Neuer Beitrag

Nathalie73

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

So, jetzt habe ich es doch noch geschafft, das Buch reinzustellen. Wer es erotisch mag, hat bis zum 27.06.13 die Gelegenheit, an einer Leserunde teilzunehmen. Ich verlose wieder 10 E-Books. Und hier eine kleine Leseprobe:

Ich verschränkte die Arme hinter dem Kopf und starrte an den Baldachin über mir. Caleb war auf seine Art mit Sicherheit attraktiv, doch mir gefiel er nicht. Seine Nase hatte etwas Adlerähnliches, sein Mund war zu verkniffen, und in seinen Augen lag nicht der geringste Ausdruck von Wärme. Er war wie ein Eisblock, und bei unserer ersten Begegnung bekam ich eine Gänsehaut. Das war also der Mann, mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen sollte? Ich fürchtete mich vor ihm, und jede seiner Berührungen widerstrebte mir. Seit dem Entschluss meiner Mutter vor einigen Wochen hatte ich mir die Augen aus dem Kopf geweint. Hatte gezetert und gebrüllt, doch es half nichts. Ihre Entscheidung stand fest. In zwei Tagen würde ich ihm gehören und Augusta verlassen, um ein Leben in Atlanta zu führen. Meine Mutter versuchte, mir die Sache schmackhaft zu machen, indem sie mir sagte, welch wunderbare Feste in Atlanta gefeiert wurden. Ich würde neue Leute kennenlernen und neue Freunde finden. Sicherlich war das gesellschaftliche Leben in Augusta nicht das Berauschendste, dennoch gefiel mir mein Dasein als Mädchen vom Land. Ich wusste, dass Caleb viele hochrangige Leute aus Washington kannte, nur was sollte ich mit diesen Menschen anfangen? Ich besaß nicht die geringste Ahnung von Politik und fürchtete, ich würde mich furchtbar blamieren. Doch meine Sorge war völlig unbegründet, wie ich zu einem späteren Zeitpunkt feststellen durfte, denn die meisten dieser Herren waren nicht an meinen politischen Kenntnissen interessiert. Aber dazu später mehr.

Während ich auf meinem Bett lag und mir den Kopf zerbrach, rauschte meine Mutter ins Zimmer. Wie gewöhnlich in den letzten Tagen, zog sich ein gehetzter Ausdruck über ihr Gesicht, und ich wusste sofort, dass es bei ihrem Anliegen mal wieder um meine Hochzeit ging.

Victoria, warum verplemperst du deine Zeit im Bett?“, herrschte sie mich an. „Die Schneiderin ist da und möchte, dass du dein Kleid ein letztes Mal anprobierst.“

Ich seufzte entnervt auf und rollte mit den Augen. Wieder eine lästige Anprobe, die mich daran erinnerte, dass ich in zwei Tagen einem verhassten Mann gehören würde. Gemächlich erhob ich mich und setzte mich an meine Frisierkommode. Als ich in den Spiegel schaute, stellte ich fest, dass ich in den letzten Wochen noch schmaler geworden war, als ich es ohnehin schon war. Meine grünen Augen wirkten noch größer als sonst, und die Wangenknochen waren noch markanter geworden. Aber wie hätte ich auch essen können bei dem Gedanken an Caleb Sheldon? Eilig zupfte meine Mutter an meinen roten Haaren herum, bis sie wieder öffentlichkeitstauglich waren. Dann klatschte sie in die Hände, raffte ihre Röcke und lief wieder aus dem Zimmer. Ehe ich Zeit zum Durchatmen hatte, kam sie wieder herein, im Schlepptau die Näherin, die Caleb beauftragt hatte, mir ein prächtiges Hochzeitskleid zu schneidern. Die Trauung würde auf unserer Plantage stattfinden, und noch am selben Tag würden wir nach Atlanta aufbrechen. Caleb wollte wirklich keine Zeit vergeuden, um mich von meiner Familie fortzureißen.


Autor: Ava Pink
Buch: Tagebuch der Lust

ChattysBuecherblog

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

In welchem Formaten sind denn die eBooks?
Ich würde nämlich gerne auf meinem Kindle lesen wollen, also mobi Datei.

Da mich die Leseprobe sehr angesprochen hat und ich nun wissen möchte wie es weitergeht, bewerbe ich mich hiermit für ein Leseexemplar.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

ohhhh supi....hört sich ja mal mega interessant an, genau nach meinen geschmack ;-) da spring ich doch gleich kopfüber in den lostopf;-)

Beiträge danach
63 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Nathalie73

vor 5 Jahren

Fragen an die Autorin

Teil 2 ist in der MAche :). Sofern ich meine Verlegerin für ein weiteres historisches Buch begeistern kann, sie ist nicht unbeding Fan dieser Geschichten. Aber da wir uns gut verstehen und ich ihr zwischendrin eine Anthologie, mit heißen Jetztstorys geliefert habe, wird sie wohl gnädig gestimmt sein :). Ich werde mir auf jeden Fall eure Anmerkungen zu Herzen nehmen und diesmal mehr ins Detail gehen. Ich schreibe ja noch nicht lange Erotik und bin durchaus lernfähig.
Soviel zum neuen Teil sei verraten: Es geht direkt in den Bürgerkrieg und diesmal muss Francine, Victorias Enkeltochter, ihren kreativen Sinn beweisen.

queen_omega

vor 5 Jahren

Wie haben euch die Erotikszenen gefallen?
Beitrag einblenden

Die Erotikszenen haben mir gut gefallen. Für mich sind da auch ganz schön die Gefühlslagen dabei herausgekommen. Mit Caleb war es schlicht und einfach Geschlechtsverkehr. Da war kein Gefühl, keine Lust, gar nichts. Drüberrutschen und fertig. Als Antoinette kostete Victoria alles aus. Jede Berührung, jeder Atemhauch, da stand vor allem die unbändige Lust im Vordergrund, die sie neugierig in alle Erlebnisse hineingetrieben hat (besonder ist mir dabei die Szene mit Titus, Samuel und Jake in Erinnerung geblieben *gg*) und beim Sex mit Jethro schließlich spürte man ihre Gefühle regelrecht über dem Sex schweben. All die Liebe und die Zuneigung zueinander. Ganz deutlich fiel mir das am Schreibstil auf. Er war da viel sanfter und verspielter. Nicht so konkret und explizit.

queen_omega

vor 5 Jahren

Meinung zu den Charaktären
Beitrag einblenden

Victoria Sheldon - Jaja, die hat mich doch sehr überrascht *gg* Am Anfang war sie so schüchtern und zurückhalten irgendwie, eben völlig unerfahren und hat nur mal heimlich die Sklaven beim Baden beobachtet. Nach dem herzlosen Sex mit Caleb hätte ich eher gedacht sie hat auf alle Zeiten genug davon, aber dann hat sie sich ja seeehr gehen lassen und den Lüsten und Genüssen gefröhnt. Vielleicht lag es ja aber auch einfach daran, dass sie als Antoinette diese gewisse Anonymität hatte. Aber ich mochte sie, zweifelsfrei. Eine junge Frau, die nicht nur an sich gedacht hat. Wie sie sich um die Sklaven sorgte hat mir gefallen, das war zur damaligen Zeit ja nicht gerade Gang und Gebe.

Caleb Sheldon - zu dem fällt mir nur ein Wort ein: ARSCHLOCH, aber ja, jede Geschichte braucht eben ihren Badass. Sonst wäre es ja langweilig ;) Sympathisch war er mir nur ein einziges Mal: Als er Alisha zum Traualtar geführt hat und ihr einen Kuss auf die Stirn drückte. Ansonsten war er eindeutig ein Gassenengel und ein Hausteufel...pfui deiwel, wer so nen Familieoberhaupt hat braucht keine Feinde mehr.

Jethro & Alisha Sheldon
Alisha war mir sehr sympathisch. So eine richtige Frohnatur :) Ich kann verstehen, dass sie fürchterliche Angst vor Caleb hatte und daher Victoria nicht unterstützen wollte. Sie zählte wahrscheinlich die Tage bis sie endlich verheiratet war und dann von diesem elendigen Mistkerl fortkonnte. Jethro hat mir auch sehr gut gefallen. Ein Südstaatencharmeur, der seinem Ruf alle Ehre machte, bis er Victoria kennenlernte. Es hat mich gefreut, dass sie am Ende doch zueinander gefunden haben. Hach *_* bei dem wäre ich wahrscheinlich auch dahingeschmolzen.

Thomas - Ein Gentlemen auf ganzer Linie. Er vergöttert seine (zukünftige) Frau und macht sie glücklich und am Ende rettet er seinem Schwager noch das Leben. Er genießt ein hohes Ansehen bei mir :)

Molly &Matthew
Molly hat mich beeindruckt, wie sie am Ende eiskalt ihren Herren abgeknallt hat um Victoria zu beschützen. Aber sie war mir von Anfang an schon sympathisch. Eine Freundin zum Pferdestehlen. Matthew stelle ich mir als liebenswürdigen Riesen vor, irgendwie. So eine Mischung aus Will Smith und Michael Duncan *gg* Gut, dass er mit seiner Frau fliehen konnte. Bei Victorias Bruder ging es ihnen sicherlich viel viel besser.

Mr. Cranton - Arschloch 2.0 der hat bekommen, was er verdient hat O:-)

queen_omega

vor 5 Jahren

Fragen an die Autorin

Ich poste das einfach mal hier rein, weil ich keine Ahnung habe wo es sonst hinpassen könnte :)

Weiss nicht ob es an der Datei lag oder an meinem Reader, aber bei mir war der Text sehr verzerrt und grundsätzlich fehlte ein -L- bei doppel-L (al ein statt allein z.B.) Der Text wurde mir immer in zwei Zeilen und dann eine Leerzeile dargestellt. War fürs Lesen etwas blöde, aber hat mich nicht davon abgehalten :)

queen_omega

vor 5 Jahren

Rezensionen

http://www.lovelybooks.de/autor/Ava-Pink/Tagebuch-der-Lust-1046751470-w/rezension/1048086665/

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte :) Heute Abend poste ich die Rezi noch auf meinem Blog ( http://omegarezensionen.blogspot.de ) und den üblichen Platformen und Shops :)

Nathalie73

vor 5 Jahren

Fragen an die Autorin

Ich habe die Datein so übernommen, wie der Verlag sie mir geschickt hat. Da ist absolut keine Ahnung von Konvertieren usw. habe, kann ich Dir leider nicht sagen, woran es liegt :(. Aber ich hoffe, es hat Dir trotzdem gefallen.

Aki_Dark

vor 5 Jahren

Rezensionen

Danke nochmal, dass ich mit lesen durfte. hier meine etwas verspätete Rezi, aber bei mir gehts wegen baldigen Umzug doch etwas stressiger zu als ich gedacht hätte..
http://www.lovelybooks.de/autor/Ava-Pink/Tagebuch-der-Lust-1046751470-w/rezension/1050126328/

Die Rezi geht noch auf anderen Plattformen online und wir auf amazon noch freigeschaltet. Hier der Link zu meinem Blog dazu:
http://booksknittinglifekid.wordpress.com/2013/08/02/kurzrezi-tagebuch-der-lust/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks