Axel Munthe

 4 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Das Buch von San Michele, Das Buch Von San Michelle und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Axel Munthe wurde 1857 als Sohn eines Apothekers im schwedischen Oskarshamn geboren. Er studierte Medizin in Uppsala und Paris und praktizierte als Arzt in Paris, Rom, Stockholm und anderen europäischen Städten. Seit 1908 war Munthe Leibarzt der schwedischen Königin Viktoria. 1929 erschienenen seine Erinnerungen, in deren Mittelpunkt seine Villa in Anacapri stand, die ihn weltbekannt machten. Sie waren 1962 Grundlage zu dem erfolgreichen Film Axel Munthe ? Der Arzt von San Michele. Axel Munthe erblindete im späteren Leben und starb am 11. Februar 1949 in einem Seitenflügel des königlichen Schlosses in Stockholm, wo er schon seit Jahren als Gast König Gustavs gelebt hatte.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Axel Munthe

Cover des Buches Das Buch von San Michele (ISBN: 9783548067551)

Das Buch von San Michele

 (12)
Erschienen am 28.04.2022
Cover des Buches Das Buch von San Michele. Bk79 (ISBN: B003P1EE30)

Das Buch von San Michele. Bk79

 (1)
Erschienen am 01.01.1931
Cover des Buches Das Buch Von San Michelle (ISBN: B0046U88EU)

Das Buch Von San Michelle

 (1)
Erschienen am 01.01.1981
Cover des Buches The Story of San Michele (ISBN: 9780719566998)

The Story of San Michele

 (0)
Erschienen am 08.11.2004

Neue Rezensionen zu Axel Munthe

Cover des Buches Das Buch von San Michele (ISBN: 9783843708029)
PeterBergs avatar

Rezension zu "Das Buch von San Michele" von Axel Munthe

…trotz nicht ganz erfüllter Erwartungen.
PeterBergvor 10 Monaten

Wer den Bau der berühmten Villa San Michele lesend mitverfolgen möchte, wird sich gedulden müssen. Zunächst wird die entsprechende Neugier des Lesers geweckt. Der junge Axel Munthe (1857-1949) aus Schweden fährt nach Capri und besteigt den Berg nach Anacapri (275m):


„Ein Weilchen saß ich da auf der Terrasse, verzaubert blickte ich nieder auf die holde Insel zu meinen Füßen und wunderte mich, wie in aller Welt ich es machen würde, meine Sphinx aus rotem Granit zum Gipfel dieser Klippe heraufzuschleppen.“ (S. 31)


Weite Teile des Buches sind autobiografische Erzählungen des Autors zu den Stationen seines Lebens in Paris, Neapel und Rom. Munthe versteht es hervorragend, die ihn prägenden Ereignisse in Szene zu setzen. Die Sprache ist literarisch elaboriert. Inhaltlich scheinen sich reale Ereignisse und Fiktion zu überschneiden. Das dient dem Aufbau von Spannung und fördert sehr die Lust am Lesen. Ich hatte vielfach den Eindruck, dass der Autor sein Leben zur Legende geformt hat. Der wahre Kern realer Geschichten erfährt dabei eine überhöhte Ausschmückung. Vor allem die eigene Rolle als Arzt wird durch zahlreiche Fallschilderungen in ein besonderes Licht gerückt. Das tut dem Romanesken der Biografie keinen Abbruch. 

Diesen Eindruck konnte ich durch Lektüre der Munthe-Biografie von Thomas Steinfeld (Der Arzt von San Michele) erhärten.


Die Inhalte der Arztgeschichten zeugen vielfach von der Weisheit Munthes. 

Hierzu nur wenige Beispiele:

  • „… und die Angst vor der Tollwut ist ebenso gefährlich wie die Krankheit selbst.“ (S. 67)
  • „ du vergisst, dass es eine Frage des Glaubens und nicht des Wissens ist, wie der Glaube an Gott. Die katholische Kirche, erklärt nie etwas und bleibt die gewaltigste Macht auf der Welt, die protestantische Kirche versucht, alles zu erklären, und zerfällt in Trümmer. Je weniger deine Patienten von der Wahrheit wissen, umso besser für sie.“ (S. 155)
  • „…aber etwas wusste ich: dass keine Medizin so stark ist wie Hoffnung, dass die geringste Spur von Pessimismus im Ausdruck oder den Worten eines Arztes seinem Patienten das Leben Kosten kann.“


Schließlich kam ich mit meiner Erwartung, etwas über den Bau, die Einrichtung und das Leben in der Villa San Michele zu erfahren, doch noch auf meine Kosten. Da ich Glück und Vergnügen hatte, die Villa mehrfach in meinem Leben zu besuchen, hat mir diese Lektüre dazu verholfen, den heute stark musealen Charakter des realen Ortes, der eine wahre Touristenattraktion auf Capri wurde, mit einem Stück realem Leben aus der beschriebenen Vergangenheit zu veredeln. Dies wird gegen Ende des Textes erst richtig spannend. Da kann man nämlich lernen, wie es einem berühmten Modearzt selbst im Alter ergehen kann. 


Mein Fazit: Die Lektüre lohnt bei aller anfänglichen Entäuschung über den offensichtlich verkaufsfördernden Titel des Buches.

Cover des Buches Das Buch von San Michele (ISBN: 9783548609294)
Barbara62s avatar

Rezension zu "Das Buch von San Michele" von Axel Munthe

Dichtung und Wahrheit
Barbara62vor 8 Jahren

Bei seinem Erscheinen 1929 ein Bestseller, ist der hochinteressante autobiografische Roman des schwedischen Arztes, Psychologen, Tier- und Pflanzenfreundes, Schöngeistes und Weltenbummlers zu Unrecht heute fast vergessen.

Nach dem Medizinstudium in Paris eröffnete der 1857 in Oskarshamn, Schweden, geborene Munthe in der französischen Hauptstadt eine Praxis. Zugleich Modearzt der Reichen und Armenarzt, erkannte er früh Grenzen und Mechanismen seiner Tätigkeit. 1884 war er während der Choleraepidemie in Neapel, ab 1890 in Rom, außerdem Leibarzt der schwedischen Königin Viktoria.

Schon 1876 verliebte er sich in die Insel Capri und die Kapelle San Michele. Seinen Lebenstraum verwirklichte er, indem er dort um 1900 seine berühmte Villa, die lange als eines der schönsten Häuser der Welt galt, mit dem fantastischen Garten errichtete. Heute im Besitz des schwedischen Staates, wird sein Anwesen als Museum genutzt.

Munthe starb 1949 am schwedischen Königshof.

Axel Munthe beschrieb seine Memoiren als "abenteuerliche Lebenserinnerungen": "Einige Szenen liegen im unbestimmten Grenzland zwischen wahr und unwahr". Seit Thomas Steinfeld 2012 seine kritische Auseinandersetzung mit Munthes Lebenserinnerungen unter dem Titel Der Arzt von San Michele - Axel Munthe und die Kunst, dem Leben einen Sinn zu geben veröffentlicht hat, wissen wir, wieviel Fantasie in seinem Werk enthalten ist. Trotzdem sind die leichtfüßig und elegant erzählten, oft humorvollen und sehr unterhaltsamen, aus Episoden bestehenden Erinnerungen auch heute noch lesenswert, nicht nur für Liebhaber der Insel Capri.


Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Axel Munthe wurde am 31. Oktober 1957 in Schweden geboren.

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 1 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

Worüber schreibt Axel Munthe?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks