Axel Hacke Wumbabas Vermächtnis - Drittes Handbuch des Verhörens

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(16)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wumbabas Vermächtnis - Drittes Handbuch des Verhörens“ von Axel Hacke

Das ist einfach wumbaba! So hört man es inzwischen landauf, landab. Seit Axel Hackes Bestsellern »Der weiße Neger Wumbaba« und »Der weiße Neger Wumbaba kehrt zurück« ist das Verhören zum Volks­sport geworden. Alle haben sich schon mal verhört und finden Gehör, im Radio zum Beispiel: Praktisch jeder deutsche Sender hat nun seinen »Verhör-Hammer« oder Ähnliches im Programm. Ist das nicht wumbaba? Im abschließenden Band seiner kleinen Trilogie beschäftigt sich Axel Hacke mit Wumbabas Vermächtnis, das in die Tiefen der Fantasie und in die Sprachverwirrung einer modernen Gesellschaft zielt. Vor allem das internationale Liedgut beflügelt zu den schönsten Geschichten. Was meint Peter Maffay, wenn er singt: »Sieben Donkleare musst du überstehn«? Warum hat Herbert Grönemeyer »Fruchtzwerge« in seinem Bauch? Worin besteht der Heizplan Gottes? Und wer trägt Wumbabas Vermächtnis in die Zukunft? Es sind, dies wollen wir hier schon verraten, seine neuen Freunde: der Waldzwerg aus dem Walzwerk, der Kuhfürst und seine Bullen, das Ejakulationsteam, das heilige Geißlein, das Entchen von Tharau, Opa Dong und auch Arrivi, der Tschiroma. Lang sollen sie leben und uns begleiten immerdar: in den Geschichten von Axel Hacke, in den Bildern von Michael Sowa.

Gewohnt witzige Verhörer auch im letzten Teil der Wumbaba Trilogie

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Humor

Die letzten Meter bis zum Friedhof

Aki Kausimäkis warmer Empfehlung zum Trotz nicht mein Buch. Unterkühlter Humor, sehr nordisch, fiese, meint gute Storyidee.

thursdaynext

Wie heiß ist das denn?

Ein unterhaltsamer Frauenroman, der mit plottechnischen Überraschungen sowie sympathischen Protagonisten aufwartet.

seschat

Man bekommt ja so viel zurück – Leitfaden für verwirrte Mütter

Kurzweilig und witzig. Nah an der Realität.

kalligraphin

Wenn’s weiter nichts ist

Realitätsnahes und unterhaltsames Buch über das Leben einer Mutter zwischen Familie, Arbeit und dem Alter.

MelanieP

Ruhe auf den billigen Plätzen

Witzig und kurzweilig - zu jeder Jahreszeit absolut empfehlenswert. Mitten aus dem Leben einer größeren Familie. Kenne ich gut :)

sansol

Verzogen

Etwas langatmig mit kleinen spannenden Höhen. Leider nicht mehr so witzig wie die ersten Andrea Schnidt-Geschichten. Trotzdem nett zu lesen.

schurlistrasse

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wumbabas Vermächtnis" von Axel Hacke

    Wumbabas Vermächtnis - Drittes Handbuch des Verhörens

    Supergluecksfee

    19. April 2012 um 14:24

    Sehr kurzweilig

  • Rezension zu "Wumbabas Vermächtnis" von Axel Hacke

    Wumbabas Vermächtnis - Drittes Handbuch des Verhörens

    sabisteb

    13. August 2010 um 10:29

    Hier nun das dritte Büchlein des Verhörens von Axel Hacke, das von allen Wumbabologen lange und sehnsüchtig erwartet wurde. Auch diesmal wieder ein kleines, bunt bebildertes, auf Hochglanzpapier gedrucktes Büchlein von 77 Seiten mit Bildern von Michael Sowa für die kurze, humorvolle Unterhaltung zwischendurch. Da bringen die heiligen drei Könige dem Jesuskind schon mal Gold, Weiber und Möhren. Es wir erklärt, warum man sein Kind auf keinen Fall Pierre Gilbert nennen sollte, wenn es nicht mit dem Spitznamen Puschelbär leben soll. Etwas, das man bei der Benennung der deutschen Bundesländer wirklich hätte beachten sollen, besonders bei Bad im Würdenberg, Türriegel und Schließlich-Hohlstein. Schokierend fand ich vor allem die Erklärung woher unser Wort Hokuspokus kommt: Hoc es enim corpus meum, ...(S: 70) Mit diesem Band ist die Wumbaba-Trilogie beendet. Fazit: nettes Büchlein für eine lustige Stunde. Mit 77 Seiten nette, anspruchslose Unterhaltung für Zwischendurch, die man schon als Geschenkbüchlein bezeichnen könnte.

    Mehr
  • Rezension zu "Wumbabas Vermächtnis" von Axel Hacke

    Wumbabas Vermächtnis - Drittes Handbuch des Verhörens

    Lissy

    29. March 2010 um 12:13

    In diesem Buch geht es ums Verhören und falsch verstehen, allerdings bringen diese kleinen, menschlichen Fehler ganz neue, ungeahnte Bedeutungen ans Tageslicht und man hat einigen Grund zum Schmunzeln!

    Ich persönlich habe in diesem Büchlein viel gelernt über die deutsche Sprache und Facetten, die ich noch gar nicht kannte!

  • Rezension zu "Wumbabas Vermächtnis" von Axel Hacke

    Wumbabas Vermächtnis - Drittes Handbuch des Verhörens

    nic

    10. January 2010 um 10:36

    Auch im dritten Buch war wieder lachen angesagt. Vom Erdbeerschorsch hatte ich zuvor nie gehört, dafür waren mir andere Verhörer schon bekannt.
    Mittlerweile hat mich auch der Preis nicht mehr abgeschreckt, weil es wirklich ein Vergnügen ist Axel Hackes Wumbaba-Reihe zu lesen. Leider soll es jetzt keine Fortsetzung mehr geben. Sehr schade.

  • Rezension zu "Wumbabas Vermächtnis" von Axel Hacke

    Wumbabas Vermächtnis - Drittes Handbuch des Verhörens

    metalmel

    21. November 2009 um 11:56

    Was soll man sagen... es ist nicht mehr so lusitg wie das erste Wumbaba Buch, aber trotzdem noch sehr nett. Axel Hacke hat damit seine Wumbaba Trilogie abgeschlossen und so ist es auch richtig. Jedes Thema nutzt sich mal ab. Ein paar sehr nette Verhörer sind nach wie vor zu finden, auch Roland Kaisers Santa Maria ist wieder mit dabei, so wie im zweiten Wumbaba Buch, zu dem ich einen Verhörer beigetragen habe, der auf Seite 40 zu finden ist. :-) Also, wer diee rsten beiden hat, sollte sich den letzten auch noch holen, dann hat man es komplett.

    Mehr
  • Rezension zu "Wumbabas Vermächtnis" von Axel Hacke

    Wumbabas Vermächtnis - Drittes Handbuch des Verhörens

    Katjes

    05. July 2009 um 21:17

    Das dritte Buch von weißen Neger Wumbaba. Dieser Band hat mir sehr viel besser gefallen als das 2. Band. Auch hier wieder wunderbare Verhörer und auch hier wieder das Risiko zum laut Loslachen. Mir wars egal und die Zugreisenden hatten was zum erzählen! Einfach nur spitze!!!

  • Rezension zu "Wumbabas Vermächtnis" von Axel Hacke

    Wumbabas Vermächtnis - Drittes Handbuch des Verhörens

    Himmelfarb

    08. March 2009 um 12:28

    "Wumbaba", wie alle vorherigen Verhörbücher! Ich habe schon im Laden, als ich das Buch kaufte, beim Reinlesen so sehr gelacht, dass mein Mann, peinlich berührt, das Geschäft vorzeitig verliess! Ein "Muss" für alle Hacke Fans und solche, die es werden wollen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.