Axel Fröhlich , Oliver Kuhn Die große Brocklaus: Das komplett erfundene Lexikon

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die große Brocklaus: Das komplett erfundene Lexikon“ von Axel Fröhlich

Die große Brocklaus versammelt alle bisherigen Wissenslücken in einem Band. Mit garantiert unbekannten Stichwörtern, vom lange verschollenen elften Gebot über die Entdeckung des Ostpols bis zur unschönen Zahl Pu. "Total gaga. So wie die Welt eben ist." WAZ "Der Brockhaus ist out - es lebe die Brocklaus." Münchner Merkur "Wenn Sie Molwanien kennen, dann werden Sie dieses Buch lieben." Prof. Roman Tisch, Staatsminister für Kunst und Kultur, Vulgarien

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

Frühling in Paris

Zähe Geschichte. Aber ganz nett für zwischendurch..

Julchen77

Was man von hier aus sehen kann

Wundervolle Geschichte(n)! ♥️

PaulaAbigail

Der Frauenchor von Chilbury

Eine Hommage an die Kraft der Musik und das Singen in harten Zeiten des 2. Weltkriegs - chapeau den Frauen des Chors und J. Ryan ! 5* +

SigiLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dieses Lexikon ist ein Witz!

    Die große Brocklaus: Das komplett erfundene Lexikon
    MamaBuecherschrank

    MamaBuecherschrank

    Ein komplett erfundenes Lexikon? Das kann man wohl kaum ernst nehmen! Sollte man auch nicht. Bei der kleinen Brocklaus handelt es sich um eine Parodie auf den großen Brockhaus. Einband, Aufmachung und Aufteilung wirken wie bei jedem anderen gewöhnlichen Lexikon. Aber wer einen genauen Blick riskiert merkt schnell: den Autoren ist rein gar nichts heilig. Rotzfrech werden hier ernste wissenschaftliche Themen veralbert. Da werden aus Blauhelmen schnell mal Rothelme, und man macht einen kleinen Ausflug in das schöne Land Absurdistan. Als lexikon selbst ist dieses Buch zwar absolut nutzlos, aber dafür sorgt es doch immer wieder für Lacher. Sicher kann man es genauso wenig in einem Rutsch durchlesen wie ein normales Lexikon auch, aber hin und wieder einen Blick hinein zu werfen sorgt für gute Laune. Sicher sind einige Scherze hierbei völlig überdreht. Aber genau darum geht es hierbei ja auch: die ganze Sache ist ein alberner Witz. Wer sich selbst nicht zu ernst nimmt und gerne auch mal über richtige "Flachwitze" schmunzelt ist hier genau richtig.

    Mehr
    • 2