Axel Pütter

 3,6 Sterne bei 16 Bewertungen

Lebenslauf von Axel Pütter

Nach seinem Studium zum Kriminalkommissar wurde Axel Pütter 1988 Mitglied, 1994 Leiter einer Mordkommission und 2002 stellvertretender Dienstellenleiter im Fachkommissariat für Tötungsdelikte bei der Polizei Bochum. Gleichzeitig war er Dozent für Kriminologie, Kriminalistik und Rechtskunde. Heute ist er Leiter der Pressestelle des Polizeipräsidiums Bochum.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Axel Pütter

Cover des Buches Tod im Nichts (ISBN: 9783897962651)

Tod im Nichts

 (7)
Erschienen am 17.05.2016
Cover des Buches 15 Morde und andere Todesfälle (ISBN: 9783499628122)

15 Morde und andere Todesfälle

 (9)
Erschienen am 01.02.2012

Neue Rezensionen zu Axel Pütter

Cover des Buches Tod im Nichts (ISBN: 9783897962651)

Rezension zu "Tod im Nichts" von Allan Ballmann

Ein rätselhafter Fall
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

Allan Ballmann lässt den Leser in seinem Roman zunächst einmal eintauchen in die Traumwelt seines Protagonisten, eines Kriminalkommissars, der aus tiefer Bewusstlosigkeit langsam wieder ins Leben zurückfindet.
Danach muss er feststellen, dass er sein Gedächtnis verloren hat. Er gewinnt es zwar ganz allmählich wieder zurück, aber die letzten beiden Monate seines Lebens sind wie ausgelöscht.
Damit nicht genug, muss er feststellen, dass er allem Anschein nach in ein Verbrechen verwickelt ist, das für zwei Menschen tödlich endete...
In seinem verzweifelten Versuch, der Sache auf den Grund zu gehen, verstrickt er sich immer tiefer in einen gefährlichen Sumpf, in dem er Bekanntschaft macht mit dem wirklich Bösen, dem organisierten Verbrechen, bei dem sehr viel Geld eine Rolle spielt.
Obwohl sich der Kommissar nicht vorstellen kann, zum Mörder geworden zu sein, erfährt er doch Stück für Stück Dinge über sich und die Kreise, in denen er sich bewegte, die ihn an sich zweifeln lassen - und den Leser mit ihm.
Wer ist er wirklich?
Was hat er in den beiden Monaten, an die er sich nicht erinnern kann, getan? Und warum?
Er begibt sich auf eine einsame, lebensgefährliche Suche nach der Wahrheit, der er, begünstigt durch den Zufall, allmählich auf die Spur kommt...
Diese Suche beschreibt der Autor durchaus spannend, aber auch mit einigen Längen und manchmal, was der Thematik geschuldet sein mag, schwer durchschaubar.
Dabei gibt er Einblick in die Maschinerie der Polizeiarbeit, die er als Mann vom Fach natürlich sehr gut kennt, die aber für Außenstehende ein fremdes Gebiet ist, und deren Mechanismen eigenen Gesetzen unterliegen.
Zudem wagt er sich in die Welt der Finanzen und diesbezüglichen Betrügereien und betrügerischen Transaktionen, an denen die organisierte Kriminalität munter beteiligt ist. Auch dies ist ein Gebiet, auf dem der unbedarfte, nicht informierte Leser schnell ins Straucheln kommt.
Alles in allem ist "Tod im Nichts" ein zwar aufschlussreicher, jedoch durchweg düsterer Krimi, dessen deprimierendes, illusionsloses Ende - oder ist es gar kein Ende? - keineswegs befriedigen kann.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Tod im Nichts (ISBN: 9783897962651)dieschmitts avatar

Rezension zu "Tod im Nichts" von Allan Ballmann

Außergewöhnlicher und spannender Krimi
dieschmittvor 5 Jahren

Aus der Beschreibung:

Kriminalhauptkommissar Schramm erwacht aus einer Bewusstlosigkeit und hat keine Erinnerung an die letzten Monate. Mit seiner dienstlichen Waffe, die verschwunden bleibt, wurden zwei Morde begangen, was ihn natürlich höchst verdächtig für die Ermittler, die darüber hinaus seine Kollegen sind, macht. Nach und nach wird er zum Hauptverdächtigen. Ist Schramm der Mörder und hat dies vergessen, oder steckt etwas ganz anderes dahinter?

Zum Buch:

Eine sehr ungewöhnliche Geschichte, die mich sehr schnell gefesselt hat. Das Buch beginnt in einem etwas langsamen Tempo und baut dann nach und nach einen sehr großen Spannungsbogen auf. Ich wollte unbedingt weiterlesen und wissen was es mit dem Mord auf sich hat und wie bzw. ob Schramm in diesen verwickelt ist. In einem sehr angenehmen Schreibstil baut der Autor den Spannungsbogen auf und beschreibt die Charaktere des Buchs sehr schön, so dass man das Gefühl hat mein lerne sie kennen, was auch deren Gefühlswelt umfasst. Sehr schön fand ich auch den regionalen Bezug, der Krimi spielt in und um Bochum. Auch die Geschichte und die Wendungen in diesem Buch haben mir sehr gut gefallen. Die Akteure sind mir fast schon etwas ans Herz gewachsen und das Ende war – was ich absolut positiv finde – bis zum Schluss nicht vorhersehbar.

Fazit:

Toller Krimi! Herr Laumann, der Ermittler, ist mir ans Herz gewachsen und würde mich freuen wieder von ihm und über ihn zu lesen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Tod im Nichts (ISBN: 9783897962651)elvires avatar

Rezension zu "Tod im Nichts" von Allan Ballmann

Spannend bis zum Schluss
elvirevor 5 Jahren

Es ist eine sehr ungewoehnliche Geschichte, die einen sehr schnell in ihren Bann zieht. Der Schreibstil ist fluessig und angenehm zu lesen.
Die verschiedenen Charaktere sind sehr gut beschrieben, man kann sich gut in sie hineinversetzen. Wie traurig, dass Schramm die "falsche Wahrheit" als gegeben nimmt.
Laumann ist schwer getroffen und wird mit Sicherheit nach Antworten suchen. Darum waere ich sehr gerne bei dem naechsten Fall dabei, um zu erfahren, ob er Licht ins Dunkel bringen kann

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Axel Pütter?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks