagen möchte. Wir haben hier eine Geschichte, in der es um die Liebe des Lebens geht.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht verständlich. Da es jedoch wenig spannende Momente gab, hatte ich nicht meinen gewohnten Lesefluss und habe eine gefühlte Ewigkeit für die geringe Seitenanzahl gebraucht. Die Autorin hat es jedoch geschafft, die Gefühle zum Leser zu transportieren. Besonders der Familienzusammenhalt ist mir hier ins Auge gestochen. Dieser hat mir nämlich sehr gut gefallen und konnte mein Herz erwärmen.Bei den Charakteren bin ich mit meiner Meinung hin- und hergerissen. Meiner Meinung nach waren diese leider nicht ganz so perfekt, wie ich es mir gewünscht hätte.Lilly ist als Lehrerin tätig und eine ganz ehrliche Haut. Sie ist freundlich und hilfsbereit. Ich mochte aber nicht, dass sie Cash so schnell verziehen hat, auch wenn er die Liebe ihres Leben ist. Auch wirkte sie in einigen Momenten sehr reif, in anderen hingegen wie ein kleiner Teenager.Cash ist der Aufreißer schlechthin. Er weiß, wie er bei Frauen ankommt und nimmt sich, was er möchte. Seine Ziele erreicht er immer und das sogar ganz einfach.Das Buch ist in der Ich-Perspektive abwechselnd aus der Sicht der beiden geschrieben, weshalb man viel über die Gefühle von beiden erfährt.Die Handlung an sich war ganz nett, jedoch nichts besonderes und in einigen Punkten vorhersehbar. Die Handlung plätschert so vor sich hin und hat meiner Meinung nach ein paar kleine Schwächen und Logikfehler. Es gibt ein paar wenige Momente, in denen mal ein wenig Tempo und Spannung aufkommt. Diese sind jedoch auch immer schnell wieder vorbei. Die Dialoge konnten mich auch nicht immer überzeugen. Viele Charaktere benutzen hier dieselbe Wortwahl, zum Beispiel für Kosenamen. Die eingebauten Erotikszenen haben mir gut gefallen, obwohl hier auch viele Klischees erfüllt und hin- und wieder übertrieben wurde. Letztendlich ist es ein netten Buch für Zwischendurch, welches nicht sehr anspruchsvoll ist.Fazit"Until Love: Cash" ist ein nettes Buch für Zwischendurch. Es ist ein reiner Liebesroman mit eingebauten Erotikelementen, bei dem man nicht viel Spannung erwarten sollte. In meinen Augen hat das Buch schon einige Schwächen aufzuweisen.3/5 Punkte(Gut!)Vielen Dank an den Verlag Romance Edition und an die Netzwerk Agentur Bookmark zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

    Mehr
  • ein Roman, der die anderen der Reihe um einiges übertrifft

    Until Love: Cash
    Manja82

    Manja82

    25. March 2017 um 12:51

    KurzbeschreibungEin Blick auf Lilly Donovan genügt und Cash Mayson verliebt sich Hals über Kopf in die hübsche Rothaarige. Ihre romantische Beziehung nimmt jedoch ein jähes Ende, als Cash gezwungen wird, zwischen der Liebe seines Lebens und seinem ungeborenen Kind zu wählen.Cash denkt, das Richtige zu tun, als er sich für seinen Sohn Jax entscheidet. Erst Jahre später findet er heraus, eine Lüge gelebt und damals nicht nur Lilly, sondern mit ihr auch sein ungeborenes Mädchen im Stich gelassen zu haben. Er beginnt, um seine kleine Familie zu kämpfen, doch um Lillys Herz zurückzugewinnen, muss er zuerst alle Mauern niederreißen, die sie darum errichtet hat …(Quelle: Romance Edition)Meine MeinungBisher haben mich die Romane von Aurora Rose Reynolds immer überzeugen können. Daher musste ich natürlich auch „Until Love: Cash“ aus ihrer Feder lesen. Das Cover passt sehr gut zu den anderen der Reihe und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Daher begann ich sehr gespannt mit dem Lesen.In diesem Teil der Reihe dreht sich alles um Cash Mayson. Er hat eine ziemlich schwere Zeit hinter sich. Für seinen Sohn Jax ist er ein richtig toller, sehr fürsorglicher Vater. Da ging mir wirklich das Herz auf. Dann aber wird Cash von seiner Vergangenheit eingeholt und alles wird auf den Kopf gestellt. Ich mag Cash einfach total gerne, im Vergleich zu seinen Brüdern vielleicht sogar am meisten, ich kann mich aber nur schwer festlegen.Lilly, Cashs Ex-Frau, gefiel mir auch richtig gut. Sie ist ein kleiner Tollpatsch, lässt kaum ein Fettnäpfchen aus. Sie und Cash treffen durch Zufall aufeinander und die Welt bleibt stehen, es ist als wären sie in einer Blase, ohne die anderen drum rum. Cash hat Lilly damals sehr enttäuscht und sie hat das Vertrauen verloren. Ich konnte mich super in Lilly einfühlen, ihre Gefühle nachvollziehen, ihre Handlungen verstehen.Neben den beiden Protagonisten gibt es auch ein Wiedersehen mit den anderen Brüdern samt Anhang. Es ist einfach immer wieder toll in dieser Familie zu Gast zu sein, sie sind alle was Besonderes.Der Schreibstil der Autorin ist super zu lesen. Ich bin förmlich durch die Seiten geflogen, konnte und wollte das Buch nicht aus der Hand legen.Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Cash und Lilly. So lernt man beide richtig gut kennen und kann mit ihnen mitfühlen, sich in sie hineinversetzen.Die Handlung hat mich echt Nerven gekostet. Bereits nach kurzer Zeit hatte ich Tränen in den Augen. Es geht emotional zu aber auch die erotischen Szenen können sich sehen lassen. Sie fügen sich, wie bereits bei den anderen Romanen auch, wunderbar ins Geschehen ein, sie passen einfach. Kopfkino ist hier vorprogrammiert.Die Spannung hat mich hier von Anfang an gepackt und erst am Ende bin ich wieder aufgetaucht. Es gibt allerlei Steine, die Cash und Lilly in den Weg gelegt werden, sie müssen kämpfen, beide.Das Ende ist einfach total schön. Es passt, wackelt und hat Luft. Und ich bin zufrieden so wie es ist, denn etwas anderes würde einfach nicht passen.FazitZusammengefasst gesagt ist „Until Love: Cash“ von Aurora Rose Reynolds ein Roman, der die anderen der Reihe um einiges übertrifft und mich total mitgerissen hat.Authentische sehr gut gezeichnete Charaktere, ein wunderbar leicht und flüssig lesbarer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die spannend, dramatisch und sehr erotisch gehalten ist, haben mich hier ganz wunderbare Lesestunden beschert und machen nun Lust auf den letzten der Mayson Brüder.Unbedingt lesen!

    Mehr
  • Einfach zum verlieben.

    Until Love: Cash
    xxxSunniyxxx

    xxxSunniyxxx

    23. March 2017 um 13:32

    Zum Inhalt Lilly Donovan erfährt kurz nachdem Cash sie verlassen hat das sie schwanger ist.Dies möchte sie gerne mit ihm persönlich besprechen wird aber per SMS abgewimmelt und soll das Kind abtreiben. Sie zieht es mit Hilfe ihrer Eltern alleine auf.Für Cash ist Lilly die eine und ist deswegen am Boden zerstört als er sie wegen Jules verlassen muss. Denn diese ist von ihm Schwanger und droht ihm das Kind abzutreiben sollte er sie verlassen. Doch er hält es nicht lange mit ihr aus und lässt sich nach Jax Geburt von ihr scheiden. Da er auf ihre Spielchen keine Lust mehr hat.Ein paar Jahre später trifft er, im Trampolinpark in Nashville, zufällig auf Lilly und fällt vom Glauben ab,denn neben ihr sieht er seine Tochter Ashley die Jax Zwilling sein könnte.Cash versucht alles um Lilly wieder für sich zu gewinnen den er hat nie aufgehört sie zu lieben.Dies ist leichter als gesagt erst muss er sie überzeugen das er nicht hinter der SMS steckt. In diesem Buch geht es um den 3 Maxson Bruder Cash. Man sollte die vorherigen Bände schon kennen denn die anderen Charaktere kommen auch wieder vor.Der Schreibstil ist wie in den ersten beiden Teilen locker und flüssig so das man schnell in die Geschichte reinkommt. Es wird aus beiden Sichtweisen die Geschichte erzählt so bekommt man ein guten Einblick in ihre Gefühlswelt und konnte sich gut in beide hinein versetzen. Es war wieder sehr spannend beschrieben da man nie wusste was Jules,Cashs durchgeknallte Exfrau,anstellt um ihnen das Leben schwer zu machen.Ich musste teilweise schon richtig lachen denn Lilly ist zeitweise so tollpatschig das echt komisch ist. Cash mochte ich sehr gern,natürlich hätte ich gern mehr über ihn erfahren wie genau er sich aus den fängen von Jules befreit hat.Da sie ja doch recht durchgeknallt und ein fieses Mist..... ist.Auch die erotischen Szenen haben mir wieder sehr gut gefallen und waren schön beschrieben. Alles in allem ein toller dritter Teil und ich bin schon sehr gespannt auf Nico Mayson.

    Mehr
  • Man begegnet sich immer zweimal.

    Until Love: Cash
    Soulmate14

    Soulmate14

    20. March 2017 um 09:19

    Man begegnet sich immer zweimal. Es ist eine sehr bewegende, emotionale und erotische Geschichte. Cash möchte alles richtig machen. Auch wenn er Lilly liebt und mit ihr zusammen sein möchte erwartet eine andere Frau ein Kind von ihm. Er vergöttert seinen Sohn Jax für den er das Sorgerecht hat und lebt nun getrennt von seiner Exfrau. Wie durch Zufall trifft er Lilly wieder. In Begleitung eines kleines Kindes, die auf den Namen Ashlyn Alexandra hört. Ja es ist Cash Kind und auch die Gefühle für Lilly sind stärker denn je. Er will alles dafür tun um den Kontakt zu beiden auszubauen. Leider funkt  Cash EX wie immer dazwischen und es entstehen brenzlige Situationen. Ich habe dieses Buch kaum aus der Hand legen können. Es ist sehr emotional. Ich habe Tränchen geweint, genau wie ich in spannenden Situationen mit gezittert habe. Aber auch die lustigen Momente kommen nicht zu kurz. Lilly ist so ein Tollpatsch, das ihr immer wieder witzige Dinge passieren. Auch die beiden Kinder werden sehr authentisch beschrieben. Ehe diese Liebe für ewig zusammengeschweißt wird müssen die 4 leider noch jede Menge durchmachen. Was für alle Beteiligte nicht einfach ist und Stellenweise sogar sehr gefährlich wird. Ich kann dieses Buch genauso wie schon seine Vorgänger sehr empfehlen.

    Mehr
  • Wunderschöner dritter Teil

    Until Love: Cash
    MartinaJacobsen

    MartinaJacobsen

    13. March 2017 um 13:45

    Ich hab mich sehr auf den dritten Teil der Brüder Mayson gefreut, und muss schon sagen das alle das Material "Traummann" für sich beanspruchen, denn auch hier war mein Herz absolut hin und weg von Cash.Cash sieht Lilly und es ist bei beiden Liebe auf den ersten Blick, auch wenn Cash ein bisschen Überzeugungsarbeit leisten muss, damit sie die seine wird. Und als sie endlich zueinander finden ist schon wieder alles vorbei.Für beide bricht eine Welt zusammen, auch wenn der Bruch von Cash kam, ohne zu wissen was er wirklich zurück lässt.Als sie sich Jahre später wieder treffen, ist es als wären sie nie getrennt, und auch wenn Lilly ihn am liebsten zum Teufel jagen möchte, würde Cash ihr die Sterne und den Mond holen, um seinen Fehler wieder gutzumachen.Und genau das ist es, was die Bücher so wunderschön macht, die bedingungslose Liebe zu den Frauen, die sie sich ausgesucht haben, und den Respekt für ihre Familie.Die Art wie Cash über Lilly denkt und wie die beiden ihre Hürden meistern ist einfach wunderbar und deswegen steht Cash den beiden anderen in Nichts nach.

    Mehr
  • Die Mayson-Jungs sind zurück

    Until Love: Cash
    Nirena

    Nirena

    13. March 2017 um 09:21

    Mit "Until love: Cash" haben wir bereits den dritten Band der Reihe um die Mayson-Brüder von Aurora Rose Reynolds zu lesen bekommen - und da die Mayson-Jungs sind, wie sie sind, durfte man auch bei Cash Kopfkino vom Feinsten erwarten!Bereits im zweiten Band mit Trevor hat man die Grundzüge von Cashs Geschichte mitbekommen - dennoch muss man das Buch nicht kennen, um in "Until love: Cash" einzutauchen. Der Lesefluss ist sehr gut und die knapp 220 Seiten viel zu schnell gelesen, auch wenn für den vierten Bruder, Nico, der Weg bereits bereitet wurde und man sich entsprechend auf die Fortsetzung freuen darf."Until love: Cash" ist eine Liebesgeschichte, wie man sie sich wünscht: die beiden lieben sich, aber das Zusammensein und -bleiben ist nicht so einfach - zumal Jax' Mutter eine ziemlich gestörte Rolle zukommt.Der Leser darf sich auf Unterhaltung, Spannung und prickelnde Abenteuer freuen!Auch wenn einige Ereignisse arg kurz, wie abgeschnitten, erzählt werden und ein etwas sorgfältigeres Korrektorat sicher nicht geschadet hätte, habe ich "Until love: Cash" verschlungen und kann die Reihe nur jedem Contemporary-Romance-Fan ans Herz legen! Ich jedenfalls freue mich schon auf Nico, den jüngsten der Mayson-Brüder.

    Mehr
  • Rezension: Until Love - Cash

    Until Love: Cash
    Anni-chan

    Anni-chan

    12. March 2017 um 12:13

    Kurzbeschreibung   Ein Blick auf Lilly Donovan genügt und Cash Mayson verliebt sich Hals über Kopf in die hübsche Rothaarige. Ihre romantische Beziehung nimmt jedoch ein jähes Ende, als Cash gezwungen wird, zwischen der Liebe seines Lebens und seinem ungeborenen Kind zu wählen. Cash denkt, das Richtige zu tun, als er sich für seinen Sohn Jax entscheidet. Erst Jahre später findet er heraus, eine Lüge gelebt und damals nicht nur Lilly, sondern mit ihr auch sein ungeborenes Mädchen im Stich gelassen zu haben. Er beginnt, um seine kleine Familie zu kämpfen, doch um Lillys Herz zurückzugewinnen, muss er zuerst alle Mauern niederreißen, die sie darum errichtet hat … (Quelle und Bildcopyright liegen bei Romance Edition)   Äußere Erscheinung   Das Cover passt voll und ganz zu den beiden Vorgängern. Vor einer grauen Wand steht ein heißer Kerl – oberkörperfrei natürlich – und sieht direkt mit einem Schlafzimmerblick in die Kamera. In vertikalen, etwas zerstörten Buchstaben findet sich daneben sein Name: Cash.   Wenn ich ehrlich bin, finde ich das Cover nicht überragend. Es löst keinen Wow-Effekt in mir aus, aber es passt zum Buch, passt zu der Reihe und man weiß direkt, womit man es zu tun bekommt, also erfüllt es seinen Zweck und das ist es, was zählt.   Meine Meinung (Achtung! Eventuelle Spoiler!)   Schreibstil:   Da ich natürlich den Originalschreibstil der amerikanischen Autorin nicht kenne, beziehe ich mich auf die Übersetzerin. Hier gab es nämlich eine Neuerung. Wo die ersten beiden Bände noch von Eva Leithold übersetzt wurden, stammt die deutsche Version von »Cash« aus der Feder von Lizzi Pierce-Parker. Bei Übersetzerwechseln mitten in der Reihe werde ich automatisch skeptisch, aber bis auf einige Formulierungen hat Lizzi gut gearbeitet. Ab und an stolpert man über Formulierungen, die nicht ganz flüssig sind, aber mehr habe ich nicht auszusetzen. Meist ist der Text flüssig zu lesen, es ist leicht, den beiden Sichtweisen zu folgen und sich so in die Geschichte einzufinden.   Handlung:   Im Vorgänger ist die Handlung für »Cash« ja bereits angedeutet worden. Dort hat Cash schon rausgehauen, dass Jules schwanger ist und er seine große Liebe Lilly verlassen muss. Und genau da geht es los! Nur direkt am Anfang bekommen wir als Leser eine Info, die alles verändert: Lilly ist ebenfalls schwanger und als sie Cash das mitteilt, verlangt er von ihr die Abtreibung.   Vier Jahre später: Lilly hat natürlich nicht abgetrieben. Cash hat Jules verlassen, sein Sohn lebt bei ihm und dann trifft er Lilly wieder. Die seine Tochter bei sich hat.   So viel zur Ausgangssituation. Man merkt direkt, Konfliktpotential ist eine Menge vorhanden. Schließlich ist Cash nun Vater von zwei Kindern, hat eine verrückte Ex und will um jeden Preis die Frau zurück, die er für Jules verlassen hat.   Obwohl ich zugeben muss, dass die Handlung etwas vorhersehbar auf mich gewirkt hat, bin ich mit dem Verlauf doch zufrieden. Die Geschichte entwickelt sich in einem gemächlichen Tempo, wenn man davon absieht, dass die beiden sich ziemlich schnell wieder angenähert haben. Außerdem ist das Ende auch etwas zu schnell abgehandelt, aber das sind Dinge, mit denen ich leben kann.   Charaktere:   Lilly ist eine erfrischende Veränderung, was die Until-Love-Protagonistinnen angeht. Im Gegensatz zu den anderen ist sie viel reifer und erwachsener, was wohl daran liegt, dass sie bereits Mutter ist, als das Buch losgeht. Dadurch, dass sie sich vier Jahre alleine durchschlagen und ihre Tochter großziehen musste, hat sie gelernt, sich nicht herumschubsen zu lassen, was sie für mich ungemein sympathisch macht.   Aurora sei Dank! Wirklich! Ich habe schon befürchtet, dass Cash wieder so ein Neanderthaler ist wie seine Brüder, aber das ist er nicht. Auch er ist erwachsener, seitdem er einen Sohn hat und versucht nicht die ganze Zeit, Lilly zu beweisen, dass er die Hosen anhat. Gut, irgendwie schon, aber er macht es auf jeden Fall sehr viel charmanter als seine Brüder.   Fazit   »Until Love – Cash« hat mich positiv überrascht. Sympathische Charaktere und eine gefühlvolle, mitreißende Handlung sorgen dafür, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Nach »Asher« und »Trevor« ist »Cash« eindeutig das Highlight. Ich bin gespannt, ob Nico das noch toppt.   Bewertung   5/5

    Mehr
  • Cash & Lilly

    Until Love: Cash
    Ansha

    Ansha

    10. March 2017 um 18:56

    Erstmal vielen Dank an den Romance Edition Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar. Dies nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf meine ehrliche Meinung als Leser.Wie auch schon in Band 1 und 2 ist auch im 3. Buch der Schreibstil wieder leichtverständlich, flüssig und fesselnd. Auch hier wird wieder sehr einfühlsam auf die behandelnden Themen die im Buch angesprochen werden eingegangen. Aurora Rose Reynolds schafft es immer Gefühle und Emotionen zum Leser zu bringen und baut in ihren Geschichten auch immer etwas Spannung mit auf.Die Charaktere sind tiefgründig und man trifft auch hier wieder auf neue und alte Bekannte.Nach einer katastrophalen Ehe trifft Cash Jahre später auf seine große Liebe Lilly und deren Tochter Ashlyn.Cash möchte Lilly zurück, denn er hat nie aufgehört sie zu lieben, aber Lilly macht es ihm nicht so leicht. Sie ist immer noch verletzt und auch seine Ex macht beiden das Leben schwer. Immer wieder orgen Eifersuchtsszenen und Intrigen für neue Probleme und ein Happy End wird den beiden nicht leicht gemacht.Was mir aber besonders gefallen hat ist der Familienzusammenhalt. Man merkt jedes mal wie nah sich die Familie rund um die 4 Brüder steht und auch Lillys Eltern stehen immer hinter ihrer Tochter. Das kommt den beiden grade zum Ende hin zum Guten, denn da wartet noch eine böse Überraschung auf die beiden.Natürlich gibts auch hier wieder einige heiße Szenen. welche ausführlich aber ansprechend beschrieben werden aber nicht im Vordergrund stehen, sodass die Handlung nich verloren geht.Lilly ist mir direkt auf den ersten Blick ins Herz gewachsen. Sie ist eine taffe und starke junge Frau, die alles für ihre Tochter und ein angenehmes Leben macht - eben eine richtige Löwenmama. Sie steht mit beiden Beinen fest im Leben und kann gut für ihre Tochter und sich selbst sorgen. Dabei fällt es ihr schwer von anderen Hilfe anzunehmen, was dann auch immer wieder für Spannungen zwischen ihr und Cash führt.Sie geht so liebevoll mit Kindern um und hat immer ein offenes Ohr und eine warme Umarmung, sodass beim lesen die Liebe richtig rüber kam. Sie hat ein richtig gutes Herz und hat für viele Dinge Verständnis wo sich andere wahrscheinlich schon längst zurück gezogen hätten. Ihre tollpatschige Art macht sie so liebenswürdig und sympathisch und sorgt auch für einige Lacher.Cash hat eine wahnsinnige Entwicklung durchgemacht. Bisher gefällt er mir von allen Männern am besten. Er ist manchmal ein totaler eifersüchtiger Trottel, aber man kann ihm nie wirklich böse sein, weil er eine total liebenswürdige Art an sich hat. Er ist ein toller Vater und steht trotz aller Umstände und Probleme zu Lilly und kämpft für eine gemeinsame Zukunft. Er bemüht sich richtig Lillys Vertrauen und Liebe zurück zu gewinnen. Dabei greift er manchmal auch zu unfairen Mitteln, zeigt aber Lilly auch immer wie sehr er sie liebt und wertschätzt.Jules ist auch hier wieder mit dabei und wie schon in Band 2 ist sie mir auch hier mega unsympathisch. Wie sie Cash und Jax behandelt ist mehr als unangemessen und keine Mutter sollte sich so ihrem Kind gegenüber benehmen. Mit ihren Benehmen, Lügen und Intrigen sammelt sie keine Pluspunkte, sondern zeigt nur wie schäbig ihr Charakter ist.Dafür hat mich der Zusammenhalt in Cashs Familie berührt. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten mit Lilly steht bald der gesamte Mayson Clan geschlossen hinter Lilly und unterstützen sie wo sie nur können. Auch die Brüder untereinander stützen sich in jeder Lebenslage. Am besten haben mir aber Jax und Ashlyn gefallen. Diese beiden habe ich gleich in mein Herz geschlossen und ihre Art und vorallem wie sie miteinander agiert haben, hat mich wirklich berührt. Jeder kleines Mädchen wünscht sich einen großen Bruder wie Jax und jeder große Bruder eine kleine etwas nervige Schwester wie Ashlyn. Die beiden gehen wirklich durch dick und dünn und halten ihre Eltern auf Trab.Mich hat die Geschichte wirklich sehr berührt und bisher war es für mich das beste Buch aus der Reihe. Ich bin wirklich nun gespannt, wie es mit Nico weitergeht und freue mich schon ihn besser kennenzulernen.

    Mehr
  • Lilly & Cash - ein Traumpaar

    Until Love: Cash
    Schnuffelchen

    Schnuffelchen

    10. March 2017 um 11:59

    Ich liebe die Maysons. Erst habe ich mich in Asher und dann inTrevor verliebt und nun bin ich Cash verfallen. Und wisst ihr was das Beste ist?  Es gibt noch mehr Maysons 😍Die Maysons haben eins gemeinsam, sie gehen für die Menschen die sie lieben durchs Feuer und sie stehen zu dem, was sie tun. Als wir Trevor und Liz zu ihrem Happy End begleitet haben, hat auch Cash seine große Liebe kennengelernt. Was wir leider nur im Hintergrund mit bekommen haben. Doch diese Liebe stand unter keinem guten Stern, da ein anderes Mädchen von ihm schwanger war. ein paar Jahre später muss er erkennen, das man manchmal alle falsch macht, auch wenn man es noch so sehr versucht richtig zu machen.Mit dieser Buchreihe hat mich die amerikanische Autorin Aurora Rose Reynolds gepackt. Die Mayson-Jungs sind heiß und sie wissen es. Das sind die allerschlimmsten 😉. Doch so sehr sie auch ihr Badboy-Image kultivieren, eigentlich sind sie ganz Liebe. Bei Cash wird dies am aller deutlichsten von allen Brüdern bisher. Er verließ sogar seine große Liebe Lilly, da er eine andere Frau geschwängert hatte, bevor er Lilly kennen lernte. Und nie würde er seine Kind im stich lassen. Dadurch hat er sich und Lilly unglücklich gemacht, aber sein Sohn hatte einen Vater.Diese Dynamik zwischen Herz und Verstand kam super rüber. Ich konnte beim lesen die Verletzungen beider Parteien wunderbar nach empfinden und meinen "Hass" gegenüber Jax "Mutter" wunderbar kultivieren. Ich mochte die Frau schon bei Trevor nicht und nun hasse ich sie. Es gibt einige schönen Szenen in der Cash um eine neue Chance kämpft, für Lilly, ihre gemeinsame Tochter und seinen Sohn. Die Geschichte strotzt nur so vor Romantik, aber auch Humor (vor allem wenn Lillys Vater sein kleines Mädchen beschützen will 😄) aber auch Dramatik.Die ganze Geschichte war wieder viel zu schnell vorbei. Eigentlich will man viel länger bei den Beiden und ihren Familien verweilen. Und nach nur 3 Büchern fühle ich mich schon selbst ein wenig wie eine Mayson. Fazit: Nach Asher und Trevor hat mich nun auch Cash für sich eingenommen. Liebe, Tragik, Dramatik und Romantik, was will das Leserherz mehr. Ich will auch einen Mayson!P.S.: Den nächsten Roman der Reihe gibt es bereits im Juni '17. Dann erscheint Until Love: Nico. Und für alle die jetzt unbedingt Cash kennen lernen wollen: Am 18.03. startet die Blogtour zur diesem Buch und macht auch hier bei mir Station.

    Mehr
  • Until Love: Cash

    Until Love: Cash
    Bjjordison

    Bjjordison

    08. March 2017 um 13:49

    Das ist das erste Buch der Autorin, das ich gelesen habe und ich muss sagen, mir hat es recht gut gefallen, bis auf ein paar Kleinigkeiten, die mich etwas gestört haben. Es ist die Geschichte von Cash und Lilly. Beide lernen sich in einem Coffee Shop kennen und man merkt als Leser schon, dass es zwischen den beiden knistert. Und dann beginnen die Zeitsprünge in der Handlung, bis man endlich beim Hauptteil ist. Hier sehen sich die beiden nach einigen Jahren wieder. Mittlerweile hat sie so einiges geändert…. Mir hat der Aufbau der Handlung recht gut gefallen, obwohl ich kein Fan von Zeitsprüngen bin, denn ich empfinde diese immer als etwas störend. Natürlich werden von der Autorin auch die diversen Ereignisse bzw. Geschehnisse etwas später noch in der Handlung erwähnt. So, hat man als Leser eigentlich kein Problem, denn man hat nichts verpasst. Interessant fand ich, wie Cash versuchen würde Lilly zurück zu gewinnen. Denn ich hätte einem Mann solch eine Aktion nicht verziehen. Allerdings hat mir das Zueinanderkommen der beiden nicht so gut gefallen. Persönlich fand ich einfach, dass Lilly sich zu schnell einlullen hat lassen. Sehr gelungen fand ich hingegen, wie die Autorin die Aktionen von der Ex mit in die Handlung eingebaut hat, dass hat so realistisch gewirkt und passend. Hat mir gefallen. Lilly und Cash fand ich beide in Ordnung. Sie waren mir sympathisch, obwohl ich mir bei beiden mehr Tiefe gewünscht hätte. Ich hätte es zB. interessant gefunden, wenn die Autorin uns mehr aus seiner Gefühlswelt hätte lesen lassen und zwar zudem Zeitpunkt, als das mit der Trennung war. Lilly hat mir in Bezug auf die Kleine gut gefallen, denn ich fand es toll, wie sie die Abtreibung abgelehnt hat. Sie hätte aber doch in Bezug auf Cash mehr Stärke haben sollen. Die Familie von Cash wirkt absolut liebenswürdig und mir hat der Zusammenhalt der Familie sehr gefallen. Die Schreibweise der Autorin hat mir gefallen. Sie hat hier eine schöne Geschichte mit viel Liebe und Drama geschrieben. Fazit: 4 von 5 Sterne. Diese Geschichte erhält eine Kauf – und Leseempfehlung von mir, denn sie unterhält wunderbar und hat nur ein paar kleine Schwächen.

    Mehr