Ava Gray Skin Game

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(7)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Skin Game“ von Ava Gray

Als Wirtschaftsprüferin fällt es Mia Sauter nicht schwer herauszufinden, wenn Menschen etwas zu verbergen haben. Ihre eigenen Geheimnisse weiß sie dagegen vortrefflich zu verstecken. Doch dann begegnet Mia in Las Vegas auf Addison Foster, dem sie vertraut - und der sie dennoch verrät. Ein Jahr später kehrt er zurück, und immer noch sprühen die Funken zwischen den beiden. Foster hat jedoch einen tödlichen Auftrag auszuführen, der Mia erneut tief treffen wird ...

Stöbern in Fantasy

Aufbruch nach Sempera

Zum Ende hat mich das Buch mitgerissen."

Lexy_Koch

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Ein wirklich tolles Buch. Annie J. Dean kann Gefühle wundervoll in Worte zu fassen. Ich freue mich auf Band 2

Sandra251

Irrlichtfeuer

Ich durfte diese sympathische junge Autorin auf dem Bloggertreffen des Verlages 2016 kennen lernen und freue mich schon auf neues von ihr

Kerstin_Lohde

Nachtmahr - Das Vermächtnis der Königin

Gute Dinge brauchen ihre Zeit.

nickypaula

Ein Käfig aus Rache und Blut

Wahnsinn! Absolut großartiger und mehr als empfehlenswerter Auftakt!

Schnapsprinzessin

FederLeicht - Wie Nebel im Wind

So schön und die perfekte Fortsetzung! Ich will endlich wissen wie es weitergeht... bis Dezember scheint mir wie eine Ewigkeit!

Schnapsprinzessin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Er hat eine Gabe und sie ist immun...

    Skin Game
    BookW0nderland

    BookW0nderland

    01. September 2016 um 14:36

    Schon nachdem ich den ersten Teil der Skin Game Reihe beendet hatte, war ich sehr interessiert, wie die Geschichte von Mia, Kyras Freundin und dem eiskalten Foster verlaufen würde.Vor einem Jahr lernten sich Mia Sauter und Addison Foster kennen und sie vertraute ihm, bevor er sie verriet. Noch immer denkt sie an den Mann, der sie hintergangen hat und trifft ihn bei ihrem neusten Auftrag. Sie wird in eine Firma eingeschleußt um dort zu prüfen, wer betrügt. Doch sie entdeckt bei diesem Auftrag viel mehr und die Rachegefühle weichen sehr schnell Verlangen. Sogar etwas zu schnell für mich, da ich definitiv etwas mehr Wut erwartet hätte.Foster hat eine Gabe, die ihn schon sehr schnell hat kalt und verschlossen werden lassen. Doch Mia ist immun gegen seine Gabe (Ich werde hier nicht verraten, was für eine Gabe es ist... Es soll doch spannend bleiben) und die Mauern, die er um sich herumgebaut hat, fangen an zu bröckeln. Es war unglaublich interessant zu lesen, wie die beiden zueinander gefunden haben.Ich fand die Geschichte der beiden Nebencharaktere Gillie und Taye aber um einiges fesselnder und finde es sehr schade, dass die Reihe nicht weiter übersetzt wurde. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Geschichte der beiden noch eine weitere Rolle gespielt hat.Insgesamt war das Buch spannend, aber auch nicht umwerfend.

    Mehr
  • Jede Berührung...eine Illusion!

    Skin Game
    Bathory

    Bathory

    06. April 2013 um 19:18

    Zitat: "... Wer passt besser zu einem Mann ohne Herz als eine Frau ohne Träume?" S. 97 Das COVER finde ich gelungen, es ist in einem schönen bla-violett-Ton gehalten und zeigt die Hauptprotagonisten! INHALT: Mia Sauter ist Wirtschaftsprüferin und somit fällt es ihr nicht schwer, herauszufinden, wenn Menschen etwas zu verbergen haben. Ihre eigenen Geheimnisse gibt sie jedoch nicht Preis. Doch dann begegnet Mia in Las Vegas auf Addison Foster, dem sie vertraut - und der sie dennoch verrät. Ein Jahr später kehrt er zurück, und immer noch sprühen die Funken zwischen den beiden. Foster hat jedoch einen tödlichen Auftrag auszuführen, der Mia erneut tief treffen wird ... Vor einem Jahr wurde Mia von einem Mann hintergangen, den sie vertraute. Seitdem plagt sie diese Erinnerung. Als sie als IT-Mitarbeiterin in eine Firma eingeschleust wird, um einen Betrug aufzudecken, ahnt sie nicht, was alles auf sie zu kommt. Nicht nur, dass sich mehr hinter der Forschung verbirgt und mit Menschen experimentiert wird, sie trifft dort auch auf den Verräter von damals. obwohl er einen anderen Namen trägt, erkennt sie ihn sofort. Aber nicht nur Rachegefühle Regen sich in ihr, sondern auch das Verlangen von einst, diesen gefährlichen Mann näher kennenzulernen. Addison Foster (obwohl dies nie sein richtiger Name war) verbirgt seine Gefühle schon lange hinter einem kühlen Äußeren, doch Mia geht ihm nicht mehr aus dem Kopf. Als er sie wieder trifft und sich auch noch herausstellt, dass sie immun gegen seine Gabe ist, verfällt er der Frau zunehmend. Und durch die Entwicklungen haben sie keine Wahl als zusammen zu arbeiten, aber würde sie ihm erneut ihr Vertrauen schenken? Der Schreibstil liest sich flüssig und ist sehr schön. Die Story um die beiden Protagonisten ist von Beginn an interessant zu lesen. Die Figuren besitzen Tiefgang und sind gut beschrieben. Foster, der sich lange unnahbar gibt und dabei innerlich so zerrissen ist fand ich gelungen, auch wenn er zu Beginn bezüglich Mia, ziemlich Gefühlsschwankungen ausgesetzt ist. Es war schön zu lesen, wie seine Eisschicht nach und nach zusammenbricht, auch seine Gabe, durch Berührungen Illusionen zu erschaffen, fand ich passend. Mia scheint einerseits ebenfalls sehr arbeits- und zielorientiert zu sein, hat jedoch eine romantische Seite und zeigt diese auch recht schnell. Als Negativpunkt, muss ich leider sagen, dass ich ihr Verhalten nicht ganz nachvollziehen konnte. Ihre Wut auf Foster war eher halbherzig und schlug schnell in Mitleid und Begierde um. Angesichts, seines Verrats in Vegas - auch wenn er plausible Gründe dafür aufweist - kann ich ihre schnelle Vergebung nicht verstehen. Das Buch wird nicht langweilig und auch andere Charaktere werden vorgestellt, wie Dr. Rowan, in dessen Psyche man ebenfalls Einblick gewinnt. Auch spannend zu lesen, war die Flucht der Probanden Gillie und Taye. Die beiden sind vielversprechend und möglicherweise die Hauptfiguren in einer Fortsetzung. Kyra und Reyes, aus dem ersten Band, spielen jedoch nur am Rande eine Rolle. Die Erotikszenen sind ausführlich und gefühlvoll beschrieben. Auch Driften sie nicht zu sehr ins Obszöne ab und sind recht gut gesetzt. Gen Ende steigt die Spannung und die Handlungsstränge finden sich gut. FAZIT: Eine interessante Story mit gefühlvollen Charakteren, aber nur wenig Fantasy-Elementen. INFO: Skin Game -Reihe: Gefährliche Berührung Verhängnisvoller Verrat 3. ? 4. ? Die Autrion Ava Gray schreibt auch dem Pseudonym Ann Aguirre!

    Mehr