Axel Malzacher

Alle Bücher von Axel Malzacher

Cover des Buches Doctor Who: Die Zeitdiebe (ISBN: 9783838787930)

Doctor Who: Die Zeitdiebe

 (7)
Erschienen am 27.04.2018
Cover des Buches Doctor Who: Der Tod und die Königin (ISBN: 9783838787893)

Doctor Who: Der Tod und die Königin

 (5)
Erschienen am 27.04.2018
Cover des Buches Doctor Who: Technophobie (ISBN: 9783785756829)

Doctor Who: Technophobie

 (5)
Erschienen am 27.04.2018
Cover des Buches Doctor Who: Die schändlichen Zaross (ISBN: 9783838787909)

Doctor Who: Die schändlichen Zaross

 (2)
Erschienen am 25.05.2018
Cover des Buches Doctor Who: Das Schwert der Ritterin (ISBN: 9783838787916)

Doctor Who: Das Schwert der Ritterin

 (1)
Erschienen am 25.05.2018
Cover des Buches Doctor Who: Eiskalte Rache (ISBN: 9783838787886)

Doctor Who: Eiskalte Rache

 (1)
Erschienen am 25.05.2018

Neue Rezensionen zu Axel Malzacher

Cover des Buches Doctor Who: Die Zeitdiebe (ISBN: 9783838787930)K

Rezension zu "Doctor Who: Die Zeitdiebe" von Jenny Colgan

Die Zeitdiebe (Doctor Who)
KleinerVampirvor 3 Jahren

Inhalt:

Calibris. Der Raumhafen-Planet, auf dem alles möglich ist. Wo jeder verschwinden kann, der nicht gefunden werden will, und wo alles seinen Preis hat. Wo Gully, der Gangster mit den Tentakeln, in der Schmugglerspelunke Vagabond's Reach Hof hält. Und wo die außerirdischen Vacintians mit Gewalt versuchen Ordnung ins Chaos zu bringen. Schon bald entdecken der Doktor und Donna, warum: Eine illegale Waffe treibt ihr Unwesen auf den Straßen. Eine Waffe, die Leben zerstört. Langsam und erbarmungslos ...

 

Hintergründe:

Doctor Who (nach der titelgebenden Frage [engl.] „Doktor: Wer“?) ist eine britische Science-Fiction-Fernsehserie, die seit 1963 von der BBC produziert wird. Doctor Who handelt von einem mysteriösen Zeitreisenden, der nur als „Der Doktor“ bekannt ist. Er reist mit seinen Begleitern in der Zeit-Raum-Maschine TARDIS (Time And Relative Dimensions In Space), die als eine alte Polizei-Notrufzelle getarnt ist, und wird dabei in verschiedene Abenteuer verwickelt.

 

Persönlicher Eindruck:

Diese für mich zweite Geschichte um den 10. Doctor und seine Gefährtin Donna gefiel mir nicht ganz so gut wie „Technophobie“. Die Handlung verlief für meinen Geschmack zu schnell und vieles blieb eher oberflächlich, was aber auch daran liegen kann, dass ich kein Fan der Serie bin und mich nur wenig in diesem Universum auskenne.

In „Die Zeitdiebe“ wird es gruseliger und bisweilen auch düsterer, das muß man mögen. Die Sprecher sind wieder die Originalstimmen aus der Serie, was dem Hörspiel für Fans einen Must-have-Charakter verleiht. Alles in allem okay, muß ich aber nicht nochmal hören.

 

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Doctor Who: Technophobie (ISBN: 9783785756829)K

Rezension zu "Doctor Who: Technophobie" von Matt Fitton

Technophobie (Doctor Who)
KleinerVampirvor 3 Jahren

Inhalt:

Als der Doctor und Donna das Technische Museum in London besuchen, um einen Blick in die Zukunft zu werfen, läuft nicht alles nach Plan. Englands größtes IT-Genie ist unfähig, ihren Computer zu benutzen. Noch besorgniserregender allerdings sind Exponate, die plötzlich Museumsbesucher attackieren. Und draußen verlieren die Menschen die Kontrolle über die Technik, die ihr Leben bestimmt. Liegt es schlicht an menschlicher Dummheit, oder ist etwas Finsteres im Gange? Die Koggnossenti lauern schon und warten nur darauf, dass alle Londoner der Technophobie zum Opfer fallen

 

Hintergründe:

Doctor Who (nach der titelgebenden Frage [engl.] „Doktor: Wer“?) ist eine britische Science-Fiction-Fernsehserie, die seit 1963 von der BBC produziert wird. Doctor Who handelt von einem mysteriösen Zeitreisenden, der nur als „Der Doktor“ bekannt ist. Er reist mit seinen Begleitern in der Zeit-Raum-Maschine TARDIS (Time And Relative Dimensions In Space), die als eine alte Polizei-Notrufzelle getarnt ist, und wird dabei in verschiedene Abenteuer verwickelt.

 

Persönlicher Eindruck:

Ich gebe zu – ich habe zuvor weder eine Folge der Kultserie gesehen, noch ein Buch darüber gelesen. Mein Eindruck ist daher vollkommen unvoreingenommen.

Die Sprecher (allesamt original Synchronsprecher der jeweiligen Charaktere der Serie) machen einen soliden und guten Eindruck, man hört gerne zu und ist auch sofort in die Geschichte versunken.

Es geht um Aliens, die die Weltherrschaft anstreben, und Helden, die dies zu verhindern versuchen – also ganz typisch die Gut-Böse-Konstellation, die schon bei so vielen Science-Fiction-Geschichten zum Zuge kommt. Die Technophobie, um die es geht, wird wunderbar deutlich, Spannung und ein wenig Grusel wechseln sich hier gekonnt ab und der 10. Doktor macht eine gute Figur.

Wer auf Zeitreise-Abenteuer steht und eine kurzweilige Abenteuergeschichte sucht, ist hier auch ohne Doctor Who-Fan zu sein, gut aufgehoben.

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Doctor Who: Der Tod und die Königin (ISBN: 9783838787893)K

Rezension zu "Doctor Who: Der Tod und die Königin" von James Goss

Der Tod und die Königin (Doctor Who)
KleinerVampirvor 3 Jahren

Inhalt:

Donna Noble hatte nie Glück in der Liebe. Kein Wunder, dass Sie eine Traumhochzeit feiern will, als sie plötzlich doch noch ihren Prinzen findet. Auch wenn der Doktor nicht gerade auf eine Einladung wartet, und ihre zukünftige Schwiegermutter gar nicht begeistert ist. Doch an ihrem großen Tag wird Donnas Schloss von dunklen Mächten belagert, die an der Spitze einer Skelettarmee marschieren. Und es scheint so, als ob nicht einmal der Doktor diesen Tag noch retten könnte. Was wird Königin Donna tun, um ihr Volk vor dem personifizierten Tod zu retten?

 

Hintergründe:

Doctor Who (nach der titelgebenden Frage [engl.] „Doktor: Wer“?) ist eine britische Science-Fiction-Fernsehserie, die seit 1963 von der BBC produziert wird. Doctor Who handelt von einem mysteriösen Zeitreisenden, der nur als „Der Doktor“ bekannt ist. Er reist mit seinen Begleitern in der Zeit-Raum-Maschine TARDIS (Time And Relative Dimensions In Space), die als eine alte Polizei-Notrufzelle getarnt ist, und wird dabei in verschiedene Abenteuer verwickelt.

 

Persönlicher Eindruck:

In diesem Hörspiel steht Donna im Vordergrund und es gibt keinen Erzähler. Diesen habe ich aber auch nicht vermisst, denn die Art, wie das Hörspiel abläuft, erzeugt Kopfkino vom Feinsten und macht Lust auf mehr.

Dass einmal die Companions des Doctors im Vordergrund stehen, fand ich ganz gut, vor allem für diejenigen, die sich nicht ganz so im Who-Universum auskennen. Gruselig wird es auch diesmal, denn eine Skelettarmee treibt ihr Unwesen und erzeugt Spannungsschauer beim Hörer. Im Grunde ein Hörspiel, das ich mir sehr gut auch als Film / Serienfolge vorstellen könnte – denn es hat Hand und Fuß und reißt den Hörer einfach mit. Volle Punktzahl!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks