Alarich: Vom Beginn der Völkerwanderung bis zur Plünderung Roms

Cover des Buches Alarich: Vom Beginn der Völkerwanderung bis zur Plünderung Roms (ISBN:9783656548218)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Alarich: Vom Beginn der Völkerwanderung bis zur Plünderung Roms"

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Altertum, Note: 1,7, Technische Universität Dresden (Geschichte), Veranstaltung: Die Goten und das Römische Reich, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Ich habe mich entschlossen, diese Arbeit zu publizieren, da ich ein äußerst positives Feedback erhalten habe. Der Professor hätte mir gerne eine bessere Note gegeben, er konnte jedoch nicht über den formalen Fehler hinwegsehen, dass ich hinter Fußnoten und Literaturnangabe keine Punkte gesetzt habe. Die Arbeit wurde von mir überarbeitet und verbessert! , Abstract: Alarich!? Jeder Laie, der sich etwas mit antiker Geschichte auskennt, dürfte mit Sicherheit schon§einmal etwas von Alarich I. gehört haben oder zumindest wissen, dass die ewige Stadt§Rom, das Symbol römischer Machtansprüche, Anfang des 5. Jahrhunderts geplündert§worden ist. Gegenstand dieser Seminararbeit ist die Geschichte des balthischen Adligen§Alarich und seiner Goten , dessen Bemühungen, im römischen Reichs Fuß zu fassen,§zwar mit der Plünderung Roms vorerst scheiterten, dann aber in der Gründung des§Tolosanischen Westgotenreiches 418 mündeten.§Über die Geschichte der Westgoten und ihrem großen Anführer Alarich existieren keine§Darstellungen von gotischen Zeitzeugen. Alle Quellen, die uns zur Verfügung stehen,§sind entweder übertrieben religiös determiniert oder durch die römische Sichtweise auf§die wilden Barbaren eingefärbt. Vom christlichen Befreier bis hin zum verrückt§gewordenen Wilden können wir alles über die Person Alarichs lesen.§Dieser Arbeit liegt neben vielfältiger Sekundärliteratur, die sich mit Alarich§selbst, den Westgoten oder allgemein der Geschichte der Spätantike beschäftigt, auch§zwei der wichtigsten spätantiken Quellen für dieses Thema zu Grunde. Das sind, das§sechsbändige Werk des griechischen Historikers Zosimos (lat. Zosimus) Neue§Geschichte und die Gotengeschichte des römischen Geschichtsschreibers Jordanes.§Jedoch sollten wir besonders von Jordanes nicht zu viele Erkenntnisse erwarten. Seine§Historiographie lässt acht Jahre, unmittelbar vor der Plünderung Roms außer Acht und§sieht die Vorkommnisse eher als Manifestierung der gotischen Herrschaft. Der Alarich§des Zosimos hingegen ist weniger ein eigenständiger Führer, der nach großer Macht§strebt, als mehr ein Instrument römischer Macht. Auch kanalisiert der§Geschichtsschreiber durch seine Alarich-Figur die Meinung, dass Rom durch die§Abkehr vom alten Götterglauben den Goten zum Opfer fiel. Zosimos konnte seine§Historiographie aus unbekannten Gründen auch nicht fertig stellen. [...]

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783656548218
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:28 Seiten
Verlag:GRIN Verlag
Erscheinungsdatum:11.12.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks