Axel Koch

 4 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor von Change mich am Arsch, Ausgepowert? und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Axel Koch

Axel KochChange mich am Arsch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Change mich am Arsch
Change mich am Arsch
 (2)
Erschienen am 23.02.2018
Axel KochErfassung der Stressoren und Stressabbau im Call Center
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Erfassung der Stressoren und Stressabbau im Call Center
Axel KochAusgepowert?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ausgepowert?
Axel KochHumorvoll und unterhaltsam reden
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Humorvoll und unterhaltsam reden
Humorvoll und unterhaltsam reden
 (0)
Erschienen am 13.03.2008
Axel KochRichtig mit Patienten reden
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Richtig mit Patienten reden
Axel KochInfotainment in Seminar und Präsentation
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Infotainment in Seminar und Präsentation
Axel KochSo überzeugen Sie am Telefon
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
So überzeugen Sie am Telefon

Neue Rezensionen zu Axel Koch

Neu
EvyHearts avatar

Rezension zu "Change mich am Arsch" von Axel Koch

Zielgruppenfindung? (Rezi-Ex.)
EvyHeartvor 7 Monaten

Jeder, der arbeitet, wird früher oder später mit Veränderungen konfrontiert. Wie geht man damit um? Wie kann eine Veränderungen konkret aussehen, welche Maßnahmen können Unternehmen und Mitarbeiter ergreifen, damit wenig Leid entsteht? Im Buch reizte es mich, genau das herauszufinden. "Axel Koch deckt auf, warum wir mit dem Change-Wahnsinn einem kollektivem Irrtum aufsitzen und wie eine Balance zwischen Stabilität und Veränderung aussehen kann." verspricht das Buch und genau diese Balance fehlte mir. Auch "wie Unternehmen sich und ihre Mitarbeiter kaputtverändern" zeigt das Buch nicht. Denn der Text nimmt die Position der Opfer ein und besticht mit zahlreichen Fallbeispielen. Darin gehen jedoch die Studien unter, die belegen, dass Unternehmen kaputt gehen. Und erst im letzten Viertel zeigt der Autor, was Veränderungs-Betroffene tun können.

Übrigens: Das Wort "Change" kommt im Fließtext ca. 262 mal vor, oft auch in (unnötigen) Wortkombinationen. Ich verstehe, dass es das Buch beim Leser verankern soll, aber Leser, die mit Anglizismen Probleme haben, können schwer ins Buch finden, weil sie mit "Change" nicht so vertraut sind wie mit "Veränderung". Es geht im Buch im Menschen, die ernst genommen werden wollen. Ich denke, das Buch nimmt einen Teil der potentiellen Leser dadurch nicht ernst.


Worum geht es?


Das Buch ist unterteilt in 7 große Kapitel sowie Vor- und Nachwort. Das wirkt übersichtlich, ich habe von der inhaltlichen Unterteilung jedoch wenig gemerkt. Schwerpunkte sind Veränderungstempo, die Treiber der Veränderung, Flexiblität, Passend-machen, Kollaps infolge von Veränderungen (Unternehmen und Mitarbeiter), Veränderung von oben betrachtet und das Modell der Veränderungs-Ballance, das der Autor entwickelt hat.

Gut gefallen hat mir, dass auch das Thema "Veränderung mit steigendem Alter" ausführlich behandelt wird! Das war mein Highlight.

Gestaltung


Herzstück sind die Fallbeispiele, in denen der Autor von Menschen schreibt, die Veränderungsprozesse erlebt haben. Überwiegend sind diese negativ gestaltet und stark auf die Leute konzentriert - Chefs sind oft böse, nehmen die Sorgen der Mitarbeiter nicht wahr, Betriebsräte und Anwälte gibt es selten, auch Familie und Freunde selten. Die Figuren in den Texte wirken isoliert. Einerseits passt das zum Gefühl, allein und festgefahren zu sein - ich denke, hier hat der Autor gut die Bedürfnisse der Zielgruppe getroffen. Für mich war es jedoch zu einseitig. Auch der Stil gefällt mir nicht, weil er an kindlich wirkt, an ein Märchen erinnert - einfach beschrieben, stellenweise poetisch und im Präsens. Nur am Ende zeigt der Text Menschen, die sich gewehrt haben.

Gut finde ich, dass die Text nicht-serif formatiert sind - das macht sie toll lesbar. Leider erzählt der Autor im Fließtext manchmal die Geschichten weiter, sodass die Formatierung insgesamt nicht stimmig wirkt. Der Übergang zwischen Analyse und Erzählung ist nicht immer klar.

Außerdem verweist der Autor auf viele Studien - 167 Fußnoten gibt es im Buch. Dieser Teil ist, für sich allein genommen, gut. Der Autor nutzt die Studien zur Argumentation, aber das ist in Ordnung. Das Problem ist die Kombination.

Die Fallbeispiele sind ausführlich und sprechen die Emotionen an. Hinzu kommt, dass auch der Leser stetig angesprochen wird. Fast fühlt man sich wie ein Mensch auf einer Stadtführung. Als Leser denkt man darüber nach, wie man in dieser Situation gehandelt hätte, was man anders gemacht hätte und ob es Situationen gibt, in denen die Veränderung einen belasten könnte. Der (serife) wissenschaftliche Teil spricht das Denken an. Man folgt der Argumentation, hinterfragt Studien usw. Das Umschalten zwischen beiden Teilen fand ich kompliziert und es hat oft nicht geklappt. Fallbeispiele werden in Vorträgen oft genutzt, aber hier sind sie zu lang und zu tief erzählt.

An einer Stelle hatte ich sogar ein Logik-Problem, weil eine Frau in Ausbildung eine STELLE in der Personalabteilung hat ... Vielleicht absolviert sie die Ausbildung berufsbegleitend?

Im letzten Viertel bietet der Autor Lösungen an. Auf mich wirkt es, als ob er ein Mindset entwirft. Auch wenn er oft betont, dass jeder seinen eigenen Weg gehen soll, zeigt er wenige praktischen Anwendungen. Man solle sich seiner Angst bewusst sein, auf seine Intuition hören und die Arbeit nicht zu ernst nehmen. Das denke ich auch. Aber was macht jemand, der gerade starr vor Angst in einem Veränderungs-Prozess steckt? Eine simple Lösung wäre: Fragen. Vom Arbeitgeber Informationen fordern. Verbündete suchen.

Mit Hilfe des Veränderungs-Balance-Schemas kann man einschätzen, wie gestresst man durch Veränderungsprozesse ist. Während der Autor das entwirft, wirkt er kompetent und stellt viele wichtige Fragen zum Selbst-Erkunden. Das Schema selbst finde ich logisch aufgebaut, aber schwer erfassbar. Ein Baumdiagramm finde ich besser.

Am Ende scheint der Autor nichtmehr den Leser anzusprechen, sondern das Management. Aber auch das bekommt nur sehr wenige Tipps, wie es Veränderungsprozesse so gestalten kann, dass die Arbeitnehmer glücklich sind. Wie kann man das z.B. kommunizieren? Wie kann man dafür sorgen, dass eine Veränderung auch langfristig Erfolg hat?

Fazit


Auch wenn das Buch den Leser stetig anspricht, wirkt es distanziert. Das Buch stellt dar, wie sich Menschen (meist) in der Opferrolle fühlen, aber es fehlt die Praxis. Ich habe Wut gespürt, sodass der Text trotz einiger Sachlichkeit nicht sachlich wirkt. Das Buch bietet viele Ansätze, aus denen man mehrere gute Bücher hätte machen können, aber es fehlt etwas.

Würde ich dieses Buch jemandem empfehlen, der in einem Veränderungsprozess unglücklich ist? Ja, denn jede Information ist wichtig und vielleicht ist dieses Buch genau das, was er/sie/es braucht.

Aber jemand, der Veränderung mit Angst sieht, könnte durch die ersten 3/4 ängstlicher werden.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar


Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen.

Aktuelle oder demnächst startende Aktionen:

  • Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014)
  • Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014)

--

Ablauf der Debütautoren Aktion:

Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt.

Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen.

Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren.
Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken!

'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint!

Wie kann man mitmachen?


Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert.

Weitere Informationen
  • Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich!
  • Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim!
  • Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen.
  • Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf.
Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude!

Für Autoren:

Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren.


PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-)

Teilnehmer:
19angelika63
(15/15)
Alchemilla (0/15)
anastasiahe (5/15)
anell
(0/15)
Annilane
(0/15)
Anniu (0/15)
Antek (23/15)
anushka
(15/15)
Arizona
(4/15)
babsl_textblueten (1/15)
bluebutterfly222 (0/15)
Blutengel (0/15)
bookgirl (17/15)
Brilli
(17/15)
Buchrättin
(29/15)
Bücherwurm
(0/15)
Caress (0/15)
Cellissima
(9/15)
Chiawen (1/15)
Christlum (0/15)
clair (6/15)
Clairchendelune
(0/15)
coala_books
(0/15)
conny (3/15)
Curin
(2/15)
DaniB83 (7/15)
dany1705
(0/15)
danzlmoidl
(7/15)
Darayos-von-Wichelkusen (0/15)
dieFlo (57/15)
Donauland
(17/15)
DonnaVivi (6/15)
dorli (13/15)
Dreamworx (46/15)
duceda (4/15)
elane_eodain
(3/15)
Eskarina*
(8/15)
eskimo81 (11/15)
Floh (21/15)
Franzis2110 (2/15)
Frejana (0/15)
Gela_HK
(20/15)
Gelinde (39/15)
Gruenente (16/15)

Gulan (8/15)
Hanny3660 (4/15)
HeartLand (0/15)
hexe2408
(12/15)
Hikari (7/15)
Ignatia
(0/15)
janaka (18/15)
janschina (0/15)
Jaq82 (2/15)
Jarin12 (0/15)
jennifer_tschichi (0/15)
JennyBrookeA (0/15)
JessSoul (0/15)
JoKaSoS
(0/15)
Kaisu (1/15)
Kerstin_Lohde (5/15)
Kidakatash
(0/15)
kolokele
(2/15)
Krimine (48/15)
LaDragonia
(0/15)
LadySamira091062 (12/15)
laraundluca (15/15)
lesebiene27 (15/15)
LeseMaus
(0/15)
Letanna (16/15)
LibriHolly
(5/15)
Lilli33 (15/15)
LimaKatze (16/15)

LimitLess
(11/15)
Line1984
(0/15)
Literatur
(1/15)
Loony_Lovegood
(0/15)
Looony (10/15)
Lua23
(0/15)
mabuerele
(26/15)
Marcuria
(0/15)
MarkusDittrich (0/15)
Marlis96 (1/15)
martina400 (16/15)
Matalina85
(6/15)
Mausezahn
(8/15)
mecedora
(0/15)
Meduza
(1/15)
MelE
(23/15)
Melpomene (0/15)
merlin78 (14/15)
Mikki
(7/15)
Mira123
(0/15)
missmistersland (4/15)
moorlicht (13/15)
Moosbeere (9/15)
Mrs_Nanny_Ogg (0/15)
Nicki-Nudel (0/15)
Nova7
(0/15)
Pascal_Trummer (0/15)
raven1965 (0/15)
robberta (17/15)
Rockmaniac (0/15)
roseF (0/15)
saskia_heile
(1/15)
Sassi123 (0/15)
schafswolke
(18/15)
schlumeline (15/15)

SchwarzeRose
(15/15)
Seelensplitter
(7/15)
Simona1277
(0/15)
SmilingKatinka
(0/15)
Solifera
(0/15)
solveig (1/15)
sommerlese (22/15)
Sonnenwind (5/15)
Spatzi79 (2/15)
Starlet
(1/15)
steffchen3010 (0/15)
steppenwoelfin
(0/15)
Stjama
(0/15)
Strickliesel22 (0/15)
sursulapitschi
(13/15)
TanjaJasmin (0/15)
Themistokeles
(0/15)
thora01 (22/15)
Tiana_Loreen (15/15)
tineeey
(0/15)
Tinkers
(15/15)
vielleser18 (9/15)
villawiebke (0/15)
Waldschrat
(0/15)
Wildpony
(1/15)
ZauberFeder
(1/15)
Zsadista
(16/15)
Zweifachmama (0/15)
Zwerghuhn (15/15)

Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden
:
Zum Thema

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks