Axel Hacke

(689)

Lovelybooks Bewertung

  • 687 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 13 Leser
  • 109 Rezensionen
(265)
(245)
(133)
(38)
(8)
Axel Hacke

Lebenslauf von Axel Hacke

Axel Hacke wurde 1956 in Braunschweig geboren und lebt heute als Schriftsteller und Journalist in München. Von 1981 bis 2000 arbeitete er als Reporter und »Streiflicht«-Autor bei der »Süddeutschen Zeitung«, für deren Magazin er bis heute unter dem Titel »Das Beste aus meinem Leben« seit Jahren eine viel gelesene Alltagskolumne schreibt. Seine journalistische Arbeit wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet: Joseph-Roth-Preis (1987), Egon-Erwin-Kisch-Preis (1987 und 1990) und Theodor-Wolff-Preis (1990). Hackes Bücher, zu denen mehrere Bestseller (»Der kleine Erziehungsberater«, »Der kleine König Dezember«) gehören, wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Bekannteste Bücher

Das Kolumnistische Manifest

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Tage, die ich mit Gott verbrachte

Bei diesen Partnern bestellen:

Fußballgefühle

Bei diesen Partnern bestellen:

Oh Tannenbaum

Bei diesen Partnern bestellen:

Prálinek: Eine Weihnachtsgeschichte

Bei diesen Partnern bestellen:

Fröhliche Weihnachtszeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Die gute Zeit ist nah

Bei diesen Partnern bestellen:

Guten Morgen – Gute Zeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Oberst von Huhn bittet zu Tisch

Bei diesen Partnern bestellen:

Regina Schmeken

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Beste aus meinem Liebesleben

Bei diesen Partnern bestellen:

Wofür stehst du?

Bei diesen Partnern bestellen:

Nächte mit Bosch

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Wumbaba-Trilogie

Bei diesen Partnern bestellen:

Der kleine Erziehungsberater

Bei diesen Partnern bestellen:

Wofür stehst du?

Bei diesen Partnern bestellen:

Shopping

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • " Aber was ist das eigentlich genau: Anstand ? "

    Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

    Patrischa

    01. October 2017 um 14:04 Rezension zu "Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen" von Axel Hacke

    Der Kolumnist der Süddeutschen Zeitung, Axel Hacke, nimmt uns in seinem aktuellen Werk mit auf die Reise nach der Antwort was Anstand eigentlich ist und wie die Gesellschaft momentan miteinander umgeht.  Angefangen mit einem Gespräch zwischen Hacke und seinem besten Freund, der " anständig handelt ", weil es ihm eben nicht egal ist unter welchen Bedingungen sein Bier aus der Kneipe hergestellt wird, spannt Hacke den Bogen weiter über Michelle Obamas Rede im Herbst 2016, der NS-Zeit, der Tour de France 2003, der Installation des ...

    Mehr
  • Wunsch und Wirklichkeit des Umgangs miteinander.

    Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

    Clari

    20. September 2017 um 17:50 Rezension zu "Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen" von Axel Hacke

    In diesem kleinen Büchlein über den Begriff des Anstands hat der Schriftsteller Axel Hacke in feuilletonistischer Art und Weise versucht, uns mit seiner Definition von Anstand bekannt zu machen.A. Hacke beschreibt auf Seite zwanzig in wenigen Worten, wie man Anstand interpretieren kann, und das klingt ganz einfach: Begriffe wie Gerechtigkeit, Solidarität und Fairness fallen in diesem Zusammenhang ebenso wie Aufrichtigkeit im Handeln und Reden und, sehr wichtig wie mir scheint, die Fähigkeit, das eigene Denken kritisch zu ...

    Mehr
  • Skurrile Erzählungen

    Nächte mit Bosch

    mistellor

    10. September 2017 um 23:57 Rezension zu "Nächte mit Bosch" von Axel Hacke

    Nächte mit Bosch von Axel Hacke ist eine Sammlung von meist skurrile Erzählungen. Von den 18 Geschichten haben mich nur wirklich drei Stück überzeugt, ( Die kleinen Laster des MF. 369,  Pigmentveränderungen bei Perlewitz,  Mensch, danke, Onkel Oskar ). Fünf Geschichten haben bei mir nur Kopfschütteln und deutliches Unverständnis hervorgerufen.Die anderen Geschichten waren so weit ok.Aber eigentlich hätte ich mir von Axel Hacke mehr hintersinnigen und ironischen Humor erwartet. Ich habe andere Erzählungen und Bücher von Axel Hacke ...

    Mehr
  • „Sache jedes Einzelnen und damit eine Sache von uns allen.“

    Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

    WinfriedStanzick

    28. August 2017 um 12:23 Rezension zu "Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen" von Axel Hacke

    Das neue Buch des SZ-Kolumnisten und Bestsellerautors Axel Hacke ist ein nachdenkliches Plädoyer für "Anstand in schwierigen Zeiten“. Natürlich ist Anstand ein schwammiger Begriff, atmet viel 50er und 60er Jahre des letzten Jahrhunderts. Wurde damals unter diesem Begriff meist noch auf Manieren etc. geachtet, geht es Axel Hacke in seinem lesenswerten und so gar nicht besserwisserischem Buch hauptsächlich darum, dass wir in unserer gegenwärtigen Gesellschaft weitflächig den Respekt voreinander verloren haben.Die angeblich ...

    Mehr
  • Die absurden Geschichten des Axel H.

    Nächte mit Bosch

    Duffy

    11. August 2017 um 10:48 Rezension zu "Nächte mit Bosch" von Axel Hacke

    Das muss eimen natürlich gefallen. Einen Yeti zu treffen, eine Hühnervorliebe zu haben und die Liason suchen oder andere Absurditäten, die allerdings nicht in Lummerland spielen, sondern direkt um die Ecke. Hacke deliriert sich in phantastische Geschichten, könnte allerdings der Nachbar sein, dem Sie morgens beim Brötchenholen freundlich zunicken.Was ist denn Hacke nun? Satire, Humor, ist er etwa sogar "noir"?  Vielleicht von allem etwas, in jedem Fall schafft er es, mit seinen absurden Fantastereien glänzend zu unterhalten, man ...

    Mehr
  • Und der Rüssel weist den Weg

    Die Tage, die ich mit Gott verbrachte

    StMoonlight

    09. August 2017 um 13:05 Rezension zu "Die Tage, die ich mit Gott verbrachte" von Axel Hacke

    Schon das schöne Cover des Schutzumschlages verrät dem Leser, dass es auch im Inneren sehr fantasievoll zugeht. Ähnlich diesem Bild finden sich auch im Buch selbst einige tolle Bilder, die ein wenig an Gemälde erinnern. Sie sind sehr liebevoll gestaltet und es gibt auf ihnen immer etwas zu entdecken. Die Geschichte beginnt überraschend normal: Ein Mann sitzt abends im Zug, auf dem Weg nach Hause, und betrachtet sich selbst im Fenster. Mit der Zeit verliert er sich jedoch in seiner Fantasie – und schon befindet sich nicht nur er, ...

    Mehr
  • Zwiegespräch mit Gott

    Die Tage, die ich mit Gott verbrachte

    dominona

    15. April 2017 um 23:30 Rezension zu "Die Tage, die ich mit Gott verbrachte" von Axel Hacke

    Ich mag es ja, wenn man sich das innere Kind bewahrt, aber hier war es schon fast ein bisschen viel, zumal ich nicht wusste, was mich erwartet und deshalb einen Moment brauchte um rein zu kommen. Das Buch war an einem Abend gelesen und die Ideen zu Gott selbst fand ich interessant, wenn auch nicht immer ganz nachvollziehbar. Ein kindlicher Zugang zu Themen, die uns Menschen schon lange beschäftigen, bietet hier einen interessanten Ansatz, aber das Ganze hätte man noch weiter ausführen können, denke ich. 

  • Ein ganz großer kleiner König

    Der kleine König Dezember

    KristinaTiemann

    13. April 2017 um 11:47 Rezension zu "Der kleine König Dezember" von Axel Hacke

    "Bist du so groß, wie du aussiehst, oder so klein, wie du dich fühlst?" (S.38)Was für eine Frage! Es gibt Tage, an denen fühlt man sich so groß und stark und glücklich, dass man "Bäume ausreißen" könnte. Und dann gibt es Tage, da fühlt man sich klein, elend und unzulänglich. Und je älter man wird, umso mehr elende Tage gibt es. Warum ist das so? Und gab es diese Tage damals schon, als man noch klein war? Und als Kind im Garten verstecken spielte? Wo hinter den Blumen hübsche Elfen Zauberstaub versprühten und am Himmel riesige ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2381
  • Die Tage, die ich mit Gott verbrachte

    Die Tage, die ich mit Gott verbrachte

    Wurm200

    30. September 2016 um 16:58 Rezension zu "Die Tage, die ich mit Gott verbrachte" von Axel Hacke

    Axel Hacke Die Tage, die ich mit Gott verbrachte Kunstmann Autor: Axel Hacke lebt als Schriftsteller und Kolumnist des Süddeutsche Zeitung Magazins in München. Er gehört zu den bekanntesten Autoren Deutschlands, seine Bücher sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Zuletzt erschien Das kolumnistische Manifest. (Quelle: Kunstmann) Ein Mann, welcher aus beruflichen Gründen in eine andere Stadt musste, befindet sich gerade auf dem Weg nach Hause. Auf seiner Zugfahrt schaut er aus dem Fenster in die dunkle Nacht hinaus. Also ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks