Devon’s Darkness

von Ava Innings 
4,6 Sterne bei33 Bewertungen
Devon’s Darkness
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Buch_Versums avatar

Ich habe das Buch verschlungen, war sehr angetan von Parker, die ich immer wieder bewundert habe. Sie ist so stark und ehrgeizig,

Boleynhistorics avatar

Unterhaltsame Liebesgeschichte mit düsterer Note

Alle 33 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Devon’s Darkness"

Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen …

Das zumindest stellt Parker fest, als sie auf den Bruder ihrer Nachbarin trifft. Devon, groß und tätowiert, übt eine nahezu unwiderstehliche Anziehung auf sie aus. Parker ist allerdings von der ersten Sekunde an klar, dass er nichts als Ärger bedeutet. Daher beschließt sie, sich von ihm fernzuhalten. Leider hat sie die Rechnung ohne ihre Tochter Zoey gemacht, denn diese findet nicht nur Gefallen an Sir Lancelot, Devons zahmer Ratte, sondern versteift sich darauf, dass der Bad Boy der ideale Vater für sie sei. In der Tat hat dieser mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint, doch dunkle Geheimnisse rauben ihm den Schlaf. Wird er Parker trotz allem davon überzeugen können, dass er der Richtige für sie und Zoey ist?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783961115099
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:280 Seiten
Verlag:Nova MD
Erscheinungsdatum:08.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne22
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    SanNits avatar
    SanNitvor 10 Tagen
    Devon’s Darkness

    Auf Devons Geschichte habe ich mich ja schon lange gefreut. Er war immer unterschwellig bei den Millionaires-Club Storys dabei. Aber nach Tanners Geschichte wurde es offensichtlich, dass Devon tatsächlich eine eigene Story bekommt.
    Nun war es soweit und sie hat mir sehr gut gefallen. Sie ist nicht ganz so typisch und enthält vergleichsweise viel weniger erotische Abschnitte, aber es hat genau zur Story gepasst.
    Die kleine Zoey war ein wunderbares Zwischenglied. Sie hat die dunklen Stellen sofort wieder aufgehellt und hat uns Leser, sowie Devon und Parker sehr geholfen.
    Es gab viele Dialoge, was ich liebe. Einige zum Schmunzeln und einige zum Kopf schütteln.
    Emotionstechnisch haben wir bei dem Buch wieder die ganze Brandweite. Das kann die Autorin einfach super. Sie reißt einen immer in die jeweilige Stimmung mit hinein.
    Die Protagonisten gefallen mir sehr gut. Auch die Nebendarsteller haben einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.
    Von mir bekommt die Geschichte sehr gerne eine Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buch_Versums avatar
    Buch_Versumvor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Ich habe das Buch verschlungen, war sehr angetan von Parker, die ich immer wieder bewundert habe. Sie ist so stark und ehrgeizig,
    ...begehrte Bad Boy zeig mehr als nur aufwühlende Gefühle...


    Devon ist gebrochen und immer noch in seiner Trauer und Schuldzuweisungen, versucht Devon in der Wohnung seiner Schwester wieder mit seinem Leben zurecht zu kommen. In Mitten allem Chaos trifft er unerwartet auf Parker und Ihre Tochter Zoey trifft.

    Das Cover ist wundervoll gestaltet, Devon ist im Vordergrund, super in Szenen gesetzt. Es wirkt sehr harmonisch und die Farbwahl ist perfekt gewählt.

    Der Klapptext ist flüssig, spricht an und macht Lust auf das Buch.

    Der Schreibstil von Ava ist wie locker, leicht, bildlich und emotionell.
    Die Autorin schafft eine gefühlvolle Geschichte, mit traumatischer Vergangenheit und Wille sowie Mut zur Verarbeitung dessen.
    Der Leser bekommt nicht nur traurige Szenen geboten, sondern auch amüsante und sehr einnehmende.
    Das Buch ist in Zwei Perspektiven eingeteilt, somit bekommt der Leser Einbliche in die Gefühls.- und Gedankenwelt von Devon und Parker.

    Die Beiden sind hier auch die Hauptprotagonisten.
    Devon ist ein Bad Boy wie Er in Buch gesteht. Er ist gutaussehend, charismatisch und ein Charmeur. Er stellt direkt fest welche Absichten er hat. Er ist die Versuchung in Person, hat aber auch eine schlimme Vergangenheit, die ihn quält.

    Parker dagegen ist eine gute Seele, Sie versucht mit allen Mitteln für Ihre Nichte zu sorgen, damit Sie eine besser Zukunft haben können. Sie ist sofort sympathisch, ehrgeizig, liebevoll und perfekt im Umgang mit Zoey.
    Zoey ist so eine liebenswerte kleine Persönlichkeit, Sie ist sehr eigene aber auch schnell verletzlich. Jedoch als Kind in perfekte gehüteten Umfeld, voller Liebe und Geborgenheit.

    Als Zusatz gibt es übrigens ein süßes Haustier, in Form einer Ratte, die aber schnell einen in Ihren Bann zieht, besonders wenn Zoey Sie so lieb hat.

    Der Handlungsstrang ist gefühlvoll, heiter und bewegend, so dass der Leser von der Geschichte mitgerissen wird.
    Der gut gestrickte rote Faden zeigt auf, wie sich Devon weiter entwickelt, wie Er endlich Seine Vergangenheit hinter sich lässt und Parker endlich wieder Vertrauen schöpft .
    Die Hauptprotagonisten ziehen sich übrigens immer wieder zueinander hingezogen, auch wenn Beide versuchen dagegen anzukämpfen.
    Die Anziehungskraft ist sofort spürbar und entflammt zu einer ungebremsten Leidenschaft. Der Wille gegen diese anzukämpfen erzeugt viele amüsanten Stellen, die besonders die Schlagabtausche hervorheben.

    Das Buch hat mich gut unterhalten, gefühlvoll mitgerissen, mit den Charakteren beeindruckt, berauscht, mitfühlen lassen, bewegt und neugierig auf die Geschichte von Tanner gemacht.

    Die Erzählweise ist emotionell, bildlich, fesselnd, sarkastisch, romantisch und spannend.

    Heißer Badboy als zahmer helfender Freund & Unterstützer

    Das Buch zeichnet sich durch die Entwicklung von Devon und Parker sowie deren Beziehung zueinander aus.

    Zum Fazit;

    _______________________________
    Ich liebe das Cover, es ist einfach wundervoll. Ein Blickfang und so stimmig gestaltet. Meine Neugierde war geweckt und ich war durch den Klapptext sehr neugierig auf mehr. Besonders Devon der gegen seine inneren Dämonen ankämpft, versucht auf Abstand zu gehen, ist aber immer zur Stelle wenn Parker und Zoey es brauchen.
    Er ist sofort einnehmend und dies reißt einen durch den fließenden Lesefluss. Ich habe das Buch verschlungen, war sehr angetan von Parker, die ich immer wieder bewundert habe. Sie ist so stark und ehrgeizig, Sie hat die Rolle der Mutter ohne Wenn und Aber angenommen. Perfekt für Zoey schafft Sie das perfekte zu Hause, ist immer für Sie da und opfert alles damit Sie eine bessere Zukunft hat.
    Genial auch wie Sie durch die Gegenwehr zu Devon immer wieder unbewusst ihr Vertrauen aufbaut, wo Sie doch so von der Männerwelt und besonders diesen Typ Mann abgeschworen hat.
    Als Sahnehäubchen gibt es nicht nur die süße Zoey als auch die Beziehung von London und Tanner, die als Nebencharakter auftauchen und sehr neugierig auf Ihre eigene Geschichte machen.

    Vielen Dank für das gefühlvolle Lesevergnügen.

    Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
    Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

    #DevonsDarkness
    #Verlorenes Herz

    #AvaInnings
    #Werbung



    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Miroqus avatar
    Miroquvor einem Monat
    ZOEY TRIFFT SIR LANZELOT

    Parker trifft auf den Bruder ihrer Nachbarin, einem attraktiven Tattowierten Bad Boy und genau von der Sorte Mann hält sie sich lieber zurück. Nur leider hat sie die Rechnung ohne ihre kleine Ziehtochter Zoey gemacht. Devon besitzt eine Ratte namens Sir Lancelot und seit Zoey den film Ratatouille gesehen hat steht sie auf diese Tiere. Schnell findet Zoey, Deven und seinen Nager toll, zum leid von Parker die jetzt immer öfters auf ihn trifft. Was ihr so gar nicht zu sagt, da sie sich magisch von ihm angezogen fühlt.

    Die Geschichte wird aus beiden sichten erzählt. Mir sind beide sehr ans Herz gewachsen. Nebencharakter wie polly die beste Freundin oder die kleine Zoey fand ich auch sehr nett. Es gab lustige Szenen da musste ich einfach lachen waren so toll. Einer acht jährigen nicht so direkt erklären zu können endeten meistens so wie nicht geplant und man hat sich seinen eigenes Netz gespannt und das auch noch unfreiwillig
    Der Schreibstil ist angenehm und es war das erste Buch das ich von der Autorin gelesen habe. Das Cover paßt gut. Man erkennt das es sich um eine Liebesgeschichte handelt. 
    Ich würde es auf jedem Fall weiter empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ellysetta_Rains avatar
    Ellysetta_Rainvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne Liebesgeschichte mit Tiefgang und Humor, in der zwei verlorene Seelen sich ihren Ängsten stellen müssen für ihr Happy End.
    Bad Boy mit Herz verliert eben dieses an Parker und Mini-Parker

    4,5 Sterne

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen …
    Das zumindest stellt Parker fest, als sie auf den Bruder ihrer Nachbarin trifft. Devon, groß und tätowiert, übt eine nahezu unwiderstehliche Anziehung auf sie aus. Parker ist allerdings von der ersten Sekunde an klar, dass er nichts als Ärger bedeutet. Daher beschließt sie, sich von ihm fernzuhalten. Leider hat sie die Rechnung ohne ihre Tochter Zoey gemacht, denn diese findet nicht nur Gefallen an Sir Lancelot, Devons zahmer Ratte, sondern versteift sich darauf, dass der Bad Boy der ideale Vater für sie sei. In der Tat hat dieser mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint, doch dunkle Geheimnisse rauben ihm den Schlaf. Wird er Parker trotz allem davon überzeugen können, dass er der Richtige für sie und Zoey ist?

    Meinung:
    Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Parker und Devon geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
    Sehr schön und realistisch beschrieben war die langsame Annäherung zwischen Parker und Devon, welche mir sehr gefallen hat. Beide haben ihre Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen und so verwundert es nicht, dass beide sich schwer damit tun, eine Beziehung in Betracht zu ziehen und dabei sich und ihrem Glück im Wege stehen.
    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem die zuckersüße und altkluge Zoey hat sich einen besonderen Platz in meinem Herzen erobert und für so manchen Lacher gesorgt. Und wie Devon und Zoey, in seinen Gedanken Mini-Parker genannt, einander ins Herz geschlossen haben und miteinander umgehen ist zum Dahinschmelzen süß. Aber auch Parkers beste Freundin Polly hat mir sehr gefallen, sehr gerne würde ich mehr über sie und ihren Freund Greg erfahren wollen.
    Insgesamt hat mich die Geschichte sehr gut unterhalten und ich habe mit den Charakteren mitgefiebert. Es geht um Liebe, Freundschaft, Familie, Vertrauen, zweite Chancen und Sucht. Die Autorin schafft es gekonnt auf der einen Seite ernste Themen (Sucht, Alleinerziehend) in die romantische Liebesgeschichte zu integrieren, andererseits lockert sie das auch durch eine gute Prise Humor auf. Die Kapitelüberschriften haben mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht und haben mir sehr gefallen.
    Ich freue mich sehr, dass ich eine neue Autorin für mich entdecken durfte und freue mich auf weitere Bücher von ihr (und die vorherigen, welche ich „nachholen“ darf). Am Ende ging es mir etwas zu schnell, denn plötzlich war es vorbei und es kam der Epilog, da hätte ich mir (vor dem Epilog) ein paar Seiten mehr gewünscht. Der Epilog war wunderschön und hat mich zum Teil mit dem abrupten Ende versöhnen können, so dass es wunderbare 4,5 von 5 Sternen gibt.

    Fazit:
    Eine schöne Liebesgeschichte mit Tiefgang und Humor, in der zwei verlorene Seelen sich ihren Ängsten stellen müssen für ihr Happy End. Liebevoll gezeichnete Charaktere und Nebencharaktere, mit denen man einfach nur mitfiebern kann, sorgen für schöne und gefühlvolle Lesestunden. Ich kann das Buch Fans von Liebesgeschichten mit Tiefgang und Humor wärmstens ans Herz legen. 

    Kommentare: 1
    18
    Teilen
    Leseeule35s avatar
    Leseeule35vor 2 Monaten
    Verlorene Herzen kann man heilen

    Devons´s Darkness – Verlorenes Herz – Autorin Ava Innings , erschienen 08. Juni 2018 Verlag: Nova MD, als Taschenbuch und eBook

    Mit fast 300 Seiten begibt man sich auf eine dramatische, herzzerreißende, emotionale und auch humorvolle Reise von Devon und Parker, die sich wahrscheinlich unter normalen Umständen so nicht über den Weg gelaufen wären. Für mich war die Autorin noch unbekannt, obwohl sie schon eine beachtliche Zahl an Romanen verfasst hat und sie konnte mich soweit überzeugen, dass ich sehr gerne auch in ihren Bücher reinschauen möchte. Die Autorin schreibt unter den Pseudonymen Ava Innings und Violet Truelove.

    Zum Inhalt: Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen …
    Das zumindest stellt Parker (22) fest, als sie auf den Bruder ihrer Nachbarin trifft. Devon (29), groß und tätowiert, übt eine nahezu unwiderstehliche Anziehung auf sie aus. Parker ist allerdings von der ersten Sekunde an klar, dass er nichts als Ärger bedeutet. Daher beschließt sie, sich von ihm fernzuhalten. Leider hat sie die Rechnung ohne ihre Tochter Zoey (8) gemacht, denn diese findet nicht nur Gefallen an Sir Lancelot, Devons zahmer Ratte, sondern versteift sich darauf, dass der Bad Boy der ideale Vater für sie sei. In der Tat hat dieser mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint, doch dunkle Geheimnisse rauben ihm den Schlaf. Wird er Parker trotz allem davon überzeugen können, dass er der Richtige für sie und Zoey ist?

    „When it is dark enough, you can see the stars. - Ralph Waldo Emerson“

    Ohne großes Vorgeplänkel startet gleich die Handlung und das gefiel mir schon recht gut. Alles weitere ergibt sich im weiteren Verlauf. Parker ist alleinerziehende Mutter und wie man so schön sagt sexuell unbefriedigt. Als sie zu ihrer Freundin im Haus um Milch bitten möchte, steht plötzlich ein göttliches Exemplar von Mann vor ihr und sie verfällt ihm sofort, dass sie vor ihren eigenen Gedanken fliehen muss. Schnell stellt sie fest,d ass es sich um Devon den Bruder handelt und vor dem sie schon gewarnt wurde, aber dennoch ist die körperliche Anziehung sehr stark. Auch Devon geht es so, aber er hat eine bewegende Vergangenheit hinter sich und mit seinen Geheimnissen, glaubt er selbst, nicht gut für Parker zu sein. Mit seinem Haustier der Ratte Sir Lancelot gewinnt er jedoch sofort das Herz der kleinen Zoey.
    Zwischen den beiden kommt es immer wieder zu heißen und sinnlichen Momenten, aber aus irgend einem Grund, kommt immer etwas oder jemand dazwischen, dass sie die Freundschaftsschiene versuchen wollen. Doch auch die Vergangenheit holt sie schneller ein als geplant.
    Schaffen es die beide, ihre vergangen Dämonen zu bekämpfen, sich auf das hier und jetzt einzulassen und ihre Schuldgefühle liegen zu lassen. Jeder hat etwas Glück verdient und man kann sich manchmal auch gegenseitig heilen.

    Parker ist durch dramatische Ereignisse früh verantwortlich für Zoey gewesen, muss nebenbei arbeiten, engagiert sich sozial und studiert für ein besseres Leben, um Zoey alles geben zu können. Durch gute bekannte und ehrlich Freunde kann sie das auch schaffen. Parker wurde in der Vergangenheit verletzt und lässt sich daher schwer auf neue Menschen ein. Sie mag keine Lügen, ist selbst ehrlich und gerade heraus und hat ihr Herz auf der Zunge. Manchmal urteilt sie zu schnell, um erst die Situation zu analysieren, dennoch kann man sie jederzeit von der Wahrheit überzeugen. Sie ist schnell geknickt, aber niemals nachtragend.

    „In diesem Augenblick, in seinen Armen, da konnte ich ich sein, und er hat etwas in mir geweckt, eine Sehnsucht auf etwas, was ich in den vergangenene Jahren als überflüssig erachtet habe, weil dafür kein Platz in meinem Leben ist.“

    Devon ist ein Bad Boy wie er im Buche steht, gutaussehend, arrogant, sportlich, geschmückt durch Tattoo´s, Musiker und führte mal ein sorgloses Leben. Doch durch Fehler und falsche Entscheidungen in der Vergangenheit, hat er schon so einiges durch im Leben und musste einige Verluste hinnehmen. Er ist keine Kind von Traurigkeit in Bezug auf Frauen, verschenkt aber nicht so schnell sein Herz und lässt vor allem nicht in sein Inneres Einblicken. Doch er hat einen Weg gefunden, aus dem ganzen Mist wieder herauszukommen und kämpft täglich mit seinen Stellenfressern. Er möchte für seine Schwester stark bleiben und seine Fehler wieder gut machen. Devon hat ein gutes Herz und das jahrelange stillschweigen, macht es alles nicht einfacher. Parker und Zoey wecken alte Gefühle in ihm auf und zeigen eine andere Lebensweise auf. Was ir sehr an Devon gefallen hat, dass er jederzeit mit offenen Karten gespeilt hat. Er verschwieg nichts, was aktuell los ist und musste sich auch nicht schön reden. Er ging offen mit allem um, dass er mit seiner Vergangenheitsbewältigung erst den richtigen Schubs brauchte, verlangt großes Vertrauen und die Entscheidung, endlich wieder geheilt zu werden.

    Die Geschichte fängt langsam an und wird durch die einprasselnden Ereignisse immer wieder in eine neue Richtung gedrückt. Immer wenn du denkst, dass es jetzt voran geht, kommt etwas, dass es wieder drei Schritte zurück gedrängt wird. Das was beide durchmachen mussten, die Verluste, die Ängste, die schlimmen Ereignisse, wurden durch Gefühl und Taten wunderbar herübergebracht und man konnte die Zerrissenheit und Unentschlossenheit förmlich spüren. Wenn man soviel Leid erfahren musste, fragt man sich ehrlich, wie man es von selbst da wieder heraus schafft und nicht einfach nur aufgibt. Aber die Menschen um einen herum sind der sichere Hafen und holen ein immer wieder zurück.
    Der Roman strahlt auch durch seine amüsanten Gedankenwelt und Dialoge, es wirkt ehrlich und nicht überzogen, alle Gefühlslagen von himmelhochjauchzend bis zum nervenaufreibenden Schreien werden berührt. Zudem gibt es zuckersüße, sinnliche und sehr heiße Momente mitzuerleben. Vor allem die ehrlichen Momente, in denen sie einfach nur geredet haben und sich öffneten, haben mir sehr gefallen.

    Der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Dieser war leicht, locker und mit einer herrlichen Spritzigkeit versehen, so dass die Leseseiten schnell dahingeflogen sind. Die einzelnen Kapitel haben eine ungefähre gleichbleibende angenehme Leselänge und die Kapitel haben kleine passende Szenenüberschriften. Die einzelnen Charaktere wurden toll herausgearbeitet und bringen sehr viel Glanz durch ihre Individualität hinein. Besonders zu erwähnen wäre dort die Polly, die beste Freundin von Parker, die ihr mit Rat und Tat zur Seite steht und weiß, wann sie Parker etwas in die richtige Richtung treten muss. Die kleine zuckersüße, altkluge und herzallerliebste Zoey, die durch ihre Art soviel Humor hereingebracht hat und durch Kinderaugen alles etwas anders sieht. Und sogar London, die zwar nun am Rand spielt, aber hinter dem heißbegehrten It-Girl doch soviel mehr steckt.
    Wiedergeben wird die Handlung in der Ich-Perspektive sowie im stetigen angezeigten Wechsel zwischen Devon und Parker. Diese Art der Erzählung gefällt mir immer wieder gut, da man so viel besser in die Gedanken und Gefühle des anderen eintauchen kann. Die Dialoge waren von ernsthaft, über emotional traurig bis hin zu spritzig amüsant wiedergegeben.

    Das Hardcover mag ich sehr gerne und enthält sogar noch mal einen gleichen Schutzumschlag. Die Farbgestaltung ist einfach toll und im inneren ist die Liebe zum Detail zu erkennen. So zieht sich auch die geliebte Ratte und der heimlich Star des Buches auch auf den Seiten mit hindurch.

    Die Aufarbeitung der Vergangenheit, die Geheimnisse und der Aufbau von vertrauen zieht sich durch den gesamten Roman. Zum Ende hin wird es plötzlich schneller und alles wird einmal ausgesprochen und die Wahrheit aufgedeckt. Gerne hätte ich hier noch ein zwei Seiten mehr zu den weiteren Entwicklungen und Folgerungen der Vergangenheit gehabt, wie sie aus den Ereignissen herausgekommen sind. Dafür gibt es dann ein zuckersüßen Ende mit einen leichten Zukunftsausblick, den man sich denken kann. Ich vergebe daher 4 von 5 Sternen.

    „Wie du sehr wohl weißt, ersetzt kein Gegenstand der Welt die Erinnerung, die wir im Herzen – an jene, die von uns gegangen sind und die wir geliebt haben – tragen.“

    Mein Fazit: Eine dramatische Reise zweier Seelen die viel überwinden mussten, sich aber gegenseitig heilen können. Ich mochte die Charaktere sehr und habe die Lesestunden sehr genossen. Ich gebe sehr gerne eine Leseempfehlung für den Bad Boy mit Herz, der auf Panik-Parker und Mini-Parker trifft.

    Kommentare: 1
    42
    Teilen
    katze-kittys avatar
    katze-kittyvor 2 Monaten
    Findet der Bad Boy die echte Liebe ?

    Devon wohnt zur Zeit mit seiner Ratte Lancelot in der Wohnung seiner Schwester Danielle. Er hat immer noch ganz schön mit seiner Vergangenheit zu kämpfen- da trifft er auf Parker. Parker wohnt mit Tochter Zoey im gleichen Haus. Auch sie hat einiges zu stemmen und kann einen Mann mit Problemen nun gar nicht gebrauchen.  Beide meinen das sie zuviel Ballast mit sich rumtragen, aber sie haben beide die Rechnung ohne Zoey gemacht. Sie verliebt sich nicht nur in Ratte Lancelot , sondern ist auch überzeugt, das Devon genau ideale Vater für sie sei...


    "Devons Darkness-Verlorenes Herz" ist ein abgeschlossener Liebesroman der Autorin Ava Innings. Es handelt sich hier um einen Bad-Boy-Roman, was man schon am Cover erkennen kann. Es gefällt mir ausgesprochen gut und deutet wie gesagt auch schon auf das Genre hin.
    Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen. Es ist einfach geschrieben und damit hatte ich das Buch auch relativ schnell durch.

    Die Charaktere sind sehr sympathisch und haben ihr "Eigenleben", so das man sich gut in die Geschichte fallen lassen kann. Es gibt natürlich nicht so viele Überraschungen- zwei Personen mit ihren Geheimnissen aus der Vergangenheit treffen aufeinander. Aber große Überraschungen erwarte ich auch gar nicht.
    Mich hat der Roman für ein paar Stunden gut unterhalten und ich habe das Buch gerne gelesen "

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    F
    fullmoonchanievor 2 Monaten
    Ein bisschen düster, aber spannend....

    Ich war gespannt auf das Buch, weil mich das Cover schon fasziniert hat. Diese Farben und dazu das Paar. Ich steh einfach drauf!

    Die Inhaltsangabe hat mich dann neugierig gemacht und nicht zuviel versprochen.

    Devon ist ein Kerlchen ganz nach meinen Geschmack.
    Ein bisschen düster,groß, mit Tattoos und dazu noch diese Bad Boy Aura.
    Er hat einfach sein Päckchen zu tragen und das ist nicht leicht. Dazu noch sir Lancelot, die unser aller Herz erobert hat.

    Parker dagegen die sich um Zoey kümmert, was sicher nicht einfach ist.
    Dazu hat sie momentan nichtmal Interesse an Kerlen, aber wie auch wiederstehen, mit so einem Nachbarn.

    Nahc und nach kommen sie sich näher und haben immer wieder Rückschläge einzustecken, was es sicher nicht einfacher macht, sich näher zu kommen.
    Vorallem nicht mit so einer Ex.
    Vertrauen ist einfach nicht leicht aufzubauen.

    Ich bin mit dem Ende letztlich dann sehr zufrieden und hab die Lesestunden sehr genoßen.
    Hab allerdings bei Ava Innings auch nichts anderes erwartet.
    Ihre Bücher haben mich noch immer überzeugt.
    Ihr Schreibstil ist einfach toll und hat mich gefesselt.
    Gerne mehr davon!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    lisaa94s avatar
    lisaa94vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschöne Story :)
    Devon, Parker und Zoey

    Cover:

    Das Cover gefiel mir vom ersten Augenblick an. Ich habe es als Hardcover Version und finde es einfach nur wunderschön und gut verarbeitet. Das Pink mit dem dunklen schwarz/ grau passt gut, auch zu unserem Prota Devon, dessen Vergangenheit genauso wie auch Parker ihre nicht gerade rosig war.

    Innen drin überzeugt das Buch durch lustige, wenn auch nicht immer so eindeutig zu verstehenden Überschriften der Kapitel und süße Motive, z.B. eine Ratte.

    Schreibstil:

    Die Geschichte ist leicht, locker und fesselnd beschrieben. Kapitel für Kapitel liest man abwechselnd aus den Perspektiven der Protas und erfährt auch Stück für Stück immer mehr über deren Vergangenheit, ihre Gegenwart und vor allem ihren Sorgen, Ängste und Gefühle... auch die Nebencharaktere schließt man schnell ins Herz. Parkers Freundin Polly ist eine super Freundin, offen, humorvoll und gewiss eine Freundin, die selbst mitten in der Nacht alles stehen und liegen lassen würde, wenn ihre Hilfe gebraucht wird. Auch ihr Freund, den man jedoch erst recht spät kennen lernt, ist gleich sympatisch. Dann gibt es da natürlich noch andere wie Devons Schwester, aber vor allem Zoey, Parkers "Tochter". Sie ist der Goldschein dieser Story. Einfach keck, frisch und zuckersüß. Ach und man vergesse natürlich nicht die kleine Ratte, nein nicht Zoey, sondern Sir Lanzelot...

    Charaktere/Story:

    Parker und Devon, beides zwei Menschen, die viel durchgemacht hat. Devon ist abgerutscht, Drogen haben sein Leben bestimmt, weil in der Vergangenheit schreckliches passiert ist. Aktuell ist er seit 9 Monaten clean und das vor allem für seine Halbschwester London, die die meisten unter einem anderen Namen aktuell kennen..

    Parker ist Mitte 20 und hat große Verantwortung. Sie studiert, arbeitet und kümmert sich um Zoey. Zoey ist die Tochter ihrer verstorbenen Schwester und so weiß sie, was Verantwortung heißt und hat gewiss keine Zeit für Spaß, One Night Stands oder BAD BOYS.

    Mal was anderes war hier definitiv Sir Lanzelot. Eine Ratte, aber was sie ausmacht und warum oder wie sie Teil der Geschichte wird, möchte ich gar nicht verraten. Ich bin zwar kein Rattenfan, aber ich fand es definitiv interessant und zur Story passend eingebaut.

    Viel mehr möchte ich auch gar nicht verraten, ich wurde gut unterhalten, auch wenn es verhältnismäßig oft nach einem Hoch wieder drei Schritte zurück ging zwischen den Beiden, aber manchmal braucht es halt länger

    Fazit:

    Ich bedanke mich an die Autorin und bei lovelybooks, da ich dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen durfte. Meine persönliche Meinung wurde dabei keinesfalls beeinflusst.

    Rückblickend, nachdem ich dort bereits schon zu jedem Abschnitt eine kurze Meinung formuliert habe, hatte ich wunderbare Lesestunden mit diesem Buch und der Geschichte rund um Parker und Devon.

    Es hat mir viel Spaß bereitet und euch kann ich die Story rund um Parker, Devon und die kleine süße Zoey, ach ja und man vergesse nicht Sir Lanzelot, sehr empfehlen. ♥♥♥♥♥

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Boockaholic_Anes avatar
    Boockaholic_Anevor 3 Monaten
    Wunderschön

    Klappentext:

    Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen …

    Das zumindest stellt Parker fest, als sie auf den Bruder ihrer Nachbarin trifft. Devon, groß und tätowiert, übt eine nahezu unwiderstehliche Anziehung auf sie aus. Parker ist allerdings von der ersten Sekunde an klar, dass er nichts als Ärger bedeutet. Daher beschließt sie, sich von ihm fernzuhalten. Leider hat sie die Rechnung ohne ihre Tochter Zoey gemacht, denn diese findet nicht nur Gefallen an Sir Lancelot, Devons zahmer Ratte, sondern versteift sich darauf, dass der Bad Boy der ideale Vater für sie sei. In der Tat hat dieser mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint, doch dunkle Geheimnisse rauben ihm den Schlaf. Wird er Parker trotz allem davon überzeugen können, dass er der Richtige für sie und Zoey ist?

    Meine Rezension:

    Jeder hat sein Päckchen im Leben zu tragen, einige mehr andere weniger. Parker und Devon haben beide große Päckchen zu tragen, aus diesem Grund lassen auch beide auch keine nähe oder Gefühle zu. Doch die Anziehungs-Kraft und wer das Schicksal bestimmt hat können selbst die beiden nicht umgehen.
    Werden die beiden zu ihren Gefühlen stehen?
    Werden sie es gemeinsam schaffen ihre Päckchn ein Gleichgewicht zu geben?
    Oder werden sie am Ende getrennte Wege gehen?

    Juhu ein weiteres Buch das ich liebe. Ich dachte schon, als ich die ersten Zeilen gelesen habe oh bitte bitte nein lass es nicht ein weiterer Roman sein, wo der Typ einfach nicht weis was er will. Dem war nicht so Ava hat nämlich Devon eine dunkle Vergangenheit gegeben, die nicht leicht ist und ihn sein Leben lang eine konstante gibt. Trotzdem ist er offen für seine Gefühle für Parker, also war ich schnell begeistert und konnte es einfach nicht mehr aus der Hand geben. Mich hat definitiv Ava als Fan gewonnen und ich werde auch weitere Werke von ihr lesen und Rezensieren, den ihre Kreativität und Schreibstil haben etwas Besonderes an sich.

    Von mir gibt es heute 5 Sterne von 5 Sternen .

    Diese Rezension ist meine persönliche Meinung und keine Einnahmequelle

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Boleynhistorics avatar
    Boleynhistoricvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Unterhaltsame Liebesgeschichte mit düsterer Note
    Unterhaltsame Liebesgeschichte mit düsterer Note

    Parker hat hart mit dem Schicksal zu kämpfen, denn mit 22 Jahren hat sie die fast 8-Jährige Nichte Zoey ''geerbt'' wie sie so schön sagt. Vor einigen Jahren passierte ein schlimmer Autounfall, bei dem ihre Eltern und ihre Schwester ums Leben kamen. Doch Parker ist eine starke junge Frau und wohnt für ein Jahr kostenlos ein einer Wohnung von Freunden. Dort lernte sie eine sehr gute Freundin kennen, dessen Bruder Devon sie überraschend in ihrer Wohnung antraf. Danielle ist mit ihrem neuen Freund in den Urlaub gefahren und Devon wohnt in dieser Zeit bei ihrer Schwester. Devon ist mega heiß und ein richtiger Bad Boy und Parker möchte ihm am liebsten sofort um den Hals fallen. Eine spätere Begegnung bei Devon in der Wohnung wird ziemlich heiß und Parker ist fest entschlossen spontan zu sein, doch leider wie so oft in der Geschichte, kommt es nur fast dazu. Das geschieht leider des öfteren, dass man sich denkt: Endlich passiert es! Endlich schaffen sie es miteinander! Doch man wird hier öfters enttäuscht, denn es ist nunmal immer nur halb und nie ganz. Das hört sich zwar nicht so tragisch an, ist aber auf die Häufigkeit betrachtet, sehr nervenaufreibend.

    Die Kennenlerngeschichte an sich ist sowieso sehr durchwachsen. Parker hat damit zu kämpfen, dass sie mit Zoey alleine ist, arbeitet, nebenbei studiert und sich eigentlich nach einer festen beziehung sehnt. Und Devon ist nunmal ein Bad Boy wie er im Buche steht. Kann sie ihm vertrauen? Zoey versteht sich prächtig mit Devon und so entstehen immer ganz witzige Gespräche zwischen den beiden.

    Behandelt wird auch die düstere Vergangenheit von Devon und Danielle, die eigentlich zurzeit inkognito lebt. Er war ein Junkie und hat wie seine Schwester viel schlimmes erlebt, was nach und nach in der Story offenbart wird.

    Die Aufmachung des Buches ist wirklich gelungen. Das Cover ist schön gestaltet und gibt diese düstere Note gut wieder. Die Kapitelüberschriften sind originell, kreativ und wirklich witzig! An den Rändern der Seiten sind Ratten gezeichnet, das finde ich total niedlich und passt einfach zur Geschichte, denn Devon hat Ratten und Zoey liebt sie über alles.

    Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Die Geschichte ist witzig, tragisch, nervenaufreibend und auch romantisch. Das einzige manko ist einach dieses heiß machen und kalt abschrecken sozusagen.

    Kommentieren0
    35
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    AvaInningss avatar

    Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen …

    … so sehe ich das zumindest und dementsprechend geht es in meinem neuen New-Adult-Roman "Devon's Darkness – Verlorenes Herz" auch um einen heißen Bad Boy mit schwerwiegenden Problemen.

    In dieser Leserunde verlose ich 20 Hardcover-Exemplare von "Devon's Darkness – Verlorenes Herz" unter allen, die wissen möchten, welche dunklen Geheimnisse den Protagonisten meines Romans um den Schlaf bringen.

    Mehr über den Roman (Klappentext):

    Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen …

    Das zumindest stellt Parker fest, als sie auf den Bruder ihrer Nachbarin trifft. Devon, groß und tätowiert, übt eine nahezu unwiderstehliche Anziehung auf sie aus. Parker ist allerdings von der ersten Sekunde an klar, dass er nichts als Ärger bedeutet. Daher beschließt sie, sich von ihm fernzuhalten. Leider hat sie die Rechnung ohne ihre Tochter Zoey gemacht, denn diese findet nicht nur Gefallen an Sir Lancelot, Devons zahmer Ratte, sondern versteift sich darauf, dass der Bad Boy der ideale Vater für sie sei. In der Tat hat dieser mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint, doch dunkle Geheimnisse rauben ihm den Schlaf. Wird er Parker trotz allem davon überzeugen können, dass er der Richtige für sie und Zoey ist?

    Ein heißer, in sich abgeschlossener New-Adult-Roman mit 356 Taschenbuchseiten.

    Der leidige "Über mich-Part":

    Mein Name ist Viola Plötz alias Ava Innings. Ich bin ein supernerdiges Surfergirl, tollpatschig, mit einer Schwäche für Eiscreme, Bad Boys und Bücher. Esotussi, Serienjunkie, Schaumbäder-addicted, ich stehe auf Lakritze, Surffilme und New-Adult-Romance, bin leidenschaftliche Fotografin, Quell unzähliger Yoga-Weisheiten und immer für verrückte Ideen zu haben. Das Schreiben und das Meer sind meine große Liebe.Mehr über mich findet ihr auf: www.truelovejoy.de

    Klingt das für euch interessant?

    Dann kommen wir zurück zur Ursprungsfrage: Nichts ist attraktiver als ein Bad Boy mit dunklen Geheimnissen, oder?

    Mich interessiert, warum ihr auf Bad Boys steht oder eben auch, warum ihr sie so gar nicht mögt. Was macht für euch einen Bad Boy aus?
    Beantwortet mir in eurer Bewerbung diese Fragen über den "Jetzt Bewerben"-Button und beachtet die Bewerbungsrichtlinien von LovelyBooks (https://www.lovelybooks.de/info/richtlinien-lr-bv).


    Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch für die Verlosung die Daumen.

    Liebe Grüße eure V.
    Ellysetta_Rains avatar
    Letzter Beitrag von  Ellysetta_Rainvor 2 Monaten
    Sehr gerne doch :) Überhaupt kein Problem, erholt euch gut :)
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks