Axel Gutjahr

 4.4 Sterne bei 5 Bewertungen

Neue Bücher

Eulen und Greifvögel

Erscheint am 28.02.2019 als Taschenbuch bei Anaconda Verlag.

Meine große Tierbibliothek: Die Libelle

Erscheint am 09.04.2019 als Hardcover bei Esslinger in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Alle Bücher von Axel Gutjahr

Sortieren:
Buchformat:
Gartenpraxis für Selbstversorger

Gartenpraxis für Selbstversorger

 (1)
Erschienen am 02.01.2016
Das große Buch der Hühnerhaltung

Das große Buch der Hühnerhaltung

 (1)
Erschienen am 01.08.2015
Gartenteiche naturnah gestalten

Gartenteiche naturnah gestalten

 (1)
Erschienen am 31.03.2008
Doppelkopf spielen mit Niveau

Doppelkopf spielen mit Niveau

 (0)
Erschienen am 31.08.2018
Skat spielen mit Niveau

Skat spielen mit Niveau

 (0)
Erschienen am 30.08.2013
Knaurs Lexikon der Aquarienfische

Knaurs Lexikon der Aquarienfische

 (0)
Erschienen am 21.10.2003

Neue Rezensionen zu Axel Gutjahr

Neu

Rezension zu "Das große Buch der Hühnerhaltung im eigenen Garten" von Axel Gutjahr

Das große Buch der Hühnerhaltung im eigenen Garten
Gartenfee007vor 8 Tagen

Darum geht es (Klappentext):

Hühner halten leicht gemacht

• Alles, was man über Hühnerhaltung im eigenen Garten wissen muss: Anschaffung und Pflege, Gestaltung von Stall und Auslauf, Ernährung und Gesunderhaltung 
• Sachkundige und detaillierte Informationen zu Herkunft, Verhalten und Vermehrung sowie Anatomie und Physiologie von Haushühnern 
• Über 50 Porträts der beliebtesten Hühnerrassen: Herkunft, rassetypische Merkmale, Farbschläge, Besonderheiten 
• Rund 300 brillante Farbfotografien, Planungsskizzen und informative Illustrationen 
Ein frisches Frühstücksei - vor allem, wenn es vom eigenen Federvieh stammt - ist ein Genuss. Die eifrig scharrenden Hühner mit ihrem prächtigen Gefieder vermitteln das Gefühl von ländlicher Idylle, sodass sich die Geflügelhaltung im heimischen Garten steigender Beliebtheit erfreut. Was Sie wissen müssen, um Hühner artgerecht zu halten, erfahren Sie in diesem umfangreichen, reich bebilderten Ratgeber: Sachkundig und gut verständlich erhalten Sie wertvolle Tipps und wichtige Hinweise zu Auswahl und Vermehrung, zur Gestaltung von Stall und Auslauf sowie zur Ernährung und zum Verhalten. 
Ob Sie Einsteiger sind oder erfahrener Geflügelhalter - in diesem Buch finden Sie alles Wichtige über den Körperbau und Organismus von Hühnern, die Entwicklung vom wilden Bankiva-Huhn bis hin zu den heutigen Haushuhnrassen sowie die unterschiedlichen Formen, Farben und Zeichnungen. Mehr als 50 ausführliche Porträts mit den beliebtesten Rassen, von Fleisch-, Lege- und Zwie-/Zweinutzungsrassen bis hin zu Kampf-, Zier- und Langschwanzrassen, runden die umfassende Darstellung ab.

Meine Meinung:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es sehr informativ ist. Auch ein Anfänger kommt mit dem Ratgeber sehr gut zurecht. Die vielen Fotos veranschaulichen noch alles und machen sehr neugierig auf die Hühnerhaltung.Das Buch ist schön gegliedert und beantwortet grundsätzliche Fragen rund um Hühner und deren Haltung. Auch die Krankheiten von Hühnern bleiben nicht unbeantwortet. Ich finde das Buch lädt einfach zum schmökern ein und beantwortet viele Fragen, bevor man mit der Hühnerhaltung anfängt. Bleibt nur jedem selber überlassen für welche Hühnerrasse man sich entscheidet..

Kommentieren0
33
Teilen
W

Rezension zu "Das große Buch der Hühnerhaltung" von Axel Gutjahr

Herrliches Federvieh
Waschbaerinvor einem Jahr

Wer hat nicht schon mal nach der Aufdeckung von Eier- oder Hühnerfleischskandalen darüber nachgedacht, eigene Hühner zu halten?  Täglich frische Eier zum Frühstück zu essen oder ein frisch geschlachtetes Huhn in der Bratröhre zu bruzzeln. Ach ja, die geschönte falsche Welt der Landjournale lässt grüßen.

Axel Gutjahr gibt mit "Das große Buch der Hühnerhaltung  im eigenen Garten" sowohl dem Einsteiger als auch dem erfahrenen Hühnerhalter einen interessanten Ratgeber an die Hand.

Pflege, Haltung, Rassen, steht auf dem Cover, neben dem Bild einer Henne mit ihren Küken zu lesen.

Genau darum geht es - Pflege - Haltung - und ein bebilderter Überblick der einzelnen Rassen. Freunden des Federviehs lacht das Herz bei diesen wunderschönen Hähnen und Hennen, die den Betrachter in Großaufnahme mit ihren runden Knopfaugen anblicken.

Doch Hühnerhaltung ist in erster Linie Arbeit und braucht auch Zeit. Es reicht nicht, ein Stückchen Land im Garten abzutrennen, darauf einen kleinen Stall zu zimmern und sich bei einem Händler  Küken kaufen und diese als Eierlieferant groß zu ziehen. Ohne richtiges Füttern wird es nicht. Hühner werden auch von Fuchs und Marder geliebt, weshalb Mann/Frau morgens und abends Gewehr bei Fuß stehen muss, das Federvieh in der Früh aus dem Stall zu lassen und am Abend, bevor die Dunkelheit hereinbricht, wieder darin einzuschließen. Zu deren eigener Sicherheit.

Auch Hühner können erkranken, weshalb ein Kapitel der Vorbeugung, Erkennung und Behandlung gewidmet ist.

Doch von der Optik am schönsten, sind für mich die bebilderten Vorstellungen der einzenen Hühnerrassen. Majestätische Hähne scheinen da über den Hof zu schreite und das Hühnervolk mit ihrem frühmorgendlichen Gekrähe zu befehlen. Man kennt es ja auch bei den Menschen: Die Hackordnung auf dem Hühnerhof. Gewicht, Legeleistung, Farbe der Eischale sind wichtige Kriterien für den Halter. Große Kampfhühner finden in diesem Buch ebenso Erwähnung wie fleißige Legehennen.

Für mich nach der Lektüre ganz klar: Hühnerhaltung überlasse ich Anderen. Trotzdem genoss ich das Lesen dieses wunderschönen und informativen Buches.

Kommentieren0
5
Teilen
K

Rezension zu "Gartenpraxis für Selbstversorger" von Axel Gutjahr

sehr gut strukturiertes, vielseitiges Buch um sich einen guten Überblick zu verschaffen
katze102vor 2 Jahren

Axel Gutjahr vermittelt in „Gartenpraxis für Selbstversorger“ sehr anschaulich und leicht verständlich, dazu üppig bebildert Grundlagenwissen zu verschiedenen Aspekten.
Einleitend beschreibt er den Nutzen von Selbstangebautem, stellt Möglichkeiten für kleine Gärten ( unter 300qm), größere, klassische Obstgärten und Streuobstwiesen sowie einer Ackerfäche vor und erläutert anhand von zwei Beispielen die Gestaltungsmöglichkeiten eines Selbstversorgergartens, wobei er die Bedeutung der Himmelsrichtung und den damit verbundenen Standplätzen miteinbezieht. Es folgen Kapitel zu Boden, dessen Verbesserung sowie weiteren Möglichkeiten der Ertragssteigerung, wie z.B. die Fruchtfolge oder optimale Nutzung der Beete. Danach werden etliche Gemüse-, Kräuter und Obstsorten vorgestellt, ihre bestmögliche Anbauform inklusive schädlingsbekämpfenden Nachbarn besprochen; sehr gut gefällen mir die vielen Tipps, die in Extrakästchen aufgeführt wurden. Anhand der Portraits kann man sich seine wichtigsten Nutzpflanzen zusammenstellen, die wahrscheinlich für einen durchschnittlichen Garten am Haus schon zu umfangreich sind. Ein kurzes Kapitel widmet sich der Lagerung und Konservierung der Gartenerzeugnisse und danach folgt ein “tierisches“ Kapitel, in denen verschiedene Rassen von Hühner, Schafe, Kaninchen und Hasen sowie Enten, mit Steckbrief Bedürfnissen und Anforderungen vorgestellt werden.Der große Vorteil dieses Buches liegt in seinem weitgefächerten Inhalt, der einen guten Überblick verschafft, wie der eigene Garten genutzt oder angelgt werden könnte. Die vielen Tipps fand ich sehr hilfreich, auch die kurz angesprochenen Möglichkeiten, dass man für einige „Projekte“ Zuschüsse beantragen könne, machen mich neugierig – da werde ich mich noch weitergehend informieren müssen. So verhält sich das mit anderen Themen im Buch auch, z.B. wenn man sich entscheiden sollte, Hühner halten zu wollen, wird man sicherlich noch weitere Bücher dazu befragen. Um sich einen Überblick zu verschaffen und vielleicht im Kleinen schon mit seinem Obst- und Gemüsegarten zu beginnen, finde ich das Buch ausreichend und sehr ansprechend.

Ich muß gestehen, mir bleibt schleierhaft, wie es möglich ist,  dieses Buch so preiswert anzubieten; es enthält viele Informationen – wenn auch etliche davon vielleicht nicht brandneu sind, jedoch auch Gartenliebhabern etwas Wissensauffrischung und zahlreiche schöne Fotos bieten. Zu einem Preis, der unter dem mancher Illustrierte liegt, kann selbst ein mit der Thematik Vertrauter nicht viel falsch machen, und sich Anregungen und Tipps holen. Trotzdem würde ich es vor allem als Einsteiger-Gartenbuch empfeheln, weil es so vielseitige Themen behandelt, ausgiebig bebildert und ausgesprochen übersichtlich und gut strukturiert ist.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks