Autorenkollektiv Landfrauen

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(3)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Landfrauen“ von Autorenkollektiv

Wer kennt die leckersten Rezepte?
Natürlich die LandFrauen! Kein Wunder, sind doch viele über ihren beruflichen Hintergrund – als Hauswirtschafterinnen oder Bäuerinnen – und durch ihren privilegierten Zugang zu schmackhaften, regionalen und saisonalen Zutaten hautnah dran. Ihre Rezepte sind bodenständig und dennoch raffiniert, vielfach erprobt und werden meist als gut gehütete Geheimnisse nur innerhalb der Familie weitergegeben. Die verständlichen Anweisungen in diesem Koch- und Backbuch garantieren auch Anfängern schmackhafte Ergebnisse. Nebenbei geben die LandFrauen einige Tipps und plaudern aus ihrem Leben. Eine herrlich bebilderte Sammlung, die dazu einlädt, die Gmünder Region kulinarisch zu erkunden und Essen als ein Stück Kultur zu begreifen.

Landfrauen-Küche wie es sich gehört. Leckere Rezepte, die alle zum Nachkochen einladen.

— LESETANTE_CARO

Kochen und Backen nach den erprobten Landfrauenrezepten!

— MissStrawberry

Leckere Rezepte, regionale Produkte, einfache Zubereitung

— Spleno

Vielfältige Landfrauenküche mit tollen Rezepten und Fotos, die das Wasser im Mund zusammen laufen lassen!

— sommerlese

Stöbern in Sachbuch

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Leben lernen - ein Leben lang

Lebenslanges Lernen, um das Leben zu leben - eine philosophische Betrachtung

Bellis-Perennis

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leckere Rezepte, die zum Nachkochen einladen

    Landfrauen

    LESETANTE_CARO

    20. September 2014 um 15:15

    Ich stehe auf Kochbücher!!! Wenn ich den Platz hätte, wären unzählige Wände mit Regalen voller Koch- und Backbücher belegt. "Landfrauen - kochen & backen"   aus dem Einhorn-Verlag ist wieder so ein kleines Schätzchen für mich.  Alle Rezepte sind köstlich und einfach nachzukochen. Aufgeteilt ist dieses Buch in drei Kategorien: Vorspeise, Hauptgerichte und Süßes.  Ob nun Käse- & Lachs-Spinatrollen, Himmel und Erd als Törtchen oder Schogladbreggales-Kucha... Alle Rezepte stammen von den Landfrauen aus Schwäbisch Gmünd. Teilweise sind  die Rezepte von Generation zu Generation weitergereicht worden. Sie werden aus regionalen und saisonalen Zutaten zubereitet und serviert.  Zu jedem Rezept gibt es das entsprechende Foto, welches dem Leser hungrig weiterblättern lässt. Auch wenn das Buch nur 28 Rezepte beinhaltet, kann ich es nur empfehlen. Denn es lädt einfach zu Nachkochen ein.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Landfrauen kochen & backen"

    Landfrauen

    Einhorn_Verlag

    Liebe LeserInnen, wer kennt wohl die leckersten Rezepte? Natürlich die LandFrauen! Deshalb haben wir vom einhorn-Verlag in Schwäbisch Gmünd die LandFrauen der Region gebeten, uns ihre Lieblingsrezepte zu schicken. Die besten 28 haben wir ausgewählt und mit der jeweiligen Ideengeberin nachgekocht. Beim Kochen plauderten die Frauen locker aus ihrem Leben und gaben praktische Tipps zu Zubereitung und Zutaten. Wir haben die Speisen anschließend in ganz normalen Küchen im Alltagsgeschirr fotografiert – ohne Fooddesign oder aufwendiger, technischer Ausrüstung. Eben so, wie ein ehrliches und herrliches Essen normalerweise auf den Tisch kommt. Herausgekommen ist dabei ein Koch- und Backbuch voller bodenständiger und raffinierter Gerichte aus größtenteils regionalen Zutaten. Und ein Lesebuch, in dem auch die Geschichten der Frauen ihren Platz finden. Wir verlosen zehn Printexemplare unseres Kochbuchs und sind auf eure Rückmeldungen zur Aufmachung, Rezeptauswahl, Machbarkeit, etc. gespannt. Bitte beantwortet bis einschließlich Montag, 9. Juni, folgende Frage: Woher stammt das Rezept auf unserem Cover "Himmel und Erde" ursprünglich? Viel Glück wünscht euch Andrea vom einhorn-Verlag

    Mehr
    • 214
  • leckere Rezepte

    Landfrauen

    katze102

    02. July 2014 um 12:25

    Das Büchlein "Landfrauen kochen und backen" entstand nach einem Aufruf des Einhorn Verlages, der die Landfrauen der Gmündener Region zur Einsendung ihrer Lieblingsrezepte aufforderte. Man findet also nicht nur traditionelle sondern auch moderne Varianten von bodenständigen und schmackhaften Rezepten aus den Bereichen Vorspeisen, Süßes und Hauptgerichte, wobei den Rezepten je nach Schwierigkeitsgrad ein bis fünf Kochmützen zugeteilt werden. Sehr gut gefallen hat mir auch die Aufmachung des Büchleins: Auf jeder Doppelseite gibt es zum gut erklärten Rezept auch ein Bild der zubereiteten Speise, genauso, wie sie auf dem hauseigenen Geschirr aussieht - und nicht wie Fotografen sie in Szene setzen würden... Ganz besonders gut gefallen hat mir, daß zu fast jedem Rezept die Landfrau, die das Rezept erprobt und eingereicht hat, vorgestellt wird und man einen kleinen Eindruck von ihr hat... Mehrere Rezepte habe ich nachgekocht, manchmal etwas fettfreier als angegeben. Mein absoluter Favorit ist der Stachelbeerkuchen. Nicht alle Rezepte sind unbedingt landestypisch, nichtsdestotrotz aber sehr lecker und ich werde noch einiges nachkochen und -backen. Fazit: insgesamt ein sehr schönes und außergewöhnliches Koch- und Backbuch.

    Mehr
  • Klein, aber oho

    Landfrauen

    TochterAlice

    28. June 2014 um 23:25

    ist das Büchlein mit den Kochrezepten der Landfrauen aus der Region von Schwäbisch Gmünd. Die Mitglieder des Verbandes stellen sich vor - gemeinsamen mit ihren Lieblingsrezepten, die liebevoll abfotografiert wurden. Trotz der Aufmachung als kleines Heft beinhaltet der Band neben den ausführlich erläuterten Rezepten Geschichten zum Verband und zu seinen Repräsentantinnen, die so unterschiedlich sind wie ihre Rezepte. Traditionelle Küche trifft auf die Experimentierfreudigkeit der Biobäuerinnen, aber Vorsicht: auch die vermeintlich traditionsbewussten Rezepte beinhalten individuelle Abweichungen, quasi den persönlichen Stempel. Man sollte nicht mit der Erwartung herangehen, alles ausprobieren zu wollen, ich bpsw. bin eine erklärte Feindin von Stachelbeerkuchen - ein Rezept, an das ich mich genausowenig ranwagen werde wie an "Himmel und Erde" - bei uns zu Hause gibt es ebensowenig Blutwurstfans. Dagegen habe ich vor allem die etwas leichteren bzw. fleischärmeren Hauptgerichte ausprobiert und für gut befunden, wobei auch ich mir gestattete, eine persönliche Note einzubringen. So blieb der Nudel-Gemüsetopf bei uns ohne Rauchfleisch, statt blähendem Paprika präsentierte er sich in frischem Grün mit Zucchini und Broccoli - sehr lecker! Eins zu eins habe ich die Kartoffel-Fisch-Pfanne sowie die Gemüse-Taler übenommen, die es bei uns sicher häufiger geben wird. Und ich werde mir auch in den nächsten Wochen noch die ein oder andere neue Anregung holen! Kurzum: tolle Rezepte für jedermann und für jeden Tag, präsentiert von erfahrenen Hausfrauen. Ein tolles kleines Büchlein - zum Selberkaufen und zum Verschenken!

    Mehr
  • Lecker und raffiniert - die Küche der Landfrauen

    Landfrauen

    MissStrawberry

    24. June 2014 um 10:35

    Es muss nicht immer Chichi sein, auch muss man nicht immer denken, die Landfrauenküche ist schlicht, einfach und langweilig - im Gegenteil! Hier beweisen Landfrauen aus der Region Schwäbisch-Gmünd, dass ihre Küche abwechslungsreich und sehr raffiniert ist. Sie stellen sich auch noch in kleinen Portraits vor, sodass man das Gefühl bekommt, von der Lieblingsnachbarin ein tolles Rezept bekommen zu habe. Besonders liebenswert finde ich Rösle Klement aus Waldstetten, die 1984 die Landfrauegruppe in Waldstetten mitbegründet hat und heute stolze 88 Jahre ist. Sie steuerte das Rezept zu den unfassbar leckeren Kirschnudeln bei, die einen mittleren Schwierigkeitsgrad haben. Dieser wird in Form von 1-3 Kochmützen dargestellt, sodass man sofort weiß, wie leicht oder schwer ein Rezept nachzuarbeiten ist. Alle Rezepte sind übersichtlich angeordnet: eine Zutatenliste, eine gute Zubereitungsanleitung und eine Zusammenfassung der Arbeitszeiten. Außerdem gibt es natürlich zu jedem Gericht auch ein tolles Foto! Das Büchlein ist ein ganz besonderes Kleinod in jeder Rezeptesammlung und bietet Anregungen, auch einfache Gerichte einmal edel aufzubereiten und die Leckerein aus der Kindheit nicht komplett zu vergessen. Manche Zutaten kannte ich so aber nicht und musste mich informieren. Z.B. hatte ich tatsächlich noch nie "Mutschelmehl" gesehen. Das liegt aber wohl auch daran, dass ich mein Paniermehl immer selbst mache. Und wer die Landesgartenschau Schwäbisch-Gmünd bis 12. Oktober 2014 besucht, kann das Büchlein direkt bei den Landfrauen dort kaufen!

    Mehr
  • Schmackhafte, leckere Rezepte

    Landfrauen

    Spleno

    22. June 2014 um 11:57

    Inhalt: "Landfrauen kochen & backen" ist ein moderenes, traditionelles Koch- und Backbuch mit Rezpten der Landfrauen. Meinung: Allein das Coverbild läßt mir das Wasser im Mund zusammen laufen. Mhh lecker! Das Buch ist nach Vorspeisen, Süßes und Hauptgerichte unterteilt. Das Inhaltsverzeichnis gibt einen guten Überblick über die Vielfalt der Gerichte. Jedes Rezept ist mit einem Originalgetreuen Foto dargestellt. Das besondere draran ist, das kein Fotodesigner die Fotos bearbeitet hat. Auf jeder Seite gibt es eine kurze Übersicht über Zubereitungszeit, Kühlzeit, Backzeit... Die Zutatenliste ist übersichtlich und genau - regionale Zutaten. Die Zubereitung selbst ist klar und deutlich beschrieben. Alle Rezepte sind einfach in der Handhabung. Der Schwierigkeitsgrad wird auch an den Kochmützen dargestellt. Das schöne ist, jede Landfrau kommt zu Wort und kann ein bißchen von ihrer Tradition erzählen. Im allgemeinen fand ich die Rezepte einfach in der Handhabung und Umsetzung. Die Produkte waren regional kaufbar. Die Beschreibung der Zubereitung war gut, verständnisvoll und umsetzbar geschrieben. Das i-Tüpfelchen natürlich war das Essen selbst - einfach, himmlich lecker!! Mir haben die Gerichte sehr, sehr gut geschmeckt. Fazit: Für jedermanns Geschmack etwas dabei. Kann dieses Koch- und Backbuch jeden ans Herz legen.

    Mehr
  • Schmackhafte, leckere Rezepte

    Landfrauen

    Spleno

    22. June 2014 um 11:57

    Inhalt: "Landfrauen kochen & backen" ist ein moderenes, traditionelles Koch- und Backbuch mit Rezpten der Landfrauen. Meinung: Allein das Coverbild läßt mir das Wasser im Mund zusammen laufen. Mhh lecker! Das Buch ist nach Vorspeisen, Süßes und Hauptgerichte unterteilt. Das Inhaltsverzeichnis gibt einen guten Überblick über die Vielfalt der Gerichte. Jedes Rezept ist mit einem Originalgetreuen Foto dargestellt. Das besondere draran ist, das kein Fotodesigner die Fotos bearbeitet hat. Auf jeder Seite gibt es eine kurze Übersicht über Zubereitungszeit, Kühlzeit, Backzeit... Die Zutatenliste ist übersichtlich und genau - regionale Zutaten. Die Zubereitung selbst ist klar und deutlich beschrieben. Alle Rezepte sind einfach in der Handhabung. Der Schwierigkeitsgrad wird auch an den Kochmützen dargestellt. Das schöne ist, jede Landfrau kommt zu Wort und kann ein bißchen von ihrer Tradition erzählen. Im allgemeinen fand ich die Rezepte einfach in der Handhabung und Umsetzung. Die Produkte waren regional kaufbar. Die Beschreibung der Zubereitung war gut, verständnisvoll und umsetzbar geschrieben. Das i-Tüpfelchen natürlich war das Essen selbst - einfach, himmlich lecker!! Mir haben die Gerichte sehr, sehr gut geschmeckt. Fazit: Für jedermanns Geschmack etwas dabei. Kann dieses Koch- und Backbuch jeden ans Herz legen.

    Mehr
  • Die Landfraua aus Gmend

    Landfrauen

    harakiri

    18. June 2014 um 09:59

    Schon immer wollte ich mal bei den Landfrauen essen. Jetzt kann ich die Rezepte sogar nachkochen. Sehr schön finde ich, dass die Fotos originalgetreu sind und kein Fooddesigner künstlich was aufgehübscht hat. Trotzdem sind die Fotos sehr stimmig und schön zum Ansehen. Besonders der alte AGA-Herd hat mir gefallen. Von Vorspeisen über Hauptgerichte bis hin zu Dessert/Kuchen ist von allem etwas vertreten und der Leser kann sich gar nicht entscheiden, was er zuerst nachkochen soll. Klingt ja alles sehr verlockend. Dabei sind die meisten Rezepte ganz einfach nachzumachen, mit normalen Zutaten, die jede Hausfrau auch daheim hat. So was in einem Kochbuch zu verarbeiten finde ich schon mal eine tolle Idee. Dann muss man nicht erst im Feinkostgeschäft mühsam die Zutaten einkaufen. Schön auch die Idee mit den Fotos der Frauen selbst. So kann man sich ein Bild machen. Hier ist auch von alt bis jung alles dabei und sehr viele schöne Traditionsrezepte kann man hier finden. Fazit: ein Kochbuch, das jeder Schwäbin (und natürlich nicht nur der) das Herz höher schlagen lässt. Und heute gibt es: Gebackene Grießklöschensuppe , Nudel-Gemüse-Topf und als Nachtisch Schogladbregglaskuchen 

    Mehr
  • Landfrauen kochen und backen

    Landfrauen

    sommerlese

    "*Landfrauen kochen & backen*" heißt die bunte Rezeptsammlung von Landfrauen aus der Region Schwäbisch Gmünd aus dem "*Einhorn Verlag*". Das Format ist für die Anwendung in der Küche genau richtig. Dieses 60 Seiten umfassende Büchlein zeigt pro Doppelseite jeweils einseitig ein Rezept an und auf der anderen Seite dazu das kulinarisch anprechende Foto des Gerichts oder Kuchens. Der Einband und sämtliche Seiten sind aus einem Papier hergestellt, welches abwischbar scheint. Absolut praktisch im spritzgefährdeten Bereich einer Küche. Aufbau: "*Das Urteil im Tellergericht ist, was übrig bleibt.*" So lautet die Einleitung des Vorwortes der Redaktionsleitung des Verlages. Da ist viel Wahrheit enthalten, denn was schmeckt wird auch aufgegessen! Die ausgewählten 28 Rezepte sind von Landfrauen aus der Region um Schwäbisch Gmünd und teilweise von früheren Generationen übernommen. Das beweist allein schon Qualität, denn nur was gut ist, wird auch wieder gekocht. Dabei wird auf eine unkomplizierte Zubereitung mit wenigen, gern regionalen Zutaten und einfachen Kochutensilien Wert gelegt. Die Speisen wurden von den Landfrauen in ihren Küchen zubereitet und auf ihrem persönlichen Geschirr angerichtet. Das abgedruckte Foto und Hinweise auf ihre Person macht den individuellen Charakter deutlich. Das Inhaltsverzeichnis ist in drei übersichtliche Kategorien eingeteilt: - Vorspeisen - Süßes - Hauptgerichte Die Gerichte sind in drei Schwierigkeitsstufen eingeteilt. Die einfache Zubereitung beginnt mit einer Kochmütze, die schwierigen Gerichte tragen drei Mützen. Dazu kommt eine Angabe der jeweiligen Zubereitungszeit und zusätzliche Angaben für Kühl-, Brat-, Back- oder Ruhezeit des entsprechenden Gerichts. Dann geht es im Buch auch schon los mit dem ersten Gericht, der Forellen Mousse. Ganzseitige wirklich tolle Fotos machen sofort Appetit und verleiten zum Nachmachen. Die Rezeptauswahl ist vielfältig und nicht komplett landestypisch für die Region. So findet sich neben typisch schwäbischen Krautspatzen auch das rheinische Himmel & Erd sowie das Gebäck aus unserer Bundeshauptstadt, die Berliner, im Buch wieder. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, ob Fleischgericht, Vegetarisches, Fisch-Pfanne und Ofenschlupfer oder Stachelbeerkuchen mit Baiserhaube. Ich werde einiges nachkochen und backen. Alles in allem ist dieses Buch ein kulinarischer Ausflug in fremde Küchen! Dank der sympathisch wirkenden Fotos der Köchinnen fließt aber sehr viel Persönlichkeit mit ein.

    Mehr
    • 2

    Sabine17

    17. June 2014 um 19:42
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks