Neuer Beitrag

AvaF

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Lust auf einen richtig schönen Psycho-Krimi?

Möchte Euch – gemeinsam mit dem E-Book-Verlag books2read – ganz herzlich zu einer Leserunde einladen! Der Roman, um den es geht, heißt „Mörder ante Portas".

Der Verlag books2read spendiert 20 Leseexemplaren (E-Books). Sie werden unter den Bewerbern verlost, die hier bis Dienstag, 29. April, 12 Uhr, ihr Interesse kundtun.

Ich bin soo gespannt auf Euch, Eure Leseeindrücke, Anmerkungen und Fragen! Und es würde mich natürlich sehr freuen, wenn Ihr Eure Rezension anschließend auch auf Amazon und auf books2read teilen würdet.

Über den Inhalt:

Mörder ante portas

Der tote Hauptmieter im Vorgarten beweist: Das Leben in einer WG kann mörderisch sein … ein raffinierter Psychokrimi zwischen Berlin und Borkum mit einer hinreißenden Kommissarin!

Die Schauspielerin Louise ist überzeugt: Mit der Künstler-WG hat sie das große Los gezogen. Doch Röper, Hauptmieter der Wohnung in der heruntergekommenen Berliner Jugendstilvilla, dämpft ihre Freude. Seltsam zwanghaft verhält sich der übergenaue Lehrer. Das Zusammenleben mit ihm wird für Louise täglich beklemmender – bis Röper eines Morgens ermordet im Vorgarten liegt…

Kommissarin Isolde von Bärenstein ermittelt. Hauptverdächtige ist Louise, die spurlos verschwunden ist. Die Kommissarin spürt sie auf der Nordseeinsel Borkum auf – und findet in der Schauspielerin eine Persönlichkeit, die sie zunehmend in ihren Bann zieht. Trotzdem beschlagnahmt sie das Manuskript, das Louise in ihrer Auseinandersetzung mit dem Ermordeten geschrieben hat: „Monolog einer Verdächtigen“ … einer Täterin?

Um was es sonst noch geht in diesem psychologischen Krimi:
das Asperger-Syndrom,
Neuro-Psychologie,
attraktive Frauen in den Wechseljahren,
Adel, Klatsch und Standesdünkel,
die Innenansichten eines Pädophilen – wie tickt so einer wirklich?

Die Autorin: Ava Fuchs ist ein Pseudonym.
Sorry, dass ich mich hier nicht zeige. Ich habe meine Gründe dafür. Wirklich gute Gründe. Aber auch die kann ich nicht öffentlich machen. Vielleicht ahnt Ihr etwas nach der Lektüre...

“Mörder ante Portas” ist soeben als e-book bei www.books2read.de in der Harlequin Enterprises GmbH Deutschland, Hamburg, erschienen.

Hier findet Ihr eine Leseprobe

Autor: Ava Fuchs
Buch: Mörder ante portas

leseratte69

vor 3 Jahren

Wenn es sich um Mobi Dateien handelt für den Kindle, wäre ich sehr gerne dabei. Ich liebe Krimis und finde der hier schreit förmlich "lese mich ".

AvaF

vor 3 Jahren

@leseratte69

Es gibt EPUB und MOBI/KF8

Beiträge danach
369 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

kassandra1010

vor 3 Jahren

8) 10. Kapitel
Beitrag einblenden

Louise ist die Hotelangestellte, als Isolde eincheckt. Sie hatte Isolde bereits erwartet. Beide verabreden sich für später.

Die Unterhaltung bringt Isolde nicht weiter, ihr selbst geht es schlecht und sie hat den Eindruck, dass Louise ihr irgendetwas verheimlicht.

Der Strandgang endet in einem Rettungsboot und mit zu viel Grog in Louises Bett. Der Kuss scheint unvermeidlich….

AvaF

vor 3 Jahren

8) 10. Kapitel
Beitrag einblenden
@kassandra1010

Wie schön, hier liest noch Jemand! Und das trotz der Hitze! Wünsche Dir ein spannendes Finale... LG, Ava

kassandra1010

vor 3 Jahren

9) 11. Kapitel
Beitrag einblenden

Der Trip nach Borkum bereitet Isolde einige Sorgen. Dennoch steht die Hochzeit bevor und alles läuft nicht wie geplant. Jetzt will auch noch der Chef, dass die Ermittlungen eingestellt werden.

Ich liebe diesen Schwabenländle-Dialekt. Ich wohne ja quasi nebenan und wenn die Nachbarn wollen, versteh ich kein einziges Wort .

Erst bei Rosita wird allen klar, das der Tote ein Pädophiler war. Ein Gespräch mit dem Fachmann muss her.

kassandra1010

vor 3 Jahren

10) Monolog, VIII. Teil bis Seite 484, oberer Absatz
Beitrag einblenden

In diesen Teil wird klar, dass Louise von Anfang an wusste, das die Kommissarin ihr einen Besuch abstatten würde und spielte die fleißige Trinkerin. Ergänzt mit einem Kuss um der Verwirrung Isoldes noch weiter voranzutreiben.

Ihr Monolog scheint aufzugehen.

Isoldes Treffen mit dem Spezialisten lässt sie aufhorchen. Das Spielzeug auf dem Sofa muss her.

Rudi erwartet sie und macht ihr sogar noch einen Antrag.

kassandra1010

vor 3 Jahren

11) 14. Kapitel, S. 484 bis zum Ende
Beitrag einblenden

Die Figur bringt sie weiter. Mit Bohrer, Taschenlampe und Spitzhacke wird nun auch nach der Brigitte gesucht.

Ein Bild bringt dann final alles ins Rollen. Röper ist darauf deutlich zu erkennen.

Die Hochzeitsfeier ist für Rudi einerseits ein Erfolg, aber das Gespräch mit der Mutter macht ihn nachdenklich.

Montags wird das alte Haus unsicher gemacht und die Mumie von Brigitte gefunden.

Röpers Tot wird als Unfall abgelegt und Isolde ist vom Polizeidienst so genervt, das sie kündigt. Rudi schult um und alle sind zufrieden.

Am Ende wird das Rätsel um Röpers Unfall dann doch noch von der Geschichtenerzählerin Louise aufgeklärt.

Ich bin gespannt auf weitere Fälle mit Isolde als Detektivin!

kassandra1010

vor 3 Jahren

12) Eure Meinung

Vielen Dank an Ava, dass ich mitlesen durfte! Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht und ich hoffe auf ein Wiedersehen mit der Detektivin Isolde und natürlich Rudi!

Meine Rezi hier:
http://www.lovelybooks.de/autor/Ava-Fuchs/M%C3%B6rder-ante-portas-1090888136-w/rezension/1097541099/

sowie bei
amazon.de
buch.de
buecher.de
weltbild.de

AvaF

vor 3 Jahren

12) Eure Meinung
Beitrag einblenden
@kassandra1010

Liebe Kassandra, so macht das frühe Aufstehen am Sonntag Spaß! Freue mich, dass Dir die Lektüre Vergnügen bereitet hat. Das bekomme ich zurück, wenn ich Deine Rezension lese. Vor allem der letzte Absatz ist klasse und ich bedaure sehr, dass ich (weil geschlossenes Pseudonym) jetzt nicht noch mehr bei facebook, auf einer Homepage etc, damit angeben kann. Aber wie ich sehe, verteilst Du die Besprechung an vielen wichtigen Stellen im Netz. ;-) Danke fürs Mitlesen und für Deine Meinung! LG, Ava

Neuer Beitrag