Ava Willis Locken im Kopf

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 13 Rezensionen
(7)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Locken im Kopf“ von Ava Willis

+++ NUR FÜR KURZE ZEIT ZUM EINFÜHRUNGSPREIS VON 0,99 EURO – REGULÄRER PREIS 2,99 EURO +++ »Tief durchatmen, Zoé!« Ihr Leben ist schön. Fast jedenfalls. Wären da nicht die Männer in ihrer Nähe, die sie regelmäßig schockieren, verwirren und in den Wahnsinn treiben. Wie soll Frau bei all dem Chaos zwischen Ex-Freund, Fast-Freund, Neu-Freund und Nur-Freund, die große Liebe erkennen? Denn selbst Mr. Supersexy entpuppt sich als reinste Wundertüte … Zoé ist das, was er immer wollte, ohne zu wissen, dass ihm überhaupt etwas in seinem Leben gefehlt hatte. Sexy, kreativ und unabhängig hat sie ihn vom ersten Augenblick an fasziniert und um den Verstand gebracht. Schnell wird klar, dass hinter all der hübschen Fassade eine tiefere Geschichte steckt. Eine, die es zu verstehen und zu entmachten gilt. Freundschaft ... oder doch Liebe? »Locken im Kopf« wurde erstmalig im Sommer 2015 unter einem anderen Autorennamen veröffentlicht.

Ein locker luftiges Lesevergnügen dass ich in der Art wirklich nicht erwartet hätte... Ein dickes Dankeschön an Ava für dieses Reziexemplar

— PeWa

Hat mir richtig gut gefallen !!!

— CrazyBookbunnysMel
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie aus coolen Männern... grinsende Jungs werden...

    Locken im Kopf

    PeWa

    28. January 2017 um 14:24

    Zoé, die sich selbst für beziehungsunfähig hält, beendet nach einem Streit mit ihrem Freund Tom kurzerhand die Beziehung, da ihr klargeworden ist, dass sie ihn eigentlich nie liebte. Wenig später lässt sie sich von ihrer Freundin Mona zu einem Ausflug in die Partyszene überreden, um endlich wieder mal tanzen zu gehen und Spaß zu haben. Dabei macht sie in ihrem Lieblingsclub Bekanntschaft mit dem neuen Barkeeper Tom 2.0, der ihr jedoch beim Versuch Gratisgetränke zu ergattern eine heftige Abfuhr erteilt. Nachdem sie sich allerdings einige Male zufällig über den Weg laufen, freundet sie sich mit ihm an und ehe sie sich versieht, nimmt das Chaos seinen Lauf. Ex-Freund Tom 1.0 will nicht einsehen, dass Schluss ist, Nur-Freund Luis kommt ihr gefährlich nahe und Neu-Freund Tom 2.0 flirtet immer wieder heftig mit ihr, ist jedoch bereits vergeben.Zoe, hat in ihrem bisherigen Liebesleben nicht gerade ein glückliches Händchen bewiesen und findet sich selbst "beziehungsunfähig". Nach einem heftigem Streit mit ihrem Exfreund Tom beendet sie die Beziehung und stellt ernüchternd fest, dass Sie ihn nie wirklich geliebt hat... Als sie sich von ihrer Freundin Mona auf eine Partytour überreden lässt lernt sie in Ihrem Lieblingsclub den Barkeeper kennen... der ganz zufällig ebenfalls Tom heisst, ihr allerdings beim Versuch Gratisgetränke abzustauben die kalte Schulter zeigt. Doch das Schicksal kann man nicht umgehen und laufen sich die beiden immer wieder zufällig über den Weg, worauf Sie sich langsam anfreunden... Der Beginn eines wunderbarem Chaos der Gefühle in dem Zoes Exfreund Tom der "erste" nicht einsehen will dass Zoe endgültig Schluss gemacht hat und Zoe gleichzeitig "Neutom" immer wieder heftig flirtend gefährlich nahe kommt... bis sie herausfindet... dass dieser bereits in festen Händen ist...Es beginnt ein charmant witziges Wechselbad der Gefühle das mir ehrlich gesagt immer wieder unbeabsichtigterweise ein dämliches Grinsen auf die Lippen gezaubert hat während ich in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs war... Ich war überrascht dass mir das Buch so gefallen hat da es sonst eigentlich überhaupt nicht mein Stil ist... Ich war von Zoes frech-frischer Art einfach in den Bann gezogen und habe das Buch dann auch ziemlich schnell verschlungen... Ich muss gestehen dass ich mit gemischten Gefühlen an das Buch herangetreten bin... eigentlich entspricht "Locken im Kopf" überhaupt nicht meinem Lesegeschmack da ich eher im Bereich Horror/Fantasy unterwegs bin... da ich aber "Locken im Kopf" direkt von der wunderbaren Ava zur Verfügung gestellt bekommen habe (ein ganz grosses Dankeschön an dieser Stelle nochmal an dich) lies ich mich auf dieses kleine Abenteuer ein... und muss sagen dass ich positiv überrascht bin... ich habe mich des öfteren dabei beobachtet wie ich mich dämlich grinsend in der Scheibe des Busses wiederfand und für einen Augenblick dachte... "Junge reiss dich mal zusammen... du fällst hier noch auf"...Als abschliessendes Fazit möchte ich sagen... ich kann Locken im Kopf jedem entfehlen der auf Liebesgeschichten steht und einfach mal etwas locker-leichtes mit garantiertem Wohlfühlfaktor lesen möchte... und ja... das sage ich als Mann... Ava hat es geschafft mich in ein Genre zu entführen bei dem ich früher nur dachte "neeeeeeeee das ist doch nichts für Jungs..." (ok ich bin immer noch der Meinung dass es eher ein Mädchending ist) frech Grins ;-) aber der Ausflug war kurzweilig und ich habe ihn definitiv nicht bereut... Ich gebe Frau Willis 4 von 5 Sternen weil "Locken im Kopf" es, obwohl es eigentlich nicht mein normaler Buchgeschmack ist, geschafft hat mich durchgehend zu unterhalten und schmunzeln zu lassen... Ich werde die Autorin definitiv im Auge behalten und freue mich, mich wieder von Ihr vom coolen, grossen Jungen... in einen heimlich kichernden, die Augen verdrehenden Irren ;-) verwandeln zu lassen... in diesem Sinne... lasst euch mal auf was neues ein und lest dieses Buch... der Frühling kann definitiv kommen...

    Mehr
  • Lustig schön

    Locken im Kopf

    MissBille

    15. November 2016 um 11:10

    Das Cover ist witzig und verspielt gestaltet. Fällt somit auf jeden Fall auf.Der Klappentext macht neugierig auf mehr.Die Geschichte rund um die quirrlige dunkelhäutige Zoe mit den vielen schwarzen Locken ist nicht einfach bzw. sie hat es nicht einfach.. Erst ist da die Trennung von ihrem Ex-Freund, und dann taucht da noch John auf und natürlich ist Luis auch immer irgendwie da. Tja, was soll sie nur tun. Für wen soll sie sich entscheiden? Findet es heraus!Die Story wurde überraschend (war ich wirklich) witzig erfrischend und natürlich erzählt. Der Schreibstil der Autorin ist dabei locker leicht und flüssig zu lesen. Spannung ist auch genügend vorhanden. Eine wunderbare Mischung, die ich so schon länger nicht mehr gelesen habe.Zoe ist einfach nur quirrlig, durcheinander, liebevoll, humorvoll, sympathisch, natürlich und einfach sie selbst. Natürlich hat auch sie mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Warum kann man natürlich hier nicht verraten.Hat mir super viel Spaß gemacht das Buch zu lesen!

    Mehr
  • Echt süß !!!

    Locken im Kopf

    CrazyBookbunnysMel

    16. October 2016 um 22:59

      Erstmal vielen lieben Dank, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies beeinflusst meine ehrliche und unvoreingenommene Meinung, in keinster Weise !!   Humorvoll und frisch, ist das erste, was mir dazu einfällt wenn ich an dieses Buch denke. Das Cover ist echt süß und passt wirklich Perfekt zu dieser Geschichte.   In ihr geht es um Zoe, und die verschiedensten Exemplare der Männerwelt, die garnicht unterschiedlicher sein können. Alle wollen sie. Doch wen will sie ?   Die Antwort gibt’s genau hier, in dieser echt süßen Geschichte, von Ava Willis Vielen lieben Dank !!!        

    Mehr
  • Unterhaltsamer Liebesroman

    Locken im Kopf

    zauberblume

    15. October 2016 um 20:54

    "Locken im Kopf" mein erster Roman, den ich von der Autorin Ava Willis gelesen habe. Mir hat die Geschichte um die Progatonistin Zoe super gefallen. Sie lädt den Leser zum Träumen ein.Kurzbeschreibung: »Tief durchatmen, Zoé!« Ihr Leben ist schön. Fast jedenfalls. Wären da nicht die Männer in ihrer Nähe, die sie regelmäßig schockieren, verwirren und in den Wahnsinn treiben. Wie soll Frau bei all dem Chaos zwischen Ex-Freund, Fast-Freund, Neu-Freund und Nur-Freund, die große Liebe erkennen? Denn selbst Mr. Supersexy entpuppt sich als reinste Wundertüte …Der Schreibstil der Autorin hat mir super gefallen. Man taucht gleich in die Geschichte ein und lernt Zoe kennen. Man kann sie die dunkelhäutige Zoe mit ihrem schwarzen Lockenkopf bildlich vorstellen. Es ist von Anfang an zu spüren, das Zoe mit etwas aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat. Deshalb kann sie sich nicht auf eine Liebe bedingungslos einlassen. Bis John, ihr neuer Vermieter in ihr Leben tritt. Da ist sofort dieses Knistern zwischen den beiden zu spüren. Doch ob aus dieser Freundschaft Liebe werden kann? Und da ist ja noch ihr Exfreund Tom, der ihr das Leben schwer macht. Was soll Zoe nur machen? Aber sie findet den richtigen Weg und da habe ich mich mit ihr gefreut.Ein wunderbarer Unterhaltsungsroman für äußerst vergnügliche Lesestunden. Gerne vergebe ich 5 Sterne.Und das tolle Cover passt ja auch wunderbar zum Buch.

    Mehr
  • Eine vielschichtige Liebesgeschichte

    Locken im Kopf

    Guaggi

    09. December 2015 um 16:37

    >Ist das Cover süß!< war mein erster Gedanke als ich dieses eBook entdeckte. Wie immer hatte ich mir lediglich die Kurzbeschreibung durchgelesen, aber eben diese und das minimalistisch und kindlich wirkende Cover verführten mich zu dieser Lektüre. Dem Leser wird eine Geschichte erzählt in dem Zoé die Hauptrolle spielt. Dabei liegt der Fokus verstärkt auf ihre Beziehungen bzw. auf die Männer in ihrem Umfeld und wie sie mit ihnen umging. Diese junge Frau stellte mich auf eine große Probe, was meine Sympathieverteilung anging. Einerseits mochte ich ihre vorlaute Art und den Umstand, dass sie verbal fast nie um einen Konter verlegen war, andererseits gefiel mir ihr oberflächlicher Umgang z.B. mit ihrer Arbeitskollegin nicht. Natürlich ist mir bewusst, dass solche Äußerungen heutzutage im Grunde normal sind und jeder Mensch gedanklich über andere lästert, doch bei mir sammelte sie dadurch eben keine Pluspunkte. Ein Punkt, der mir sehr gut gefiel, war der Umstand, dass die Hauptprotagonistin Zoé sich vom äußeren Erscheinungsbild her von den "gängigen" Protagonistinnen in Liebesromanen unterschied. Dabei fand ich die geschilderten Szenen in der die Probleme, die mit einer etwas dunkleren Hautfarbe auf eine junge Frau heutzutage zukommen könnten, sehr interessant und auch etwas erschreckend. Gefallen hatte mir ebenfalls, das ich in manchen Verhaltensweisen der Protagonistin eine gewisse Parallele zu mir selbst fand. Die berühmte Mauer ist wohl für jeden Menschen ein Thema der schon einmal verletzt wurde und somit ist es eine Heidenarbeit vertrauen zu jemandem zu fassen und diese Mauer zu öffnen. Dieser Prozess wurde in diesem eBook wirklich sehr anschaulich beschrieben und bildete für mich die Kernaussage in dieser Lektüre. Besonders angetan war ich natürlich auch von der Geschichte die zu Zoés Mauer führte und in ihrer Vergangenheit beheimatet war. Das ganze Geschehen ließ sich recht locker leicht lesen, zog sich für mein empfinden jedoch stellenweise durch die ständigen Katz und Maus Spiele der Protagonisten etwas dahin. Locken im Kopf ist eine vielschichtige Liebesgeschichte, in der die Autorin nicht nur aufzeigt wie schwer es sein kann mit der Vergangenheit abzuschließen oder vertrauen aufzubauen, sondern auch welche Probleme ein dunklerer Teint im Alltag verursachen kann oder ein verschmähter Liebhaber. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Locken im Kopf" von Nadine Willers

    Locken im Kopf

    bookshouse Verlag

    »Wow, Zoé, du siehst wirklich klasse aus. Ich hätte dich fast nicht erkannt in diesem Aufzug. Steht dir.« Anerkennend nickte sie Zoé zu und verschwand in einer der leeren Toilettenkabinen. Etwas dumpfer konnte Zoé einen sich öffnenden Reißverschluss hören und anschließend auch, wie Lisa geräuschvoll in die Kloschüssel furzte. Wir laden euch herzlich zur Leserunde "Locken im Kopf" von Nadine Willers ein! »Tief durchatmen, Zoé!« Ihr Leben ist schön. Fast jedenfalls. Wären da nicht die Männer in ihrer Nähe, die sie regelmäßig schockieren, verwirren und in den Wahnsinn treiben. Wie soll Frau bei all dem Chaos zwischen Ex-Freund, Fast-Freund, Neu-Freund und Nur-Freund, die große Liebe erkennen? Denn selbst Mr. Supersexy entpuppt sich als reinste Wundertüte … Text-Leseprobe PDF-Leseprobe Flipping-Book-Leseprobe Zur Autorin: Nadine Willers wurde 1979 in einem kleinen Ort in Niedersachsen geboren. Dort lebt, liebt und arbeitet sie nach wie vor. Mit ihrem ersten Roman "Locken im Kopf" erfüllt sich ein Lebenstraum. Aus einer Lesesucht geboren und mit viel Herzblut zu Papier gebracht, erzählt sie ihre erste fiktive Geschichte über die Liebe und den ganz normalen Wahnsinn namens Leben. Nadine Willers freut sich über jeden Besucher auf Facebook. Bei dieser Leserunde gibt es mindestens 7 E-Books von "Locken im Kopf" im Wunschformat* (pdf, mobi, epub) zu gewinnen. Nadine Willers steuert zusätzlich noch 3 Goodie-Pakete bei. Der Inhalt besteht aus je einer Locken im Kopf-Tasse, einem Lesezeichen und einer süßen Überraschung. Bitte beantwortet uns in eurer Bewerbung die Frage der Autorin.  Kleiner Tipp: Die Lösung ist in der Leseprobe zu finden. Wie heißt der Lieblingsklub von Zoé und ihren Freundinnen? Bitte schreibt in eurer Bewerbung auch gleich euer Wunschformat (pdf, mobi, epub) mit rein. * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 30 Anfragen 8 E-Books, bei 35 Interessierten 9 E-Books, … Bitte achtet darauf, dass ihr euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Alle Bewerbungen" erstellt, da wir eure Bewerbung ansonsten nicht werten können. Wir würden uns freuen, wenn ihr außerdem der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst. Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen. Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen. Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Euer bookshouse - Team *** Wichtig *** Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Wir versenden nicht an Packstationen und übernehmen keine Haftung für den Postversand. Vielen Dank für euer Verständnis. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension. http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Mehr
    • 82
  • Locken im Kopf - von Nadine Willers

    Locken im Kopf

    Nele75

    05. November 2015 um 17:22

    Gleich zu Beginn der Geschichte lernt man Zoe kennen, begleitet sie durch ihren turbulenten Alltag, zur Arbeit und auch bei ihren abendlichen Touren mit den Freundinnen. Als Zoe sich von ihrem Freund Tom trennt und bald darauf in ihrem Lieblingsclub den Barkeeper kennenlernt, ist das Chaos perfekt. Denn von nun an kreuzen sich die Wege von Zoe und John (anfangs von ihr Tom2.0 genannt) immer wieder. Nach einigen Hürden und einem Ereignis, nach dem sich die beiden zwangsläufig fast täglich sehen werden, vielen SMS-Chats später und Zoe's Clubtouren merkt Zoe, für wen ihr Herz wirklich schlägt. Ist es wirklich John alias Tom2.0 oder doch Tom (der Ex-Freund) oder doch Luis, der langjährige Jugendfreund? Hört sich ziemlich chaotisch an.....und dank Zoe ist es das auch, aber der Lesespaß ist garantiert. Hier hat mich schon das tolle Cover von vornherein angesprochen, in schlichten Farben gehalten mit tollen Details ist es eigentlich das genaue Gegenteil von Zoes chaotischem Leben und dadurch wieder irgendwie passend. Denn es ging nicht immer so turbulent zu und so gibt es ein Ereignis aus der Vergangenheit in ihrem Leben, welches sie noch sehr belastet und dass auch erst ganz am Ende geklärt wird - dies hält so ein wenig die Spannung aufrecht, denn natürlich bekommt der Leser davon schon viel früher etwas mit, allerdings weiss man eben nicht, was es ist. Zwischendurch war es mir beim Lesen fast etwas zu chaotisch und Zoes Aktionen einfach ein wenig zu turbulent, aber dank des flüssigen, gut zu lesenden Schreibstils von Nadine Willers habe ich auch diese klitzekleine Hürde gut gemeistert beim Lesen und hatte so am Ende das Gefühl, eine schöne Geschichte gelesen zu haben. Das Ende selbst lässt für mich noch ein wenig Spielraum offen und vielleicht gibt es ja irgendwann ein Wiedersehen mit Zoe und Co., würde mich jedenfalls sehr freuen. Erhältlich als E-Book im Bookshouse-Verlag.

    Mehr
  • Locken im Kopf - ein quriliger Frauenroman

    Locken im Kopf

    MiniBonsai

    11. October 2015 um 13:13

    Nadine Willers erzählt aus dem Leben von Zoe, einer Frau, die scheinbar fest mit beiden Beinen im Leben steht und doch in der Liebe kein glückliches Händchen hat. Sprachlich ist das Buch leicht zu lesen, immer wieder zum Schmunzeln detailliert. Die Personen werden toll charakterisiert und die Beziehungen plausibel aufgebaut. Besonders schön fand ich die Konversationen von Zoe und John via SMS und auch wie ihre Wirkung aufeinander beschrieben wird. Wer ist Zoe? Beruflich erfolgreich aber im Liebensleben blockiert irgendetwas, sich für einen Partner wirklich zu öffnen - was das ist, darüber wird der Leser/die Leserin bis fast zum Schluß im Unklaren gelassen. Zoe lernt also kurz nach der Trennung von ihrem Freund während der Phase in der sie ihr Leben neu als Single sortiert, John kennen. John läuft ihr immer wieder über den Weg ... und verwirrt sie und ihr Gefühlsleben. Aber auch John hat einige Baustellen in seinem Leben, die im Verlauf der Erzählungen konkretisiert und relativiert werden. Nach einigen Umwegen finden sie am Schluß ... das dürft ihr selber lesen, ob Zoe ihre Blockade überwinden kann oder nicht.

    Mehr
  • Liebe ohne Vertrauen gibt es nicht...

    Locken im Kopf

    Hoartje

    Die Leseprobe dieses Romans hat mich dazu bewogen, mich auf dieses Buch zu bewerben. Ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht.  Auch der komplette Rest war durchgängig mit Witz gespickt. Die Beziehung zu Männern und eine feste Bindung einzugehen schien für Zoe unmöglich. Die Männerwelt ist fasziniert von ihr, ihrer Schlagfertigkeitund nicht zuletzt ihrer Trinkfestigkeit :-) Aber die Vergangenheit holt sie scheinbar immer wieder ein. Bis Zoe sich ihr stellt und merkt, dass sie dies schon längst hätte tun sollen. Ordnung in ihr Gefühlschaos bringen lautet die Devise.Ob es Tom der Ex-Freund ist, der zum Stalker wird oder ihr Jugendfreund Luis, der scheinbar mehr als nur ihr bester Freundplötzlich sein will... Aber fasziniert ist Zoe nur von einem Mann. Nur einer bringt ihr das Kribbeln  wieder gaaaanz nah. Mit John an ihrer Seite,  der immer für sie da ist und immer in ihren Gedanken lesen kann,  hat sie denTraummann einer jeden Frau am Haken!  Mit viel Liebe und Geduld öffnet Zoe ihm ihr ♡ Nur auf eine Antwort wartet man /Frau vergeblich ...Welchen Duft benutzt John? ?? Dieser Roman ist für alle frisch Verliebten. Für alle, die sich gerade getrennt haben oder trennen wollen.Aber auch auch für alle, die gerne beim Lesen schmunzeln ;-)

    Mehr
    • 3
  • Locken im Kopf

    Locken im Kopf

    nuffel

    25. September 2015 um 11:33

    "Locken im Kopf" von Nadine Willers Inhalt Zoé, die sich selbst für beziehungsunfähig hält, beendet nach einem Streit mit ihrem Freund Tom die Beziehung, weil ihr klargeworden ist, dass sie ihn eigentich nicht geliebt hat. Ihre Freundin Mona überredet sie später mit tanzn zu gehen und Spaß zu haben. Dort lernt sie den neuen Barkeeper kennen, der ihr am Anfang aber eine Abfuhr erteilt. Durch einige zufällige Begegnungen freunden die beiden sich an und ehe sie drüber nachdenken kann, ist sie mitten in einem Chaos. 3 Männer versuchen sie für sich zu gewinnen. Meine Meinung Ich habe sehr gut in die Geschichte gefunden und habe es schnell ausgelesen. Das Buch ist spannend geschrieben, weil Zoe ein Geheimniss hat, aber andererseits auch sehr humorvoll und locker. Zoe ist sehr sympatich und stellenweise auch sehr geheimnissvoll. Tom 2.0 ist sehr charmant, lässig und frech, was die ganze Geschichte sehr auflockert. Fazit Das Buch ist eine humorvoll Liebesgeschichte, die durch ihre Spannung einen fesselt. Ich fand es schön und aufregend das Beziehungschaos zu verfolgen. Ich kann diese Buch nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • ✎ Nadine Willers - Locken im Kopf

    Locken im Kopf

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. September 2015 um 11:47

    "Locken im Kopf" ist ein wirklich süßer Roman. Nadine Willers beschreibt in ihrer Geschichte ganz wunderbar und herzlich die Wirrungen und Wirkungen von zu viel sexy Mann im Bezug auf eine Frau. Sie ist aber nicht überheblich oder voller Klischees oder abgedroschen oder ... Ich finde, Zoé könnte jede (junge) Frau sein. Teilweise habe ich mich auch an mein Früher erinnert und habe dadurch ein paar schöne Gedanken gehabt. :) Zoé ist eine Freundin, die wohl viele gerne hätten. Außerdem überzeugt mich der Witz in diesem Liebeschaos. Und die Genauigkeit, mit der Zoé jede peinliche Situation mitnimmt, die sich bietet. xD Die Autorin schreibt locker und leicht, sodass die Seiten nur so dahin fliegen. Ich kann "Locken im Kopf" aufgrund der ganzen positiven Gründe, die ich genannt habe, wirklich nur empfehlen und hoffe insgeheim auf eine Fortsetzung von Zoé und ihrem Liebsten. :)

    Mehr
  • Eine amüsante Liebesgeschichte mit Suchtpotenzial ...

    Locken im Kopf

    Die-wein

    18. September 2015 um 22:50

    Zoé, die sich selbst für beziehungsunfähig hält, beendet nach einem Streit mit ihrem Freund Tom kurzerhand die Beziehung, da ihr klargeworden ist, dass sie ihn eigentlich nie liebte. Wenig später lässt sie sich von ihrer Freundin Mona zu einem Ausflug in die Partyszene überreden, um endlich wieder mal tanzen zu gehen und Spaß zu haben. Dabei macht sie in ihrem Lieblingsclub Bekanntschaft mit dem neuen Barkeeper Tom 2.0, der ihr jedoch beim Versuch Gratisgetränke zu ergattern eine heftige Abfuhr erteilt. Nachdem sie sich allerdings einige Male zufällig über den Weg laufen, freundet sie sich mit ihm an und ehe sie sich versieht, nimmt das Chaos seinen Lauf. Ex-Freund Tom 1.0 will nicht einsehen, dass Schluss ist, Nur-Freund Luis kommt ihr gefährlich nahe und Neu-Freund Tom 2.0 flirtet immer wieder heftig mit ihr, ist jedoch bereits vergeben. Mein erster Gedanke am Anfang der Geschichte war eigentlich: Zoé und ich werden ganz sicher keine besten Freunde. Ich habe mich da etwas schwer getan mit ihrem Lebensstil, da sie am liebsten abends durch die Clubs zieht, ziemlich trinkfest ist und dabei stets in Flirtlaune ist. Schnell wird jedoch klar, dass sie etwas Schlimmes in der Vergangenheit erlebt haben muss, da sie unter Alpträumen leidet und immer wieder die Rede von einer Narbe ist. Meine Neugier war damit geweckt und ich wollte unbedingt wissen, was dahinter steckt, und auch wenn ich eine gewisse Vorahnung diesbezüglich hatte, tappte ich doch bis zum Ende im Dunkeln. Zoé freundet sich schließlich mit dem Barkeeper Tom 2.0 an und als dieser kurz darauf ein Zimmer vermietet, zieht sie bei ihm ein. Sie findet ihn zwar unglaublich anziehend, da dieser aber in einer festen Beziehung ist, hält sie seine provozierenden Flirtversuche eher für einen Spaß und sieht in ihm nur einen guten Freund. Schließlich ist sie auch seit Jahren bestens mit ihrem Schulfreund Luis befreundet, ohne dass da jemals mehr war. Ex-Freund Tom 1.0 ist schnell vergessen, auch wenn der das Ganze etwas anders sieht und sie geht völlig in ihrem Job auf. In der Freizeit zieht sie mit ihren Freunden durch die Clubs und genießt die Flirtereien mit den Männern. Dass das nicht lange gut gehen kann, ist eigentlich klar und so wird Zoés Liebesleben immer komplizierter. Das Buch ist einerseits sehr humorvoll und locker geschrieben, gleichzeitig ist es aber so spannend, da man natürlich wissen möchte, was Zoé stets versucht zu verheimlichen. Ich hatte zwar mit der Protagonistin anfangs so meine Anlaufschwierigkeiten, aber das machte Tom 2.0 irgendwie wieder wett, da er so lässig, charmant und frech daherkommt, dass man ihn einfach mögen muss. Die Beiden liefern sich immer wieder amüsante Dialoge oder reden aneinander vorbei, so dass letzten Endes keine Langeweile beim Lesen aufkommt. Was mich jedoch teilweise dann störte, waren einige Begriffe, die öfters auftauchten und die ich hier gar nicht wiedergeben möchte. Vielleicht bin ich da einfach etwas prüde, aber ich fand sie unpassend und denke, dass man die auch etwas anders hätte formulieren können. Mein Fazit: Locken im Kopf ist eine amüsante Liebesgeschichte, die spannend ist vom Anfang bis zum Ende. Auch wenn mich die Protagonistin nicht gänzlich überzeugen konnte, fand ich es aufregend das ganze Beziehungschaos zu verfolgen. Bis auf ein paar Kleinigkeiten, die mich persönlich störten, kann ich das Buch mit gutem Gewissen empfehlen.

    Mehr
  • Zoé ist klasse!

    Locken im Kopf

    Saruja

    25. July 2015 um 19:08

    Meine Meinung Ich habe das Buch als Vorableseexemplar vom Bookshouse Verlag bekommen, weil mich der Klappentext und auch das Cover einfach angesprochen haben. Zoé ist ein richtiger Wirbelwind. Krausige, lockige Haare, körperlich ein wenig füllig und doch voller positiver Gedanken. Der Leser wird gleich zu Anfang der Geschichte klar, dass Zoé einige Problemchen im Leben hat und man schmunzelt, als gleich der erste Abschnitt seinem Ende zugeht. Zoé arbeitet in einer Marketingagentur und hatte sich wochenlang auf dieses eine Projekt vorbereitet, als der Kunde sagt: "Aber sie ist farbig!" Seite 10 Zoé nimmt es gelassen und mit einer Coolness, die man ihr dank der Anfangsszenen gar nicht zugetraut hatte. Trotz der Problemchen rund um die Arbeit und in ihrem Privatleben, setzt sie sich durch und man bekommt immer mehr das Gefühl, dass Zoé eine gute Freundin sei. Immer wieder wird die Geschichte von witzigen Dialogen gespeist und mehr als einmal musste ich mi die Tränen aus den Augen wischen. Mona, bei der Zoé nach der Trennung mit ihrem Freund Tom einzieht, ist einem auch gleich sympathisch. Immer, wenn Zoé in ein Fettnäpfchen tritt, ist Mona, die Männerverlingern, zur Stelle und rettet sie. Herrlich. Nach der Trennung von Tom 1.0 lernt Zoé Tom 2.0 kennen und die kleinen Wortgefechte zwischen den Beiden sind nett anzusehen. Man fragt sich, ob Zoé so kurz nach der Trennung von Tom 1.0 den Mut besitzt, gleich wieder jemanden in ihr Leben zulassen, und liest mit Spannung weiter. Zoé begibt sich auf die Suche nach einer Wohnung und als sie endlich DIE Wohnun findet, na wer steht da vor ihr und sucht einen Mitbewohner? Tom 2.0. Von da an wird es spannend und man wartet nur darauf, dass zwischen den beiden etwas passiert... Denn Tom... jaaa Tom ist ein Mysterium! :D Fazit Ich hatte das Buch nach zwei Abenden durch und es hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist erfrischend und ihre Dialoge sind spitze. Die kleinen Wortgefechte und die peinlichen Situationen, in die Zoé gerät sind stellenweise an Tollpatschigkeit kaum zu übertreffen. Ich habe mit Zoé gelitten, gelacht und geliebt und würde mich wirklich freuen, wenn wir noch mehr von Zoés Leben erfahren würden, denn das Ende lässt einfach so viel Raum für mehr. Zoé und Tom 2.0 (Ich bleibe extra bei Tom 2.0) sind einfach herrlich miteinander. ★★★★

    Mehr
  • einfühlsame Liebesgeschichte

    Locken im Kopf

    Sonnenbluemchen67

    23. July 2015 um 14:07

    Inhalt: »Tief durchatmen, Zoé!« Ihr Leben ist schön. Fast jedenfalls. Wären da nicht die Männer in ihrer Nähe, die sie regelmäßig schockieren, verwirren und in den Wahnsinn treiben. Wie soll Frau bei all dem Chaos zwischen Ex-Freund, Fast-Freund, Neu-Freund und Nur-Freund, die große Liebe erkennen? Denn selbst Mr. Supersexy entpuppt sich als reinste Wundertüte …   Mein Fazit: Das vorliegende Buch ist der Debütroman der Autorin Nadine Willers. Vor geraumer Zeit fragte sie bei mir an, ob ich nicht Lust hätte ihn mal zu lesen und dann eine Rezension dazu zu schreiben. Aber sicher doch, ich freue mich immer wieder, wenn ich solche Möglichkeiten bekomme. Zum Buch selbst, auch wenn ich sowas ja bisher noch nie bewertet habe, doch dieses Mal muss ich es einfach machen. Leute schaut euch bitte mal dieses wundervolle Cover an. Es spricht einen (zumindest hat es mich das) total an. Diese zarten Farben und nur ganz dezent gehalten, nicht zu überladen und eben einfach wunderschön. Auch der Titel macht richtig neugierig auf das was da noch kommt. Die Autorin hat hier ihrer Protagonistin ein solches Leben eingehaucht, dass ich von Anfang an gleich gefesselt war. Ihre Zoé ist ein totaler Wirbelwind und dabei immer mal wieder ein wenig durchgeknallt. Das meine ich nicht im negativen Sinne, sondern sie ist es auf eine  positiv liebevolle Weise. Immer wieder musste ich mal lachen und auch wieder weinen. Die Autorin hat mit so viel Gefühl geschrieben, dass man meint direkt im Geschehen zu sein bzw. alles selbst zu erleben. Das vorliegende Buch ist für mich ein wirklich wundervoller Auftakt zu, hoffentlich, vielen, vielen weiteren Bücher der Autorin. Ich für meinen Teil, bin total angetan von diesem Schreibstil. Es liest sich flüssig und wie ich finde, kann man einfach nicht anders, als es gleich in einem durch zu lesen. Eine wundervolle, sich entwickelnde, Liebesgeschichte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks