Axel Scheffler

 4.6 Sterne bei 574 Bewertungen
Autor von Der Grüffelo, Das Grüffelokind und weiteren Büchern.
Axel Scheffler

Lebenslauf von Axel Scheffler

Axel Scheffler wurde 1957 in Hamburg geboren und begann nach seiner Schullaufbahn, Kunstgeschichte zu studieren. Später entschied er sich allerdings dazu, seine Leidenschaft für das Zeichnen zum Beruf zu machen und absolvierte dafür ein dreijähriges Grafik-Studium in England. Schefflers Zeichnungen sind von den verschiedensten - teilweise rätselhaften - Tieren geprägt. Dabei lässt er sich gerne von seinen Vorbildern wie zum Beispiel Saul Steinberg, Ungerer und Sempé inspirieren. Bekannt ist Axel Scheffler unter anderem für seine Illustrationen in den erfolgreichen Kinderbüchern von Julia Donaldson. In dieser Zusammenarbeit entstanden unter anderen die beliebten Grüffelo-Bücher, „Der kleine Dinosaurier“ und „Das Riesenmädchen und die Minipopps“. Axel Scheffler und Julia Donaldson gelten heute als das Dream-Team im Bilderbuch-Bereich.

Neue Bücher

Der Grüffelo-Naturführer

Neu erschienen am 09.11.2018 als Taschenbuch bei Julius Beltz GmbH & Co. KG.

Die hässlichen Fünf

 (8)
Neu erschienen am 05.11.2018 als Hardcover bei Julius Beltz GmbH & Co. KG.

Das Grüffelo-Mitmachbuch

Neu erschienen am 05.11.2018 als Taschenbuch bei Julius Beltz GmbH & Co. KG.

Superwurm

 (2)
Neu erschienen am 22.10.2018 als Pappbuch bei Julius Beltz GmbH & Co. KG.

Alle Bücher von Axel Scheffler

Sortieren:
Buchformat:
Der Grüffelo

Der Grüffelo

 (291)
Erschienen am 25.09.2018
Das Grüffelokind

Das Grüffelokind

 (42)
Erschienen am 28.06.2018
Für Hund und Katz ist auch noch Platz

Für Hund und Katz ist auch noch Platz

 (33)
Erschienen am 12.04.2018
Die Schnecke und der Buckelwal

Die Schnecke und der Buckelwal

 (29)
Erschienen am 25.06.2018
Zogg

Zogg

 (16)
Erschienen am 19.03.2018
Superwurm

Superwurm

 (13)
Erschienen am 23.08.2017
Wo ist Mami?

Wo ist Mami?

 (11)
Erschienen am 10.10.2018
Räuber Ratte

Räuber Ratte

 (11)
Erschienen am 13.12.2017

Neue Rezensionen zu Axel Scheffler

Neu
neenchens avatar

Rezension zu "Flunkerfisch" von Axel Scheffler

“Flunkerfisch” von Julia Donaldson und Axel Scheffler (2007)
neenchenvor 25 Tagen

Die beiden Kinderbuchautoren Julia Donaldson und Axel Scheffler haben mit dem Kinderbuch “Der Grüffelo”, erschienen 1999, einen Kinderbuchklassiker geschaffen, der auf sowohl für die Bühne als auch für das Fernsehen adaptiert wurde. Das 2007 erschienene Kinderbuch “Flunkerfisch” (OT: “Tiddler”) stammt unverkennbar aus der Hand der beiden und bietet die gleiche Mischung aus Humor, Abenteuer und Fantasie wie die Vorgängerbücher.

Flori Flunkerfisch kommt jeden Tag zu spät zur Schule und hat immer eine fantasievolle, unglaubliche Geschichte auf Lager. Eines Tages kommt er gar nicht, da er sich im Meer verschwommen hat. Doch seine Geschichten weisen ihm den Weg nach Hause.

Das Kinderbuch erzählt auf 32 Seiten eine fantastische Geschichte. Es berichtet von kindlichen Flunkereien und der Macht der Fantasie. Dabei transportiert das Buch unauffällig Botschaften, beispielsweise, dass man nicht lügen sollte, da einem ansonsten keiner mehr glaubt, wenn es wahr ist. Aber andererseits zeigt es auch, dass die Fantasie für etwas gut sein kann. Dies lockert die Geschichte ungemein auf.

Neben der fantasievollen Geschichte, in der man ganz nebenbei diversen Arten von Fischen kennenlernt (darunter Exemplare wie Aale und Butt), spricht vor allem der Erzählrythmus und die Gestaltung die Leser an. Mit Reimen und Wiederholungen, welche zum Mitsprechen einladen, wird die Geschichte erzählt und bringt beim Vorlesen wunderbar Schwung rein. Da bleiben sich die Autoren Julia Donaldson (*1948) und Axel Scheffler (*1957) treu und die Übersetzung von Martin Auer ist ebenfalls überzeugend gelungen. Auch die fantasievollen Illustrationen von Axel Scheffler haben einen hohen Wiedererkennungswert. So erkennt man in manch einem Meeresbewohner Grüffelo-ähnliche Gesichter. Doch vor allem überzeugen die Illustrationen der kunterbunten, schillernden Unterwasserwelt, welche zum Entdecken einlädt und zum spielerischen Kennenlernen. So ist das Buch “Flori Flunkerfisch” in Schriftsprache, Geschichte und Ausgestaltung ein liebe- und fantasievolles Kinderbuch, das Kindern und seinen erwachsenen Vorlesern Freude bereitet.

Fazit: Das Kinderbuch “Flunkerfisch” von den “Grüffelo”-Erfindern Julia Donaldson und Axel Scheffler unterhält mit seiner fantasievollen Geschichten, dem schön gereimten Erzählstil und vor allem mit seinen farbenfrohen Bildern voller Details Kinder ab vier Jahren wunderbar und bringt den kleinen Lesern zusätzlich gleich die Meereswelt näher.

Doreen Matthei - testkammer.com

Kommentieren0
0
Teilen
Buchfamilies avatar

Rezension zu "He Duda" von Axel Scheffler

Ulkiges Buch für Kinder ab 2 Jahren
Buchfamilievor 6 Monaten

He Duda wurde schon von unserer Zweijährigen sehr geliebt. 

Eine ausführliche Rezension gibt es hier:
https://buchfamilie.de/he-duda/

Kommentieren0
0
Teilen
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Die hässlichen Fünf" von Axel Scheffler

Hässlich kann auch schön sein, das beweisen Julia Donaldson und Axel Scheffler in ihrem Buch
Kinderbuchkistevor 8 Monaten

So schööön kann hässlich sein!
Über die "unbekannten Big Five" Afrikas
Eine Reimgeschichte
eine Geschichte für Kinder ab  4 Jahren


Jeder kennt die "Big Five" Afrikas. Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Sie sind das Aushängeschild und gehören zu den imposantesten Tieren Afrikas. Doch was ist mit all den anderen Tieren und vor allem denen, die wir als hässlich bezeichnen?
Sind sie nicht eingentlich auch wunderschön? Schön auf ihre Weise?
Julia Donaldson widmet genau ihnen ihr Buch.
Den unbekannten, fast schon verhassten hässlichen Big Five, die genauso für die Tierwelt Afrikas stehen wie die anderen.
Zugegebenen ein Geier und ein Marabu sehen vielleicht wirklich nicht so attraktiv aus und  auch die Hyäne ist etwas angsteinflößend. Außerdem eilt einigen von ihnen ein Ruf voraus. z.B. der des Aas fressenden Geiers. Doch wer weiß schon das der Geier auch die Gesundheitspolizei der Natur genannt wird. Also für Mensch und Tier gleichermaßen nützlich?
Ob jemand oder ein Tier hübsch ist wer entscheidet das eigentlich. Liegt es nicht vielmehr im Auge des Betrachters?
Ich zumindest, und unsere Lesekinder sehen das ähnlich, finde die angeblich unattraktiven Tiere wesentlich attraktiver weil sie einfach mehr Charakter ausstrahlen.
Daher freut es mich besonders, dass Julia Donalds uns diese Geschichte geschenkt hat. Noch dazu in Reimform!
Mit ihrer unvergleichlichen Art Geschichten zu erzählen trägt sie viel dazu bei über Vorurteile nach zu denken und macht deutlich, das man sie abbauen sollte anstatt ihnen unreflektiert zu folgen.
Aufeinander zu gehen, den anderen kennenlernen das ist die Botschaft, die Eins zu Eins auf die Menschenwelt übertragbar ist denn wir sind auch nicht alle gleich. Und wer den Schönheitsidealen nicht folgen mag oder einfach anders ist, der ist doch deshalb nicht unattraktiv oder nichts Wert.
Für die Kinder der hässlichen Fünf zum Beispiel sind sie die besten, kuscheligsten, schönsten, liebsten Eltern.
*
Julia Donaldson beginnt ihre Geschichte mit den Schönheiten unter den Tieren, die Axel Scheffler sehr realistisch illustriert genau wie die Stimmung mit der aufgehenden Sonnen.
In dieser scheinbar so harmonischen Sequenz sehen wir ein Tier , das der Geschichte zu folge die Optik stört.
Wer sich das Bild ansieht wird verwundert sein. Hier stört wirklich nichts. Alles Tiere Afrikas und doch soll ein Tier nicht hinein passen?
"So gemein!", sagen unsere Lesekinder, wie sich Löwe, Nashorn & Co über das arme Gnu lächerlich machen. Das Gnu, das stimmt auf die Geheinheit der anderen ihr eigenes Lied über seine Hässlichkeit an.  Gleich  darauf kommt noch dein Tier, das viel hässlicher  ist, so behauptet er es zumindest von sich selbst als sei ein Wettstreit ausgebrochen wer der Hässlichste ist, doch sie streiten sich nicht sondern ziehen gemeinsam des Weges wieder mit einem Lied über die Hässlichkeit auf ihren Lippen.  Das beobachtet von oben ein, wie er meint noch Hässlicherer. Aus den Hässlichen zwei werden die hässlichen Drei. Aus Drei werden Vier und am Ende die hässlichen Fünf.
Doch auch die Hässlichen sind nicht allein, haben Kinder, die sie lieben, die lauter tolle Dinge an ihren Eltern finden und so stimmen sie zum Schluss ein Lied an in dem sie zeigen wie schön die Hässlichen doch eigentlich sind.
*
Eine wunderbare Geschichte, die kein bisschen hässlich ist.
Mit wunderschönen Bildern die auch kein bisschen hässlich sind.
*
Zum Abschluss des Buches wendet die Autorin sich noch mit einer Frage an ihre Leser.
"Welche afrikanischen Tiere würdest du auf einer Safari am liebsten kennenlernen?!
 Wir sehen jede Menge Tiere alle begleitet von ihrem Namen und unterteilt in 4 Gruppen. Natürlich den "hässlichen Fünf" aber auch den "scheuen Fünf" wie Erdferkel und Löffelhund, dann noch die "kleinen Fünf" dazu zählen unter anderem der Nashornkäfer und der Rüsselspringer, ja und dann haben wir auch noch die legendären "Big Five"( großen Fünf).
Unsere Lesekinder hatten da so ihre ganz eigenen Meinungen und ich bin mir sicher alle, die dieses Buch gelesen haben werden eine ganz bunt gemischte Auswahl treffen.
*
Das ist übrigens auch eine wunderbare Gelegenheit mit den Kindern ins Gespräch zu kommen. Zum einen wieso sie welche Tiere auswählen und zum anderen welche der Tiere sie überhaupt kennen.
Ein Kindergarten hat dieses Buch zum Anlass genommen wieder einmal einen Besuch im Zoo zu machen.
Thema: "Sind die hässlichen Fünf wirklich hässlich?"
Die Kinder haben die Fünf vor Ort gezeichnet, fotografiert und im Kindergarten später eine tolle Collagenwand  2,20m hoch 5m breit)  mit all ihren Eindrücken gestaltet.
*
Unsere Lesekinder sind sich einig.
Dieses Buch wird ein Lieblingsbuch.
Ihres ist es bereits, denn die Geschichte ist nicht nur toll sondern auch die Bilder und was unsere Kinder besonders lieben sind die herrlichen Reime in denen erzählt wird.
Als Vorleser kann ich dem nur beipflichten.
Sie fließen wunderbar leicht von den Lippen übernehmen direkt die Führung und leiten uns so in ihrem Tempo dynamisch, quirlig, lebendig mit viel Gefühl und guter Laune durch die Handlung.
*
"Schade, das es schon zu Ende ist!"
sagte der kleine Joshua


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar
Seit 15 Jahren macht "Der Grüffelo" von Axel Scheffler und Julia Donaldson jetzt schon Kinderherzen froh und zu diesem Jubiläum möchten wir ihn zusammen in einem Leseabenteuer neu- oder wiederentdecken. Doch nicht nur der Grüffelo selbst feiert Geburtstag, auch "Das Grüffelkind" wird 10 Jahre alt! Wir gratulieren ganz herzlich und stürzen uns feierlich mit euch in ein Abenteuer ...

Mehr zum Buch:
Der große Wald ist voller Gefahren. Da ist es gut, wenn man einen starken Freund hat. Und wenn man keinen hat, erfindet man sich eben einen.

Die kleine Maus ist unterwegs im Wald und alle scheinen es gut mit ihr zu meinen. Der Fuchs lädt sie zur Götterspeise ein, die Eule bittet zum Tee und die Schlange zum Schlangen-Mäuse-Fest. Aber die Maus hat immer schon eine Verabredung: mit ihrem Freund, dem schrecklichen Grüffelo. Den hat sie sich zwar nur ausgedacht, aber wenn sie ihn ihren Möchte-gern-Gastgebern beschreibt, wollen die doch lieber alleine speisen. Der Grüffelo ist ein praktischer ausgedachter Freund! - Doch dann taucht er auf einmal wirklich auf, und sein Lieblingsschmaus, sagt er, ist Butterbrot mit kleiner Maus. Das ist nicht so praktisch. Aber was eine clevere kleine Maus ist, die lehrt auch einen Grüffelo in echt das Fürchten.

Altersempfehlung: ab 4 Jahren

Webseite zum Buch | Der Grüffelo auf Facebook

Möchtet ihr euch gemeinsam mit euren Kindern, Enkeln, Geschwistern, eurer Kindergartengruppe etc. in den Wald des Grüffelo begeben und ein spannendes Leseabenteuer erleben? Dann könnt ihr euch jetzt als Leseabenteurer für 25 Exemplare von "Der Grüffelo" aus dem Beltz & Gelberg Verlag bewerben!

Was ist das LovelyBooks Leseabenteuer?
Das Leseabenteuer ist eine Leserunde für Kinder und ihre Eltern, in der es einige Aufgaben zu bearbeiten gilt. Dazu gehören ein Quiz, die von den Eltern zu verfassende Rezension sowie einige kreative Aufgaben für die Kinder. Die Aufgaben können in beliebiger Reihenfolge bis zum 16. November bearbeitet werden. Jede bearbeitete Aufgabe wird mit einem Grüffelohauer belohnt. Für die Teilnahme erhalten alle Kinder eine Urkunde von uns, auf der die Anzahl der gesammelten Grüffelohauer vermerkt wird.

Unter allen, die bis zum 16. November die Aufgaben erfüllt haben gibt es neben der Urkunde außerdem noch die Chance, eins von 5 Exemplaren von "Das Grüffelokind" zu gewinnen. Die Bücher werden nach dem 16.11.2014 verlost.

Ganz viel Spaß beim Leseabenteuer!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 459 Bibliotheken

auf 24 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks