Alle Bücher von Ava Juliens

Neue Rezensionen zu Ava Juliens

Cover des Buches Der Spiegel deiner Seele: Du gehörst mir mein Mädchen (ISBN: 9783736887978)Kirsten_Ateeqs avatar

Rezension zu "Der Spiegel deiner Seele: Du gehörst mir mein Mädchen" von Ava Juliens

Sehr fehlerhaft
Kirsten_Ateeqvor 7 Monaten

Die Geschichte ist eigentlich ganz gut, aber mir war das  Buch zu sprunghaft geschrieben. Dazu sehr viele Rechtschreibfehler, Grammatikfehler und endlose wortwiederholungen der Haarfarben.

Kommentieren0
Teilen

Jahresflop - oder sogar neues Lebens-Lowlight?

Ich habe bereits viele schlechte Bücher gelesen. Leider zu viele. Doch dieses? Ich kann kaum in Worte fassen, wie minderwertig und literarisch niveaulos diese Lektüre war.

Beginnen wir bei Ava Juliens' Schreibstil. Grottig, einfallslos und durchweg fehlerhaft. Die Rechtschreibfehler haben sich in solchem Ausmaß gehäuft, dass teilweise die Sinnhaftigkeit der Sätze in Mitleidenschaft gezogen wurde. Grammatikalische Regeln wurden grundlegend ignoriert, Kommata schienen keinem besonderen Zweck zu dienen und wurden deshalb weggelassen, Formatierung wurde planlos und unüberlegt (vergeblich) versucht.
Dazu wurden Worte neu erfunden, "Schockierung" ersetzt den guten alten Schock und Begriffe wurden deplatziert und sinnbefreit in unpassende Zusammenhänge integriert. Sätze wurden teilweise stark irritierend konstruiert, Wiederholungen von Worten und Anfängen gehörten zum Standard und das Verständnis von Adjektiven und Adverbien sowie ihrer Nutzung mit Füßen getreten. Da kann ich nur "resignierend" den Kopf schütteln.

Weiter geht es mit dem Plot. Dumm, zusammenhangslos, teilweise unverständlich und voll schlecht eingearbeiteter Klischees. Dazu kamen unnötige Wendungen, mangelnde Erklärungen, einfach schlecht ausgearbeitete Konversationen und unnötige Szenen.

Die Protagonisten haben den letzten Rest gegeben. Unsere "schwarzhaarige Frau" als Mittelpunkt der Geschehnisse war einer der unsympathischsten Charaktere, von denen ich je gelesen habe. Keinerlei Humor war in den pseudo-lustigen Gedanken und Äußerungen zu erkennen, dann dieses stete Stottern, wobei sie doch so stark und selbstbewusst ist. Ich kann kaum in Worte fassen, wie sie mich mit jeder einzelnen Aktion, mit jedem Gedanken aufgeregt hat.
Liss war grundsätzlich sinnbefreit. Ihre Art war inkonsequent, verquer, ihre Sprache zu erzwungen und diese ganzen Spitznamen - argh, einfach nur furchtbar.
Unser Rebell, der bereits im Klappentext angepriesen wird, war irgendwie unnötig. Genau wie alle anderen Charaktere, die eigentlich wichtig sein sollten, jedoch wenig an Farbe und Tiefe gewonnen haben.

Dieses Buch war in meinen Augen eine der anstrengensten und schlechtesten Lektüren, der Abbruch stand kurz bevor. Wäre ich nicht im Urlaub, hätte ich mich nicht durch die doch recht wenigen Seiten quälen können.

Zusammenfassend kann ich die Geschichte definitiv nicht weiterempfehlen. Die Sprache war wenig originell und schwer zu lesen, Rechtschreib- und Grammatikfehler in Kombination mit mangelnder Formatierung und Perspektivwechsel mitten im Absatz (der meistens mehrere Seiten beschrieb) haben das Leseerlebnis zu einer Qual werden lassen. Ein großes "nein", wenn ich an das Gesamtpaket denke. Ich kann einfach keinen positiven Aspekt herausfiltern, der meine Rezi weniger zerstörend machen könnte.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Spiegel deiner Seele: Du gehörst mir mein Mädchen (ISBN: 9783736887978)Filerimoss avatar

Rezension zu "Der Spiegel deiner Seele: Du gehörst mir mein Mädchen" von Ava Juliens

Trotz Chliffhanger sehr zu empfehlen.
Filerimosvor 3 Jahren

Eine junge Frau zwischen den Fronten zweier verfeindeter Gruppen. Geboren, um das Ende eines Krieges herbeizuführen. Benutzt, verraten und allein gelassen....


Krieger, Monster, Anführer. Eine Kreatur, gebunden an eine Vereinbarung und an eine junge Frau, die nie eine Chance hatte ihr eigenes Schicksal zu bestimmen. 


Dark Romance und Vampir Fans werden dieses Buch mögen,  da es einige noch unverbrauchte Vampir Aspekte beinhaltet. Es ist spannend geschrieben und enthällt einige unvorhersehbare Wendungen. 

Lieyna ist eine höchst wandelbare Antiheldin mit viel Potential. Sie ist eine interessante Mischung aus Naivität, vorlautes Gör und gerissenes Luder.

Die Grundidee und vor allem das beklemmende Setting am Anfang im Hochsicherheitsgefängnis gefielen mir sehr gut. Hier- und da hätte man noch das Buch gramatikalisch und sprachlich etwas verfeinern können, um die (auferlegte) emotionale Distanz zur Hauptperson (Lieyna) besser wirken lassen zu können. Dies sei aber nur am Rande erwähnt. Grundsätzlich ist die Geschichte so gut, dass ich großzügig über diesen Fehler in der Erzählperspektive hinwegsehen konnte.

Schade nur, dass es mit einem Chliffhanger endet und eine Fortsetzung wohl nicht so bald (wenn überhaupt) geplant ist. Die weitere Entwicklung der Ereignisse wäre wirklich sehr interessant....



Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

von 8 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks