Axioti Melpo Kadmo

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kadmo“ von Axioti Melpo

Kadmo (1972) ist der Schwanengesang von Melpo Axioti (1903-1973). In diesem kleinen, aus 13 Geschichten bzw. Kapiteln bestehenden Roman, spricht die Erzählstimme vom Kummer und der Sorge einer Frau im Exil um ihre Muttersprache und ihre Erinnerung. Der Roman ist zugleich eine Wanderung durch das Europa der Nachkriegszeit bzw. durch das Leben und Werk der Autorin: durch ihre Kindheit auf Mykonos und ihre Jugend in Athen vor dem 2. Weltkrieg, durch ihr erstes Exil in Paris 1947, wo sie sich mit den wichtigsten Intellektuellen der Zeit austauschen konnte, später, ab 1950, durch ihr zweites Exil in diversen Ländern des Ostblocks (Polen, Bulgarien, DDR) und anschließend durch die Rückkehr nach Griechenland 1965. Dabei zieht sie eine Bilanz ihres literarischen Schaffens – Axioti, obwohl als Kommunistin dem Sozialistischen Realismus verpflichtet, gilt als wichtige Vertreterin experimenteller literarischen Formen.
Hauptstränge dieses Werkes sind die europäische Politik und Ideengeschichte des 20. Jahrhunderts bzw. die Erinnerungskultur, das Altern und der Tod sowie die Möglichkeiten ihrer literarischen Darstellung. Aus dieser Perspektive erscheint der Titel als ein sprechender: Der unübliche Name »Kadmo« ist dem Vornamen der Autorin (Melpo) ähnlich und zugleicht eine deutliche Anspielung auf den mythischen Kadmos, der sich auf die Suche nach seiner geraubten Schwester Europa machte, dabei das phönizische Alphabet nach Griechenland (und damit nach Europa) brachte und Theben, Schauplatz der wichtigsten griechischen Tragödien, gründete.

Stöbern in Romane

Die erstaunliche Familie Telemachus

Unkonventionelle, z.T., tragische, aber auch humorvolle Geschichte über eine Familie und ihren Umgang mit ihren abenteuerlichen Talenten

schnaeppchenjaegerin

Olga

Emotionslos und hölzern erzählt

Rosebud

Der Weg des Bogens

Lehrreich. Aufschlussreich. Schön illustriert.

LitteraeArtesque

Mein Herz in zwei Welten

Eine schöne und humorvolle Geschichte. Ich habe die Reihe geliebt und bin froh, dass sie fortgesetzt wurde. Habe mit Lou immer mitgefiebert.

SteffiFeffi

Wie die Stille unter Wasser

Wieder ein tolles Buch der Romance Elements Reihe. Man liest ohne Unterbrechung, bis die letzte Seite auch gelesen wurde.

Kuhni77

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Eine sehr interessante Geschichte!

Vanessa_Noemi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks