Axel Pinck DuMont Reise-Handbuch Reiseführer USA, Südstaaten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „DuMont Reise-Handbuch Reiseführer USA, Südstaaten“ von Axel Pinck

Für die 3. Auflage des DuMont Reise-Handbuches war Autor Axel Pinck wieder intensiv vor Ort unterwegs. Jazzklänge in New Orleans, Blues im Mississippi-Delta, Wanderparadiese in den Ausläufern der Appalachen, Sumpflandschaften in Louisiana und Glitzermetropolen wie Atlanta - dies sind nur einige Stichworte zur Charakterisierung der Südstaaten der USA. Von der Bundeshauptstadt Washington D.C. mit ihren Weltklassemuseen und den Bergregionen Virginias, von den Stränden des Atlantik bis an den Golf von Mexiko, nach Nashville oder Memphis in Tennessee bis nach Arkansas im Westen werden alle sehenswerten Regionen und Städte beschrieben, darunter das 2015 eröffnete ›lebendige Museum‹ Birthplace of Country Music nahe der Grenze von Tennessee und Virginia.

Zu jedem Kapitel präsentiert eine Doppelseite 'Auf einen Blick' die Highlights, die schönsten Routen, aktive Naturerlebnisse und besondere Tipps des Autors. Ort für Ort hat Axel Pinck ausgesuchte Unterkünfte, Restaurants oder Einkaufsadressen zusammengestellt, die in den Cityplänen eingezeichnet sind. Wanderungen und Kanutouren erschließen die schönsten Landschaften, etwa den bildschönen Shenandoah National Park oder die ausgedehnte Okefenokee-Sumpflandschaft. Viel Wissenswertes über die Südstaaten der USA, über ihre Geschichte und Gegenwart, den Alltag der Menschen sowie über die lebendige und vielstimmige (Musik)kultur lässt sich in der einführenden Landeskunde wie in den eingestreuten Themenseiten nachlesen.

Für eine rasche Orientierung sorgen die detaillierte Extra-Reisekarte im Maßstab 1:1.500.000, eine Übersichtskarte mit den Highlights sowie 43 Citypläne, Wander- und Routenkarten.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Südstaaten auf einen Blick

    DuMont Reise-Handbuch Reiseführer USA, Südstaaten

    ForeverAngel

    18. November 2016 um 10:35

    Die USA zu bereisen hat mir schon immer viel Spaß gemacht. Europa wirkt dagegen so winzig und beengt. Ich liebe die Weite in den USA, den Platz, die Natur. Den einen oder anderen Flecken habe ich schon gesehen, aber ich möchte noch so viel mehr dort bereisen. Obwohl ich North Carolina und Washington D.C. schon einmal gesehen habe, bin ich mit den Südstaaten noch lange nicht durch. Eine Reise ist in nächster Zeit nicht geplant, aber ich würde trotzdem gerne eine zusammenstellen und das eine oder andere erfahren. Für solche Zwecke liebe ich die DuMont Reise-Handbücher, von denen es auch eines über die Südstaaten gibt. Das erste Kapitel beschäftigt sich mit Washington D.C. und Virginia, das zweite mit North und South Carolina, das dritte mit Georgia und Nordflorida, das vierte mit Louisiana, Mississippi und Alabama, und das fünfte mit Tenessee und Arkansas. Nur beginnt das erste Kapitel nicht auf Seite 1, sondern auf Seite 114. Zuvor erfahren wir auf mehr als einhundert Seiten Wissenswertes über die Südstaaten und für die Reise. Dazu zählen ein Steckbrief und eine Zeittafel, Informationen über Alltagskultur, Musik, Literatur und Kunst, Hinweise zum Verkehr, zu Veranstaltungen, Restaurant- und Hotelvorschläge, und die wichtigsten Reiseinfos von A bis Z. Auch ein kulinarisches Lexiko und einen Sprachführer gibt es am Ende des Buches. Mir gefällt, dass die Reise-Handbücher immer so ausführlich sind.         "Es gehörte schon visionäre Vorstellungskraft dazu, für einen fast bankrotten, gerade unabhängig gewordenen Staat eine Hauptstadt für 1 Mio. Bewohner in den morastigen Boden beim Zusammenfluss von Anacostia und Potomac River zu träumen und exakt zu planen."         (Seite 128) Auch die 5 Unterwegs in Südstaaten-Kapitel sind äußerst ausführlich. Man erfährt nicht nur viel zu den Städten und Nationalparks in den jeweiligen Staaten, sondern erhält auch Vorschläge für Ausflüge; Paddeln auf dem Potmac River, Wandern im National Arboretum, Klettern im Shenandoah Nationalpark, Drachenfliegen im Jockey's Ridge State Park, Wildbeobachtungen im Red Top Mountain State Park, eine Swamp-Tour im Atchafalya Basin oder mit dem Schlauchboot in den Stromschnellen des Ocoee River etwa. Dazu kommen die vielen Themen-Kapitel, die für die DuMont Reise-Handbücher so typisch sind. Hier erfährt man alles über Mardi Gras, den Appalachian Trail, die Bedeutung von Baumwolle, Country und Western, New Orleans und den Jazz, E. A. Poe, die Nationalflagge, Thomas Jefferson, George Washington, die Geschichte des Mississippi und vieles mehr. Spannende Geschichten, für die alleine sich die Anschaffung des Reiseführers schon lohnt. Wenn ich eine genauere Vorstellung davon habe, wie meine nächste USA-Reise aussehen wird, werde ich mir sicherlich noch spezifischere Reiseführer für die jeweiligen, besuchten Großstädte zulegen. Um sich einen Überblick über die gesamten Südstaaten zu verschaffen, sich zu informieren, zu träumen und eine Rundreise zu planen, dafür ist er bestens geeignet. Um ihn tatsächlich auf eine Reise mitzunehmen ist er mir mit 480 Seiten dann doch zu schwer. (c) Books and Biscuit

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks