Ava Blum

 4.7 Sterne bei 33 Bewertungen
Ava Blum

Lebenslauf von Ava Blum

Ava Blum, 1975 in Berlin geboren, reiste einige Jahre als Choreographin umher. Der Liebe wegen verschlug es sie nach Gran Canaria, wo sie seit sieben Jahren mit Mann und Kind lebt. Hier nutzt sie die traumhafte Ruhe unter afrikanischer Sonne um ihre Geschichten zu spinnen, empfindet sich aber dennoch als Großstadtinsulanerin, denn sie muss mindestens zwei Mal im Jahr der Hitze entfliehen, um sich vom Trubel und Lärm ihrer Heimatstadt inspirieren zu lassen. Während ihres Journalismus-Studiums hat sie sich mit dem Schreibvirus infiziert. Seither ist sie nicht mehr zu bremsen und widmet ihre freie Zeit dem Schreiben.

Alle Bücher von Ava Blum

Longtiantang: Noemis Ruf (uebersinnlich)

Longtiantang: Noemis Ruf (uebersinnlich)

 (17)
Erschienen am 14.07.2017
Wogende Finsternis

Wogende Finsternis

 (16)
Erschienen am 01.07.2018

Neue Rezensionen zu Ava Blum

Neu

Rezension zu "Wogende Finsternis" von Ava Blum

Niedliches Vampir-Nixen-Märchen
Asbeahvor 16 Tagen

Was für eine ungewöhnliche Geschichte! Adriano, ein gegen seinen Willen gewandelter Vampir, verbringt seine Existenz in Missmut und Einsamkeit. Bis er aus einem Sturz ins Meer von Nixen gerettet wird. Eine von ihnen ist Fay, eine Sirene. Sie ist von Natur aus die reinste Verführung und in Adriano wächst die Hoffnung, dass er in Fay endlich die langlebige Gefährtin gefunden hat, die er sich so sehr wünscht. Sirenen sind allerdings dafür bekannt, dass sie Menschenmänner töten. Gilt das auch für Vampire? Gibt es eine Chance auf ein gemeinsames Glück?

Ich fand diesen Vampir-Kurzroman richtig gut, da er sich doch sehr von den gängigen Vampirgeschichten unterscheidet. Obendrein ist er wirklich gut geschrieben und hat etwas märchenhaftes an sich. Für einen so kurzen Roman war es wirklich fesselnd, und wer gerne Kurzes liest, dem mag ich es empfehlen! 4 Sterne


Kommentieren0
18
Teilen

Rezension zu "Wogende Finsternis" von Ava Blum

Ein sehr tiefgründiger und mitfühlender Kurzroman!
UnsereBuecherweltvor 4 Monaten

Wow, dieser Kurzroman hat mich schlicht vom Hocker gehauen und absolut positiv überrascht, denn in ihm steckt so viel …

Was erwartet man schon von einem Buch, mit etwas über 100 Seiten, was laut Klappentext einen düsteren Vampir-Liebesroman verspricht?
Also ich nicht allzu viel, außer im besten Fall ein paar gute Stunden spannendes Lesevergnügen!
Tja, da liegt bereits der größte Irrtum, denn „Wogende Finsternis“ hat so viel mehr zu bieten.

„In der Kürze liegt die Würze“ sagt man ja so schön. Dieses Sprichwort darf sich Ava Blum sehr gerne einrahmen und bekommt dafür noch einen Prädikatssiegel von mir!

Sie schreibt so poetisch und gleichzeitig nüchtern, dass ich das Buch nicht eine Sekunde zur Seite legen konnte.
Ich war vom ersten Augenblick an von Adrianos Geschichte gefesselt und hing an seinen Lippen. Schließlich bekommt man nicht allzu oft eine Story komplett aus der Sicht eines Vampirs erzählt und nimmt dabei hautnah an seinen Erlebnissen, Empfindungen und persönlichen Zwiespälten teil.

Bei diesem Buch haben mich von vorne herein die Begegnung von einem Vampir und einer Sirene interessiert und da wurde ich auch absolut nicht enttäuscht. Im Gegenteil, denn die Inszenierung ging mir unter die Haut und hatte für mich überraschenderweise so viel Tiefgang, was ich bei der Kürze des Buches tatsächlich gar nicht erwartet habe.

Als Mensch noch der frauenumschmeichelnde Womanizer, fristet Adriano sein Leben als Vampir nun eher schlecht und kann sich wenig damit arrangieren. Erst die atemberaubende Sirene Fay löst seit langer Zeit mal wieder Gefühle in ihm aus, aber wie jeder weiß, kann man Sirenen ja nicht trauen …

Man könnte auch sagen „Graf Dracula“ meets „Die kleine Meerjungfrau“, denn die charakterlichen Parallelen von Adriano und Fay waren enorm und die Umsetzung in diese völlig eigene Geschichte war spitzenklasse.

Wir haben hier also quasi als i-Tüpfelchen noch eine Märchen-Vampiradaption vor uns liegen und erleben primär die Liebes- und Leidensgeschichte von Adriano hautnah an seiner Seite mit. Beflügelnde Romantik begleitet uns, aber auch knallharte Erotik erleben wir kurz. Abgerundet wird die gesamte Atmosphäre durch ständiges Misstrauen, tiefe Gefühle, gesäte Zwietracht und der dauerhaften Frage nach der Wahrheit und der Hoffnung auf Erfüllung von Sehnsüchten.

Fazit

Ein tolles Buch! Diese Novelle bekommt eine absolute Leseempfehlung von mir, denn sie ist sehr tiefgründig und absolut mitfühlend. Man spürt und erlebt alle Empfindungen von dem Vampir Adriano hautnah und sehr bildlich mit und hat so kurze aber sehr intensive Lesemomente!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Wogende Finsternis" von Ava Blum

verführter Vampir und Sirenen
Sonnenbluemchen67vor 5 Monaten

Mein Fazit: Hier kommt nun das erste Buch im Zuge der #SummertimeChallenge2018 und es ist auch noch das erste Buch der Autorin Ava Blum, welches ich gelesen habe.


Zum Cover: Mystisch schön, mehr kann ich dazu nicht sagen.



Zur Geschichte: Eine Kurzgeschichte würde ich es nennen, die ich da von der Autorin Ava Blum lesen durfte. Und diese hatte es in sich. Von der ersten Silbe an, war ich gleich von der Art und Weise des Schreibstiles der Autorin gefangen. Sie hat mich in ihre Welt des Mystischen mitgenommen und zwar sowas von. Und wieder hat mich ein Vampir gefangen *lach.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks