Sommernachtsblues

von Ava J. Thorne 
4,3 Sterne bei21 Bewertungen
Sommernachtsblues
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Nika488s avatar

Schönes Buch, was ab der Hälfte gut in Fahrt kommt

MeSa_90s avatar

Spannende Liebesgeschichte mit tollen Charakteren und einer wunderschönen Kulisse in Vermont!

Alle 21 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sommernachtsblues"

Die talentierte Landschaftsfotografin Eden arbeitet in ihrem Brotjob in einer Immobilienfirma. Dort lernt sie Jordan kennen. Er ist erst ihr Chef, dann ihr Liebhaber und schließlich ihr fester Freund. Dass sie zuvor jedoch nicht den besten Geschmack bei Männern hatte, wird ihr klar, als William eines Morgens vor ihr steht. Allerdings nicht mehr in seiner Funktion als Edens aggressiver Ex-Partner, sondern als der mögliche neue Teilhaber der Firma. Mit seinem Auftauchen scheint sich auch Jordan verändert zu haben. Trügt sie ihr Gefühl denn immer bei der Wahl ihrer Männer?

Gleichzeitig hat der aufstrebende Architekt Noe schwer mit dem Verlust seiner Großmutter zu kämpfen und besucht seine Großfamilie in Vermont, um sich alten Erinnerungen hinzugeben.

Ein Auftrag führt Eden ebenfalls nach Vermont, wo sie sofort Noe wegen ihrer tollpatschigen Art unbeabsichtigt näher kennen lernt, als ihr lieb ist. Romantische Liebesgeschichte vorprogrammiert?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783962320256
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:323 Seiten
Verlag:moments
Erscheinungsdatum:31.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Nika488s avatar
    Nika488vor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Schönes Buch, was ab der Hälfte gut in Fahrt kommt
    Sommernachtsblues

     Ava J. Thorne  - Sommernachtsblues 

    Klappentext 

    Die talentierte Landschaftsfotografin Eden arbeitet in ihrem Brotjob in einer Immobilienfirma. Dort lernt sie Jordan kennen. Er ist erst ihr Chef, dann ihr Liebhaber und schließlich ihr fester Freund. Dass sie zuvor jedoch nicht den besten Geschmack bei Männern hatte, wird ihr klar, als William eines Morgens vor ihr steht. Allerdings nicht mehr in seiner Funktion als Edens aggressiver Ex-Partner, sondern als der mögliche neue Teilhaber der Firma. Mit seinem Auftauchen scheint sich auch Jordan verändert zu haben. Trügt sie ihr Gefühl denn immer bei der Wahl ihrer Männer?

    Gleichzeitig hat der aufstrebende Architekt Noe schwer mit dem Verlust seiner Großmutter zu kämpfen und besucht seine Großfamilie in Vermont, um sich alten Erinnerungen hinzugeben.

    Ein Auftrag führt Eden ebenfalls nach Vermont, wo sie sofort Noe wegen ihrer tollpatschigen Art unbeabsichtigt näher kennen lernt, als ihr lieb ist. Romantische Liebesgeschichte vorprogrammiert?
    _
    Mein Fazit!!

    Dies ist mein erstes Buch der Autorin.
    Das Cover finde ich super schön gestaltet und der Klappentext  weckt auf jeden Fall mein Interesse.

    Der Schreibstil ist gut und flüssig. Man findet schnell ins Buch rein .

    Eden tat mir am Anfang des Buches echt sehr leid. Was sie da gleich erlebt, Puh. 
    Irgendwie zieht sie die aggressiven Männer an. Die Arme.
    Noe hat mit Dämonen der Vergangenheit zu kämpfen.
    Das Aufeinandertreffen von Noe und Eden ist auch sehr verzwickt. Ich musste dennoch etwas schmunzeln . 

    Das Buch zog sich etwas am Anfang, was ich aber nicht negativ empfinde . Man muss ja alle Personen und Situationen erst einmal kennen lernen.
    Ab einem bestimmten Punkt kommt Spannung ins Geschehen.  Eine heikle Situation gibt der nächsten die Klinke in die Hand. Es passiert wirklich einiges im Buch. 

    Ich gebe dem Buch sehr gerne 4 von 5 Sternen 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    S
    Sophia_Bookaholicvor 14 Tagen
    Sommernachtsblues

    Tolles Buch!!!


    Es geht um Eden,die bei ihrem Freund Jordan
    arbeitet.Eines Tages wird er ihr gewalttätig
    gegenüber.
    Zum Glück bekommt sie einen Auftrag in
    Vermont, dort trifft sie auf die Familie
    Bates und Noe.Sie können sich sofort nicht
    leiden, trotzdem werden sich die Wege
    beider noch kreuzen......

    Man kommt super in die Geschichte rein, 
    der Schreibstil ist sehr angenehm, was aber
    nicht so toll ist, ist , dass manche Fragen 
    ungeklärt sind.
    Sonst war alles schön.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MeSa_90s avatar
    MeSa_90vor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Spannende Liebesgeschichte mit tollen Charakteren und einer wunderschönen Kulisse in Vermont!
    Spannende Liebesgeschichte mit viel Herz!

    Eden arbeitet bei ihrem Freund Jordan in einer Immobilienfirma in New York. Als Jordan eines Tages aus Wut gewalttätig gegenüber ihr wird, kommt es Eden nur recht, dass sie für ihn eine Immobilie in Vermont fotografieren soll. Ihre letzte Chance zu beweisen, dass sie mehr ist als Jordan in ihr sieht. In Grafton trifft sie auf die Familie Bates und Noe - dem ältesten Sohn. Beide können sich nicht ausstehen und doch kreuzen sich ihre Wege immer wieder...


    Die Geschichte ist aus der Sicht von Eden und Noe erzählt. Dadurch erfährt man immer mehr über die Vergangenheit der jeweiligen Person. Das ist auch wichtig für die Geschichte, denn beide lässt die Vergangenheit nie wirklich los und beeinflusst sie bis heute. Immer wenn man glaubt sie haben sich gefunden, kommt etwas gravierendes dazwischen. Beide fühlen sich zueinander hingezogen und es knistert heftig zwischen ihnen. Doch das Buch lebt vor allem durch die unglaubliche Spannung. Von Kapitel zu Kapitel fesselt den Leser die Geschichte immer mehr. Der Schreibstil ist flüssig und packend. Man kann sich wunderbar in das herbstliche Vermont mit seinen herrschaftlichen Häusern, aber auch das winterliche New York hineinversetzten. Auch die Nebencharaktere, besonders die Familie Bates, wachsen einem sofort ans Herz.

    Sommernachtsblues ist eine sehr spannende Liebesgeschichte, die den Leser von der ersten bis zur letzten Seite in Atem hält und Eden und Noe das gewünschte Happy End gönnt! 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Neugierig1111s avatar
    Neugierig1111vor 16 Tagen
    Spannender Liebesroman

    Eden hat mit ihren Männern bisher kein Glück gehabt, dann trifft sie im Rahmen eines Auftrags Noe, der aber selber auch Probleme hat, die in der Vergangenheit begründet sind. Es funkt schon schnell zwischen beiden, aber das Leben funkt genauso dramatisch dazwischen. Es passiert eine Menge und manchmal hätte ich einiges aus der Vergangenheit gerne ausführlicher erfahren, das stört aber den Lesefluss nicht, denn das Buch ist sehr gut und unterhaltsam geschrieben.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    bookprincesss avatar
    bookprincessvor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Das Buch ließt sich flüssig, dennoch konnte es mich nicht so ganz mitreißen.
    Achtung bei der Männerwahl

    Inhalt

    Eden, eine begabte Landschaftsfotografin, arbeitet in einer Immobilienfirma in New York. Sie lernt dort Jordan kennen, der ihr Chef, dann Liebhaber und dann ihr fester Freund ist. Eines Tages steht Edens Ex William vor ihr in der Firma, der ein Haus verkaufen möchte. Eden muss deshalb nach Vermont fahren und die benötigten Bilder schießen.
    Zur gleichen Zeit hat Noe, ein aufstrebender Architekt, schwer mit dem Verlust seiner Großmutter zu kämpfen und fährt zu seiner Familie nach Vermont. Eden lernt Noe durch ihre tollpatische Art ungewollt näher kennen als ihr lieb ist. Ist hier eine romantische Liebesgeschichte vorprogrammiert? Und holt einen die Vergangenheit schneller ein, als einem lieb ist?

    Meinung

    Der Schreibstil ist sehr fließend und bildhaft, sodass ein angenehmes Lesen möglich ist und die Seiten nur so dahin fliegen.
    Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive geschrieben, die zwischen Eden und Noe, den beiden Protagonisten, hin und her wechselt. Hierbei wird dem Leser ermöglicht, die Gedanken- und Gefühlswelt hautnah mitzuerleben.
    Der Anfang des Buches hat mir sehr gut gefallen. Eden, mit ihrer tollpatschigen Art, ist sehr sympathisch und zaubert dem Leser ein Lächeln auf die Lippen und auch Noe ist mir am Anfang noch sympathisch. Leider ist der Spannungspunkt nicht ganz ausgereift, sodass sich ab der Mitte zu viele Zeitsprünge ereignen, die mich sehr verwirrten. Auch die charakteristische Veränderung des Protagonisten gefiel mir nicht, sodass mir der anfangs sympathische Noe nun unsympathisch wurde. Tatsächlich gefielen mir die Nebenfiguren viel besser als die Hauptfiguren, vorallem die Familie Bates, Cora und der zuckersüße Alfie, haben mein Herz erwärmt.
    Zum Schluss bleiben ein paar ungeklärte Fragen offen, die ich gerne noch beantwortet bekommen hätte.

    Insgesamt ist es eine schöne romantische Geschichte, die man zwischendurch lesen kann. Man kann größtenteils mit den Charakteren mitfiebern und sich in ihre Lage versetzen. Aufgrund des flüssigem und bildhaften Schreibstils, ist ein angenehmes Lesen vorhanden und auch der Humor bleibt nicht aus.
    Deshalb gibt es 3 Sterne von mir.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    schafswolkes avatar
    schafswolkevor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Leider ist der Funke bei mir nicht übergesprungen.
    Liebesroman mit viel Drama

    Dieses Buch ist ein Auf und Ab der Gefühle, jedenfalls erging es mir so beim Lesen. Ich wusste immer nicht, ob ich die Figuren nun mag oder nicht. Ebenso verhielt es sich mit der Geschichte, es passiert sehr viel und hier spoiler ich eventuell auch mal. Eden und Noe lernen sich kennen, scheinbar verlieben sie sich (habe ich allerdings nicht so richtig bemerkt) und dann trennen sich ihre Wege lange Zeit.
    Spannend fand ich ihren zweiten Weggang aus New York, aber ich war mir nicht sicher, ob das alles so zur Geschichte passte und schade fand ich dann, dass diese Geschichte auch nicht ganz auserzählt wurde.
    Leider konnte ich mich nie so recht in der Geschichte verlieren, obwohl mir einige Teile gut gefallen haben. Am sympathischten fand ich die Nebenfiguren.

    Edens Geschichte hat sich mir nie komplett erschlossen. Sie hat Pech mit Männer, sie waren immer Idioten, die sie scheinbar körperlich und seelisch unterdrückt haben, aber was genau geschehen ist, weiß man nicht.
    Zuerst fand ich Eden noch nett und hatte Mitgefühl mit ihr, doch im Laufe der Geschichte wurde sie mir oft unsympathisch durch ihre zickige Art. Mein Mitgefühl hat sich auch sehr zurückgefahren, denn ich konnte viele ihrer Handlungen nicht nachvollziehen, vielleicht lag es auch daran, dass ihre Geschichte viele Fragen offen lässt.

    Noe war mir gleich sympathisch, aber macht dann eine Entwicklung durch, die gar nicht zu ihm zu passen scheint. Er wird zum unsympathischen Sex-Macho nachdem Eden zurück nach New York gegangen ist, aber seine Handlungen habe ich auch nicht nachvollziehen können.

    Der richtige Funke ist bei mir nicht übergesprungen und so gibt es von mir 3 Sterne.

    Kommentieren0
    149
    Teilen
    Ellysetta_Rains avatar
    Ellysetta_Rainvor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr, so dass es sicherlich ein Wiedersehen mit Familie Bates geben wird.
    Schöne Grundidee, sympathische Charaktere und Humor

    3,5 Sterne

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    Die talentierte Landschaftsfotografin Eden arbeitet in ihrem Brotjob in einer Immobilienfirma. Dort lernt sie Jordan kennen. Er ist erst ihr Chef, dann ihr Liebhaber und schließlich ihr fester Freund. Dass sie zuvor jedoch nicht den besten Geschmack bei Männern hatte, wird ihr klar, als William eines Morgens vor ihr steht. Allerdings nicht mehr in seiner Funktion als Edens aggressiver Ex-Partner, sondern als der mögliche neue Teilhaber der Firma. Mit seinem Auftauchen scheint sich auch Jordan verändert zu haben. Trügt sie ihr Gefühl denn immer bei der Wahl ihrer Männer?
    Gleichzeitig hat der aufstrebende Architekt Noe schwer mit dem Verlust seiner Großmutter zu kämpfen und besucht seine Großfamilie in Vermont, um sich alten Erinnerungen hinzugeben.
    Ein Auftrag führt Eden ebenfalls nach Vermont, wo sie sofort Noe wegen ihrer tollpatschigen Art unbeabsichtigt näher kennen lernt, als ihr lieb ist. Romantische Liebesgeschichte vorprogrammiert?

    Meinung:
    Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Eden und Noe geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
    Die sympathischen Charaktere sind mit ihren Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen. Besonders der Schlagabtausch zwischen den beiden hat mir sehr gefallen und mich immer wieder zum Lachen gebracht. Auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt worden, vor allem Noes Neffe Alfie ist zuckersüß und sorgt für so manchen Lacher.
    Der Schreibstil hat mir sehr gefallen und auch Noes Familie, die Bates, ihr Zusammenhalt sowie Edens beste Freundin Cora, die für sie da ist. Doch leider haben mir so manche Handlungen von Eden und vor allem von Noe, auf die ich aus Spoilergründen nicht näher eingehen kann und werde, leider überhaupt nicht gefallen und waren für mich im Hinblick auf ihre Persönlichkeiten nicht nachvollziehbar.
    Zudem ist Safer Sex leider kein Thema und Geschlechtkrankheiten sowie eine mögliche Schwangerschaft werden auch nicht thematisiert. Und auch wenn das "nur" ein Buch ist, ist das für mich nun mal ein wichtiges Thema. Schade fand ich auch, dass im Hinblick auf zwei kleinere Handlungsstränge noch offene Fragen bleiben, die mein neugieriges Ich nun mal interessieren.

    Insgesamt wurde ich gut unterhalten und habe größtenteils mit den Charakteren mitgefiebert, doch manche Handlungen konnte ich leider nicht nachvollziehen. Zudem finde ich es schade, dass Safer Sex nicht thematisiert wurde. So gibt es im Vergleich mit anderen Büchern gute 3,5 von 5 Sternen. Nichtsdestotrotz freue ich mich über ein Wiedersehen mit den Mitgliedern von Noes Familie, denn der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr und auch die von ihr geschaffenen Charaktere, auch wenn so manche Handlungen für mich leider nicht nachvollziehbar waren.
     
    Fazit:
    Eine schöne romantische Geschichte mit einer tollen Grundidee und sympathischen Charakteren, doch dann gibt es vor allem beim männlichen Charakter eine solche Wendung in seinen Handlungen, die für mich leider nicht nachvollziehbar war. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr, so dass es sicherlich ein Wiedersehen mit Familie Bates geben wird.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Nikola10s avatar
    Nikola10vor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Eine nur bedingt leichte Lektüre für den Sommer.
    Wenn du mit deiner Männerwahl endlich einmal Glück haben kannst und dir dein Leben im Weg steht...

    Eden ist Landschaftsfotografin, muss sich zurzeit aber immer noch mit dem Ablichten der Grundstücke für die Immobilienfirma ihres cholerischen Freundes Jordan über Wasser halten.
    Dort begegnet ihr eines Tages auch ihr gefürchteter Exfreund William, der über Jordans Firma ein Haus verkaufen möchte. Eden soll die benötigten Bilder erstellen und fährt damit nach Vermont.
    Was sie nicht weiß: Das Haus gehört der erst kürzlich verstorbenen Großmutter des gutaussehenden Noes, der nach längerer Zeit in sein Heimatdorf zurückkehrt und den Verkauf verweigert. So kochen auch schnell einmal die Gefühle über…

    Mit Eden tritt uns eine durchaus sympathische Protagonistin entgegen, die sich unnötigerweise vieles von ihrem Freund gefallen lässt.
    So sorgt der Tapetenwechsel für eine durchaus interessante Wendung.
    Im Haus der Großmutter trifft sie völlig unerwartet auf Noe, was eine für sie peinliche Situation einschließt. ;)

    Um das Missverständnis zu klären, begibt sie sich zum Anwesen der Bates, die sie sofort herzlich empfangen.
    Diese Familie ist sehr gut dargestellt und beinhaltet viele verschiedene Charaktere, die die Geschichte amüsant machen. Auch ihre Herzlichkeit ist sehr schön, wirkt es fast so als wäre Eden eine enge Vertraute und nicht nur Angestellte der Immobilienfirma.

    Nun aber zurück zu Eden, sie ist manchmal etwas tollpatschig und hat ihr Herz definitiv am rechten Fleck. Leider lässt sie das auch naiv werden, weshalb sie Jordan auch die Verletzungen durch seine Wutausbrüche verzeiht und fast ihr gesamtes Gehalt in seine Firma steckt. Im Laufe der Geschichte wird deutlich, wie wenig Jordan ihre Gutmütigkeit doch eigentlich verdient hat. Eden erkennt es erst, als es fast schon zu spät ist.
    Zum Glück macht sie aber im Laufe der Geschichte eine Entwicklung durch und kann sich von William und Jordan endlich befreien.
    Noe ist ebenfalls gut konzipiert. Er hat bereits viel Lied erfahren, was ihn dazu getrieben hat, sich von seiner Familie zu distanzieren. Dies wird ihm nun auch wieder bewusst und kann es durch unglückliche Zufälle wieder beheben.


    In dieser Geschichte gehen die Protagonisten auch eine lange Zeit getrennte Wege, was beide nicht unbedingt gut verkraften,  ist jedoch Eden eigentlich noch mit Jordan liiert, .
    Vor allem Noe ist sehr mitgenommen, hat er doch seit langem einmal wieder Gefühle für eine Frau.
    Er macht zwischenzeitlich eine Veränderung durch, die ich nicht wirklich nachvollziehen kann und auch nicht zur kennengelernten Figur passt. Sie sorgt für einen kleinen, regelrechten Bruch in der Geschichte, um dann erzähltechnisch in einem zum Anfang passenden Schluss zu münden.

    Irreführenderweise ist mit dem Titel anzunehmen, dass sich diese Geschichte in einem Sommer ereignet. In Wirklichkeit erstreckt sie sich aber fast über ein ganzes Jahr.
    Die Handlung an sich ist gut gestaltet und auch nachvollziehbar, manchmal hätte ich mir jedoch noch nähere Erläuterungen gewünscht. Die entstehenden Fragen hätten besser geklärt werden können, denn so wirkt die Geschichte etwas überladen.
    Der Leser soll sich manchmal mit der Gegebenheit abfinden, wird aber nicht immer über die jeweiligen Gründe der Protagonisten informiert. Auch die Szenen zwischen Eden und Noe hätten etwas häufiger vorliegen können, da so doch ein paar Momente verloren gehen, die das Buch einzigartig gemacht hätten.

    Ich beende dieses Buch mit ein paar verbesserungswürdigen Abstrichen und bewerte es mit 4 / 5 Sternen, da mir die Geschichte doch größtenteils nach einem schwächelnden Mittelteil gefallen hat.
    Wer gerne einmal wieder eine Liebesgeschichte lesen möchte, die durchaus auch ernste Themen aufzuweisen hat, wird dieses  Buch  für zwischendurch mögen. :)

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    L
    leseratte_lovelybooksvor einem Monat
    Kurzmeinung: Konnte mich nicht wirklich überzeugen!
    Konnte mich nicht wirklich überzeugen!

    In ihrem Roman „Sommernachtsblues“ schildert Autorin Ava J. Thorne die Geschichte von Eden und Noe.
    Gleich der Anfang der Geschichte hat mich berührt, als Protagonistin Eden, eine junge Landschaftsfotografin von ihrem Freund Jordan, einem Immobilienmakler, völlig grundlos seelisch und körperlich misshandelt wird und dennoch nichts anderes tut, als ihn zu entschuldigen und die Schuld dafür bei sich selbst zu suchen. Wie sie dabei auch noch in Gedanken ihr Verhältnis charakterisiert - seit Jahren getrennte Wohnungen, Jordan wehrt sich gegen eine gemeinsame Wohnung, Eden unterstützt mit ihrem Gehalt Jordans Firma – da möchte man in das Buch hineinlangen und Eden aus ihren naiven Träumen herausschütteln… Leider kam ich sehr schnell mit Eden und ihrer Naivität an die Grenze meiner Geduld und aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus.
    Ihr erstes Zusammentreffen mit Noe hingegen ist sehr witzig, zwischen den beiden knistert es von Anfang an.
    Das Noe selbst auch nicht in einer rosaroten Wolke lebt, wird von Anfang an angedeutet, aber die Erklärung hierfür kommt erst ziemlich am Schluss der Geschichte. Auch hier wird ziemlich tief in die Dramakiste gegriffen.
    Die Nebencharaktere, so Edens beste Freundin Cora und Noes ganze riesige Familie sind sympathisch und liebevoll geschildert, so dass man zumindest emotional nachvollziehen kann, weshalb Eden hier quasi einzieht. Das Hin und Her zwischen Eden und Noe ist ganz amüsant, das Missverständnis, das die beiden Liebenden wieder auseinanderbringt, ist für mich nicht wirklich nachvollziehbar, hier möchte man zuerst den einen, dann den anderen schütteln und dazu bringen, über seinen eigenen Schatten zu springen.
    Dann entwickelt sich aber sowohl die Geschichte, hinsichtlich Edens Erlebnissen in New York, als auch hinsichtlich Noes Charakterentwicklung derart übertrieben, dass ich nicht mehr folgen konnte. Mordversuche, Flucht und Untertauchen auf der einen Seite, wobei dann noch nicht einmal am Ende der Geschichte aufgelöst wird, weshalb und Noes Entwicklung vom softigen Nerd zu einem frauenverachtenden Sexisten waren für mich schlicht nicht mehr nachvollziehbar.
    Eine gute Idee mit witzigen Elementen wurde hier einfach unter zu viel Drama begraben – schade um die nette Geschichte!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    D
    Drwhovor einem Monat
    Kurzmeinung: Gefühlsvolle Geschichte mit interessanten Charakteren
    Sommernachtsblues

    Eden hatte bisher nie wirklich Glück mit Männern. Der eine trieb illegale Geschäfte, der andere schlägt sie. Als sie bei einem Arbeitsauftrag Noe kennenlernt, verläuft die erste Begegnung auch nicht gerade perfekt. Sie lernen sich jedoch näher kennen und es könnte alles so gut sein. Doch dann werden sie beide von ihrer Vergangenheit eingeholt.

    Eden gefällt mir als Protagonistin sehr gut, ich konnte ihre Handlungen gut nachvollziehen. Auch Noe fande ich interessant, er  hat eine tolle und sympathische Familie. Da das Buch sowohl aus der Sicht von Noe, als auch aus der von Eden geschrieben war, konnte man sich super in beide reindenken und fühlen.
    Die Story an sich war in einem guten Tempo geschrieben und stellenweise äußerst spannend. Es ging nicht nur um die Liebesgeschichte von Eden und Noe, sondern um sehr viel mehr, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Momentss avatar
    Liebe Leser romantischer Dramen,

    fühl dich angesprochen, wenn du auf Dramatik, Spannung und ganz viel Gefühl stehst. Diese Lovestory geht unter die Haut.

    Ava J. Thorne und Moments Press laden ein zur Leserunde von SNAPSHOT I - SOMMERNACHTSBLUES. Passend zur Jahreszeit verlosen wir unter allen Lesern, die das Buch innerhalb der ersten vier Wochen gelesen und rezensiert haben, noch ein herbstliches Goodiepaket.

    Neugierig geworden?
    Wir stellen 20 E-Book Leseexemplare zur Verfügung.

    Darum geht es:
    Autoren oder Titel-CoverDie talentierte Landschaftsfotografin Eden arbeitet in ihrem Brotjob in einer Immobilienfirma. Dort lernt sie Jordan kennen. Er ist erst ihr Chef, dann ihr Liebhaber und schließlich ihr fester Freund. Dass sie zuvor jedoch nicht den besten Geschmack bei Männern hatte, wird ihr klar, als William eines Morgens vor ihr steht. Allerdings nicht mehr in seiner Funktion als Edens aggressiver Ex-Partner, sondern als der mögliche neue Teilhaber der Firma. Mit seinem Auftauchen scheint sich auch Jordan verändert zu haben. Trügt sie ihr Gefühl denn immer bei der Wahl ihrer Männer?

    Gleichzeitig hat der aufstrebende Architekt Noe schwer mit dem Verlust seiner Großmutter zu kämpfen und besucht seine Großfamilie in Vermont, um sich alten Erinnerungen hinzugeben.

    Ein Auftrag führt Eden ebenfalls nach Vermont, wo sie sofort Noe wegen ihrer tollpatschigen Art unbeabsichtigt näher kennen lernt, als ihr lieb ist. Romantische Liebesgeschichte vorprogrammiert?

    Nähere News und bisheriges Feedback findest du hier.

    Du bewirbst dich für diese Leserunde, in dem du uns zum einen erzählst, wo du überall deine Rezension veröffentlichst und zum anderen, was du gefühlsmäßig von diesem Buch erwartest nach Lesen des Klappentextes / Betrachten des Covers.

    Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.

    Wenn du als Blogger über weitere Bücher auf dem Laufenden gehalten werden möchtest, Vorabexemplare gerne hättest und an geheimen Plänen mitschmieden magst, dann meld dich unter support@moments-press.de.

    Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

    Weitere Titel von Moments Press findest du unter: httsp://moments-press.de - enjoy your moments.
    CorneliaPramendorfers avatar
    Letzter Beitrag von  CorneliaPramendorfervor 8 Tagen
    danke schön, freut mich, dass es dir so gut gefallen hat :)
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks