Austin Wright Tony & Susan

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tony & Susan“ von Austin Wright

Wer dieses Buch gelesen hat, wird nie wieder so unbefangen wie früher nachts allein über einsame Landstraßen fahren können Eines Tages bekommt Susan Morrow Post von ihrem Exmann Edward, von dem sie seit zwanzig Jahren nichts mehr gehört hat. Als sie Edward verließ, wollte er Schriftsteller werden, und jetzt hat er ihr das Manuskript seines ersten Romans geschickt und bittet sie um ihre Meinung. Widerstrebend beginnt Susan zu lesen. Es ist die zutiefst verstörende Geschichte des Mathematikprofessors Tony Hastings, dessen Frau und Tochter auf der Fahrt in den Urlaub entführt und grausam ermordet werden. Die Geschichte eines Mannes, der verlernt hat, sich zu wehren. Unaufhaltsam gerät Susan in den Sog dieses beklemmenden Romans, und je weiter sie liest, desto stärker beginnt sie zu ahnen, dass Edward auf raffiniert verschlüsselte Weise von ihr selbst erzählt.

Ein feudaler Thriller - ein versteckter Leseschatz!

— Callso

Gut geschriebener Krimi der nachwirkt.

— Tamaru

Stöbern in Krimi & Thriller

Crimson Lake

Skurille Figuren in einem unterhaltsamen, spannenden, interessanten Thriller-Mix, der nicht Schema A folgt. Mal was anderes!

DieLeserin

Schwesterherz

Ein wirklich spannender erster Teil, der Lust auf mehr macht!

c_awards_ya_sin

Ein ehrenwerter Tod

Ein klassischer Kriminalroman, der sich zu lesen lohnt. Die Triestiner Atmosphäre rundet das Buch ab

Bibliomarie

SOG

Ein spannender tiefgründiger Thriller, der mir unter die Haut ging.

lucyca

Die Verlassene

Ein unblutiger, dafür aber ein emotional sehr berührender Psychothriller, der einen mit einem unbehaglichen Gefühl zurücklässt.

Prinzesschn

Sechs mal zwei

Spannende Fortsetzungskrimi mit einem etwas verworrenen Einstieg, der sich dann immer mehr steigert. Absolut empfehlenswert!!!

claudi-1963

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nächtliche Tiere

    Tony & Susan

    ulrikerabe

    08. August 2017 um 08:13

    Susan ist wohlsituierte Hausfrau, Mutter von pubertierenden Kindern, versorgt verheiratet, als sie eines Tages völlig unmotivierte ein Buchmanuskript ihres Exmannes erhält. Mit Edward war Susan verheiratet, als sie noch sehr jung war, ewig schon hatte sie keine Kontakt mehr zu ihm, gar nicht mehr an ihn gedacht.Edwards Buch zieht sie bald in einen verwirrenden Strudel von Gewalt. Realität und Fiktion beginnen sich langsam zu vermischen.Tony und Susan ist eine sehr stark atmosphärische Buch-im-Buch Geschichte, wobei das Manuskript über Tony und seine Familie im Vordergrund steht. Tonys Story ist eine Geschichte einer Entführung, die in Vergewaltigung und Mord endet. So wie Susan beginnt der Leser Parallelen zu Susans Leben zu suchen. Gleichzeitig leidet man mit Tony, dem Protagonisten des Manuskriptes, wegen seines schrecklichen Verlustes mit, genauso wie man sich über seine Passivität und Unzulänglichkeit ärgert. Die Machtlosigkeit des Mannes gegenüber dem Verbrechen ist fast körperlich spürbar. Als Pendant wird Tony ein Detektive gegenübergestellt, raubeinig, höchst skrupellos, unmoralisch. Eine grausame brutale Wirklichkeit holt Tony, den Intellektuellen zart besaiteten ein bis zum eskalierenden Schluss.Kryptisch bleibt immer wieder die Frage, was Susan mit der ganzen Sache zu tun haben soll, letztlich bleibt sie mit ihren Fragen übrig.Auch wenn es in diesem Buch vordergründig um die Aufklärung eines Verbrechens geht, wird ein Leser in Erwartung eines Krimis vielleicht enttäuscht werden. Dieses Buch ist vielschichtiger, Fragen zur Moral, Recht sind Gerechtigkeit werden aufgeworfen.Austin Wrights Roman heißt lapidar Tony und Susan, das Manuskript „Nocturnal Animals“, ein Titel der den Kern trifft. Wann bleibt der Mensch noch ein Mensch, wann wendet er sich von moralischen Wertvorstellungen ab, in welche finstere Extremsituation muss man kommen, um seine Menschlichkeit abzulegen. Bei diesen Fragen wünscht man sich, niemals in de Position kommen zu müssen, darüber nachzudenken.Wer den dazugehörigen Film Nocturnal Animals von Tom Ford sehen will, dem bleibt es unbenommen, sollte sich über einige Adaptionen nicht wundern.

    Mehr
  • "Tony & Susan" von Austin Wright

    Tony & Susan

    halloundaufwiedersehen_

    29. January 2017 um 17:34

    Erst das Buch lesen, dann den Film schauen – das ist normalerweise meine Vorgehensweise. Doch ab und an läuft es auch umgekehrt ab, wie in dem Fall von „Tony & Susan“ von Austin Wright. Bevor ich den Film „Nocturnal Animals“ im Kino gesehen habe, ist mir gar nicht bewusst gewesen, dass es dazu einen Roman gibt, aber nachdem mich der Film so irritiert, ein wenig verstört und vor allem voller Fragen zurückgelassen hat, habe ich ein wenig recherchiert und Google sei Dank, dieses Buch aus dem btb Verlag gefunden. Das Grundgerüst der Geschichte ist relativ schnell erzählt. Susan bekommt von ihrem Ex-Mann Edward, zu dem sie seit Jahren keinen Kontakt mehr gehabt hat, ein Manuskript geschickt. Edward, der sich bereits vor Jahren schon als Schriftsteller versucht hat, dabei aber kläglich gescheitert ist, (was gleichzeitig einer der Gründe dafür ist, warum die Beziehung zwischen Susan und Edward ebenfalls missglückt) versucht nun mit „Nachttiere“ einen Neustart. Das Manuskript soll die Wende in seiner „Karriere“ beschreiben und ihm endlich seinen wohlverdienten Erfolg bescheren. Susan, die zugleich besorgt und neugierig ist, liest sich in das Manuskript ein und gerät in einen tiefen Sog um die darin enthaltene Geschichte von Tony und dessen Familie, die während eines Ausflugs von zwielichtigen Männern von der Straße abgebracht werden, womit eine lange Reihe an sich überbietendem Unglück beginnt. „Nachttiere“ lässt Susan nicht mehr los. Sie kann fast nicht mehr unterscheiden, was Fiktion und was Realität ist und so beginnt sie sich Tony nahe zu fühlen, seinem Elend, seiner Unfähigkeit, seiner Wut und Verzweiflung – so nahe, dass sie beginnt, sich zu fragen, ob Edward auf eine verschlüsselte Art und Weise vielleicht sogar von ihr erzählt? „Tony & Susan“ ist ein raffiniert und gut geschriebener Roman, der nicht nur Susan, sondern auch den Leser an seine Grenzen des möglich Denkbaren bringt. Was ist Wahrheit? Was ist Fiktion? Dieses literarische Spiel kommt zwar häufiger in Romanen vor, aber nicht immer glückt es auch. In dem Fall von „Tony & Susan“ gelingt es insofern, dass der Leser aufgrund der Perspektive, die er mit Susan einnimmt, sozusagen doppelt Leser ist. Einmal von außen betrachtet (die „normale“ Leseposition) und dann noch einmal im Lesevorgang selbst mit Susan, die als Figur des Romans wiederum einen Roman liest. Dadurch, dass die von Susan gelesene Geschichte „Nachttiere“ („Nocturnal Animals“, nachdem der Film später benannt wird) so spannend und erschütternd und vom Autor so gut inszeniert ist, wird nicht nur die Figur des Romans in den Sog der Geschichte gezogen, sondern auch wir als Leser. Vor und nach jedem Abschnitt des Manuskripts, das Susan liest, werden ihre Gedanken und Erlebnisse wiedergegeben, sodass man als Leser seine eigenen Gefühle beim Lesen von „Nachttiere“ mit denen Susans vergleichen kann und zusätzlich dem Rätsel um Susans und Edwards Vergangenheit auf die Spur kommt bzw. kommen möchte, denn dieses Geheimnis wird immer undurchsichtiger. Was ist damals mit Susan und Edward passiert? Und was ist mit Tony und seiner Familie geschehen? Zwei Erzählstränge, die den Roman „Tony & Susan“ ebenso spannend und erschütternd wirken lassen wie den Film „Nocturnal Animals“. Beides, Film und Buch, ist inhaltlich sogar relativ identisch (bis auf ein paar klug veränderte Details im Film, sodass der Film noch mehr mit Realität und Fantasie spielen kann). Ich persönlich bin vom Buch fast schon ein wenig enttäuscht, da der Film so gut umgesetzt ist, dass mir „Tony & Susan“ kaum neue Erkenntnisse bringen kann. Offene Fragen, die ich nach „Nocturnal Animals“ gehabt habe, habe ich zum Teil noch immer, aber nichtsdestotrotz sind Buch und Film beide unbedingt lesens- und sehenswert. Vor allem, wenn man ein kluges Verwirrspiel, spannende Szenen, ein wenig verstörende Elemente und offene, fragen hinterlassende, aber dadurch zum Nachdenken anregende Geschichten mag. Lange hat mich kein Film und kein Roman mehr so sehr beschäftigt wie „Tony & Susan“ / „Nocturnal Animals“.

    Mehr
  • Raffiniert komponiert und gut erzählt

    Tony & Susan

    AnnaChi

    24. August 2016 um 19:08

    Wieder mal ein Schätzchen vom Büchergrabbeltisch gerettet! Das schon 1993 erschienene Buch des unbekannten Autors Austin Wright fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Zwei Geschichten sind miteinander verwoben. Da ist die Geschichte von Susan, die von ihrem Exmann Edward, der zur Zeit ihrer Trennung Schriftsteller werden wollte, ein Manuskript zugeschickt bekommt, mit der Bitte, es dringend zu lesen. Während der Lektüre reflektiert sie ihre Beziehung zu Edward. Da ist die fiktive Geschichte des Buches von Edward, die Geschichte von Tony, dessen Frau und Tochter während eines Urlaubs entführt und grausam ermordet werden ... Mehr über der Inhalt möchte ich nicht verraten, kann einem potentiellen Leser aber versprechen, dass diese Geschichte eine Sogwirkung entwickelt, der man sich nur schwerlich entziehen kann.

    Mehr
  • Wenn die Familie zerstört wird - ein Vater sieht hellrot...

    Tony & Susan

    Callso

    18. August 2016 um 12:14

    Es gibt so Bücher, die so mehr in der zweiten oder dritten Reihe zu Hause sind. "Tony und Susan" ist so ein Buch, das vom eher unbekannten Autor Austin Wright schon vor vielen Jahren geschrieben wurde. Dabei entpuppt sich das Buch als wahrer Leseschatz. Spannend, unterhaltsam, wenn auch nicht immer ganz leicht formuliert. Ein Mathematikprofessor (Tony) möchte mit Ehefrau und der 17jährigen Tochter mit dem Auto in die Ferien fahren. Aber sie sollen nie am geplanten Zielort ankommen. Vielmehr werden die beiden Frauen unterwegs gekidnappt und wie sich später herausstellen wird erst vergewaltigt und dann ermordet. Tony ist verzweifelt und aufgeschmissen, aber irgendwie geht das Leben halt auch trotz des Schocks und der Trauer weiter. Zunächst gestaltet sich die Tätersuche zudem als recht problematisch. Doch das Ringen um Opfer, Täter und dem Überlebenden ist nicht die einzige Geschichte, die das Buch parat hält. Susan ist diejenige, die diese ausgedachte Geschichte liest. Sie ist verheiratet und ihr Ex-Mann Edward hat sich die grauenvolle Story ausgedacht und zu Papier gebracht. Wir erleben ganz interessant mit, wie Susan die Story aufsaugt und dabei versucht ihre eigene Vergangenheit zu verarbeiten. Dabei glückt - meiner Meinung nach - der Transfer zur aktuellen Situation von Susan nur bedingt, doch die erzählte Geschichte von Tony ist beklemmend, intensiv und hochspannend. Ein wenig sind es zwei Geschichten in einem Buch - ein weiterer schöner Reiz dieses sehr empfehlenswerten Buches...

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148

    kubine

    01. June 2014 um 13:52
  • Spannende Unterhaltung

    Tony & Susan

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    "Tony & Susan" von Austin Wright ist ein höchst spannender Thriller, der den Leser sofort in seinen Bann zieht. Ich wollte das Buch gar nicht mehr zur Seite legen. Es spielt mit unseren Ängsten und dem Gefühl der Hilflosigkeit. Es beginnt damit, dass Susan einen Brief ihres Ex-Mannes Edward erhält. Seit Jahrzehnten haben sie sich nicht mehr gesehen und nun schreibt er ihr, dass er sie besuchen möchte und ein Buch geschrieben hat. Das Manuskript schickt er ihr zu und möchte sich bei seinem Treffen mit ihr darüber unterhalten. Das Manuskript hat es in sich! Darin geht es um eine kleine Familie (Vater, Mutter und pubertierende Tochter), die gemeinsam zu ihrem Ferienhaus fahren. Auf dem Weg dahin passiert das Ungeheuerliche. Sie werden von einem anderen Fahrer bedrängt und schließlich genötigt anzuhalten. Drei Männer sind in dem Auto und entführen schliesslich Mutter und Tochter. Der Vater irrt erstmal durch die Dunkelheit und sucht seine Familie... Sehr spannend und berückend. Ein toller Thriller, der mich total in seinen Bann genommen hat. Es gibt keine abgeschnittenen Körperteile oder ekelige Beschreibungen, es ist eher ein Psychothriller. Wer den gelesen hat, der möchte nachts nicht mehr auf einsamen Straßen fahren.

    Mehr
    • 2

    britta70

    07. May 2014 um 20:04
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks