Catch me, Cowboy!: Lasso ums Herz

von Ava Lennart 
5,0 Sterne bei16 Bewertungen
Catch me, Cowboy!: Lasso ums Herz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

steffib2412s avatar

Tolle Geschichte, die man gelesen haben sollte....

Nicolerubis avatar

Super Geschichte! Gerne mehr davon!

Alle 16 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Catch me, Cowboy!: Lasso ums Herz"

NUR FÜR KURZE ZEIT ZUM SENSATIONELL GÜNSTIGEN STARTPREIS

Romance und Thriller passen nicht zusammen? Denkste!

Jessica Morgans Vater wird heimtückisch ermordet. Wird sie die Nächste sein?
Sie muss aus San Francisco fliehen und schneidet schweren Herzens ihre blonde Mähne kurz. Als Cowboy verkleidet, taucht sie auf der Ranch ihrer Tante in Wyoming unter.
Die tägliche Arbeit mit den Viehtreibern hilft Jessica, vor der Kulisse der Bighorn Mountains zur Ruhe zu kommen. Wenn da nicht Cowboy Shane wäre. Seine grünen Augen und das freche Grinsen machen es ihr zunehmend schwerer, sich nicht als Frau zu verraten. Doch es ist nicht die Zeit für Sternchen in den Augen.
Der Feind ist näher als erwartet!

Der neue Liebesroman mit einem Schuss Thrill und sexy Cowboys von AVA LENNART

Enthält erotische Szenen in deutlicher Sprache und ist daher für empfindsame Leser/Leserinnen unter 18 Jahren nicht empfehlenswert.

Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und gänzlich losgelöst von den Geschehnissen und Personen in anderen Romanen der Autorin.

„Die intelligente Sprache, der subtile Humor und die geschmeidige Erotik machen Avas Romane zu Leckerbissen des Genres.“
www.avalennart.com

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07BS4Q62X
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:www.avalennart.com
Erscheinungsdatum:28.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    FantasyBookFreaks avatar
    FantasyBookFreakvor einem Monat
    Es gibt nichts heißeres als einen waschechten Cowboy!

    Es gibt nichts heißeres als einen waschechten Cowboy!

    Jessica Morgans Vater wird heimtückisch ermordet. Wird sie die Nächste sein? 
    Sie muss aus San Francisco fliehen und schneidet schweren Herzens ihre blonde Mähne kurz. Als Cowboy verkleidet, taucht sie auf der Ranch ihrer Tante in Wyoming unter. 
    Die tägliche Arbeit mit den Viehtreibern hilft Jessica, vor der Kulisse der Bighorn Mountains zur Ruhe zu kommen. Wenn da nicht Cowboy Shane wäre. Seine grünen Augen und das freche Grinsen machen es ihr zunehmend schwerer, sich nicht als Frau zu verraten. Doch es ist nicht die Zeit für Sternchen in den Augen. 
    Der Feind ist näher als erwartet!

    Meine Meinung

    „Catch Me Cowboy!“ ist ein Einzelband von Ava Lennart. Schon seit erscheinen schleiche ich um dieses Buch herum. Der Klappentext hat sich einfach super spannend angehört und zu einem heißen Cowboy kann man nicht nein sagen.

    Und oh mein Gott, ich kann ganz ehrlich sagen, das Buch hält nicht nur was es verspricht, es übertrifft auch noch alles um Längen. Ich war so gefesselt von diesem Buch. Es ist einfach so wunderschön geschrieben. Allein die Landschaft war so toll und detailreich beschreiben, dass ich wirklich das Gefühl hatte auf einer Ranch in Wyoming zu sein. Außerdem gab es einige lustige Momente, bei denen ich laut loslachen musste. Ich sage nur „Socke“ ;)

    Das Buch verfügt über großartig ausgearbeitete und authentische Charaktere, die einem direkt ans Herz wachsen. Jessica ist ein super weiblicher Hauptcharakter, der für einige witzige und peinliche Szenen sorgt, die einem die Lachtränen in die Augen treiben.

    Shane ist einfach ein Sahneschnittchen in Cowboystiefeln. Gott, sonst wirken die Männer in Bücher die als Cowboys inszenieren werden immer so überzogen und eher flach. Doch bei ihm hier, hatte man sofort das Gefühl man hat einen waschechten Cowboy vor sich. Mit allem drum und dran ;)

    Das Ende war anders als gedacht aber trotzdem wunderschön, von dem ich mir wirklich gewünscht hätte das es nicht so schnell vorbei ist. Ich hätte gern noch mehr über Shane und Jessica erfahren, wie es mit ihnen weitergeht.

    Der Schreibstil ist wunderschön und wunderbar zu lesen. Er schafft es einen in die Geschichte hinein zu ziehen und nicht mehr los zu lassen. Ich freu mich auf weitere Bücher der Autorin.

    Fazit

    Ein wunderschönes, humorvolles, gefühlvolles und spannendes Buch für entspannte Lesestunden. Glaubt mir wenn ihr Shane kennengelernt hab, werdet ihr das Buch nicht mehr aus der Hand legen können. Von mir gibt es für diesen Lesegenuss 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    dorothea84s avatar
    dorothea84vor 4 Monaten
    Cowboy :)

    Jessica Morgan ist auf der Flucht. Ihr Vater wurde ermordet und sie vermutet dahinter ihren Verlobten oder jemand aus ihrer Kanzlei. Als Mann verkleidet taucht sie auf der Ranch ihrer Tante in Wyoming auf. Shane lässt ihr Herz höher schlagen und Jessica weiß nicht ob ihre Verkleidung länger aufrecht halten kann. Doch der Feind kommt näher...

    Jessica ist schon sehr interessant und man spürt die Angst und Unsicherheit, die Verzweiflung. Langsam wird sie ruhiger, doch Shane lässt ihr Herz höher schlagen und nicht nur ihres. Die Charaktere sind alle sehr liebenswürdig und habe alles etwas zu verbergen und die Geschichte lässt einen nicht so schnell los. Die Knospe der Liebe zwischen den beiden wächst und dann kommt der Feind. Die Spannung wächst und mit jeder Wendung fragt man sich ob die Liebe das überstehen kann. Man kann es nicht aus der Hand legen, den man will wissen gibt es ein Happy End.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    TillyJonesbloggts avatar
    TillyJonesbloggtvor 5 Monaten
    Ein rasanter Ritt auf der Gefühlswelle!

     Inhalt/Meinung
    „Catch me, Cowboy“ war ein reiner Coverkauf, denn ich steh total auf Cowboys und, nun ja, da agierte wohl das Mädchen aus mir und schlug bei diesem Buch einfach zu. Aus reiner Neugierde hab ich mal reingelesen und dann… nicht wieder aufgehört! Also schon, aber da war dann auch das Buch zu Ende und ich MUSSTE aufhören. Am liebsten hätte ich noch weiter gelesen und weiter und weiter und weiter…

    Ich dachte, als ich mich dazu entschloss eine Rezension zu schreiben, dass ich noch nie etwas von dem Autorinnenduo Ava Lennart gelesen habe, aber ich irrte. Im Zuge der #5Weeks5Books-Aktion hab ich „Lucy in Love“ gelesen und erinnerte mich daran, dass ich von diesem Buch schon begeistert war. Warum also hab ich nicht schon lange viel mehr von Ava Lennart gelesen? Ich kann es euch nicht sagen, aber ich hab mir nach „Catch me, Cowboy“ gleich noch ein Buch gekauft.

    Obwohl ich es ja immer und immer wieder predige, dass man nicht nach dem Cover urteilen soll, sprechen mich alle Cover von A. Lennart an, allen voran der Cowboy. Natürlich schürte das Bild meine Erwartungen, auch wenn ich sie niedrig hielt, denn meine Erwartungen haben mir schon das eine oder andere Buch versaut. Jedenfalls erhoffte ich mir ein bisschen Wild Wild West^^, heiße Cowboys und klare Ansagen. Dieses bestimmte wild West-Feeling darf bei solchen Romanen auch nicht fehlen. Okay, offensichtlich gab es doch diese und jene Erwartung, aber wie gesagt, ich war offen für die Geschichte, denn der Klappentext verrät tatsächlich nicht all zu viel.

    Direkt zu Anfang wird man als Leser auch sofort in das Geschehen geworfen und steht zusammen mit Jessica auf der Ranch ihrer Tante und versucht irgendwie glaubwürdig als Mann rüber zu kommen. Ich musste oft wirklich lachen, über die Gedanken von Jesse, denn mal ehrlich, welche Frau macht sich schon die mühe herauszufinden, wie Männer gehen oder reden? Fassen sich Männer öfter in den Schritt? Geben sie wirklich blöde Sprüche von sich, wenn sie auf die Toilette müssen? Jessica nimmt ein Fettnäpfchen nach dem anderen mit und wirkt dabei auf eine liebenswerte Art verzweifelt. Sie ist stur und will ihr Ding bis zum bitteren Ende durchziehen, vor allem weil sie weiß, dass es jemand auf ihr Leben abgesehen hat. Jesse weiß nicht mehr, wohin oder wem sie noch trauen kann und hofft, irgendwie endlich ihre Flucht beenden zu können. Nur klappt das einfach nicht, wenn sie auf sich allein gestellt ist.

    Ich mochte Jessica, denn obwohl sie sehr lange in der Großstadt gelebt hat, hat sie ihre Zeit auf der Ranch nie vergessen und liebt ganz offensichtlich das Leben dort. Der raue Umgangston stört sie nicht und sie ist sich keiner Arbeit zu schade. Jesse kann sich durchsetzen, sie gibt Widerworte und lässt sich nichts gefallen. Außerdem denkt sie rational und handelt, wenn es notwendig ist. Sie ist niemand, der gerettet werden muss. Das heißt nicht, dass sie es nicht will! Es ist die Flucht und die Verkleidung als Mann, die ihr zu schaffen machen, denn sie will sich endlich wieder richtig als Frau fühlen. Was wohl auch daran liegt, dass da Shane ist. Ein Cowboy, bei dem nicht nur Jesse weiche Knie bekommt und zu sabbern anfängt…

    Shane. Ein Cowboy wie aus dem Cowboy-Lehrbuch, wenn es so etwas gibt. Groß, muskulös, schweigsam, mit Hund und, wenn er will, mit einem frechen Grinsen und strahlend grünen Augen, in denen der Schalk geschrieben steht. Ein guter Zuhörer, der intelligent ist und nicht so albern und unreif wie manch andere Cowboy-Kollegen zu sein scheint. Perfekt, oder? Der Traum so mancher einsamen Hausfrau, allen voran Jessica, die sofort in Tagträume verfällt und merkt, wie ausgehungert sie nach Berührungen ist.
    Aber Shane ist eine harte Nuss und bei ihrem ersten Ausritt merkt er sofort, was Sache ist. Leider ist die Anziehung zwischen den beiden so stark, dass sogar ich während des Lesens rote Ohren bekam. Bei den beiden sprühen quasi sofort die Funken und setzten meinen Reader in Brand. Der Wahnsinn! Ich liebte es, wie die beiden umeinander her schleichen, wissend, worauf das ganze hinausläuft und doch wehren sie sich dagegen. Aber es wirkte echt und ich konnte die Zweifel von Jessica nachvollziehen. Sie ist auf der Flucht, jemand will sie umbringen, da ist es eine wirklich miese Idee, etwas mit einem Womanizer wie Shane anzufangen, vor allem, weil Jesse dringen eine starke Schulter zum anlehnen braucht. Jemand, bei dem sie sich fallen lassen kann und der möglicherweise für einen kurzen Moment einfach mal die Verantwortung übernimmt. Und Shane scheint niemand zu sein, der etwas anbrennen lässt, was die vielen Frauenbesuche zeigen.

    Die Geschichte ist aber auch so spannend und spielt vor einer wundervollen Kulisse, die ich sehr genoss. Das Autorinnenduo versteht es, Bilder in den Köpfen der Leser entstehen zu lassen. Ich lag mit Jesse mitten in der Prärie neben einem Lagerfeuer und roch das verkohlte Holz. Hörte die Grillen oder den Fluss. Spürte beim Reiten auf dem Pferd, wie mein Po anfing zu schmerzen. Es war einfach alles so echt und leicht und spannend, dass es mir nicht möglich war, dass Buch wegzulegen. Ich liebte die ganzen Figuren und wollte einfach, dass es nie endet! Jessicas Tante war eine Ranch-Mum, wie ich sie mir vorstelle. Liebenswert, aber zu klaren Ansagen fähig, wenn auf ihrer Ranch etwas nicht so läuft wie es soll. Ihre Arbeiter waren loyal, zu Späßen aufgelegt, manchmal etwas latent Frauenbezogen, aber sie packten an und zeigten, dass sie was können.
    Sogar die kleine Stadt, die man nur kurz zu sehen bekommt, hatte mich sofort im Griff und ich erlag ihrem Charme. Wundervolle Charaktere sorgten dafür, dass die Stadt in meinem Kopf erstand, ohne dass ich viel von ihr sah.

    Aber „Catch me, Cowboy“ ist nicht nur ein heißer, funkensprühender, wild West Roman. Spannung und Thrill kommen nicht zu kurz, denn schließlich geht es in erster Linie um Jessicas Leben. Jeder ist verdächtig und sie traut niemandem. Auch ich rätselte mit und fragte mich, wer der Feind ist. Ich hatte einige Vermutungen, aber mit der Wendung, die im letzten Drittel eintritt hätte ich tatsächlich nicht gerechnet. Überraschung pur!

    Fazit
    „Catch me, Cowboy“ ist eine funkensprühender Cowboy-Geschichte, bei der das Kopfkino rund läuft und für rote Ohren sorgt. Die Figuren sind alle authentisch, die Spannung wird hochgehalten, wobei der Witz und das Knistern zwischen den Protagonisten nicht zu kurz kommt. Herzschmerz inklusive!
    Ein rasanter Ritt auf einer Gefühlswelle, bei der man niemandem trauen kann. Allen voran sich selbst! Ganz klare Leseempfehlung! Aber fangt nicht am späten Nachmittag an, das Buch bringt euch um euern Schlaf!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    steffib2412s avatar
    steffib2412vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Geschichte, die man gelesen haben sollte....
    Muss man gelesen haben

    Zur Story:
    Jessica Morgans Vater wird heimtückisch ermordet. Wird sie die Nächste sein?
    Sie muss aus San Francisco fliehen und schneidet schweren Herzens ihre blonde Mähne kurz. Als Cowboy verkleidet, taucht sie auf der Ranch ihrer Tante in Wyoming unter.
    Die tägliche Arbeit mit den Viehtreibern hilft Jessica, vor der Kulisse der Bighorn Mountains zur Ruhe zu kommen. Wenn da nicht Cowboy Shane wäre. Seine grünen Augen und das freche Grinsen machen es ihr zunehmend schwerer, sich nicht als Frau zu verraten. Doch es ist nicht die Zeit für Sternchen in den Augen.
    Der Feind ist näher als erwartet! (By Ava Lennart)

    Mein Fazit:
    Mit "Catch me, Cowboy: Lasso ums Herz" ist Ava Lennart ein Buch gelungen, welches man gelesen haben muss.
    Der Schreibstil ist von Beginn an sehr flüssig geschrieben, sodass ich schnell in die Geschichte um Jessica und Shane hinein gefunden habe.
    Außerdem besticht das Buch mit einem passenden Coverbild. Aber auch mit vielen spannenden und prickelnden Momenten.
    Ebenfalls konnten mich Jessica und Shane als Protagonisten überzeugen.

    Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen....:)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Nicolerubis avatar
    Nicolerubivor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Super Geschichte! Gerne mehr davon!
    "So sollte es gehen, Socke..."❤

    Ein vielversprechendes Cover und eine super Geschichte!
    Eine Flucht, eine Verkleidung und ein Cowboy mit grünen Augen, der Jessica's Plan zu nichte machen könnte! ;-)
    "Die Anziehung, die von diesem Mann ausgeht und das Vertrauen, das ich in so kurzer Zeit zu ihm gefasst habe, verwirren mich."
    Fantastisch! Eine Geschichte nach meinem Geschmack!
    Cowboyfeeling, eine wunderschön beschriebene Ranch und einzigartige Charaktere, die man nur ins Herz schließen kann.
    Ich habe mich prächtig amüsiert, und als die Wendung kam, ... einfach perfekt!
    Jessica und Shane sind einfach großartig, ich hätte gern noch mehr gelesen!
    Fesselnd, humorvoll, prickelnd und spannend!
    Ein purer Lesegenuss und sehr empfehlenswert! ❤

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    santinas avatar
    santinavor 5 Monaten
    Romantik pur

    Die Protagonistin und ihre Geschichte
    Jessica Morgans war bis zu dem Tag, an dem ihr Vater ermordet wurde, Anwältin in San Francisco. Solange sie nicht weiß, warum ihr Vater sterben musste und ob sie vielleicht die Nächste ist, taucht sie unter und flieht über New York nach Italien. Als ihr das Geld ausgeht, taucht sie – als Mann verkleidet – auf der Ranch ihrer Tante wieder auf.

    Sie wird im Kreis der Cowboys aufgenommen und eigentlich könnte die Anspannung ein Stück weit von ihr abfallen, wenn da nicht Shane wäre. Dieser Mann bringt sie – sehr zur Freude ihrer Tante – fast um den Verstand und Jessica lässt ihre Deckung fallen. Doch darauf haben ihre Gegner nur gewartet

    Meine Gedanken zum Buch
    Das Autoren-Duo Ava Lennart hat mit diesem Buch eine gefühlvolle Geschichte über Familie, Freunde und natürlich die Liebe geschaffen. Jessicas Aufenthalt auf der Ranch ihrer Tante ist geprägt von Höhen und Tiefen. Das Knistern zwischen Jessica und Shane bringt der jungen Frau die Lebensfreude zurück, doch die Angst vor den Mördern ihres Vaters lässt immer wieder Zweifel und Unsicherheit aufkommen.

    Die pure Romantik hat mir ein Kribbeln im Bauch beschert, die erotischen Szenen waren genau richtig dosiert und die Beschreibungen der Landschaft haben mir lebendige Bilder vor das innere Auge gezaubert.

    Der „Cowboy“ ist ein weiterer Frauenroman von Ava Lennart, der mich so in den Bann gezogen hat, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    L
    lesenettevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Traumhafte Story
    Ich liebe Cowboys

    Wenn Hüllen fallen
    Das Cover,einfach klasse,es passt ganz toll zur Story und durch die dunkle Farbe zeigt es auch das es spannend werden wird .Es hat mich sehr angesprochen und mit dem tollen Klappentext einfach wahnsinnig neugierig gemacht.Gaaaaanz toll.
    Es geht um Jessica,eine Anwältin,deren Vater ermordet wurde und nun könnte sie das nächste Opfer werden.Was geschieht?
    Sie taucht unter und die wunderbare Story beginnt.Sexy Cowboys,Pferde und viel Spannung und Liebe.
    Ich bin sehr begeistert,die Protagonisten haben mich soooo von sich eingenommen,so toll beschrieben,authentisch.
    Die Geschichte ist durch und durch spannend und hat mich riesig gefesselt.Ich konnte Stellenweise wunderbar lachen und ich habe vor Spannung das Buch nicht aus der Hand legen können.Wundervolle Menschen sind mir begegnet in einem tollen Umfeld,ich liebe Ranches.
    Ich möchte natürlich nicht zuviel verraten,kann nur mal wieder sagen,der Schreibstil ist super,Story super,Handlung super,Protagonisten super.
    Alles dabei was ich mir wünsche ,sogar ein bisschen mehr.
    Eine tolle Liebesgeschichte die jeder lesen sollte,der richtig fesselnde Zeilen liebt.
    WoW

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Monika81s avatar
    Monika81vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: echt toll
    Catch me

    Mega Cover es hätte nicht besseres gewählt werden können für das Buch❤
    Der Schreibstil ist so toll, leicht und flüssig es lässt sich super lesen und in lässt einen in die Geschichte eintauchen.
    Alles ist anders als es scheint. Jessica ist auf der Flucht vor....
    Sie flüchtet zu ihrer Tante auf eine Farm und gibt sich als Jesse der "Neue" aus.
    Da ist aber jemand der sie total verwirrt und ihr wird in seiner Anweseheit ganz anders und Herz ❤
    Ist er nur der Cowboy, oder vielleicht ein Auftragskiller der auf sie gewartet hat?
    Sie spürt die Gefahr auf sie zukommen, wird sie sich retten können? Was wird geschehen?
    Es wird nicht langweilig, es gibt so einiges was ich absolut nicht erwartet hatte.
    Die Story ist spannend und abwechslungsreich bis zum Schluss.
    Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Gremlins2s avatar
    Gremlins2vor 6 Monaten
    Perfekt packend und atemberaubend

    Dieses Buch ist einfach atemberaubend!  Angefangen bei dem reizenden Cover und einem Klappentext der zum Lesen anregt.
    Ich werde hier nichts bezüglich des Inhalts dieser genialen Geschichte spoilern. Dieses phänomenale Buch sollte wirklich jeder selbst lesen!
    Die Autorin hatte  mich mit der ersten gelesen Seite sowas von am Haken, dass ich erst wieder beim Wort "Ende" Luft geholt habe. ( sinnbildlich natürlich ). Dieser magisch, fantastisch, fesselnde und mitreißende  Plot hat mich völlig umgehauen. Hier bekam ich Alles, absolut ALLES!  geboten. Einen durchgehend unglaublich ausdrucksstarken, flüssig und modernen Schreibstil, der Spaß macht ihn zu lesen. Einen Spannungsbogen der mit jedem Kapitel  stetig steigt. Protagonisten die charismatisch, charmant und großartig ausgearbeitet sind. Nicht nur die beiden Hauptprotagonisten Jessica ( die uns die Geschichte erzählt) und Shane, auch die Nebencharaktere werden anschaulich und wunderbar dargestellt. Hier hat jeder seinen Platz im Buch. Faszinierende, völlig unvorhersehbare Wendungen überraschten mich immer wieder auf's Neue. Liebevoll und brillant bildliche Beschreibungen sorgten für ein wahres Kopfkino.
    Ich würde gerne mehr als nur fünf Sterne geben!
    Dieses Buch ist einfach perfekt, packend, mitreißend, besitzt stilvolle Erotik und lässt den Leser schmunzeln, schluchzen und den Atem anhalten!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Jasmin_Bergers avatar
    Jasmin_Bergervor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend,
    Catch Me Cowboy

    Jessica Morgans Vater wird Heimtückisch ermordet. Wird sie die nächste sein? 
    Sie muss aus San Francisco fliehen und schneidet schweren Herzens ihre goldene Mähne kurz. Als Cowboy Verkleidet taucht sie auf der Ranch ihrer Tante unter. Wo sie zu Ruhe Kommen kann. Wäre da nur nicht der Cowboy Shane. Mit seinen grünen Augen und Seinem frechem Grinsen macht es ihr zunehmen schwerer sich nicht als Frau zu Verraten.
    Ich bin total begeistert vom schreibstiel der Autorin. Da ich durch das verfolgen des Buches schon einen kleinen Einblick erhaschen konnte. War ich Sooo gespannt auf Jessica und Shane. Mit Humor, Taffheit, etwas Thriller, sehr viel geknister und eine Briese Erotik. Hat es die Autorin geschafft mich mit diesem Buch in den Bann zu ziehen. Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte hinein vertiefen und war voll mit dabei.
    Es ist ein buch das man immer wieder lesen kann. Und eine Empfehlung wert ♥️♥️ 

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks