Aurore Guitry

 3.6 Sterne bei 46 Bewertungen
Autor von Claras Melodie.

Alle Bücher von Aurore Guitry

Claras Melodie

Claras Melodie

 (46)
Erschienen am 14.03.2016

Neue Rezensionen zu Aurore Guitry

Neu
TigerBaabys avatar

Rezension zu "Claras Melodie" von Aurore Guitry

Ausbaufähig
TigerBaabyvor 20 Tagen

Im Großen und Ganzen eine nette Geschichte. Der Schreibstil an sich war auch recht angenehm. Allerdings passte mir die Perspektive, aus der erzählt wurde nicht so ganz. Der Protagonist erzählt aus dem Winkel eines Tagebuchs/ Bericht, den er für seine Frau geschrieben hat. Das ganze soll sie für den Fall, dass sie nochmal aus dem Koma erwacht zu Gesicht bekommen, damit sie weiß, was er alles gemacht und getan hat, um sie wieder ins Leben zurück zu holen. Ich konnte anhand dieser Perspektive keine Emotionen ausmachen, es kam mir eher vor, als hätte man einen Bericht runtergeleiert. Dazu kommt dann noch, dass der Protagonist wirklich viel versucht hat und das jeden Menge Fragen aufgeworfen hat, die das Buch leider in keinster Weise beantwortet hat. Wie es nach dem plötzlichen Sinneswandel weiterging, wurde hier auch nicht weiter erläutert.

Für mich leider eine Story ohne Tiefgang und ausbaufähig wäre sie ebenfalls. Schade!

Kommentieren0
3
Teilen
S

Rezension zu "Claras Melodie" von Aurore Guitry

eine etwas andere Liebesgeschichte
sonnvor 5 Monaten

Geschrieben ist das Buch aus Sicht eines Mannes, der seiner im Koma liegenden Frau einen Brief schreibt - definitiv mal etwas anderes, was ich so noch nicht gelesen habe. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, sehr flüssig zu lesen und wahnsinnig emotional.


Aufgeteilt sind die Kapitel nach Datum, jeden Tag schreibt Nicholas seiner Eleonore was deb Tag über passiert ist, ausschweifend auf ihre Vergangenheit. Als Leser bekommt man so einen Eindruck des gemeinsamen Lebens.
Erzählt wird von den Jahren in Afrika, von einem Schicksalsschlag der alles verändert hat undvon Nicholas' Kindheit, die auch Eleonore nicht lückenlos zu kennen scheint. Von seinem Vater erfährt Nico von dessem Zeit in Rom und der dortigen Liebschaft zu einer Sängerin, die im Stande sein soll, seine Frau zu retten. Zwischendurch ist man als Leser genaudso verwirrt wie der Protagonist, der nicht weiß, ob er diesem Irrsinn Glauben schenken soll. Kann ein Gesang - diese ominöse Partitur - tatsächlich die Rettung sein? Oder hätte er in Afrika bleiben und das Ritual der Magierin Mahabe vollziehen sollen? Nicholas ist besessen von dem Gedanken an die Rettung seiner Frau; selbst als die Ärzte ihm mitteilen, dass es keine Hoffnung mehr gibt.

Es beginnt ein wahnsinniges Abenteuer von Nicholas und Giovanna, der Frau, die den Wundergesang vollbringen können soll.
Mehr und mehr stellt sich die Frage: Ist es das wert? Kann ein Lief tatsächlich solch heilende Wirkung haben?

Kommentieren0
0
Teilen
zauberblumes avatar

Rezension zu "Claras Melodie" von Aurore Guitry

Bewegende Geschichte
zauberblumevor 2 Jahren

"Claras Melodie" von Aurore Guitry, einer französischen Schriftsteller, erzählt eine bewegende Geschichte, die den Leser wirklich berührt.

Der Inhalt: Die heilende Kraft der Musik ist es, die Eléonore nach ihrem tragischen Unfall aus dem Koma holen soll: Am Sterbebett seines Vaters erfährt Nicolas von einer magischen Partitur, die das Leben seiner Frau retten könnte. Sofort begibt er sich nach Rom, wo die letzte eingeweihte Sängerin lebt. Dort taucht er in ein jahrhundertealtes Geheimnis ein: Wer das Stück singt, verliert entweder den Verstand oder stirbt. Die Rettung seiner Frau würde folglich den Tod eines anderen Menschen bedeuten ...

Dies ist ein etwas anderer Roman. Er erzählt die Geschichte von Nicolas und Eleonore. Wir dürfen viel über ihren Aufenthalt in Afrika und Mahabe erfahren. Mahabe hat eine besondere Gabe und hat viele Ereignisse vorausgesehen und auch die schlechte Aura gespürt, die manche Menschen umgibt. Es ist schon sehr bewegend, wie Nicolas den letzten Strohhalm ergreift, um seine todkranke Frau zu retten. Was er alles auf sich nimmt. Doch kann diese Partitur wirklich das Leben seiner Frau retten oder ist es ein letzter Hoffnungsschimmer.
Eine berührende Geschichte über das Loslassen und Verzeihen. Ein außergewöhnliches Buch, das auch den Leser beim Lesen des Buches in eine sonderbare Stimmung versetzt.

Das melancholische Cover passt zur Geschichte, es drückt jedoch auch Hoffnung aus. Ein besonderes Buch, eine berührende Geschichte. Gerne vergebe ich vier Sterne.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
LunasLeseeckes avatar
Hallo ihr Lieben, 

noch bis zum Jahresende läuft bei mir ein Gewinnspiel, bei dem ihr die Chance auf eines von drei Büchern habt. Schaut einfach auf meinem Blog Lunas Lesecke vorbei und beantwortet die Gewinnspielfrage :-)

Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr
Jana
Zur Buchverlosung
aufbauverlags avatar
Über die Schatten der Liebe und das Licht der Musik

Éléonores Leben kann nur durch eine geheimnisvolle Melodie gerettet werden - doch wer sie singt, verliert den Verstand oder stirbt. Ein kluger und warmherziger Roman über das Ringen um die große Liebe, den wir gern mit Euch gemeinsam lesen möchten.

Alle Hoffnung scheint verloren für Éléonore, die nach einem Verkehrsunfall im Koma liegt. Ihr Ehemann Nicolas will sich damit nicht abfinden und erfährt am Sterbebett seines Vaters von einer Partitur, die magische Kräfte haben soll - und Éléonore retten könnte. Er macht sich auf die Suche und lernt dabei die Sängerin Giovanna kennen, die bereit ist, das Stück für Éléonore zu singen. Doch es lastet ein alter Fluch auf der Partitur: Je öfter man diese vollkommene Melodie singt, desto schwächer wird man selbst. Nicolas steht vor einer folgenschweren Entscheidung: Kann er Giovanna bitten, an Éléonores Bett die heilbringende Melodie zu singen, auch wenn er damit ihr Leben riskiert?

Hier gehts zur Leseprobe

Kurz zur Autorin: Aurore Guitry, geb. 1980, ist die Nichte des berühmten französischen Schauspielers Sacha Guitry. Sie arbeitet als Übersetzerin, Ghostwritern und Theaterregisseurin in Paris.

Wer sich dieser Leserunde gern anschließen möchte, kann sich bis einschließlich 10. September für eines von 25 Freiexemplaren bewerben. Beantwortet dafür einfach folgende Frage: 

Welcher Song, welche Melodie haben bei Dir einen bleibenden Eindruck hinterlassen und warum? 

Solltet Ihr zu den Mitlesenden zählen, setzen wir eine Teilnahme am Austausch in den Leseabschnitten und eine abschließende Rezension voraus.

Wie immer sind wir sehr gespannt auf Eure Bewerbungen und voller Vorfreude auf die Leserunde.

Brit vom Aufbau Verlag
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 75 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks