Avi Frei wie ein Wolf

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(9)
(8)
(4)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frei wie ein Wolf“ von Avi

Der Schlittenhund McKinley lebt mit seinen Menschen Gil, Sarah und deren Sohn Jack in Steamboat Springs. Seine Stellung als Rudelführer ist unangefochten und er könnte ein ruhiges, beschauliches Leben führen, wenn nicht die geheimnisvolle Wölfin namens Lupin in der Gegend aufgetaucht wäre. Sie fordert alle Hunde auf, sich ihrem freien Leben in der Wildnis anzuschließen. Die Menschen haben Angst vor der Wölfin und machen Jagd auf sie. Eine wilde Hatz beginnt und Lupin wird angeschossen. McKinleys ist von ihr fasziniert und hilft ihr, den Menschen zu entkommen. Dabei riskiert er den Verlust seiner Stellung im Rudel. Soll er um seine Position kämpfen oder Lupin in die Wildnis folgen?

Sehr schönes Kinderbuch über eiene Hund und seine Erlebnisse!

— mabuerele

Sehr schönes Kinderbuch über eiene Hund und seine Erlebnisse!

— mabuerele

Stöbern in Fantasy

Age of Trinity - Silbernes Schweigen

Ein guter Auftakt/Fortsetzung von Nalini Singh

TatjanaVB

Der Verstoßene

Es gibt sehr viele überraschende Wendungen, teilweise ein bisschen unrealistisch am Schluss. Dennoch wieder sehr spannend.

Susann90

Das Erbe der Macht - Ascheatem

Was ist real und was nur ein Traum?-Der Kampf um den letzten Sigilsplitter geht in die Endrunde.

Kruschi

Animant Crumbs Staubchronik

Ein historischer Roman über wunderschöne Bälle, die Arbeiterschicht im 19. Jahrhundert und über ganz viel Frauenpower.

woerterwirbelwind

Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

Hat mich leider nach Band 1 enttäuscht!

buecher-traeumerin_

Dämonenglut

Ein spannendes Finale 👍🏻 Mit ein paar Ungereimtheiten

Iceblaze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lebendige und spannende Tiergeschichte

    Frei wie ein Wolf

    mabuerele

    02. March 2014 um 19:58

    Der Malamute McKinley erwacht, als der Menschenwelpe Jack erzählt, dass er einen Wolf gesehen hat. Doch erst einmal hat McKinley andere Probleme. Er ist der Rudelführer im Ort. Bei seinem Ausflug erfährt er, dass die Hündin Duchese ausgerissen ist. Das ist nicht das erste Mal, den ihr Herr behandelt sie nicht gut. Das Kinderbuch ist aus der Sicht des Hundes geschrieben. Es ist seine Aufgabe, auf Jack aufzupassen. Mit dem Erscheinen der Wölfin Lupin wird eine Entscheidung fällig. Soll McKinley bei seinem Herrchen bleiben oder mit der Wölfin in die Freiheit gehen? Das Für und Wider wird für junge Leser nachvollziehbar dargestellt. Die Einstellung der Menschen zur Wölfin ist sehr unterschiedlich. Einige finden sich zusammen, um Jagd auf das Tier zu machen. Gleichzeitig träumt Jack davon, eine Zeit lang mit der Wölfin zu leben. Er kennt das aus Büchern. In beiden Fällen ist McKinleys Einsatz gefragt. Die Geschichte wird abwechslungsreich erzählt. Die Sprache ist der Zielgruppe angemessen. Deutlich zu spüren ist die Achtung, die der Autor den Tieren gegenüber bringt. Dies kann er angemessen durch die Handlung, aber auch durch die Gedanken von McKinley vermitteln. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es kann Kinder in einer spannenden Handlung viele Fakten über die Tiere und unseren Umgang mit ihnen näher bringen. Das Cover mit dem Hund ist ansprechend gestaltet.

    Mehr
  • Rezension zu "Frei wie ein Wolf" von null null

    Frei wie ein Wolf

    TigorA

    24. April 2012 um 20:58

    Das Leben der Hunde in Steamboat Springs wird gehörig durcheinandergewürfelt als plötzlich die wilde Wölfin Lupin auftaucht und Hunde für ihr aussterbendes Rudel gewinnen will, denn schließlich stammen alle Hunde vom Wolf ab. Doch auch vor den Menschen bleibt das Auftauchen der Wölfin nicht verborgen und schon bald starten sie eine Hetzjadg auf Lupin. Der charismatische McKinley, Leithund der Hunde aus Steamboat Springs, muss nun versuchen die Wölfin vor dem Tod zu retten, seinen Menschenjungen vor einer Dummheit bewahren und gleichzeitig um seinen Platz im Hunderudel kämpfen. Ein wirklich süßes Buch. Als Kind hätte ich es über alles geliebt! Erzählt ist das Ganze aus der Sicht von McKinley, mit Begriffen die Hunde sich wohl ausdenken würden, wenn sie unsere Welt beschreiben könnten. Ich hatte es in einem Rutsch durchgelesen, die Schrift ist groß und die Seitenzahl relativ gering, so dass ich es auch schon kleineren Leseratten empfehlen würde oder zum vorlesen. Auch für mich als Erwachsene war es ein nettes Lesevergnügen und für Kinder allemal ein spannendes Buch mit sympatischen Hunden. McKinley ist zwar ein bisschen klischeehaft (ist es alles irgendwie, typisch Kinderbuch) aber irgendwie putzig, besonders wenn er seine Menschen auf die Palme bringt. Alles in Allem also ein netter Happen für Zwischendurch und ein tolles Kinderbuch!

    Mehr
  • Rezension zu "Frei wie ein Wolf" von Avi

    Frei wie ein Wolf

    Casper2010

    04. July 2010 um 22:14

    „Frei wie ein Wolf“ ist ein unglaublich spannendes Buch für Jugendliche. Ich habe dieses Buch ohne Pause gelesen und es wunderbar. Nur eine kurze Info zum Inhalt ... in den Wäldern um Steamboat Springs, einem kleinen Ort in den nordamerikanischen Bergen, taucht eines Tages eine Wölfin auf. Ihr Name ist „Lupin“ sie hat die sichere Wildnis verlassen, um unter den Hunden des Ortes für Verstärkung für ihr geschwächtes Rudel zu werben. Wunderschön zu lesen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.