Ava Innings

 4.6 Sterne bei 397 Bewertungen
Autorenbild von Ava Innings (©Saskia Steltner)

Lebenslauf von Ava Innings

Ava Innings, Jahrgang 1979, studierte Kommunikationsdesign und machte sich nach ihrem erfolgreichen Abschluss, als Hochzeitsfotografin und Designerin selbstständig. Im Jahr 2014 ereilte sie eine Midlife-Crisis und sie beschloss, endlich ihren langersehnten Lebenstraum vom eigenen Roman zu verwirklichen. Im Dezember 2014 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Violet Truelove über neobooks ihren Roman »Ein Surfer zum Verlieben«, der es auf die Shortlist für den Indie Autor Preis schaffte. Kurze Zeit später wurde die Autorin durch ihren Debütroman entdeckt. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in einem Mehrgenerationenhaus im Taunus, also viel zu weit vom Meer, welches sie so liebt und das ihre Geschichten prägt, entfernt. Doch nicht nur für das Wellenreiten kann sich die 35jährige begeistern, sondern auch für Yoga, die Fotografie und das Lesen.

Neue Bücher

Summertime Dreams: Himmelreich 4

 (2)
Neu erschienen am 11.08.2019 als E-Book bei .

Alle Bücher von Ava Innings

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Mad Crush – Strider's Secret (ISBN:9783964435828)

Mad Crush – Strider's Secret

 (45)
Erschienen am 15.02.2019
Cover des Buches NY Millionaires Club – Finn (ISBN:9783961111688)

NY Millionaires Club – Finn

 (48)
Erschienen am 15.09.2017
Cover des Buches Devon’s Darkness (ISBN:9783961115099)

Devon’s Darkness

 (36)
Erschienen am 08.06.2018
Cover des Buches Waves of Love - Joe: Sog der Leidenschaft (ISBN:9783426438190)

Waves of Love - Joe: Sog der Leidenschaft

 (36)
Erschienen am 07.10.2015
Cover des Buches Waves of Love - Sam & Dean: Haltlos verloren (ISBN:9783426445044)

Waves of Love - Sam & Dean: Haltlos verloren

 (22)
Erschienen am 01.09.2017
Cover des Buches California Bad Boy (ISBN:9783964433626)

California Bad Boy

 (20)
Erschienen am 05.07.2019
Cover des Buches Waves of Love - Rory: Vermächtnis der Angst (ISBN:9783426438206)

Waves of Love - Rory: Vermächtnis der Angst

 (21)
Erschienen am 07.10.2015

Neue Rezensionen zu Ava Innings

Neu

Rezension zu "Summertime Dreams: Himmelreich 4" von Ava Innings

Ava Innings – Summertime Dreams, Himmelreich 4
DianaEvor 5 Tagen

Ava Innings – Summertime Dreams, Himmelreich 4


Maike ist alleinerziehende Mutter, verwitwet und um das Haus behalten zu können, ist Steve als Untermieter eingezogen. Über die Jahre hinweg sind der Frauenschwarm Steve und sie gute Freunde geworden, doch als ihre Mutter anruft und sie die Nachricht bekommt, dass Nattie, wie vor vielen Jahren ihr Mann selbst, bei einem Verkehrsunfall gestorben ist, flüchtet sie sich in Steve´s Arme. Eine Nacht reicht aus um zu erkennen, dass sie Steve liebt. Doch der ist ein chronischer Weiberheld und macht die Städte unsicher, allen voran mit Babsi. Sie flüchtet erneut nach Himmelreich zu ihren Eltern, zum einen um Steve aus dem Weg zu gehen und zum anderen, weil sie und ihre Freundinnen geschworen haben, denjenigen zu finden, der Nattie in den Selbstmord getrieben hat...



„Summertime Dreams“ ist nach „Summertime Kisses“ (Valentina´s Geschichte, Emma Wagner), „Summertime Heartbeat“ (Lisa´s Lovestory, Lana N. May) und „Summertime Feelings“ (Schoschos Geschichte, Jo Berger) nun der vierte Himmelreich-Band in dem fünf Freundinnen versuchen, den Grund für den sinnlosen Tod ihrer Freundin Nattie zu finden.

Die Geschichte fängt einige Zeit vor der eigentlichen Tragödie um Nattie an und spielt für eine kurze Zeit parallel, ohne das sich die Geschichten allzusehr wiederholt.

Während mir Maike in den vorherigen Bänden gar nicht so präsent war, hab ich die sympathische junge Frau, die schon sehr früh einen herben Verlust erleiden musste, hier sehr schnell gern gehabt. Sie ist bodenständig, meistert ihr Leben und natürlich will sie nicht wahrhaben, dass sie sich in Steve verliebt hat. Ihre Familie ist klasse, gewöhnungsbedürftig aber klasse. Brüder mit Frauen, die man gerne als Freundinnen hätte und Eltern die einen zum staunen bringen, wer das Buch gelesen hat, weiß was ich meine.

Steve war mir ebenfalls auf Anhieb sympathisch, auch wenn ich von Anfang an nicht geglaubt habe, was sich Maike da zurecht gesponnen hat. Natürlich wird das eine oder andere Klischee bedient, aber bitte, das gehört für mich auch absolut dazu.

Sämtliche Charaktere wirken hier lebendig ausgearbeitet, ich konnte mir die Himmelreicher genauso gut vorstellen, wie die weiteren vier Freundinnen, die auch diesmal wieder mitmischen.

Die Liebesgeschichte hat mir gut gefallen, ich mochte die langsame aber stetige Entwicklung, ich mochte, wie sich Steve hinterher bemüht hat.

Die Crimegeschichte um Nattie geht ebenfalls weiter und wir konnten wieder den einen oder anderen als „Täter“ ausschließen. Bleiben trotzdem noch genug übrig.

Die Autorin hat einen angenehmen, lockerleichten Erzählstil und ich konnte mich wieder einmal in die Geschichte fallen lassen, die ich in einem Rutsch durchgelesen habe. Besonders gut gefällt mir, dass die Reihe trotz der unterschiedlichen Autorinnen in sich stimmig ist, und immer wieder eins drauf setzt, ich mag die Ausarbeitung der Figuren, die Emotionen die gut auf den Leser transportiert werden und besonders ergreifend fand ich Natties Brief, der mich tief berührt hat. Die Spannung wird durchgängig aufrecht erhalten, sodass ich das Buch einfach nicht zur Seite legen konnte.

Egal ob Hamburg oder Himmelreich, ich konnte mir alles gut vorstellen, auch wenn man sich einiges  nicht so wirklich vorstellen möchte (ich sage nur Bettgymnastik von Maikes Eltern), aber die Geschichte auflockert. Ich sag ja, eine tolle Familie.

Die Autorin hat hier eine wunderbare Balance aus Emotionen, Spannung und sinnlichen Momenten geschaffen und ich muss diese Reihe weiter empfehlen, da sie so zauberhaft ist.


Das neue Cover gefällt mir auch hier besser als das alte.


Fazit: wunderschöne wie spannende Fortsetzung der Himmelreich-Reihe die mich berührt hat. 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "NY Millionaires Club – Finn" von Ava Innings

Ein super Einstieg in den Millionaires Club
Aretivor 5 Tagen

Inhalt:
Nach dem unvorhergesehenen Tod seines Vaters ist Finn gezwungen, die Geschäftsführung der millionenschweren Firma zu übernehmen. Die Verantwortung lastet schwer auf Finn, der seitdem ein sehr strukturiertes Leben führen muss und immer versucht, es allen recht zu machen – besonders seiner Mutter und seiner Verlobten Viktoria.

Seine Heiratspläne geraten jedoch ins Wanken, als die deutlich jüngere Sängerin Reagan in sein Leben platzt und ihn mit ihrem Erfolgssong daran erinnert, dass er eigentlich ganz andere Träume hatte. Doch Reagan, so bezaubernd sie auch ist, ist kein High Society Girl und passt so gar nicht in seine Welt.

Können der Millionär und die talentierte Sängerin dennoch einen Weg finden, zusammen zu sein?

Meine Meinung:
"NY Millionaires Club – Finn" von Ava Innings ist ein guter Einstieg in die Millionaires Club Reihe, die Ava Innings gemeinsam mit mehreren Autorinnen geschrieben hat.
Zeitlich gesehen ist dies das erste Buch der Reihe und für mich war es auch der Band, mit dem ich begonnen habe.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Finn und Reagan geschildert. Das fand ich super spannend, da man so natürlich mehr weiß, als die zwei selbst. Man weiß, was sie denken und fühlen, und bekommt so einen ganz intensiven Eindruck von all dem Geschehen.

Besonders gut hat mir Reagan gefallen, die mit ihrer Offenheit kein Blatt vor den Mund nimmt und sagt, was sie denkt.
Finn dagegen hätte ich manchmal gut und gerne den Hals umdrehen können . *lach* Denn in manchen Situationen hat er nicht gerade so gehandelt, wie man es sich für Reagan gewünscht hätte. Allerdings konnte ich sein Verhalten zum Teil auch nachvollziehen. Manchmal ist es nicht so leicht, wie man es sich erhofft, sondern eher etwas dramatisch.

Der Schreibstil von Ava Innings ist wirklich super, denn sie schreibt so flüssig und locker-leicht, dass die Seiten nur so dahinfliegen.

Die Liebesszenen in diesem Buch sind sehr sinnlich, zum Teil haben sie mich aber auch sehr zum Lachen gebracht. Warum? Das kann ich nicht sagen, das wäre ein Spoiler. *hehe*

Was mir an dem Buch aber besonders gut gefallen hat, war, dass man auch die anderen Jungs aus dem Millionaires Club zum Teil schon kennenlernt und neugierig wird. Sehr gespannt bin ich hierbei auf Tristans Geschichte geworden und freue mich schon darauf, ihn in einem Band besser kennenlernen zu dürfen.

Fazit:
Dieser erste Band der "Millionaires Club"-Reihe hat mir gut gefallen und war ein perfekter Einstieg, um neugierig auf die weiteren Männer zu werden, die in den anderen Bänden eine Rolle spielen. Es war eine gute Mischung aus Spannung, Liebe und Drama.

Kommentieren0
9
Teilen

Rezension zu "L.A. Millionaires Club - Hunter" von Ava Innings

Kurzgeschichte mit Wow-Effekt!
Sarih151vor 14 Tagen

Als Hunter von seiner großen Liebe sitzen gelassen wird, bricht für ihn eine Welt zusammen.

Der sonst so gelassene Geschäftsführer, der mit seinem Unternehmen für prickelnde Stunden in den Schlafzimmer aller Herren Länder sorgt, lässt sich völlig gehen,

und stürzt sich von einem erotischen Abenteuer ins Nächste.

Bis er Nova kennen lernt.

Von ihrer ersten Begegnung an, fühlen sie sich miteinander verbunden.

Sie geben sich gegenseitig Hoffnung,

und verleihen dem jeweils anderen den Mut, an die Liebe zu glauben und für sie einzustehen!


„L.A. Millionaires Club – Hunter“, geschrieben von Ava Innings, ist bereits der sechste Teil des gleichnamigen Gemeinschaftsprojekts mehrerer Autorinnen.


Seitdem ich mit der Reihe angefangen habe, steigt meine Vorfreude auf jeden weiteren Millionär, der sich da noch auf meinem SuB tummelt – die ganze noch verbliebene Reihe natürlich. ;)

So war eben auch meine Neugierde auf die Geschichte von Hunter groß.

Der Klappentext klang toll, und steigerte meine Vorfreude zusätzlich.

Das Cover in der Version von 2019 verrät nichts über die große Überraschung im Inneren.

Da fand ich die Abbildung auf dem alten beinah passender.

Nichtsdestotrotz sind die Farben und die Aufmachung aber wieder toll anzuschauen.


Der Schreibstil ist erneut sehr angenehm und locker.

Erzählt wird die Story in der dritten Person.

Hauptsächlich konzentriert sie sich auf Tristan,

wobei man ebenfalls einiges über Nova erfährt,

die hier in etwa die zweite Hauptperson einnimmt.


Was für eine Geschichte!

Nachdem sich die erste Hälfte der Story vorwiegend auf Hunters Herzschmerz konzentrierte, war ich doch etwas verwundert …

Dieser eigentlich starke, nun aber gebrochene Mann, verwirrte mich ungemein.

Zudem wirkte Hunter sehr sprunghaft,

und seine viele Liebeleien und Zuneigungsbekundungen ähnelten eher einem Schleudertrauma …

Dabei mochte ich Hunters weltgewandte und charmante Art eigentlich sehr.


Dann endlich tauchte Nova auf.

Sie war so ganz anders, als gedacht.

Nova ist sehr keck,

und bringt eine Frische mit,

von der ich gerne noch mehr gelesen hätte.

Ihre Bindung zu Hunter fand ich sehr interessant,

leider kam sie etwas kurz …


Die Geschichte von Hunter und Nova

ließ mich etwas unentschlossen zurück.

Bei der Wendung sind mir vor Überraschung beinah die Augen aus dem Kopf gefallen,

doch angesichts der Tragweite dessen, fand ich die Story dafür auch etwas zu kurz.

Die Liebesgeschichte blieb für mich teils auf der Strecke,

und konnte mich daher auch gefühlsmäßig nicht ganz erreichen.

Es war irgendwie sehr nett, aber viel interessanter war für mich,

 was drumherum, also bei ihren Freunden geschah …


Beim Gedanken an die Story war ich lange hin- und hergerissen.

Einerseits fehlte mir noch so vieles,

andererseits machte die überraschende Wendung die Geschichte

auch zu etwas Besonderem.

Von mir gibt es daher

4 von 5 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Devon' s Darkness (ISBN:undefined)

Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen …

… so sehe ich das zumindest und dementsprechend geht es in meinem neuen New-Adult-Roman "Devon's Darkness – Verlorenes Herz" auch um einen heißen Bad Boy mit schwerwiegenden Problemen.

In dieser Leserunde verlose ich 20 Hardcover-Exemplare von "Devon's Darkness – Verlorenes Herz" unter allen, die wissen möchten, welche dunklen Geheimnisse den Protagonisten meines Romans um den Schlaf bringen.

Mehr über den Roman (Klappentext):

Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen …

Das zumindest stellt Parker fest, als sie auf den Bruder ihrer Nachbarin trifft. Devon, groß und tätowiert, übt eine nahezu unwiderstehliche Anziehung auf sie aus. Parker ist allerdings von der ersten Sekunde an klar, dass er nichts als Ärger bedeutet. Daher beschließt sie, sich von ihm fernzuhalten. Leider hat sie die Rechnung ohne ihre Tochter Zoey gemacht, denn diese findet nicht nur Gefallen an Sir Lancelot, Devons zahmer Ratte, sondern versteift sich darauf, dass der Bad Boy der ideale Vater für sie sei. In der Tat hat dieser mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint, doch dunkle Geheimnisse rauben ihm den Schlaf. Wird er Parker trotz allem davon überzeugen können, dass er der Richtige für sie und Zoey ist?

Ein heißer, in sich abgeschlossener New-Adult-Roman mit 356 Taschenbuchseiten.

Der leidige "Über mich-Part":

Mein Name ist Viola Plötz alias Ava Innings. Ich bin ein supernerdiges Surfergirl, tollpatschig, mit einer Schwäche für Eiscreme, Bad Boys und Bücher. Esotussi, Serienjunkie, Schaumbäder-addicted, ich stehe auf Lakritze, Surffilme und New-Adult-Romance, bin leidenschaftliche Fotografin, Quell unzähliger Yoga-Weisheiten und immer für verrückte Ideen zu haben. Das Schreiben und das Meer sind meine große Liebe.Mehr über mich findet ihr auf: www.truelovejoy.de

Klingt das für euch interessant?

Dann kommen wir zurück zur Ursprungsfrage: Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen, oder?

Mich interessiert, warum ihr auf Bad Boys steht oder eben auch, warum ihr sie so gar nicht mögt. Was macht für euch einen Bad Boy aus?
Beantwortet mir in eurer Bewerbung diese Fragen über den "Jetzt Bewerben"-Button und beachtet die Bewerbungsrichtlinien von LovelyBooks (https://www.lovelybooks.de/info/richtlinien-lr-bv).


Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch für die Verlosung die Daumen.

Liebe Grüße eure V.
365 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ellysetta_Rainvor einem Jahr
Sehr gerne doch :) Überhaupt kein Problem, erholt euch gut :)

Zusätzliche Informationen

Ava Innings wurde am 20. November 1979 in Frankfurt | Höchst (Deutschland) geboren.

Ava Innings im Netz:

Community-Statistik

in 240 Bibliotheken

auf 42 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks