Bullshit Busters

von Axel Ebert und Christoph Wirl
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
Bullshit Busters
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

DisasterRecoverys avatar

Das Buch erinnert daran, Dinge erst zu hinterfragen und nicht blind zu glauben. Ganz wichtig im Zeitalter täglicher Fake News/ Hetzkampagen

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bullshit Busters"

Kennen Sie das? Die Story vom Frosch, der im wärmer werdenden Wassertopf sitzen bleibt, bis er verbrutzelt? Oder die Lerntypologie, die uns sagt, mit welchem Sinnesorgan wir besser büffeln? Oder, dass unser Unterbewusstsein nichts Negatives verarbeiten kann? Oder das berühmte Fünf-Affen-Experiment?
All diesen Geschichten sind zwei Dinge gemeinsam: Sie werden häufig zitiert und sie sind … falsch!
Dieses Buch deckt 21 bekannte Mythen und Irrtümer auf, die häufig in Büchern, Vorträgen und im TV vorkommen. Das volle Spektrum zwischen Täuschung, unzulässigen Verallgemeinerungen, verdrehten Halbwahrheiten, Falschinterpretationen bis hin zu erfundenen Experimenten wird gescannt und auf unterhaltsame Weise richtiggestellt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783990600351
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:220 Seiten
Verlag:Goldegg Verlag
Erscheinungsdatum:15.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    DisasterRecoverys avatar
    DisasterRecoveryvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch erinnert daran, Dinge erst zu hinterfragen und nicht blind zu glauben. Ganz wichtig im Zeitalter täglicher Fake News/ Hetzkampagen
    Bullshit Busters

    Was ist eigentlich Bullshit und wie wird dieses Mittel bewusst und unbewusst eingesetzt? Damit beschäftigen sich die beiden Autoren in diesem Buch.
    Zunächst beschreiben die Autoren zu einem bestimmten Irrtum, "Was erzählt wird". Hier kam mir das ein oder andere tatsächlich bekannt vor. Dann gehen Christoph Wirl und Axel Ebert darauf ein, was aus dem Irttum geschlussfolgert wird, um anschließend zu analysieren, was wirklich dahinter steckt und mit Fakten zu untermauern. Zum Schluss gehen die Beiden in "Was bleibt" noch einmal auf herauszustellende Punkte zum jeweiligen Thema ein. Also quasi eine Art Resümee.
    Der Aufbau zur Vorstellung und Klärung der Irrtümer hat mir gut gefallen, da ich ein großer Fan von klaren Strukturen bin.

    Bei der Vielfalt an Themen, ist dies kein Buch, das man von vorne bis hinten durchlesen muss, obwohl ich alle angesprochenen Irrtümer sehr interessant fand. Je nach Laune kann man im Buch stöbern.
    Sollte beim nächsten Vortrag jemand einen dieser Irrtümer zum besten geben, kann man durchaus mal den Klugscheißer raushängen lassen =).

    Mir gefiel dir Idee, dass eine Hummel nur aus reiner Willenskraft fliegt, aber ich bin durchaus empfänglich für wissenschaftliche Argumente.
    Sehr erstaunt war ich über die Auflösung zu "Lerntypen". Wirklich sehr ernüchternd! Doppelt schlimm, wenn ich bedenke, dass ich genau das in der Schule und sogar im Studium gelernt habe.
    Zum Abschluss gibt es ein paar Tipps dazu wie sich Bullshit entlarven lässt. Wer Lust hat, kann außerdem in der Facebookgruppe "Bullshitverdacht" vorbei schauen.  

    Fazit:
    Irrtümer zu entlarven ist wirklich spannend. Manchmal sehr ernüchternd, aber auf jeden Fall spannend. Das erinnert mich wieder daran, Dinge erstmal zu hinterfragen anstatt alles einfach zu glauben. Sehr interessante Lektüre für zwischendurch.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    W
    WinfriedStanzickvor 8 Monaten
    So kann man einen Haufen „Bullshit“ mit diesem Buch schnell erkennen



    Irrtümern und Mythen aus Vorträgen, Fernsehen und Büchern sind über eine lange Recherchezeit die beiden Autoren des vorliegenden überaus erhellenden Buches nachgegangen. In Zeiten wie der unseren, in denen Menschen, das glauben und für wahr halten, was sie glauben wollen, in Zeiten , in denen postfaktische Aussagen wirksamer sind als Tatsachen und nur die gefühlte Wahrheit noch etwas zu zählen scheint im Wettstreit der Nachrichten und Botschaften blüht der Populismus und treibt sein gefährliches politisches Geschäft., Deshalb tut Aufklärung not. Christoph Wirl und Axel Ebert haben unzählige häufig gehörte und immer wieder weiter erzählte Fakten und Narrative geprüft, sind ihnen auf den Grund gegangen und haben ihren Wahrheitsgehalt gecheckt.

    Dabei decken sie das volle Spektrum zwischen Täuschung, unzulässigen Verallgemeinerungen, verdrehten Halbwahrheiten, Falschinterpretationen bis hin zu vollkommen erfundenen Experimenten auf und erklären die Zusammenhänge.

    So kann man einen Haufen „Bullshit“ mit diesem Buch schnell erkennen und seinen eigenen wissenschaftlich skeptischen Blick auf die Welt vertiefen.



    Kommentieren0
    7
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks