Axel Saalbach

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 29 Rezensionen
(14)
(11)
(4)
(0)
(0)

Lebenslauf von Axel Saalbach

Axel Saalbach ist ein viel beschäftigter Mensch. Der umtriebige Leipziger leitet einen europaweit agierenden Vertrieb für Schokolade und andere Süßwaren, ist der Kopf der bekannten deutschen Literaturplattform Leserkanone.de und diverser anderer Onlineprojekte, und er begeisterte (oder verärgerte) über viele Jahre mit unzähligen Kolumnen die deutschsprachige Kampfsport-Szene. Als ob all dies noch nicht genug wäre, hat er seine schreiberische Tätigkeit inzwischen auf ganz andere Bereiche ausgedehnt und ist unter die Romanautoren gegangen. Sein Erstlingswerk "Das Haus Komarow" wurde am im Herbst 2014 vom Latos-Verlag veröffentlicht. Saalbachs zweites Buch, das in Zusammenarbeit mit Ramona Mädel entstand und den Titel "Sveta und der Junge aus dem Wald" trägt, erschien im Sommer 2015.

Bekannteste Bücher

Das Haus Komarow

Bei diesen Partnern bestellen:

Sveta und der Junge aus dem Wald

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Buchverlosung
  • weitere
Beiträge von Axel Saalbach
  • Sveta und der Junge aus dem Wald - Axel Saalbach

    Sveta und der Junge aus dem Wald

    Katykate

    20. July 2017 um 07:13 Rezension zu "Sveta und der Junge aus dem Wald" von Axel Saalbach

    Sveta und der Junge aus dem Wald ist ein Buch, von dem der Autor selbst sagt, dass es nicht unbedingt in die Jugendbuch-Fantasy passt. Durch die junge Protagonistin und den bestehenden Konflikt des Romans würde ich dem allerdings widersprechen, da es für mich sehr nach einem Jugendbuch kam. Nur der Fantasy-Anteil war sehr gering und hat sich nur dadurch gezeigt, dass es sich um eine Dystopie handelt.Allerdings spielt der Roman in einem kleinen Ort und die Handlung weicht nicht wirklich darüber hinaus, sodass man von den ...

    Mehr
  • In einer eigenartigen Zukunft

    Sveta und der Junge aus dem Wald

    Frank1

    11. June 2016 um 22:24 Rezension zu "Sveta und der Junge aus dem Wald" von Axel Saalbach

    Klappentext: Die sechzehnjährige Sveta lebt mit ihren Eltern in Berlin. Nachdem ihr boshafter Vater bei seinen Dienstherren in Ungnade fällt, wird er zum Vorsteher eines kleinen Örtchens in der abgelegenen Provinz degradiert und muss die Stadt verlassen. Noch am gleichen Abend kommt es zum Zerwürfnis zwischen Svetas Eltern, woraufhin ihr Vater sofort aufbricht und Sveta gegen ihren Willen mitnimmt. Ohne zu wissen, wohin ihre Tochter verschleppt wird, bleibt die Mutter zurück. In ihrer neuen Heimat »Dunkeltann« wird Svetas Leben ...

    Mehr
  • Eine gelungene Dystopie in Deutschland!

    Das Haus Komarow

    FrauWoelkchen

    07. April 2016 um 15:38 Rezension zu "Das Haus Komarow" von Axel Saalbach

    Auf dieses Buch war ich wirklich neugierig da es sich hierbei um eine Dystopie handelt die zur Abwechslung einmal in Deutschland bzw. "russisch Europa" spielt. Ich muss gestehen das mir der Einstieg zu Beginn etwas schwer fiel, da ich mich zunächst einmal an die russischen Namen und Ortsbezeichnungen gewöhnen musste und es mir dadurch schwer fiel mich zu orientieren, da eben unsere bekannten deutschen Städte auch alle andere Namen bekommen haben. Mit der Zeit gewöhnte ich mich aber daran und kam ganz gut damit zurecht. Dies ist ...

    Mehr
  • Wenn in dunklen Zeiten ein Funke Hoffnung zu einem Leuchtfeuer wird...

    Sveta und der Junge aus dem Wald

    Solara300

    01. April 2016 um 16:40 Rezension zu "Sveta und der Junge aus dem Wald" von Axel Saalbach

    Kurzbeschreibung Das Leben der sechzehnjährigen Svetlana, die von allen nur Sveta genannt wird, nimmt abrupt eine drastische Wende. Nach einem fürchterlichen Streit beschließt ihre Mutter sich von ihrem brutalen Mann zu trennen und mit Sveta zu fliehen. Doch ihr Mann kommt ihr zuvor und zwingt Sveta in einer überstürzten Aktion ihn und ihren Bruder in das Dorf Dunkeltann, das in einer abgelegenen Provinz mitten im Wald liegt, zu begleiten. Dorthin wurde er strafversetzt nachdem er bei seinem Dienstherrn wegen seiner Brutalität in ...

    Mehr
  • Vom kleinen Mädchen zur Heldin...

    Sveta und der Junge aus dem Wald

    Strigoia

    25. March 2016 um 19:27 Rezension zu "Sveta und der Junge aus dem Wald" von Axel Saalbach

    Ein lustiger Zufall brachte mich und Sveta zusammen. Auf einigen Blogs lief mir das Büchlein über den Weg, jedoch hatte ich selbst soviel zu tun, dass ich es eigentlich nicht in Erwägung zog. Wissen worum es ging, musste ich trotzdem. Also schaute ich mich ein wenig um und stieß auf einen wirklich vielversprechenden Inhalt. Irgendwo im ehemaligen Deutschland, 2000 (?):Sveta wird von ihrem Vater aus ihrer geliebten Heimat Berlin gerissen. Weit fort von ihrer Mutter, der einzigen Person von der Sveta geliebt wird, fristet das ...

    Mehr
  • wunderbare Dystopie die mich überzeugt hat

    Sveta und der Junge aus dem Wald

    Binchen84

    25. February 2016 um 10:07 Rezension zu "Sveta und der Junge aus dem Wald" von Axel Saalbach

    Inhalt:  Die sechzehnjährige Sveta lebt mit ihren Eltern in Berlin. Nachdem ihr boshafter Vater bei seinen Dienstherren in Ungnade fällt, wird er zum Vorsteher eines kleinen Örtchens in der abgelegenen Provinz degradiert und muss die Stadt verlassen. Noch am gleichen Abend kommt es zum Zerwürfnis zwischen Svetas Eltern, woraufhin ihr Vater sofort aufbricht und Sveta gegen ihren Willen mitnimmt. Ohne zu wissen, wohin ihre Tochter verschleppt wird, bleibt die Mutter zurück. In ihrer neuen Heimat »Dunkeltann« wird Svetas Leben von ...

    Mehr
  • Spannende Dystopie, mit tollen Charakteren

    Sveta und der Junge aus dem Wald

    anra1993

    20. February 2016 um 10:45 Rezension zu "Sveta und der Junge aus dem Wald" von Axel Saalbach

    Das Cover gefällt mir gut. Es zeigt Sveta vor oder auch in einem Wald, der eine wichtige Rolle in der Dystopie einnimmt. Dazu ist das Cover sehr dunkel gestaltet, was auch auf die Zeit, in der das Buch spielt, sehr gut passt. In dem Buch vereinen zum ersten Mal Ramona Mädel und Axel Saalbach ihr Können. Wer jetzt genau welches Kapitel geschrieben oder ob alles zusammengeschrieben wurde, ist nicht ersichtlich. Jedoch gefällt mir der Schreibstil gut und er ist an die zukünftige, düstere Zeit angepasst und sehr bildlich. Die vielen ...

    Mehr
  • Sveta und der Junge aus dem Wald

    Sveta und der Junge aus dem Wald

    Svarta

    Rezension zu "Sveta und der Junge aus dem Wald" von Axel Saalbach

    Inhalt: "Die sechzehnjährige Sveta lebt mit ihren Eltern in Berlin. Nachdem ihr boshafter Vater bei seinen Dienstherren in Ungnade fällt, wird er zum Vorsteher eines kleinen Örtchens in der abgelegenen Provinz degradiert und muss die Stadt verlassen. Noch am gleichen Abend kommt es zum Zerwürfnis zwischen Svetas Eltern, woraufhin ihr Vater sofort aufbricht und Sveta gegen ihren Willen mitnimmt. Ohne zu wissen, wohin ihre Tochter verschleppt wird, bleibt die Mutter zurück. In ihrer neuen Heimat »Dunkeltann« wird Svetas Leben von ...

    Mehr
    • 3
  • Kein einfaches Thema

    Sveta und der Junge aus dem Wald

    Jeanne_Darc

    24. January 2016 um 17:41 Rezension zu "Sveta und der Junge aus dem Wald" von Axel Saalbach

    Sveta ist ein starkes Mädchen 16 Jahre und als billige Hausmagd von ihrem Vater gehalten In einer Kellerkammer fristet sie ihr Leben - doch Sveta will nicht mehr Sie will raus aus ihrem "Käfig" und ergreift die Initiative Hätte sie bloß vorher gewusst, welche Räder sie damit in Bewegung setzt! Eckdaten zum Buch: Erscheinungsdatum:31.08.2015 Verlag : CreateSpace Independent Publishing Platform ISBN: 9781517040598 288 Seiten Art: Einteiler Genre: Dystopie Autor: Axel Saalbach ist ein viel beschäftigter Mensch. Der umtriebige ...

    Mehr
  • Fantastisch!

    Sveta und der Junge aus dem Wald

    inflagrantibooks

    13. January 2016 um 16:28 Rezension zu "Sveta und der Junge aus dem Wald" von Axel Saalbach

    Meinung „Sveta und der Junge aus dem Wald“ ist mir eine zeitlang ständig „über den Weg gelaufen“ und ich dachte mir, dass das ein Zeichen ist und ich das Buch lesen muss. Gesagt, getan. War das nun ein gutes Zeichen oder hätte ich es ignorieren sollen? Von dem Autoren-Duo hatte ich bis dato noch nie irgendwas gehört. Der Name Axel Saalbach war mir ein Begriff, auch wenn ich jetzt spontan nicht sagen könnte, woher. Allerdings spielt der Bekanntheitsgrad bei uns ja keine Rolle^^, und Sveta hatte mich einfach neugierig auf sich und ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks