Ava Miles Nora Roberts Land

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(10)
(5)
(3)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Nora Roberts Land“ von Ava Miles

Nora Roberts hat ihre Zustimmung für die Verwendung ihres Namens im Buchtitel und in diesen mitreißenden, herzerwärmenden Roman gegeben.

„Nora Roberts hat unsere Ehe zerstört!“ Die Journalistin Meredith Hale ist schockiert von dem Vorwurf ihres Exmannes, ihr Faible für Bücher mit Happy End hätten ihre Vorstellung von der Liebe verdorben. Um zu beweisen, dass es die perfekte Nora-Roberts-Beziehung sehr wohl gibt, beschließt sie eine Selbststudie über die Suche nach ihrem Traummann durchzuführen. Von allen Kandidaten lässt ausgerechnet Tanner McBride ihr Herz höherschlagen – dabei wollte sie nie wieder etwas mit einem Kollegen anfangen. Doch langsam schmilzt ihr Widerstand dahin und sie beginnt schon, in Tanner ihren Nora-Roberts-Prinzen zu sehen. Da entdeckt sie, dass er nicht mit offenen Karten spielt …

Gamz nettes Buch. Für Nora Roberts Fans ein must have.

— Valentine2964

Pfiffige Romanidee mit guten Einfällen, die mich jedoch letztendlich nicht zu einhundert Prozent überzeugen konnten.

— JeannetteBauroth

“Ich liebe dich”, las sie von seinen Lippen ab.

— Elizzy

Dieses Buch MUSS man einfach gelesen haben

— Binchen84

Ein Lesegenuss, um einfach die Seele baumeln zu lassen. Absolute Leseempfehlung! Für Nora Roberts oder Robyn Carr Fans sogar ein Must Read!

— danischwarz

Ein angenehmes Buch ohne viele Überraschungen

— Mika2003

Stöbern in Liebesromane

Stars Over Castle Hill - Schicksalhafte Begegnung

wie immer sehr gut geschrieben. Aber ich finde diese Story ist wirklich schön langsam ausgereizt....

MonikaWick2809

Der letzte erste Kuss

Luke hat dafür gesorgt, dass mich Bibliotheken immer kribbelig machen werden - Tolle Fortsetzung! Band 3 kann kommen!

Firnprinzessin

Träume, die ich uns stehle

Ein absolut berührendes Buch mit einer unglaublich wichtigen Botschaft, welche es lohnt zu lesen und wahrzunehmen.

Ruby-Celtic

Das Glück an Regentagen

Ein Familienroman voller Geheimnisse und Missverständnisse. Schön geschrieben und gut zu lesen.

misery3103

Berühre mich. Nicht.

emotionale, packende Liebesgeschichte die zeigt, das Liebe keine Wunden heilen, aber sie verblassen lassen kann.

FireheartBooks

Breathe Harder - Since you've been near

Auch Teil zwei überzeugt mit vielen Emotionen. Ich habe beim Lesen mit Annie und Jonah gelitten. Nun warte ich ungeduldig auf Teil drei! :-)

PoisonHeart

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zurück zu den Wurzeln

    Nora Roberts Land

    Engelchen07

    05. February 2017 um 20:49

    Die Journalistin Meredith Hale ist frisch geschieden und wird von ihrer Familie gebeten für kurze Zeit den heimischen Zeitungsverlag zu übernehmen, damit ihr Vater sich von seiner schweren Krankheit erholen kann. Kurz entschlossen nimmt sich Meredith frei und geht zurück zu ihrer Familie. Die Abwechslung kommt ihr nicht ungelegen, denn sie erfährt, dass ihr Ex-Mann für ein sehr hohes politisches Amt kandidiert. Meredith wurde von ihrem Mann betrogen, er gab für das Scheitern der Beziehung ihr gegenüber als Grund an, dass es diese heile Welt in ihren viel geliebten Nora-Roberts-Roman nicht gebe. Doch Meredith will ihm und sich was anderes beweisen. Sie will in ihrer Heimatstadt beweisen, dass es die perfekte Nora-Roberts-Beziehung gibt und möchte mit einem Artikel die Suche nach ihrem Traummann dokumentieren. Zuhause angekommen überschlagen sich die Ereignisse, Meredith trifft sich mit vielen Männern doch ausgerechnet bei einem absoluten "no-go-Mann" wie Tanner McBride bemerkt Meredith, wie ihr Herz schneller zu schlagen beginnt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es war ein schönes Buch zum schwärmen, aber nicht so romantisch-kitschig wie ich es erwartet habe, es hatte auch seine sehr spannenden Seiten an sich. Das wunderschöne Buchcover möchte ich noch lobenswert erwähnen. Mich hat es sofort angesprochen.

    Mehr
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

    LaLeser

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverständlich auch für mehrere Bücher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die Bücher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. März 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die Bücher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nächste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt Verständnis hierfür und bewerbt euch nicht für diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren Büchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • Nora Roberts Land

    Nora Roberts Land

    laraundluca

    23. March 2016 um 16:53

    Inhalt: „Nora Roberts hat unsere Ehe zerstört!“ Die Journalistin Meredith Hale ist schockiert von dem Vorwurf ihres Exmannes, ihr Faible für Bücher mit Happy End hätten ihre Vorstellung von der Liebe verdorben. Um zu beweisen, dass es die perfekte Nora-Roberts-Beziehung sehr wohl gibt, beschließt sie eine Selbststudie über die Suche nach ihrem Traummann durchzuführen. Von allen Kandidaten lässt ausgerechnet Tanner McBride ihr Herz höherschlagen – dabei wollte sie nie wieder etwas mit einem Kollegen anfangen. Doch langsam schmilzt ihr Widerstand dahin und sie beginnt schon, in Tanner ihren Nora-Roberts-Prinzen zu sehen. Da entdeckt sie, dass er nicht mit offenen Karten spielt. Meine Meinung: Da ich ein riesiger Nora Roberts Fan bin und wirklich jedes Buch von ihr im Regal stehen habe, musste ich diesen Roman einfach unbedingt lesen. Ich liebe es einfach, für ein paar Stunden in diese Welt der straken Frauen und sexy Helden abzutauchen, das Glück und die Zufriedenheit zu spüren und so dem Alltag einfach mal entfliehen und träumen zu können. Und ich kann eins gleich vorneweg sagen: Ich wurde von diesem Buch nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist sehr angenehm, gefühlvoll, locker und leicht zu lesen. Ich bin nach anfänglichen Startschwierigkeiten nur so durch die Seiten geflogen. Die ersten Seiten haben sich etwas in die Länge gezogen, doch nach der Ankunft in Meredith Heimatstadt nahm die Handlung an Fahrt auf. Die Charaktere sind sehr plastisch, lebendig und authentisch gezeichnet. Sie sind auch sehr verschieden, wodurch gleich schon eine gewissen Grundspannung herrscht.Auch die Nebencharaktere sind sehr liebevoll gezeichnet und haben das Bild schön abgerundet. Besonders mochte ich Arthur Hale, eine klasse Figur.Ich hatte sie alle bildlich vor Augen, konnte mich in sie hineinversetzen und mit ihnen fiebern und fühlen. Die Idee und die Umsetzung gefällt mir sehr gut. Eine Hommage an Nora Roberts, deren Bücher und Charaktere in die Geschichte mit eingebunden sind. Dennoch gelang es der Autorin, ein eigens Stückchen Land mit wundervollen Charakteren und einem traumhaften Setting zu erschaffen, das ihrem Vorbild in nichts nachsteht. Die Handlung beschränkt sich nicht nur auf die Suche nach Mr. Right. Nach und nach kamen zu der Romanze Krimielemente hinzu, die eine besondere Spannung in die Geschichte hineinbrachten und mit denen ich nicht gerechnet hatte. Unerwartete Wendungen und Überraschungen haben mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen lassen. Die Autorin hat eine wunderbare Mischung aus Liebesgeschichte, Drama und Krimi geschaffen, die mir eine schöne Lesezeit beschert hat. Fazit: Eine schöne Geschichte, eine tolle Idee, wunderbare Charaktere. Leseempfehlung für alle Nora Roberts Fans!  

    Mehr
  • Pfiffige Idee, doch einige Längen

    Nora Roberts Land

    JeannetteBauroth

    10. March 2016 um 15:17

    Zum Inhalt: Meredith Hales Ex-Mann behauptet, ihre Vorliebe für Liebesromane von Nora Roberts habe ihre Ehe zerstört, denn durch die Bücher wären völlig überzogene Vorstellungen von Liebe entstanden, mit denen das wahre Leben keinesfalls mithalten könne. Eine kühne Behauptung, und Journalistin Meredith beschließt, sie zu widerlegen. Dazu verlässt sie das hektische New York und kehrt zurück in ihre Heimatstadt Dare Valley, um dort den Nora-Roberts-Mann ihrer Träume zu finden und einen Artikel darüber zu schreiben. Merediths Ex-Mann zieht es jedoch in die Politik und deshalb möchte er auf keinen Fall einen Artikel riskieren, indem er nicht gut wegkommt. Also erpresst er den Kriegsjournalisten Tanner McBride, Meredith zu becircen und dann eiskalt fallenzulassen, um ihre romantischen Träume ein für alle mal zu vernichten. So weit, so gut. Meine Meinung: Ich finde die Grundidee des Buches hervorragend, auch wenn sie auf einer wahren Begegenheit basiert (der Schwager der Autorin hat nach dem Scheitern seiner Ehe ebendiese Behauptung aufgestellt). Und so wirkt das Buch über weite Strecken auch wie eine Hommage an die große Nora Roberts, die ihr Einverständnis zu dieser Geschichte gegeben hat. Warum auch nicht? Die Zielgruppe der beiden Autorinnen dürfte dieselbe sein und im Buch werden viele Bücher von Nora Roberts erwähnt, was sicherlich die eine oder andere Leserin noch einmal animiert, die entsprechenden Geschichten wieder aus dem Bücherregal zu kramen. Insgesamt ist das Buch auch ein guter Einstieg für die Dare-Valley-Serie, die in Buch 2 mit der Geschichte um Jill und Brian fortgesetzt wird. Außerdem handelt es sich nicht „nur“ um einen Liebesroman; etwa ab der Hälfte des Buches taucht ein Plotstrang auf, der das Buch zum Spannungsroman macht. Aber: Meredith Hale hat mich bis zum Schluss des Buches kaltgelassen. Leider habe ich überhaupt keine Empathie für die Protagonistin entwickeln können, die mir für eine Enthüllungsjournalistin einfach zu naiv und somit zu unglaubwürdig war. Außerdem kam sie über weite Teile des Buches einfach unglaublich zickig rüber. Desweiteren hat sich mir nicht erschlossen, wieso Meredith dieses „Experiment“ überhaupt durchführen will, denn im Buch wird mehrmals erwähnt, dass ihre Mutter ebenso gerne Liebesromane gelesen hat und deren Ehe völlig intakt ist. Ist damit Richards Behauptung nicht längst wiederlegt? Und last but not least, Merediths ständiges Erwähnen ihrer „Kampfunterwäsche“ und das etwas nervige Alter Ego „Scheidungs-Woman“ waren zwar anfangs lustige Ideen, doch irgendwann hätte es damit genug sein können. Too much. Mein Fazit: Insgesamt hätte dem Buch ein wenig Selbstironie sehr gut getan, im Bezug auf die Nora-Roberts-Anspielungen als auch auf die leider ein wenig zu klischeehaft geratenen Protagonisten. Dass eine ach so taffe Enthüllungsjournalistin sich an einem Tag gleich mit drei verschiedenen Männern verabredet und hinterher entsetzt ist, dass man ihr unterstellt, auf Männerfang zu sein, löst bei mir Augenrollen aus. Auch der Spannungsplot ist recht vorhersehbar. Gut dargestellt sind jedoch das Kleinstadt-Setting und die Nebenfiguren, mit Ausnahme von Merediths Schwester Jill, die ich ebenfalls ein wenig zickig fand. 3,5 Sterne. Übrigens hatte ich während des Lesens einen sehr netten Twitter-Austausch mit der Autorin.

    Mehr
  • Wer hat nicht schon vom Nora Roberts Land geträumt?

    Nora Roberts Land

    talisha

    24. February 2016 um 16:58

    Wenn ich Lust habe auf eine gute Geschichte, die "alles" enthält - also eine Prise Kitsch, Liebesgeschichte, Spannung, amerikanisches Kleinstadtleben und Happy End - greife ich gerne ab und an zu einem Roman von Nora Roberts. Als ich hörte, dass Nora Roberts-Bücher nun in einem Roman die Hauptrolle spielen, wurde ich neugierig. Coole Idee!  Mere(dith) kommt aus einer erfolgreichen Journalistenfamilie. Sie hat Puff mit ihrem Ex und zieht deshalb und um ihren kranken Vater bei der Arbeit zu vertreten, heim. Obwohl ihr Selbstbewusstsein im Eimer ist, möchte sie allen Kritikern zeigen, dass es sehr wohl möglich ist eine Beziehung mit einem Traummann zu haben, so wie es in ihren Lieblingsbüchern von Nora Roberts der Fall ist. Ihre Schwester Jill hilft ihr dabei. Der richtige Mann wäre auch schon bald gefunden, dummerweise ist Tanner Journalist und verbirgt ein Geheimnis. Während Mere noch überlegt ob sie über ihren Schatten springen soll, wird sie von ihrem Grossvater Hale beauftragt nachzuforschen, wieso in letzter Zeit einige Studenten unerklärlicherweise gestorben sind. Sie nimmt den Auftrag nicht so ernst, doch dann überschlagen sich die Ereignisse.  Das Buch liesst sich flüssig, die Figuren sind wohl überlegt. Auch die "fiktiven" Protagonisten aus den Nora-Robers-Romanen, mit denen Jill und Mere augenzwinkernd sämtliche Männer in ihrer Umgebung vergleichen. Man muss diese Romane aber nicht kennen um Ava Miles Buch zu lesen. Anfang (Frau kehrt an ihren Heimatort zurück) und Ende (Happyend) wurden nicht neu erfunden, die sind nicht nur aus Büchern von Nora Roberts allzu bekannt. Doch die Zeit dazwischen ist erstaunlich kurzweilig und fast schon nervenzerreissend gefüllt. Die Geschichte birgt einige Überraschungen und spätestens wenn es fliessend von einer witzigen Liebesgeschichte in einen spannenden Krimi übergeht, kann man das Buch kaum mehr aus der Hand legen.  So habe ich einige spannende Stunden in Nora Roberts Land verbracht und bin gespannt ob auch der Nachfolgeband mithalten kann. Ganz in Nora Roberts Manier sollen auch bei Ava Miles bisherige Nebenfiguren die Hauptrolle in den weiteren Büchern übernehmen. Dies könnte Jill sein, die am liebsten ABBA hört und ihrem Ex Brian gegenüber nachtragend ist. Oder Tanners Schwester Peggy, der es in Dare Valley gefallen hat. Merediths und Jills Eltern, sowie auch ihr Grossvater Arthur werden wohl auch zukünftig nur Nebenfiguren bleiben.  Wie bei Nora Roberts ist auch bei Ava Miles von allem etwas dabei. Wer glaubt, nur Nora Roberts könne im Nora-Roberts-Stil schreiben, täuscht. Ava Miles zeigt, dass es sogar noch besser geht. Fazit: Absolut gelungene Story - Liebesgeschichte und Kriminalfall in einem. Nora Roberts könnte es nicht besser. 5 Punkte. 

    Mehr
  • Definitiv eine positive Überraschung

    Nora Roberts Land

    Nirena

    03. January 2016 um 11:29

    Kann das gutgehen? Ein Buch, das gleichzeitig Roman und eine Hommage an Nora Roberts, die ungekrönte Königin der Liebesromane ist? Ich war zugegebenermaßen skeptisch... Gleich auf den ersten Seiten wird klar, dass Meredith, unsere Hauptprotagonistin bei weitem nicht so naiv und weltfremd ist, wie es dem Klappentext nach erscheint - als erfolgreiche Journalistin im Hexenkessel New York hat man keine Scheuklappen und das Ende ihrer Ehe beruht dann auch mehr auf dem Gebahren ihres Exmannes als auf ihren Vorstellungen von Liebe. Mit der Rückehr zu Familie und Heimatstadt landet der Leser dann direkt in der gewohnten Nora Roberts Kleinstadt - beste Voraussetzungen, das Nora-Roberts-Land zu finden! Der Lesefluss ist durchweg sehr gut, was auch mit daran liegt, dass Ava Miles sich nicht ausschließlich auf Merediths Suche nach Mr. Right beschränkt, sondern in der beschauchlichen Kleinstadt auch noch andere Dinge vor sich gehen - so entsteht ein bestechender Mix aus Liebesgeschichte und spannender Hintergrundstory. Auch unser männlicher Hauptprotagonist ist jemand, den man einfach mögen muss - und ehrlich gesagt ist das bei weitem mehr, als ich von einigen dieser Spezies beim Vorbild Roberts sagen kann! Auch ich gehöre zu den Lesern, die Dutzende Romane aus der Feder von Nora Roberts gelesen haben und über die Jahrzehnte, die die Autorin produktiv tätig ist, macht sich eine deutliche Entwicklung bemerkbar - und diesen Entwicklungsprozess scheint Ava Miles direkt zu überspringen - sie schafft es, eine mitreißende Suche nach dem Nora-Roberts-Land so aufzubereiten, dass genau die richtige Mischung Kitsch enthalten ist, um den Leser mitzunehmen, aber nicht so viel, ihn abzuschrecken - gespickt mit spannenden Einsprengseln kann man nur jedem Leser zu Herzen gehender Romane empfehlen, sich ebenfalls auf die Such ins Nora-Roberts-Land zu begeben.

    Mehr
  • Nora Roberts Land

    Nora Roberts Land

    Elizzy

    30. December 2015 um 19:09

    Als ich dieses Buch in den Händen hielt, stellte ich mich sofort auf einen grossen Liebesroman ein. Und ich wurde nicht enttäuscht. Ich fand Meredith von der ersten Seite an sympathisch. Ich fand es mutig von ihr, alles hinter sich zu lassen und mit einem neuen Kapitel anzufangen. Doch leider lies die Charaktere in der Mitte des Buches meiner Meinung nach etwas nach. Ich konnte sie in einigen Situationen komplett verstehen und in anderen gar nicht. Erst gegen Ende, kam sie mir wieder realistischer und ehrlicher rüber. Tanner hingegen war mir oft zu aufbrausend. Ich habe irgendwann auch aufgehört zu zählen, wie oft er das Handy weg schmiss oder gegen die Wand oder einen Pfosten einschlug. Natürlich verstehe ich, dass Ava Miles in besonders männlich wirken lassen wollte – aber ich finde zu viel Aggressivität nicht mehr sexy-männlich sondern nur noch nervig. Die weiteren Nebencharakteren wie Jill oder ihren Grossvater fand ich durchaus sympathisch und unterhaltsam aber mehr auch nicht. Wirklich viel Geschichte oder Hintergrund Info gab es da nicht. Der Schreibstil an sich ist sehr einfach gehalten und teilweise sogar etwas plump. Die “Liebesszenen” waren zwar gut geschrieben aber meiner Meinung nach “zu viel” für so ein Buch. Man musste lange warten, bis Meredith und Tanner sich näher kommen und danach fielen sie so oft übereinander her, dass es mich sogar etwas nervte und die eigentliche Handlung meiner Meinung nach zu langsam voran kam. Wenn wir gerade bei voran kommen sind. Die Geschichte ist meiner Meinung nach 100 Seiten zu lang. Man hätte die Story auch kürzer und frischer erzählen können. Die Handlung an sich finde ich zwar richtig gut, mit dem Mord und den Drogendealer fand ich es richtig spannend, doch zu oft wurde die Handlung unterbrochen und nicht voran getrieben. Natürlich könnte es auch daran liegen, dass ich noch nie einen Nora Roberts Roman gelesen habe, und deswegen nicht viel mit dem Erzählstil anfangen konnte. Ich kann mir durchaus vorstellen, das für Nora Roberts Fans auch dieses Buch von Ava Miles ein echter Geheimtipp sein könnte! Doch im grossen und ganzen fand ich das Buch recht unterhaltsam und für als zwischendurch Roman durchaus geeignet. Wer auf viel Romantik und Kitsch steht wird hier voll auf seine Kosten kommen! Es gab doch den ein oder anderen “Hach – Moment”. Vielen Dank an Blogg dein Buch und den Mira Taschenbuch Verlag für das Rezensionsexemplar! Seid ihr neugierig auf die Story? Hier könnt ihr das Buch bestellen!

    Mehr
  • Hommage an die große Nora Roberts

    Nora Roberts Land

    Pharo72

    22. December 2015 um 14:12

    Dass ihr Exmann das Scheitern ihrer Ehe auf die in seinen Augen unrealistischen Romane von Nora Roberts, mit deren Helden kein Normalsterblicher mithalten kann, zurückführt, will die Journalistin Meredith Hale nicht auf sich sitzen lassen. Sie beschließt ihren Traumprinzen, ihr eigenes Nora Roberts Land, zu finden und darüber einen Artikel zu schreiben. Dafür verlässt sie New York und kehrt heim ins beschauliche Dare Valley, wo ihre Familie lebt, die sehr daran interessiert ist, dass sie bei der eigenen Zeitung einsteigt. Aus Angst bei dem Artikel schlecht wegzukommen, will Exmann Richard diesen jedoch verhindern und setzt den Journalisten Tanner McBride auf Meredith an. Er soll sie in sich verliebt machen und dann schmählich verlassen. Nur, weil er erpresst wird, lässt sich Tanner überhaupt darauf ein und muss schon bald feststellen, dass er tatsächlich Gefühle für die schöne Journalistin entwickelt. Als eine gute Freundin der Familie einen mysteriösen Tod stirbt, sind sie gezwungen zusammen zu ermitteln und geraten dabei in tödliche Gefahr. Wird Meredith hinter Tanners Geheimnis kommen? Meine Meinung: Zum Auftakt ihrer Dare Valley-Serie bekommt Ava Miles große Unterstützung von Bestseller-Autorin Nora Roberts, indem sie ihre Bücher als Aufhänger benutzen darf. Andererseits warum nicht, eine bessere Werbung kann sie kaum bekommen. So merkt man der Autorin ihre große Bewunderung für Nora auch an, wenn sie in unzähligen Gesprächen ihre Protagonistin mit ihrer Schwester über diverse Romane und Hauptfiguren der Autorin fachsimpeln lässt. Für Leser von Nora Roberts ist das natürlich ein besonderes Schmankerl und vielleicht der Anreiz das ein oder andere Buch von ihr mal wieder aus dem Regal zu ziehen. Ich habe selbst feststellen müssen, dass ich einige noch nicht gelesen habe und dies nachholen möchte. Nach einer kurzen Einleitung, die in New York spielt, kommt der Leser auch schon in Dare Valley und damit in dem so beliebten Kleinstadt-Setting an. Jeder kennt hier jeden und viele der auftretenden Nebenfiguren geben guten Stoff für weitere Storys ab. Besonders der Großvater von Meredith gewinnt mit seiner charmanten Art die Herzen. Die Liebesgeschichte zwischen Meredith und Tanner ist wunderschön zu lesen. Beide kämpfen mit Vorverurteilungen bzw. Gewissensbissen und sind schlussendlich doch machtlos gegen die Wucht ihrer Gefühle. Die Hauptfiguren sind sympathische Charaktere. Lediglich die fast schon manische Identifikation von Meredith mit ihrer Unterwäsche regt nach der x-ten Erwähnung zum Augenrollen an. Da sie zum Ende wieder auf Baumwolle umsteigt, bleibt uns das in den Folgebänden hoffentlich erspart. Gegen Mitte des Buches nimmt die Geschichte aufgrund eines Krimiplots noch mal richtig Fahrt auf, sodass man es kaum weglegen mag. So zittert sich der Leser bis zum wirklich befriedigenden Happy-End. Merediths Artikel – der Stein des Anstoßes sozusagen – rundet das Buch äußerst passend ab. Allen Lesern von Nora Roberts‘ Romances sei das Buch unbesehen empfohlen. Aber auch wer Kleinstadt-Romane mit viel Liebe und Spannung mag, wird hier bestens bedient.

    Mehr
  • Superschön und mit viel Gefühl

    Nora Roberts Land

    Sonne1960

    21. December 2015 um 07:11

    Mein Fazit:   Ein wirklich sehr gelungener und wirklich gut geschriebener  Roman, der von der Journalistin Meredith Hale handelt. Diese wurde ihrem Mann Richard, einem angehenden Politiker verlassen. Dieser meinte doch tatsächlich, dass „Nora Roberts Romane“ daran schuld seien, das die Ehe zwischen ihnen beiden gescheitert sei, da Meredith die Männer zu sehr an diesen Romanhelden messe.   Eine wirklich verrückte Behauptung, wie ich finde. Also begibt sich Meredith in ihre Heimatstadt Dare Valley, wo der Großvater selbst eine Zeitung herausgibt. Sie hat sich nämlich in ihren Kopf gesetzt, den wahren Traummann zu finden.   Und genau in ihrem beschaulichen Heimatort läuft ihr auch ein Traummann über den Weg: Tanner. Dieser soll ihr das Herz brechen, wurde er doch von ihrem Exmann auf Meredith speziell angesetzt, um einen Artikel zu verhindern, der die finsteren Machenschaften von ihm an das Tageslicht bringen könnte.   Doch es kommt ja alles ganz anders. Nun genug erzählt, sonst wird die Spannung vorweggenommen. Das Buch ist einfach nur wunderbar geschrieben. Die Protagonisten sind alle sehr gut beschrieben, kann man sich doch mit verschiedenen Charakteren auseinandersetzen. Spannung, Intrigen, Knistern, Liebesszenen, alles das hat dieser Roman. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig. Auch das Cover des Buches ist sehr gut gewählt, da es sehr gut zu den zu dem idyllisch beschriebenen Heimatort der Journalistin Meredith passt.   Erwähnen möchte ich noch, dass immer wieder Buchtitel von der Bestsellerin Nora Roberts erwähnt werden.   Ich hoffe, es folgen noch weitere Bücher von Ava Miles. Der Schreibstil dieser Autorin gefällt mir sehr gut.   Hier vergebe ich gerne die volle Punktezahl – also 5 Sterne -.

    Mehr
  • Ich möchte das Nora Roberts Land am liebsten nie mehr verlassen, Wunderbar!

    Nora Roberts Land

    Buechersalat_de

    17. November 2015 um 21:32

    Das Cover passt super zum Stil dieser Romane und auch zu den neuen Auflagen und Covern. Über den Inhalt verrät es nicht so viel. Aber das muss es ja auch nicht unbedingt.  Als ich gehört habe, dass die Autorin einige Romane von Nora Roberts erwähnt hat für ihren Roman wusste ich, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte. Ich liebe die Nora Roberts Bücher und wollte einfach wissen, ob die Autorin viele Klischees nutzt und was es mit dem Nora Roberts Land auf sich hat.  Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr angenehm. Vor alle der Humor ist wirklich erfrischend und man ist wirklich zügig in der Geschichte gefangen.  Meredith Hale wurde von ihrem Mann, einem aufsteigenden Politiker verlassen. Ihr Mann wirft ihr am Ende sogar vor, dass die Romane von Nora Roberts schuld an der Trennung wären. Schließlich hätte Meredith eine völlig falsche Vorstellung von Liebe. Meredith ist schockiert und kauft ein Jahr lang keines der Roberts Bücher, zu tief sitzt der Schmerz. Doch dann braucht ihre Familie sie und Meredith begibt sich in die Heimat, um dort sich selbst und ihren Nora Roberts Prinzen zu finden.  Die Grundidee mit dem Nora Roberts Land ist toll. Ich finde jede Frau sollte dieses Land für sich entdecken, denn es gibt wirklich so viele Möglichkeiten dort. Ich fand die Umsetzung von Ava Miles toll und möchte sie unbedingt als eigenständige Autorin sehen. Klar, sie verwendet Titel und auch hier und da mal einen Protagonisten aus den Nora Büchern, aber sie hat selbst einen bezaubernden Ort erfunden mit tollen Menschen und spannenden Geschichten.  Ava Miles hat einen tollen Humor und vor allem mit Spitznamen hat sie es. Mir hat das gut gefallen. Sie hat eine besondere Art menschliche Beziehungen zu beschreiben, fast als wäre der Leser die Schwester oder der Bruder der Protagonistin. *seufz Wer Nora Roberts mag wird Ava Miles nicht weniger mögen. Ich war begeistert und freue mich wahnsinnig, dass es von Ava Miles Nachschub geben wird.                                                     Fazit    Ich möchte das Nora Roberts Land am liebsten nie mehr verlassen. Wunderbar!

    Mehr
  • hat mich überrascht

    Nora Roberts Land

    Binchen84

    09. November 2015 um 10:09

    Inhalt: Nora Roberts hat unsere Ehe zerstört!" Die Journalistin Meredith Hale ist schockiert von dem Vorwurf ihres Exmannes, ihr Faible für Bücher mit Happy End hätten ihre Vorstellung von der Liebe verdorben. Um zu beweisen, dass es die perfekte Nora-Roberts-Beziehung sehr wohl gibt, beschließt sie eine Selbststudie über die Suche nach ihrem Traummann durchzuführen. Von allen Kandidaten lässt ausgerechnet Tanner McBride ihr Herz höherschlagen - dabei wollte sie nie wieder etwas mit einem Kollegen anfangen. Doch langsam schmilzt ihr Widerstand dahin und sie beginnt schon, in Tanner ihren Nora-Roberts-Prinzen zu sehen. Da entdeckt sie, dass er nicht mit offenen Karten spielt …(Quelle: Mira Taschenbuch) Über die Autorin: Ava Miles gefiel an Liebesromanen schon immer die Romantik und die Happy-End-Garantie. Umso mehr schockierte es sie, als ihre Schwester sich von ihrem Exmann vorwerfen lassen musste, ihr Faible für Romances von Nora Roberts hätte zur Scheidung geführt. Aber immerhin war so die Grundidee für ihren erfolgreichen Debütroman Nora Roberts Land entstanden. Ava Miles lebt in einer friedlichen Kleinstadt im Norden des US-Bundesstaates Virginia. Bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete, arbeitete sie als Konfliktmanagerin. (Quelle: Mira Taschenbuch) Meine Meinung: Dieses Buch von der Autorin Ava Miles ist das erste das ich von ihr gelesen habe und hat mich in vielerlei Hinsicht überrascht. Der Einstieg in die Geschichte gelingt schnell und reibungslos und man findet sich schnell an der Seite von Meredith Hale wieder. Zudem ist vor Beginn der Handlung ein kleiner Stadtplan aufgezeichnet womit man sich recht zügig durch den verschlafenen Ort mit den Protagonisten bewegen kann. Auch die Danksagung steht gleich am Anfang, was ich bisher so noch nicht gesehen habe.  Ava Miles hat einen sehr gefühlvollen, einfühlsamen und flüssigen Schreibstil der einem Tief in die Handlung eintauchen lässt und man das Buch gar nicht mehr weglegen kann. Während der Handlung wird stets ein Bezug zu einem von Nora Roberts Büchern hergestellt, während Jill versucht, einen Traummann wie in diesen Büchern beschrieben, für Meredith zu finden.  Was sich allerdings als keine leichte Aufgabe entpuppt.  Meredith Hale, deren Selbstbewusstsein noch von ihrer Ehe und Scheidung mit Richard Sommerville angeknackst ist, kann nur mit Hilfe von "Scheidungs-Woman" und Nora Roberts Büchern dieses wieder in bisschen aufpäppeln. Ihr fällt es dennoch schwer wieder Männern zu vertrauen und Journalisten, wie Richard können ihr generell gestohlen bleiben. Ihre Gefühle, Handlungen und Emotionen können gut nachvollzogen werden und kommen authentisch rüber. Ihr Ex Richard ist im Gegensatz zu ihr der unsympathischste Protagonist in dieser Geschichte. Ihm ist jedes Mittel recht um seine politischen Ziele zu erreichen. Er entpuppt sich als selbstsüchtiger und rücksichsloser Egoist. Tanner McBride ist Journalist und kommt sympathisch, nett, liebevoll und hilfsbereit rüber. Er scheint der absolute Traummann zu sein. Oder doch nicht? Auch die anderen Charaktere Jill Hale, Arthur Hale und noch ein paar kann man sich ebenso bildlich vorstellen und tauchen schnell vor dem inneren Auge auf. Die Kleinstadt Dare Valley in der die Handlung spielt ist ein kleiner verschlafener Ort in dem selten etwas passiert und jeder auf jeden aufpasst.  Obwohl hier die Liebe, der Traummann und das hoffentliche Happy-End im Vordergrund stehen wird der Geschichte durch kriminelle Machenschaften die richtige Portion Würze eingehaucht. Fazit:  Das Buch hat mich total überrascht! Mit so einer spannenden Mischung aus ganz viel Liebe und ein bisschen Krimi hätte ich nicht gerechnet!

    Mehr
  • Tolles Buch!

    Nora Roberts Land

    Sanny

    03. November 2015 um 11:24

    Inhalt: Meredith hat grade eine Scheidung hinter sich. Richard, ihr Ex, sagte ihr, sie solle aus Ihrem Nora-Roberts-Land heraus kommen. Kurzer Hand zieht sie von New York zurück nach Hause, wo sie ihrer Familie im Verlag hilft und sie einen Artikel schreiben möchte in einem Selbstversuch ihren Mann aus dem Nora Roberts Land zu finden. Cover: Das Cover ist sehr hell gestaltet. Es verrät nicht viel vom Buchinhalt. Ich finde es trotzdem sehr hübsch. Man denkt sofort an einen Roman und die Landschaft lädt zum Träumen ein. Die Schrift, die mittig auf dem oberen Cover angebracht worden ist sehr stimmig und ergibt ein einheitliches Gefühl. Meinung: Ach, ist das ein tolles Buch...Ich habe wirklich viel Positives über den Roman von Ava Miles zu berichten. Ich fand die Story von Anfang an wirklich gut. Buch beginnt 1 Jahr nach der Scheidung von Meredith und Rick-the-Dick. Witziger Name...auch kann man immer wieder im Buch kurz lachen, was ich wirklich toll finde. Besonders die innere Stimme von Meredith, die sich auch Scheidungs-Woman nennt, ist immer wieder witzig. Merediths Schwester Jill finde ich allerdings etwas nervig, konnte mich aber im Laufe des Buches immer mehr mit ihr "anfreunden". Auch die anderen Personen im Buch fand ich gut beschrieben und passend gewählt. Gut gefällt mir, dass Meredith aus einer Journalismus-Familie kommt und sie selbst auch Bei einer Zeitung arbeitet. Ich mag sehr gerne Bücher, in denen es um Bücher/Journalismus geht. Der ganze Roman wird von einem Erzähler bzw. Einer Erzählerin erzählt. Die Karte von Dare Valley findet man ganz vorne im Buch. Solche Veranschaulichung finde ich persönlich immer sehr schön, damit kann man sich noch besser in die Geschichte hineinversetzen. Sehr schön finde ich auch, dass es am Ende des Buches einige Lesetipps gibt. Von wem? - Natürlich von Nora Roberts. Ein gelungener Abschluss zum Buch. Der Titel "Nora Roberts Land" hat sofort mein Interesse geweckt. Ich muss leider zugeben, dass ich noch kein Buch von Nora Robert gelesen habe (Schande auf mein Haupt) - allerdings es viele Bücher auf meiner Wunschliste stehen. Das Buch ist der erste Teil einer ganzen Reihe. Auf Englisch erscheint nun schon das 10te Buch der Reihe Dare Valley. Im nächsten Buch soll es um Jill und Brain gehen. Wann dies allerdings auf Deutsch erscheinen soll, dazu habe ich keine weiteren Informationen gefunden. Also Abwarten und Tee trinken.

    Mehr
  • MUSS man gelesen haben

    Nora Roberts Land

    Binchen84

    30. October 2015 um 10:31

    Inhalt: Nora Roberts hat unsere Ehe zerstört!" Die Journalistin Meredith Hale ist schockiert von dem Vorwurf ihres Exmannes, ihr Faible für Bücher mit Happy End hätten ihre Vorstellung von der Liebe verdorben. Um zu beweisen, dass es die perfekte Nora-Roberts-Beziehung sehr wohl gibt, beschließt sie eine Selbststudie über die Suche nach ihrem Traummann durchzuführen. Von allen Kandidaten lässt ausgerechnet Tanner McBride ihr Herz höherschlagen - dabei wollte sie nie wieder etwas mit einem Kollegen anfangen. Doch langsam schmilzt ihr Widerstand dahin und sie beginnt schon, in Tanner ihren Nora-Roberts-Prinzen zu sehen. Da entdeckt sie, dass er nicht mit offenen Karten spielt …(Quelle: Mira Taschenbuch) Über die Autorin: Ava Miles gefiel an Liebesromanen schon immer die Romantik und die Happy-End-Garantie. Umso mehr schockierte es sie, als ihre Schwester sich von ihrem Exmann vorwerfen lassen musste, ihr Faible für Romances von Nora Roberts hätte zur Scheidung geführt. Aber immerhin war so die Grundidee für ihren erfolgreichen Debütroman Nora Roberts Land entstanden. Ava Miles lebt in einer friedlichen Kleinstadt im Norden des US-Bundesstaates Virginia. Bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete, arbeitete sie als Konfliktmanagerin. (Quelle: Mira Taschenbuch) Meine Meinung: Dieses Buch von der Autorin Ava Miles ist das erste das ich von ihr gelesen habe und hat mich in vielerlei Hinsicht überrascht. Der Einstieg in die Geschichte gelingt schnell und reibungslos und man findet sich schnell an der Seite von Meredith Hale wieder. Zudem ist vor Beginn der Handlung ein kleiner Stadtplan aufgezeichnet womit man sich recht zügig durch den verschlafenen Ort mit den Protagonisten bewegen kann. Auch die Danksagung steht gleich am Anfang, was ich bisher so noch nicht gesehen habe.  Ava Miles hat einen sehr gefühlvollen, einfühlsamen und flüssigen Schreibstil der einem Tief in die Handlung eintauchen lässt und man das Buch gar nicht mehr weglegen kann. Während der Handlung wird stets ein Bezug zu einem von Nora Roberts Büchern hergestellt, während Jill versucht, einen Traummann wie in diesen Büchern beschrieben, für Meredith zu finden.  Was sich allerdings als keine leichte Aufgabe entpuppt.  Meredith Hale, deren Selbstbewusstsein noch von ihrer Ehe und Scheidung mit Richard Sommerville angeknackst ist, kann nur mit Hilfe von "Scheidungs-Woman" und Nora Roberts Büchern dieses wieder in bisschen aufpäppeln. Ihr fällt es dennoch schwer wieder Männern zu vertrauen und Journalisten, wie Richard können ihr generell gestohlen bleiben. Ihre Gefühle, Handlungen und Emotionen können gut nachvollzogen werden und kommen authentisch rüber. Ihr Ex Richard ist im Gegensatz zu ihr der unsympathischste Protagonist in dieser Geschichte. Ihm ist jedes Mittel recht um seine politischen Ziele zu erreichen. Er entpuppt sich als selbstsüchtiger und rücksichsloser Egoist. Tanner McBride ist Journalist und kommt sympathisch, nett, liebevoll und hilfsbereit rüber. Er scheint der absolute Traummann zu sein. Oder doch nicht? Auch die anderen Charaktere Jill Hale, Arthur Hale und noch ein paar kann man sich ebenso bildlich vorstellen und tauchen schnell vor dem inneren Auge auf. Die Kleinstadt Dare Valley in der die Handlung spielt ist ein kleiner verschlafener Ort in dem selten etwas passiert und jeder auf jeden aufpasst.  Obwohl hier die Liebe, der Traummann und das hoffentliche Happy-End im Vordergrund stehen wird der Geschichte durch kriminelle Machenschaften die richtige Portion Würze eingehaucht. Fazit:  Das Buch hat mich total überrascht! Mit so einer spannenden Mischung aus ganz viel Liebe und ein bisschen Krimi hätte ich nicht gerechnet!

    Mehr
  • Ein Lesegenuss zum einfach die Seele baumeln lassen...

    Nora Roberts Land

    danischwarz

    30. October 2015 um 09:15

    Können die Geschichten von Nora Roberts wirklich Ehen zerstören? Laut Meredith´s Exmann, angesehenen Journalist, sehr wohl. Sie hätten in ihr zu hohe Erwartungen geweckt, was eine richtige Beziehung ausmache. Lieber vergnügte er sich in fremden Betten. Ein Jahr nach der Scheidung trifft Meredith eine Entscheidung: Sie wird wieder lesen, und zwar die Bücher ihrer Lieblingsautorin. Sie wird ihrem Ex beweisen, dass er Unrecht hatte. Sie wird ihre große Liebe finden, einen Helden, ganz im Stil von Nora Roberts. Und sie wird einen Artikel darüber schreiben. Da kommt ihr das Angebot ihrer Familie, wieder zurück in ihre kleine Heimatstadt Dare Valley zu ziehen -  um ihrem kranken Vater als Reporter bei der rennomierten, familienbetriebenen Zeitung zu unterstützen - gerade recht. Einzig ihre Schwester weiht sie in ihr Vorhaben ein, diese ist natürlich Feuer und Flamme und arrangiert ein Date nach dem anderen. Dare Valley hat sehr wohl einiges an Junggesellen zu bieten, doch der richtige scheint nicht darunter zu sein. Nur einer lässt ihr Herz Purzelbäume schlagen, doch genau diesen scheint sie nicht zu wollen: Tanner McBride, ebenfalls Jounalist. Und genau mit einem solchen wird sie sich nie mehr einlassen, das hat sie sich selbst geschworen... Während Meredith in einem absoluten Gefühlschaos steckt, schmiedet ihr Ex Pläne. Um nichts in der Welt darf sie diesen Artikel veröffentlichen, denn damit könnte sie seiner politischen Karriere ganz schnell ein Ende bereiten... Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar gefühlvoll und flüssig zu lesen. Während man Anfangs noch einfach einen schönen Liebesroman vermutet, spinnt Ava Miles nach und nach geschickt einige Krimielemente ein, die den Roman zusätzlich noch fesselnd und spannend machen, so dass man die Geschichte nur schwer wieder aus der Hand legen kann. Wie begleiten Meredith und Tanner, denen abwechselnd die Kapitel gewidmet sind, aus der auktioralen Erzählperspektive. Somit bekommen wir einen besonders guten Eindruck in die Gefühlswelt der beiden und ich habe sie recht schnell in mein Herz geschlossen. Auch die Nebencharaktere sind sehr liebevoll herausgearbeitet, hier kommt schnell das schöne Gefühl von Familienzusammenhalt auf. Auch das Setting ist einfach zauberhaft. Ich persönlich liebe ja Geschichten, die in kleinen verträumten Städtchen spielen, in denen quasi jeder jeden kennt. Das vermittelt irgendwie doch  immer einen ganz besonderen Flair. Nora Roberts Land ist der Auftakt der neuen Dare Valley Reihe, in denen jedes Buch einem neuen Paar gewidmet sein wird. Wir dürfen uns also auf noch mehr herzerwärmender Geschichten aus der Feder von Ava Miles freuen! Und sind wir mal ehrlich: Welche Frau genießt es nicht, ab und zu in Romanen a la Nora Roberts zu versinken? Und sei es nur, um für ein paar Stunden absolute Zufiedenheit und Glückseeligkeit zu empfinden, das uns ein Lächeln aufs Gesicht zaubert? Ich gehöre definitiv dazu, denn lesen heißt auch träumen zu dürfen... Fazit: Nora Roberts Land entpuppt sich als wahres Überraschungs-Ei. Während das Cover erst einmal einen reinen Liebesroman vermuten lässt, steckt in dieser Geschichte doch viel mehr. Auf eine ganz besonders bezaubernde Art verbindet die Autorin Liebesgeschichte, Intrigen, und Krimielemente zu einem spannenden aber gefühlvollen Roman mit liebenswerten Protagonisten und einem entzückenden Kleinstadt-Flair, dem man sich nur schwer enziehen kann. Ein Lesegenuss, um einfach die Seele baumeln zu lassen. Absolute Leseempfehlung! Für Nora Roberts oder Robyn Carr Fans sogar ein Must Read! 5 von 5 Sterne

    Mehr
  • Nora Roberts Land

    Nora Roberts Land

    sunflower130280

    20. September 2015 um 14:49

    Nora Roberts Land von der Autorin Ava Miless ist ein bezaubernder "Liebes" Roman. Das besondere hier fand ich, das immer wieder Buchtitel von der Bestsellerin Nora Roberts erwähnt werden. (Das ist aber auch das einzigste, was dieses Buch mit Nora Roberts gemeinsam hat) Der Klappentext versprach, das es eine außergewöhnliche Story werden wird. Die Geschichte rund um die Journalistin Meredith Hale, wird sehr ausführlich erzählt und man taucht direkt in die Geschichte mit ein. Als Liebhaberin von Nora Roberts Büchern, versucht Meredith nach ihrer gescheiterten Ehe, genau den Mann fürs Leben zu finden, über die Nora Roberts unmengen an Bücher geschrieben hat. Sie will ihrem Ex-Mann beweisen, das es solche Männer doch gibt. Aber kann es für Sie wirklich so einen Mann geben, mit einem Happy End bis zum Lebensende? Auch dann wenn ihr Ex-Mann die Finger mit im Spiel hat? Und gibt es so eine Liebe wie im Roman tatsächlich? Das Buch ist wirklich etwas ganz besonderes und die Mischung aus Liebe und Intriegen verpassen der Handlung den passenden Touch. Die Autorin hat einen sehr flüssigen Schreib und Erzählstil, der die Seiten nur so dahin fliegen lassen. Sie vermittelt dem Leser sehr viel Gefühl, denn diese sind einfach spürbar. Je mehr das Buch vorran schreitet, umso mehr blickt man hinter die Fassade und die Vergangenheit der Protagonisten. Man fühlt mit ihnen mit, gerade aber mit Meredith, mit ihr fühlte ich mich direkt verbunden. Die Protagonisten  werden sehr gut beschrieben und man kann sich leicht ein Bild von ihnen machen. Nebenbei sind sie alle sehr verschieden und wirken sehr authentisch, denn sie besitzen alle sehr viel Tiefe. Fazit : Wer Bücher von Nora Roberts liebt, sollte diesem hier unbedingt eine Chance geben. Die Autorin hat eine sehr gefühlvolle und mitreissende Geschichte verfasst, die den LeserIN begeistern wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks