Aya Fumio

 3 Sterne bei 3 Bewertungen

Neue Bücher

Cover des Buches Ich will dich weinen sehen 03 (ISBN: 9783963589447)

Ich will dich weinen sehen 03

 (1)
Erscheint am 21.05.2021 als E-Book bei Altraverse GmbH.
Cover des Buches Ich will dich weinen sehen 02 (ISBN: 9783963589430)

Ich will dich weinen sehen 02

 (1)
Erscheint am 21.05.2021 als E-Book bei Altraverse GmbH.
Cover des Buches Ich will dich weinen sehen 01 (ISBN: 9783963589423)

Ich will dich weinen sehen 01

 (1)
Erscheint am 21.05.2021 als E-Book bei Altraverse GmbH.

Alle Bücher von Aya Fumio

Cover des Buches Ich will dich weinen sehen 03 (ISBN: 9783963589447)

Ich will dich weinen sehen 03

 (1)
Erscheint am 21.05.2021
Cover des Buches Ich will dich weinen sehen 02 (ISBN: 9783963589430)

Ich will dich weinen sehen 02

 (1)
Erscheint am 21.05.2021
Cover des Buches Ich will dich weinen sehen 01 (ISBN: 9783963589423)

Ich will dich weinen sehen 01

 (1)
Erscheint am 21.05.2021

Neue Rezensionen zu Aya Fumio

Cover des Buches Ich will dich weinen sehen 03 (ISBN: 9783963583087)AliceNoWonders avatar

Rezension zu "Ich will dich weinen sehen 03" von Aya Fumio

Eine süße Geschichte
AliceNoWondervor 3 Monaten

Zusammenfassung: Yoh hat sich in ihrer Schule das Image einer guten Schülerin aufgebaut. Eines Tages ist sie alleine im Kino und eine weitere Person aus ihrer Klasse gesellt sich in den Raum: Hana, die in der Schule als typische Schlägerin bekannt ist. Zu Yohs Überraschung erwischt sie Hana am Ende des Films dabei, wie sie hemmungslos weint. Das hat Yoh von der Rebellin nicht erwartet. Eine angenehme Überraschung. Da Yoh es nicht mit ansehen kann, gibt sie Hana ein Taschentuch und auch, wenn sie ihr gesagt hat, dass sie es ihr nicht zurück geben braucht, tut Hana das in der Klasse. Dazu kommt noch, dass sie Yohs Film AG beitritt. Die liebe Schülerin kann nicht nein sagen und somit ist sie gefangen zwischen "Ich muss mein Image bewahren" und "ich muss auf Hana aufpassen."


Meine Meinung:

Die Zusammenfassung beruhrt vermehrt auf den ersten Band. Im Laufe der Bände geht es eher darum das Yoh sich zu Hana hingezogen fühlt und sie Angst hat ihr davon zu erzählen. Ich fand "Ich will dich weinen sehen" als einen süßen Manga für zwischendurch. Wie bei vielen anderen Yuri Mangas geht es darum, wie eine Person sich über ihre Gefühle zu der anderen bewusst wird und damit umgeht. In dem Fall Yoh zu Hana. Es gibt noch ein kleines Nebenpairing mit ihren beiden Freundinnen Aoi und Miu. Damit haben wir auch die vier Hauptpersonen in der Geschichte.

Allgemein fand ich ist die Geschichte was süßes für Zwischendurch. Es hat mich jetzt nicht umgehauen, war aber auch nicht schlecht. Die Zeichnungen fand ich schön, nur finde ich die auch nicht besonders. Zwei kleine Sachen haben mich "gestört" zum einen das "Girls Love 16+" es gibt nur ein Bild, wo ich sagen würde, dass es etwas Ecchi ist. Ansonsten fand ich das der Manga eher leichte Kost ist und auch für jüngere zu lesen. Es ist eher Shojo-Ai als Yuri. Und das es leider nur in dem ersten Band ein großes Bild am Anfang gibt.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ich will dich weinen sehen 02 (ISBN: 9783963581823)vanessaaaxxs avatar

Rezension zu "Ich will dich weinen sehen 02" von Aya Fumio

Ich will dich weinen sehen
vanessaaaxxvor 2 Jahren

Nachdem ich Band 1 gelesen hatte und ich gehofft hatte, dass sich die Story noch etwas weiter entwickelt, habe ich nun Band 2 gelesen und möchte meine Meinung mit euch teilen. Diese Reihe ist übrigens meine erste Girls Love Reihe die ich lese. NACHFOLGENDES KÖNNTE MINIMALE SPOILER ZUM ERSTEN BAND ENTHALTEN, JE NACH DEM WIE VIEL MAN VORHER WISSEN MÖCHTE.

Im ersten Band haben wir die gute Schülerin Yoh kennengelernt, die sehr darauf achtet was andere von ihr halten und eher für sich ist & Hana, die auf die anderen Mitschüler eher schroff und etwas bedrohlich wirkt. Die beiden begegnen sich im Kino und Yoh bemerkt eine andere, emotionale Seite an Hana. Ab dieser Begegnung entwickelt sich eine Freundschaft und wir lernen Yoh’s und Hana’s Charakter kennen.

Bevor ich jetzt auf den zweiten Band zu sprechen kommen, möchte ich noch kurz erwähnen, dass mich der Titel in Kombination mit dem Klappentext erst etwas verwirrt hat. Ich habe erst in eine ganz andere Richtung der Handlung gedacht. Ich finde es geht zwar darum, dass Yoh Hana weinen sehen möchte, aber das ist irgendwie nicht die Haupthandlung, das ist für mich eher Nebensache. Zwar weint Hana öfters mal aber so unbedingt möchte Yho das, finde ich, gar nicht sehen.

Im zweiten Band verbringen die zwei Mädchen immer noch viel Zeit zusammen. In diesem Band werden nun mehr die Gedanken und Gefühle von Yoh thematisiert, die sich sichtlich Sorgen darum macht, was sie für Hana fühlt. Auch wird in diesem Band mehr auf die Freundinnen Miu und Aoi eingegangen, die in diesem Band öfter mit den beiden zu tun haben. Aoi’s Gefühle werden deutlich gemacht und das kommt sehr gut rüber. Genau solche Gefühle kenne ich auch und ich würde mich genau so fühlen an ihrer Stelle und auch solche Gedanken haben.

Ich habe gehofft, dass in diesem Band etwas mehr Handlung geschieht aber irgendwie ging es langsam voran und so viel Entwicklung habe ich nicht gesehen. Ich hoffe auf einen dritten Band, in dem endlich mal etwas passiert. Schon im ersten Band fand ich diesen Aspekt etwas schade. Dennoch konnte ich der Handlung gut folgen bis auf ein paar Ausnahmen, die es aber auch in Band 1 gab, da ich manchmal nicht wusste, zu wem die Sprechblase gehört. Nach erneutem Lesen habe ich es dann aber zu ordnen können (denke ich).

Die Leseempfehlung ab 16 verstehe ich nicht so ganz, da wie im ersten Band gar nichts „schlimmes“ passiert. Der Klappentext verrät nicht viel, lässt aber vermuten in welche Richtung die Handlung geht.

Den Zeichenstil finde ich sehr schön. Die Seiten sind in schwarz-weiß und die Charaktere sind einfach gezeichnet. Was die Charaktere denken und fühlen kommt durch die Zeichnungen sehr gut rüber. Ich konnte mich durch die Zeichnungen gut in die Handlung einfinden. Das Cover wiederum finde ich nicht so berauschend.

Es gab lustige Szenen, mal langweiligere aber trotzdem wollte ich den Manga nicht aus der Hand legen. Band 3 werde ich mir holen, denn ich möchte wissen wie die Reihe endet.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ich will dich weinen sehen 01 (ISBN: 9783963581816)Kathaaxds avatar

Rezension zu "Ich will dich weinen sehen 01" von Aya Fumio

Geschmackssache
Kathaaxdvor 3 Jahren

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Bei diesem Manga hat mich wirklich der Klappentext angesprochen. Aber leider konnte mich der Manga nicht so beeindrucken. Ich konnte mich einfach nicht mit der Story anfreunden. Man lernt die beiden Protagonisten Yoh und Hana kennen. Yoh ist die Streberin und beliebt bei ihren Mitschüler, während Hana eine Schulschwänzerin ist und auch einen schlechten Ruf hat. Beide könnten unterschiedlicher nicht sein. Doch als Yoh Hana im Kino weinen sieht, fasziniert sie das so sehr, das sie Hana nochmal weinen sehen möchte. Ist das der Beginn einer Freundschaft?

Mit Yoh und Hana als Charakter konnte ich mich schnell anfreunden. Yoh war beliebt in ihrer Klasse, dennoch möchte sie alleine sein. Alleine kann sie allerdings in der Film AG sein, den keiner der Mitglieder taucht dort überhaupt auf. Dort genießt Yoh die Ruhe mit einem Film nach dem anderen. Hana ist dagegen die Rebellin. Sie schwänzt sehr oft die Schule. Aber seit dem Tag, an dem sie im Kino war und Yoh gesehen hat, taucht sie auch öfters in der Schule auf. Dabei tritt sie ebenfalls der Film AG bei, was bei Yoh nicht sofort auf zustimmung trifft. Yoh versucht auch mit allen mitteln Hana aus dem Weg zu gehen, den sie befürchtet das wegen Hana ihren Ruf den Bach runter geht. Aber trotzdem ziehen sich beide immer wieder gegenseitig an. Yoh erkennt auch schnell, das Hana auch eine liebevolle Art hat. Ich fand beide Charakter authentisch, auch wen Yoh etwas Oberflächlich war. Hana empfand ich dagegen nicht so rebellisch, sondern eher als normale Schülerin, die gerne mal etwas Faul ist. Aber sie war wirklich liebevoll und freundlich.

Der Zeichenstil war auch sehr liebevoll und detailreich. Das einzige was mir nicht zugesagt hat, war der Sinn der Story. Es ging auch hauptsächlich darum, das Yoh sehen wollte wie Hana weint. Kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Aber da es auch noch andere Nebenstorys gibt, konnte ich den Manga mit einem Zug durchlesen. Dieser Manga ist wirklich Geschmackssache und deshalb kann ich den Manga denen weiterempfehlen, dem so eine Story auch wirklich gefällt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks