Axel Hacke Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

(162)

Lovelybooks Bewertung

  • 192 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 26 Rezensionen
(55)
(58)
(36)
(12)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens“ von Axel Hacke

"Seit ich das erste Mal darüber schrieb, wie sehr Menschen Liedtexte falsch verstehen - wie etwa in eines Lesers Ohren Matthias Claudius' Zeile ›der weiße Nebel wunderbar‹ zu ›der weiße Neger Wumbaba‹ wurde und so eine unvergessliche, radikal poetische Traumgestalt entstand, deren SchÖpfung Claudius selbst wohl nicht mÖglich war - erreichte mich eine solche Flut von Leserbriefen, gefüllt mit Beispielen für falsch verstandene Liedtexte, dass ich nun der Meinung bin: Im Grunde versteht kaum ein Mensch je einen Liedtext richtig, ja Liedtexte sind überhaupt nur dazu da, falsch verstanden zu werden. Aufgabe eines Liedtexters ist es, den Menschen Material zu liefern, damit ihre Phantasie wirken kann …" (Quelle:'E-Buch Text/15.11.2012')

Sehr witzig! Bei einigen Verhörern habe ich mich selbst erkannt. Ich habe auch immer verstanden "I believe in Malcolm" :-D

— Hazel93

Kurze sehr witzige Geschichten über das Verhören, die alle auf wahren Begebenheiten beruhen.

— Sabine_Kruber

Witzige falsch verstandene Liedtextzeilen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Der gefährlichste Ort der Welt

Ein vorrangig narrativ beeindruckendes Debüt, das mich nicht hundertprozentig packen konnte.

Isabella_

Ehemänner

Die Story einer jungen Frau, die sich in ihrer Liebe und Ehe völlig aufgegeben hat. Tiefgründiger, als Titel und Klappentext ahnen lassen.

Xirxe

Walter Nowak bleibt liegen

Die Erzählung will nicht gefallen, sie ist sperrig wie ihr Hauptcharakter, sie fordert. Ungewöhnlich, originell, interessant...

LitteraeArtesque

Leere Herzen

Juli Zeh kratzt die Probleme heraus. Kritisch aber nicht nervig. Hervorragend geschrieben und die Botschaft sitzt.

leseAlice

Und es schmilzt

Brutal, grausam ehrlich, gnadenlos offen: Dieses Buch erfüllte für mich alle Erwartungen, die von Lobgesängen geschürt worden waren.

once-upon-a-time

Kleine große Schritte

Dieses Buch lässt einen nicht mehr los und verändert den Blick, mit dem man die Welt und die Menschen sieht.

Tintenklex

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was man alles falsch verstehen kann...

    Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

    parden

    WAS MAN ALLES FALSCH VERSTEHEN KANN... Ein kleines Handbuch des Verhörens hat Axel Hacke hier zusammengestellt. Nein, keine ausgefeilten Polizeimethoden, sondern etwas, das falsch verstanden werden kann - hier: Liedtexte. Kinder wie Erwachsene laufen oft mit der ganz und gar falschen Version eines Liedes im Kopf durchs Leben, oft löst nur der Zufall das Missverständnis auf. Nach zahlreichen Leserzuschriften meint der Autor jedoch: "... bin ich heute der Meinung: Im Grunde versteht kaum eine Mensch je einen Liedtext richtig, ja, Liedtexte sind überhaupt nur dazu da, falsch verstanden zu werden. Aufgabe eines Liedtexters ist es nicht, einen besonders schönen Liedtext zu schreiben. Nein, er muss dem Hörer möglichst viele geeignete Anknüpfungspunkte bieten, in seinen Ohren einen eigenen Liedtext entstehen zu lassen. Man muss als Schreiber den Menschen Material liefern, damit ihre Phantasie wirken kann. Muss sie in die Lage versetzen, ihre tiefinnersten Träume zu erleben und auf diesem Wege selbst zu Dichtern zu werden, Poesie zu schaffen." (S. 42) Diese sicher nicht ganz ernst gemeinten Worte machen jedoch deutlich, wie häufig es geschieht, dass Liedtexte falsch verstanden werden. Das beginnt bei Kinderliedern, geht über Schlager und Kirchenlieder bis hin zu Weihnachtsliedern. Ein paar Beispiele? Stille Nacht, heilige Nacht: 'Holger, Knabe mit lockigem Haar', Weißt du wieviel Sternlein stehen? 'Gott der Herr hat sieben Zähne', O Tannenbaum: 'wie grinsen deine Blätter', Woher kommt wohl 'Der weiße Neger Wumbaba'? Na? Manche der Beispiele sind richtig witzig. Bei mundartlichen Beispielen oder im Englischen bedarf es dagegen u.U. schon einiger Erläuterungen, damit der Witz verstanden wird. Allerdings erläutert Axel Hacke hier einfach alles und meist sehr ausführlich, was auf mich oft zu bemüht und ausschweifend wirkte und den Humor etwas hintenan stellte. Die wenigen Bilder von Michael Sowa dagegen sind wirklich liebevoll und schön, immer auch passend zum Text. Davon hätte es ruhig noch mehr geben können. Von dem Buch habe ich schon so viel gehört, dass ich es unbedingt lesen wollte. Nun ist mir klar: heutzutage ist es einfach nicht mehr zeitgemäß. Viel deutlicher werden die Beispiele doch, wenn man sie hört. So z.B. Da hört man doch gespannt mit und lacht an manchen Stellen auch mit den Moderatoren - und muss sich nicht mühselig die Beispiele aus dem langen Text heraussuchen. Letztlich freue ich mich, dass ich nun weiß, worum es bei diesem Buch geht - aber die Nachfolgebände spare ich mir dann doch. © Parden

    Mehr
    • 11
  • Weisse Neger & andere 63 Katastropfen

    Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

    StMoonlight

    26. May 2014 um 21:27

    orweg sei geschrieben, dass es sich bei diesem Buch mehr um ein Geschenkbuch als alles andere handelt. Mehr war es auch nicht. Ein Geschenk an einen Freund. Nein, nicht von mir. Aber ich lieh es mir direkt mal aus (ohne den Klappentext gelesen zu haben), da mich der Titel total neugierig machte und 64 Seiten sind schnell mal in einer Busfahrt gelesen. Tatsächlich fand ich heraus wer dieser „Wumbaba“ ist. Ein „Verhörer“. Nicht mehr und nicht weniger. Keiner der jemanden anderen zum Reden bringen will, sondern etwas das man falsch verstanden hat. Einen Songtext um genau zu sein. Kennt bestimmt jeder: Nicht richtig hingehört oder etwas nicht richtig verstanden und das Hirn spinnt sich seinen Teil zusammen. Manchmal bleibt der Irrtum einen Großteil des Lebens bestehen. Darum geht es in diesem Buch. Von Überall schickten die Menschen ihrer „Verhörer“. Lieder und Liedtexte die sie falsch verstanden hatten. Der Autor sammelte dieses, lies Bilder dazu malen und druckte alles in eben diesen Büchlein ab. Eigentlich wäre das ja soweit ganz interessant. Nur leider hat der Autor scheinbar einen Hang sich gerne selbst reden zu hören. Er schwafelt förmlich. Seitenweise. Es handelt sich hier nicht um eine bloße Sammlung von Einsendungen, sondern um eine kommentierte Ansammlung von Einsendungen. Zusammen fassend gesagt: Mehr als langweilig, da die Kommentare des Autors den Witz nehmen.Die Zeichnungen in dem Buch sind dafür ganz lustig. Sie sind detailreich und liebevoll gestaltet. Wirklich viele gibt es jedoch nicht, dafür sind die wenigen ganzseitig. – An dieser Stelle sollte vielleicht noch kurz erwähnt werden, dass dieses Buch sehr klein ist. (16,8 x 13,2 x 1 cm) ~°~ Fazit ~°~Die Idee an sich ist nett, die Umsetzung leider nicht gelungen. Schön anzusehen sind die Bilder, doch für ein Bilderbuch ist der Preis zu hoch. Für ein Buch des Verhörens allerdings auch. Diese Lektüre brauche kein Mensch.

    Mehr
  • Buch-Assoziationen - Bücher passend zu Substantiven, Adjektiven und Verben lesen!

    Die Verratenen

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben, gerade hatte ich spontan eine Idee und vielleicht haben ja ein paar Lust dabei mitzumachen! In diesem Thema soll in jeder Woche ein anderes Wort im Mittelpunkt stehen. Dieses Wort kann eigentlich jeder Art sein, egal ob Substantiv, Adjektiv, Verb, Farbe etc. - dabei ist nur wichtig, dass man dazu gut etwas assoziieren kann. Für die erste Woche, die am 3. Mai startet, gebe ich als Wort "Muster" vor. Wenn ihr Lust und Zeit habt, dann könnt ihr in dieser Woche ein Buch beginnen, das hierzu passt. Wie ihr das Wort "Muster" für euch interpretiert, bleibt euch dabei natürlich überlassen. Hat das Cover vielleicht ein bestimmtes Muster oder handelt eine Figur im Buch nach einem bestimmten Muster? Das vorgegebene Thema soll einfach als Anregung dienen, sich vielleicht mal ein passendes Buch vom Stapel ungelesener Bücher (= SuB) zu schnappen! Natürlich soll es viele verschiedene Wörter für Buch-Assoziationen geben - genauer gesagt für jede Woche eins! Wer hier gern mitmachen möchte, kann also direkt auch ein Wort vorschlagen. Die vorgeschlagenen Wörter würde ich einfach in der Reihenfolge eurer Anmeldungen oben für die einzelnen Wochen eintragen. Wer mitmachen möchte, muss das selbstverständlich nicht in jeder Woche tun, sondern ganz so, wie man Spaß daran hat. Wenn ihr euch über die Bücher, die ihr gerade zu einem bestimmten Assoziations-Wort lest, austauschen möchtet, dann tut das bitte immer im zugehörigen Unterthema oben. Einfach auf das Thema klicken und dort eure Beiträge schreiben :-) Falls ihr Fragen und Ideen habt, richte ich dafür auch ein extra Thema ein. Nun wünsche ich uns ganz viel Spaß!

    Mehr
    • 368
  • Eine Reise in die Welt des Falschverstehens

    Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

    Bibliomania

    28. April 2014 um 21:43

    In Axel Hackes lustigem Büchlein erzählt er von den vielen "Verhörern", die den Menschen im Laufe des Lebens passieren. Egal wo gesungen wird, ob im Radio, in der Kirche, oder zu Weihnachten vorm Tannenbaum, immer gibt es jemanden, der eine Liedzeile falsch versteht und sich wundert, was da eigentlich besungen wird. Eine unterhaltsame Sammlung irrwitziger falsch verstandener Zeilen und Texte, die das Leben versüßen. Ein schöner Zeitvertreib.

    Mehr
  • Rezension zu "Der weiße Neger Wumbaba" von Axel Hacke

    Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

    Supergluecksfee

    19. April 2012 um 14:26

    Noch mehr zum Lachen.

  • Rezension zu "Der weiße Neger Wumbaba" von Axel Hacke

    Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

    mohabay

    21. February 2012 um 22:49

    Selten habe ich beim Lesen eines Buches so viel gelacht. Meine Familie hat nur noch mit dem Kopf geschüttelt, weil ich mit Lachtränen in den Augen auf der Couch saß.

  • Rezension zu "Der weiße Neger Wumbaba" von Axel Hacke

    Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

    JuliaO

    08. February 2012 um 19:35

    Wow - hab ich gelacht! Aber dies ist eines der wenigen Bücher, bei denen ich das Hörbuch ganz klar bevorzuge - da kommen die Verhörer freilich noch deutlich besser zur Geltung ;)
    Eine total nette Idee - die man auch wieder und wieder lesen kann, ohne das einem langweilig wird!

  • Rezension zu "Der weiße Neger Wumbaba" von Axel Hacke

    Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

    Lesekatze74

    18. August 2011 um 18:26

    Köstlich! Ich habe sehr über diese Musik-Verhörer-Geschichten gelacht, die alle auf wahren Erzählungen beruhen... :-)

  • Rezension zu "Der weiße Neger Wumbaba" von Axel Hacke

    Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

    thursdaynext

    Nett .

    • 3
  • Rezension zu "Der weiße Neger Wumbaba" von Axel Hacke

    Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

    FabAusten

    11. December 2010 um 20:24

    Der weiße Neger Wumbaba ..... Dieses ist ein kleines feines und herrlich lustiges Buch. Man kann sich das Schmunzeln und bisweilen laute Herauslachen nicht verkneifen. Außerdem erinnert man sich an die vielen Lieder, deren Texte man selber nicht genau kennt und doch irgendwie aus voller Kehle mitsingen kann... oder auch nicht. Möchte man gute Laune verschenken, eignet sich dieses Buch hervorragend. Genauso empfehlenswert sind die Nachfolgebücher bzw. das Hörbuch.

    Mehr
  • Rezension zu "Der weiße Neger Wumbaba" von Axel Hacke

    Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. August 2010 um 20:04

    Bei mir ist es etwas länger her, dass ich es gelesen habe und ich fand es auch ganz gut.

    Bei manchen beschriebenen "Verhörern" konnte ich mich wiederfinden. Teilweise habe ich das auch so verstanden.

    Lustig geschrieben, einfach zu lesen. Eine nette "Kleinigkeit" für zwischendurch.

  • Rezension zu "Der weiße Neger Wumbaba" von Axel Hacke

    Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

    PrinzessinMurks

    10. March 2010 um 22:15

    Wer kennt das nicht: Man geht durchs Leben mit seinen Songtexten, der Erinnerungen und Geschichten dazu - und dann kommt einer und behauptet, der Songtext gehe ganz anders! Dass es fast jedem so geht, hat Axel Hacke in Form einer Flut von Leserbriefen auf eine einzige Kolumne erfahren. Die Sammlung der schönsten Verhörer beweißt, wie poetisch das menschliche Gehirn ist, wenn man ihm gewisse Freiheiten lässt. Wunderschön und wirklich komisch.

    Mehr
  • Rezension zu "Der weiße Neger Wumbaba" von Axel Hacke

    Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

    nic

    10. January 2010 um 10:38

    "Der weiße Neger Wumbaba" wurde in lesen! von Elke Heidenreich vorgestellt und tags darauf habe ich es gekauft und gleich gelesen. Es werden Titel aus der Literatur, falsch verstandene Liedtexte, sei es von Schlagern oder Kinderliedern oder aus der Religion humorvoll vorgestellt. Ein nettes Büchleich für zwischendurch, den Preis von knapp 9 Euro finde ich allerdings etwas überteuert. Aber Lacher sind garantiert! :-)

    Mehr
  • Rezension zu "Der weiße Neger Wumbaba" von Axel Hacke

    Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

    Katjes

    05. July 2009 um 21:14

    Dieses Buch hat mir eine Arbeitskollegin empfohlen und ich habe es mir direkt ausgeliehen. Schon nach den ersten Seiten konnte ich garnicht aufhören zu schmunzeln. An einigen Stellen musste ich mir das Lachen doch sehr verkneifen oder mich zurückhalten, denn ich habe dieses Buch im Zug gelesen und so mancher hat schon komisch geschaut. Es war mir allerdings egal. Ich habe Tränen gelacht. Wer Lust hat, ein Buch über lustige Verhörer oder Kindersprüche zu lesen, ist mit diesem Buch auf jeden Fall gut bedient. Es ist vor allen Dingne nicht zu dick und leider hat man es sehr schnell durchgelesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Der weiße Neger Wumbaba" von Axel Hacke

    Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

    Krizzle

    04. December 2008 um 13:17

    Bin noch dabei, lach mich aber dauernd schlapp :)

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks